Thore Hammer-Hansen: Auf den Spuren des Vaters

479
Thore-Hammer-Hansen Jockey
Thore-Hammer-Hansen Jockey
100  Euro Bonus

Der Rennsport wurde ihm in die Wiege gelegt, doch längst hat sich Thore Hammer-Hansen (19) selbst einen Namen im Rennsattel gemacht. Der Sohn des Dänen Lennart Hammer-Hansen (Trainer in Iffezheim, zuvor in 1.015 Rennen als Jockey erfolgreich) zählt zu den hoffnungsvollsten Nachwuchsjockeys in England. Natürlich ist er ein besonders interessanter Partner von RaceBets und wird daher regelmäßig auf dem Blog über unterschiedliche Themen auf dem Turf berichten.

Thore und Lennart Hammer-Hansen
Thore und Lennart Hammer-Hansen 31.08.2017 in Baden-Baden.

Seit 2018 liegen die Schwerpunkte des jungen Reiters in England, genauer gesagt in Collingbourne-Duces, rund 20 Minuten von Lambourn entfernt, wo nach Newmarket die zweitgrößte Trainingszentrale in England liegt. Hier ist Thore Hammer-Hansen am Renommier-Stall von Richard Hannon junior beschäftigt, dem Nachfolger des legendären Richard Hannon senior.

Im Januar 2018 erhielt er die Lizenz, im Mutterland des Rennsports Rennen zu reiten, regelmäßig ist er seither auf der Erfolgsspur, sogar schon in einem großen Handicap in Sandown am Renntag um die Eclipse Stakes.

Dass England seine neue Heimat wurde, lag an den guten Kontakten seines Vaters Lennart, der ein entscheidender Mentor für Thore Hammer-Hansen ist. Denn durch die Bekanntschaft mit William Buick, ebenfalls einem gebürtigen Dänen, kam er auf die Idee, es bei Richard Hannon oder Andrew Balding zu versuchen. Thore gab einem Versuch bei Hannon den Vorzug, da bei Balding zahlreiche andere Lehrlinge schon arbeiteten und an eine Lizenz erst zu einem späteren Zeitpunkt zu denken gewesen wäre. Bereut hat er es nie und startete im September 2017 die Jockey-Lehre an diesem Top-Quartier.

Hurricane Harry siegt unter Thore Hammer-Hansen
Hurricane Harry siegt unter Thore Hammer-Hansen am 28.05.2017 in Baden-Baden.

Vorausgegangen war ein Leben in Iffezheim, dem badischen Renndorf, in dem sein Vater rund 20 Pferde vorbereitet. Hier ging Thore Hammer-Hansen auch zur Schule und stieg natürlich für ihn im Training und im Rennen in den Sattel. Am 4. April 2017 war in Krefeld auf Selina Ehls Hurricane Harry der erste Treffer fällig.

„Ich kann mir nichts anderes vorstellen, als mit Tieren draußen an der frischen Luft zu arbeiten. Um beruflich als Reiter weiterzukommen, habe ich den Schritt nach England gewählt“, sagt Thore Hammer-Hansen, der immer mal wieder zu Meetings in Iffezheim in die alte Heimat zurückkehrt, wenn es sein aktueller Job zulässt.

Hier bei Richard Hannon in England sind rund 300 Pferde stationiert, es gibt also genug zu tun für Thore, der auch einen eigenen Agenten beschäftigt hat, der ihm Ritte für andere Ställe besorgt. Allein wäre das nicht machbar, denn aufgrund der vielen Renntage auf der Insel kommt man oft erst spät nach Hause.

Thore Hammer-Hansen
Thore Hammer-Hansen im Portrait am 29.07.2018 in München.

Großes Ziel von Thore Hammer-Hansen ist das Lehrlingschampionat in England, wo mehr Pferde auch viel mehr Möglichkeiten bedeuten, auch wenn er dafür morgens um 5:30 Uhr aufstehen muss, wenn andere in seinem Alter noch selig schlafen. Fit ist er in jedem Falle, denn Gewichte von knapp über 50 Kilo sind kein Problem für ihn, wobei der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio natürlich nicht fehlen darf. Den Namen Thore Hammer-Hansen sollte man sich für die Zukunft merken.

Jetzt zu RaceBets

Thore Hammer-Hansen: Auf den Spuren des Vaters
5 (100%) 2 Stimme[n]
100  Euro Bonus