GRADE 1 – $600,000 ALABAMA STAKES in SARATOGA

USA Highlight
RaceBets Million

von Jeremy Plonk

Unser Rennen der Woche findet in Saratoga statt. Es geht um das mit 600.000 Dollar dotierte Gruppe 1-Rennen Alabama Stakes und somit um das zehnte Rennen der Karte. Neun Stuten laufen über 2000 Meter. Als Favoritin gilt Dunbar Road, doch es gibt Alternativen.  Trainer Chad Brown dominierte im Arlington Park in der  Vorwoche am Arlington Millions Day. Er trainiert auch Dunbar Road.

Direkt zu den Alabama Stakes

Fakten zum Rennen:

Schnellste Siegerzeit – 2:00:80 von Go For Wand im Jahr 1990

Größter Vorsprung eines Siegers – 16 Längen

Erfolgreichste Jockeys – Jorge Velasquez, Jerry Bailey und Mike Smith (5 Siege)

Erfolgreichster Trainer –Sunny Fitzsimmons (8 Siege)

2018 Alabama Stakes

Die 2018 Alabama Stakes wurden von Eskimo Kisses gewonnen. Jockey Jose Ortiz ritt die Stute. Es war Jose Ortiz’ zweiter Erfolg in Serie in den Alabama Stakes. Diesmal sitzt er auf der Favoritin Dunbar Road und kann zum Serientäter werden. Die Quote von Eskimo Kisses war recht hoch im letzten Jahr, es blieb der einzige Gruppesieg ihrer Karriere.

Trainer George Weaver über die zweite Favoritin Point of Honor:

“In den letzten vier Wochen gefiel sie mir im Training gut, wir sind zufrieden mit ihr. Sie ist nicht schwierig zu trainieren, gefällt schon das ganze Jahr. Saratoga mag sie, aber sie mochte es auch in Florida und in Kentucky. Dieses Rennen hatten wir seit Monaten als ihr Ziel auserkoren. Es liegt nun an ihr und der Jockey muss heraus finden, wie er alles am besten angeht. Letztes Mal wurde sie Zweite in den Oaks. Sie sollte es diesmal packen, wir sind optimistisch und freuen uns auf das Rennen.”

Eskimo Kisses
Eskimo Kisses, Alabama Stakes 2018

Die Einleitung:

Es gibt viel Aufmerksamkeit für Del Mar’s Gruppe 1-Rennen Pacific Classic am Samstag, aber einfacher einzuschätzen sind die Alabama Stakes in Saratoga. Das macht das Wetten leichter und erfolgsversprechender. Es ist ein Tag der Stuten, auch im Rahmenprogramm mit den Smart N Fancy Stakes der Sprinterinnen und dem ausgeglichen besetzten Gruppe 2-Grasbahnrennen Lake Placid Stakes.

Auf das Feld in der Tiefe geschaut:   

Gruppe 2-Siegerin DUNBAR ROAD gewann die Mother Goose in Belmont. Die mehrfache Gruppe 3-Siegerin LADY APPLE war Dritte in den Kentucky Oaks (Gruppe 1), knapp vor CHAMPAGNE ANYONE, die zuvor das Gruppe 2-Rennen Gulfstream Oaks gewann.

Dunbar Road
Dunbar Road, Louisville, Kentucky, 30.04.2019, Foto: TT

STREET BAND wurde Gruppe 2- und Gruppe 3-Siegerin in den Fair Grounds Stakes und den Indiana Oaks. Die Gruppe 1-platzierte POINT OF HONOR nimmt Revanche an ULELE, der sie kürzlich in einem Gruppe 2-Rennen unterlag.

OFF TOPIC ist ebenfalls auf höchstem Level platziert. Dieses Rennen bietet also viele Chancen, nur die Kentucky Oaks-Siegerin Serengetti Empress und Guarana, Heldig der Coaching Club American Oaks, fehlen.

Tempo: 

Über 2000 Meter ist es sehr wahrscheinlich, dass ULELE und LADY APPLE an die Spitze streben, so wie in den Iowa Oaks. Frühes Tempo ist zu erwarten, wie allgemein bei dieser Strecke, aber man sollte beachten, dass die am stärksten eingeschätzten Pferde von etwas weiter hinten kommen. Sie werden die Führenden nicht ziehen lassen.

