fbpx
Jetzt zu RaceBets
Start Turfteufel

Turfteufel

Nika ist vielen eher bekannt unter dem Synonym “Turfteufel”. Sie schreibt für uns jede Woche faszinierende Artikel und Erlebnisse aus einer ganz persönlichen Sichtweise. Ihre Artikel erfreuen nicht nur die Profis im Galopp-Rennsport, sondern auch die Amateure und Pferdebegeisterten unter uns. Wenn Sie mehr über Nika erfahren wollen, finden Sie sie auf der Rennbahn, in Ihren Büchern oder auf der Webseite Arschlochpferd.de

Diana Nachschau

Hach, was war das schön. Bei strahlendem (und mal nicht ganz so prasselnd heißem) Sonnenwetter wurde gestern die Diana gelaufen und ihre Siegerin gekürt. Die für mich ja hätte nicht besser sein können, ist Well Timed natürlich eine Schlenderhanerin in Ullmann Verkleidung. Vier Starts dieses Jahr, vier Siege und ich bin mir leider fast sicher, dass wir nicht mehr...

Das Vollblut und die Mode

Mode ist so ein Problem - und damit meine ich nicht die Damen mit Hut, oder irgendwelche Klamöttchen, die man bei den Rennbahngängern entdeckt - nein, ich meine die Mode, der das Vollblut unterliegt. Mode ist ein Grund, sehr viel Geld für ein Pferd zu verlangen (und zu bekommen), Mode ist aber auch ein Grund, solche Pferde gar nicht...

Beijing Jockey Club

Turfteufel Beijing Jockey Club
Ich komme gerade frisch aus China wieder. Und wie es eben so ist - da wo ich bin, gucke ich natürlich auch, ob es eine Rennbahn gibt. Manchmal habe ich Glück - manchmal habe ich Pech. Und manchmal stößt man auf merkwürdige Geschichten. Wie die des Beijing Jockey Clubs. Allerdings ist die Geschichte...

Die Frau im Rennsport

Eigentlich bin ich gar nicht so jemand, der überall das “in” dranhängen muss, weil Gleichberechtigung der Shit ist. Ich mache das jedenfalls nicht an Worten sondern an Taten fest. Und Unisex Toiletten brauche ich jetzt auch nicht. Halten wir also fest: Ich bin weder eine verkrampfte Feministin, noch bin ich die brave Hausfrau. Sondern ich erwarte, dass manche Dinge...

Die Startmaschine

Ein Mystierum um das sich Legenden und Gerüchte ranken, die wilder nicht sein könnten. Und es sind viele Reiter schrecklich neugierig. Wie ist das denn so, mit dieser … Startmaschine? Eigentlich ist es total unspektakulär. Wir haben zu Anfang mit den Kleinen einfach zwei Stäbe in den Boden gesteckt und sind mit denen hindurch – damit die verstehen, dass man...

Turfteufel „Familienrenntag“

Renntage können sehr unterschiedlich ausfallen. Es kommt nämlich ganz drauf an, in welcher Funktion man da ist. Als Aktiver, der noch zwei Pferde zu führen hat, ist ein Renntag je nach Pferd Arbeit oder sehr coole Arbeit, wenn man mit stolz geschwellter Brust seinen Crack durch den Führring bringt und sagen kann: „Guckt ihn euch an.“ Hat man ein semi-nettes...

Das Vollblut – ein Sensibelchen?

Nichts hört man ja häufiger, als Reiter, die behaupten, man müsse besonders fein reiten für ein Vollblut. Die sind ja sensibel. Sensibel ist ein Wort, das eher negativ behaftet ist. Sprintet gleich los, wenn es sich erschreckt, ist ständig krank, braucht ne Decke, muss man hätscheln wie eine Topfpflanze. Ungefähr so ist "sensibel" bei Reitern definiert, und das ist...

Rennpferde sind schnell…

... oder vielmehr: Sie sind so schnell, wie sie wollen. Darüber muss ich heute mal referieren, denn schnell ist ja immer relativ. Rennpferde gehen nicht grundsätzlich jedes Mal Vollgas. Wäre ja auch schön dämlich, denn dann könnte man die nicht anständig trainieren und kontrolliert ein Rennen reiten (so mit zulegen beim Finish) wäre auch sehr schwer, wenn die vorher...

Mein Rennpferd, dein Rennpferd

Liebe Nichtgaloppermenschen: Ihr müsst heute stark sein. Denn ihr könnt ein Rennpferd haben, oder ein "Rennpferd". Ich weiß, dass ihr furchtbar gerne mit Sachen angebt (so wie alle Reiter), für die ihr gar nichts könnt. So was wie Abstammung oder Rennerfolge, in die ihr garantiert nicht involivert wart. Ich bin dann immer ganz erstaunt, sonst gibt es immer das...

Was gab’s denn so am Wochenende?

Den Winterfavoriten natürlich! Und der hieß Noble Moon und war der Schnellste im Feld. Schön geritten, schön anzusehen, gibt es nix zu meckern. Nein, Mecker gab es davor. Fürs vierte Rennen, in dem offensichtlich nur ein einziger Jockey den Fehlstart bemerkte und anhielt. Was ist das aber auch für ne Regelung, da jetzt keine Männlein mit Flaggen hinzustellen, die...