Vorschau Paris-Longchamp, Prix de l‘ Arc de Triomphe

Prix de l'Arc de Triomphe
Treve siegt unter T. Jarnet im Qatar Prix de l'Arc de Triomphe, am 06.10.2013 in Longchamp.
RaceBets Million

Gelingt Enable der Arc-Hattrick? Das sind ihre stärksten Gegner

Es war eine der größten Sternstunden, die ein deutscher Turffan miterleben durfte. Als die Wunderstute Danedream am ersten Oktober-Sonntag 2011 in ParisLongchamp den Prix de l‘ Arc de Triomphe zum zweiten Mal nach 1975 Star Appeal endlich wieder einmal nach Deutschland holte, waren alle Fans im Bois de Boulogne von ihren Gefühlen übermannt. In neuer Rekordzeit hatte die Lady aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen das Kunststück fertiggebracht, das Monstre-Rennen zu gewinnen. Am Sonntag geht das bedeutendste Rennen auf dem Galopper-Globus, das mit sagenhaften fünf Millionen Euro dotiert ist und über 2.400 Meter führt, in die nächste Edition. Und Enable könnte zum dritten Mal in Folge triumphieren.

Direkt zum Prix de l’Arc de Triomphe

Danedream
Danedream am 01.04.2012 in Köln.

Damit Sie für Ihre Wetten besser disponieren können, stellen wir Ihnen hier die vermeintlich chancenreichsten Pferde in einer Einzelvorstellung vor:

Enable
Enable siegt unter Lanfranco Dettori im Qatar Prix de L’Arc de Triomphe, am 01.10.2017 in Chantilly.

Enable: Wunderstute aus England mit Star-Jockey Lanfranco Dettori, die das dritte Mal hintereinander gewinnen könnte und als heiße Favoritin an den Start geht. Alle ihre Vorstellungen 2019 waren beeindruckend, an ihr müssen sich alle messen, sie kann Geschichte schreiben.

JAPAN
JAPAN ridden by Ryan Moore and trained by Aidan O’Brien. Foto: TT

Japan: Gewann drei Top-Rennen in Folge für den mächtigen O‘ Brien-Stall, zuletzt das Juddmonte International gegen den großartigen Crystal Ocean. Dreijähriger mit großen Reserven, gut möglich, dass er Enables stärkster Konkurrent ist.

Sottsass
Sottsass with Cristian Demuro wins the Prix du Jockey Club in Chantilly 02.06.2019. Foto: TT

Sottsass: Französischer Derbysieger, der zuletzt im Prix Niel trotz eines sehr schlechten Rennverlaufs mit mächtigem Speed die Konkurrenz aufrollte, die aber nicht so stark war, hat sicher noch mehr zu bieten und kann es in den Endkampf schaffen.

Ghaiyyath
Ghaiyyath siegt unter William T. Buick im Longines Grosser Preis von Baden am 01.09.2019 in Baden-Baden.

Ghaiyyath: Godolphin-Hoffnung, gewann mit imponierenden 14 Längen Vorsprung den Großen Preis von Baden und katapultierte sich damit in die Arc-Spitzengruppe, wenn er ein ähnlich störungsfreies Rennen vorne vorfindet, was nicht garantiert ist, kann er auch hier die Oberhand behalten.

Magical
Magical am 07.10.2018 in Longchamp.

Magical: Im Vorjahr zwar nur Arc-Zehnte, aber 2019 wieder groß in Schwung, wie auch beim Sieg in den Irish Champion Stakes. Eine Revanche gegen Enable ist unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen, durchaus ein Pferd für die engere Wahl.

Waldgeist
Waldgeist am 07.10.2018 in Longchamp.

Waldgeist: Vertritt deutsche Farben, war vor einem Jahr guter Vierter, aber ohne Chance gegen Enable, was auch für Rang drei in den King George gilt. Hatte im Prix Foy wenig zu schlagen, aber auch wenig Probleme. Eine Platzierung ist erneut möglich.

Lesen Sie auch unseren Insider-Talk. In dieser Woche mit Martin Laube.

Direkt zum Interview

Vorschau Paris-Longchamp, Prix de l‘ Arc de Triomphe
5 (100%) 1 Stimme[n]
200  Euro Bonus