GRADE 3 – $1 MILLION KENTUCKY TURF CUP in KENTUCKY DOWNS

USA Highlight
RaceBets Million

von Jeremy Plonk

Auch in dieser Woche gibt es wieder ein Race Of The Week in den USA. Es wird wie in der Vorwoche auf Gras entschieden – und zwar auf der Rennbahn Kentucky Downs. Die Dotierung von einer Million Dollar macht den Kentucky Turf Cup zu einem der bedeutendsten Grasbahnrennen des Jahres. Das Feld ist erstklassig.

Direkt zum Kentucky Turf Cup

Der 2018 Kentucky Turf Cup Gewinner Arklow verteidigt seinen  Titel. Der letztes Jahr im Sattel sitzende Jockey Florent Geroux ritt Arklow zu einem beeindruckenden Erfolg mit einer halben Länge vor Bigger Picture. Florent Geroux sitzt auch diesmal im Sattel des Brad Cox-Schützlings, der wieder Favorit ist, aber sechsmal in Folge nicht gewinnen konnte.


2018 Kentucky Turf Cup

Auch der letztes Jahr zweitplatzierte Bigger Picture tritt wieder an. Insgesamt erwartet uns ein volles Feld mit 12 Startern in diesem Gruppe 3-Rennen.

Brad Cox über die Chancen von Arklow: „Er hat dieses Jahr immer überzeugt. Setzt er dies fort, wird er vorne dabei sein. Er kennt die Bahn, also rechnen wir uns etwas aus. Florent ritt ihn das ganze Jahr über und kommt hier ebenfalls bestens klar. Es spricht also viel für uns.“

Arklow
Arklow

Einleitung:

Da Saratoga und Del Mar im Sommer pausieren, gilt die Aufmerksamkeit derzeit Kentucky Downs, wo am Samstag einmal mehr viel geboten wird. Ein Quartett wertvoller Rennen steht an, mit dem 10. und finalen  Kentucky Turf Cup als Highlight. 12 Pferde treten an. In den Grupperennen zuvor sind es 10, 9 und 12.

Ein Blick auf das Feld:   

Titelverteidiger ARKLOW ist auf diesem Level natürlich erprobt. BIGGER PICTURE und ZULU ALPHA sind Gruppe 2-Sieger auf Gras, während MY BOY JACK, BLENDED CITIZEN und CAMPAIGN Gruppe 3-Sieger auf Dirt sind. Der Rest steigt in der Klasse auf.

Tempo: 

Bei den meisten 2400-Meter-Rennen auf Gras mangelt es anfangs an Geschwindigkeit. Wie auch immer, FACTOR THIS hat nur ein Tempo. Ebenfalls vorne gehen können HELLO DON JULIO und BOTSWANA, der aber wahrscheinlich an zweiter Stelle liegt und den Führenden drückt. Sollte dies so sein, ist dies ideal für ARKLOW. Zumal FACTOR THIS dessen Trainingsgefährte ist. Man darf annehmen, dass die Taktik auf den Favoriten ausgerichtet wird. Es sollte alles ideal ablaufen.

Die Analyse: 

Arklow
Arklow

ARKLOW und BIGGER PICTURE wurden Erster/Zweiter in diesem Rennen vor einem Jahr. Erstgenannter hinderte Trainer Mike Maker am vierten Sieg im Kentucky Turf Cup in Serie. Eine halbe Länge lag nur zwischen den beiden. Danach lag auch nicht viel zwischen ihnen. Die Form ist im Vergleich zum Vorjahr kaum anders. Vom Stil her dürften sie so laufen wie vor einem Jahr. Florent Geroux und Tyler Gaffalione sind fähige Jockeys. Vielleicht hat ARKLOW einen kleinen Vorteil, weil Geroux so dominant in Kentucky Downs agiert. Davon zeugen 14 Gruppesiege seit 2014.

Bigger Picture
Bigger Picture, Foto: Sue Kawczynski

Zu beachten sind BIGGER PICTURE, ZULU ALPHA und NOBLE THOUGHT. Letztgenannter wurde in 2019 dreimal verkauft, obwohl er sechs Jahre alt ist. Sein Trainer kann aus solchen Pferden Stars machen. NOBLE THOUGHT war jüngst mit vier Längen im Gruppe 1-Rennen Sword Dancer geschlagen und hat Julien Leparoux im Sattel, der auf dieser Bahn in der Statistik nur hinter Florent Geroux liegt, was Siege betrifft.

ZULU ALPHA war in fünf seiner letzten sechs Rennen nur eine Länge oder weniger hinter dem jeweiligen Sieger. Außerdem hat er Championjockey Jose Ortiz im Sattel. Er traf sich mit wechselnden Ergebnissen mit ARKLOW und BIGGER PICTURE.

Hinter ARKLOW oder dem Maker-Trio ist CAMPAIGN zu nennen. Der tritt von der Westküste aus für einen neuen Trainer an. Letztes Jahr gewann er binnen sieben Tagen zweimal in Kentucky Downs für Steve Asmussen. Jetzt ist John Sadler für ihn verantwortlich und er gewann das Cougar II und das Tokyo City über 2400 Meter auf Dirt. Sadler hatte im Sommer gute Form in Del Mar und dieser Starter gefällt nach seinen statistischen Daten. Er ist der gefährlichste Gegner für die vermeintlichen Favoriten.

My Boy Jack
My Boy Jack

Brad Cox hat nicht nur ARKLOW am Start, sondern auch FACTOR THIS. Der wurde im Sommer in Saratoga gekauft und gewann dreimal in Folge auf Gras. Er steigt nun in der Klasse auf und von der Abstammung her sollte er diese Aufgabe lösen können. PILLAR MOUNTAIN kam hinter NOBLE THOUGHT in den Sword Dancer Stakes der Gruppe 1 ein. Er ist passend für die geforderte Distanz gezüchtet, muss aber recht viel Gewicht tragen.

HELLO DON JULIO lief immer am besten, wenn er ein für sich passendes Tempo setzen konnte. Fraglich, ob dies am Samstag möglich ist. Triple Crown-Teilnehmer MY BOY JACK und BLENDED CITIZEN könnten die Distanz auf Gras zu weit finden. Beide gewannen drei von 16 Rennen und nur zwei von 15 auf Gras.

Blended Citizen
Blended Citizen

Wahrscheinlichster Sieger: ARKLOW ist Titelverteidiger und elfmal in Folge ganz vorne dabei gewesen.

Interessanteste Außenseiterwette: BOTSWANA war zehnmal in Folge im Endkampf, zuletzt zweimal zu sehr hoher Quote. Er könnte diese Serie fortsetzen, wenn er schnell aus der Maschine kommt und nicht zu sehr von FACTOR THIS gedrückt wird. 

100 Euro einsetzen: 50 Euro auf CAMPAIGN mit ARKLOW und BIGGER PICTURE.

Zum Kentucky Downs

GRADE 3 – $1 MILLION KENTUCKY TURF CUP in KENTUCKY DOWNS
5 (100%) 1 Stimme[n]
200  Euro Bonus