Unsere Einschätzung: 

DUNBAR ROAD ist derzeit klar favorisiert, was zu vielen Einsätzen von Favoritenwettern führen wird, auch wegen Chad Brown. Fast wäre sie ungeschlagen, war bei ihrer einzigen Niederlage nur eine halbe Länge zurück. Immer stand sie niedrig am Toto.

Dunbar Road
Dunbar Road

CHAMPAGNE ANYONE blieb nicht weit hinter ihr in den Gulfstream Park Oaks, aber die Distanz ist eine andere, auch das Resultat sollte somit anders sein. DUNBAR ROAD ist eine sehr fähige Starterin und für sie spricht, dass die starke Trainingsgefährtin Guarana das Rennen auslässt. Davon ausgehend, dass DUNBAR ROAD in den zur Gruppe 2 gehörenden Mother Goose Stakes nicht viel schlug, könnte die Quote vielleicht etwas zu niedrig sein.

Point of Honor
Point of Honor

POINT OF HONOR war in all ihren fünf Rennen nach offiziellen Messungen sehr schnell. Sie gibt nie auf, lief letzten Monat auch gegen die starke Guarana auf Saratoga Dirt in den CCA Oaks als Zweite sehr gut. Zuvor in den Black-Eyed Susan Stakes gefiel sie ebenfalls sehr, mehr als der Richterspruch besagt. Sie stammt von Curlin aus einer Bernardini-Stute. 2000 Meter wird sie können, gerade in Saratoga.

Lady Apple
Lady Apple, Louisville, 27.04.2019, Foto: TT

LADY APPLE und ULELE waren 1/2 auf der speedfreundlichen Bahn von Prairie Meadows in den Iowa Oaks. Dass es ULELE nicht gelang, LADY APPLE abzuschütteln, stimmt nachdenklich, was die 2000 Meter am Samstag betrifft. Man kann ULELE respektieren, aber die Iowa Oaks waren ihre beste Chance.

Point of Honor mit Javier Castellano (8) und Ulele mit Joel Rosario
Point of Honor mit Javier Castellano (8) und Ulele mit Joel Rosario, Pimlico, 17.05.2019, Foto: TT

LADY APPLE überzeugte nur zweimal in ihrer Karriere nicht, beide Male im Sommer in Saratoga. Dreijährig ist sie sehr konstant, vielleicht liegt es an der Entwicklung und weniger an der Bahn. Nachkommen von Curlin haben oft diese Phasen. Die Mama mochte es hier. Man darf von einer besseren Leistung als im letzten Sommer ausgehen.

Champagne Anyone mit Chris Landeros
Champagne Anyone mit Chris Landeros, Gulfstream Park, 30.03.2019, Foto: TT

CHAMPAGNE ANYONE ist vom Tempo unabhängig und das wird in diesem Rennen helfen. Die anderen Pferde laufen nämlich alle sehr ähnlich. Man kann aber den Eindruck bekommen, dass die Distanz nicht ideal ist. Sie gab – egal ob es gegen  Guarana ging oder nicht – ein wenig zu schnell nach in den Coaching Club American Oaks.

Street Band
Street Band, Churchill Downs, 28.04.2019, Foto: TT

STREET BAND hat bei ihren fünf Starts mal sehr überzeugt und mal enttäuscht. Natürlich war ihr Sieg in den Indiana Oaks etwas wert. Aber zuvor hatte sie es mit Serengetti Empress zu tun und aufgrund dieser Leistungen darf man davon ausgehen, dass sie etwas unterhalb der Spitze steht. Objektiv betrachtet stimmt ihr letzter Sieg nicht allzu optimistisch.

Wahrscheinlichster Sieger: POINT OF HONOR hat gezeigt, dass sie auf dieser Bahn und Distanz gewinnen kann.

Beste Außenseiterchancen: OFF TOPIC stand bei 320:10 als sie Dritte in den CCA Oaks auf dieser Bahn zu Guarana und POINT OF HONOR war. Nach drei Siegen in Folge ist sie mit ihrem Speed auf dieser Bahn zu beachten.

100 Euro einsetzen:  POINT OF HONOR ist der Tipp, man könnte es mit 70 Euro probieren und zusätzlich Schiebewetten setzen. Aus dem 8.Rennen bietet sich Morticia an.

Zum Arlington

GRADE 1 – $600,000 ALABAMA STAKES in SARATOGA
5 (100%) 2 Stimme[n]
200  Euro Bonus