Pferderennen USA: Sunshine Million Sprint im Gulfstream Park

USA-Highlight
RaceBets Million

von Jeremy Plonk

Es gibt diese Woche wieder ein US Race Of The Week. Wer sich für Pferderennen in den USA interessiert, wird wissen, dass der Pegasus World Cup im Gulfstream Park naht. An diesem Samstag sind Rennen um die Sunshine Millions das Highlight auf dieser Bahn. The Sunshine Millions ist ein Wettbewerb zwischen Pferden aus Florida und Kalifornien.

Direkt zu den Sunshine Millions Sprint

Im Jahr 2012 wurde ein neues Format entwickelt, seitdem findet dieses Event statt. Es geht um 1,3 Millionen Dollar für in diesen Staaten gezüchtete Pferde. Wir konzentrieren uns nachfolgend auf den Sunshine Millions Sprint.

Im Vorjahr gewann Quijote den Sunshine Millions Sprint als großer Außenseiter. Der große Favorit X Y JET war nur Vierter. In der 2020 Version laufen nur Neulinge. Einer der besten Jockeys im Gulfstream Park ist Tyler Gaffalione. Der reitet Extravagant Kid. Dieser ist in Form, hat aber keine ideale Startnummer. Viel Qualität muss nicht in diesem Sprint sein, aber das dachte man auch im Vorjahr.

Gulfstream Park 19. Januar 2019, Rennen 4

Die Einleitung:

Der Sunshine Millions Saturday im Gulfstream Park und in Santa Anita bietet etliche Spitzenrennen für Pferde aus Florida und Kalifornien. An der Ostküste sind die Rennen 8 bis 11 besonders zu beachten, kulminierend im  Sunshine Millions Classic. Der 1200-Meter-Sprint ist das 9.Rennen.

Ein Blick auf das Feld:

Die Stute LADY’S ISLAND ist Gruppe 3-Siegerin beim aktuellen Gulfstream Park Championship Meeting. EXTRAVAGANT KID ist Gruppe 1-platziert und mehrfacher Listensieger. RICHARD THE GREAT und HE HATE ME sind Gruppe 3-platziert und ebenfalls Listensieger. Was auch für ROYAL SQUEEZE und JACKSON gilt, sogar mehrfach. Konstanz und Klasse sprechen für EXTRAVAGANT KID.

Extravagant Kid
Extravagant Kid

Tempo:

In Rennen wie diesen gibt es viel Tempo. LADY’S ISLAND ging neunmal in Folge von vorne. Sehr schnell ist der auf kürzere Distanzen spezialisierte RUNNING FOR RIZ. JACKSON, ROYAL SQUEEZE und der innen startende EXTRAVAGANT KID sollten ebenfalls schnell nach vorne kommen wollen.

Unsere Einschätzung:

LADY’S ISLAND gewann fünfmal in Folge und achtmal bei ihren letzten neun Starts. Darunter war ein Rennen auf Dirt gegen Hengste und Wallache. Sie kommt mit den Gegebenheiten klar. Stellt sich die Frage nach dem Tempo. Wenn sie zwischendurch durchatmen kann, sollte sie Chancen haben. Dass über ihr Training nicht viele Infos vorliegen, ist nicht ungewöhnlich.

Lady's Island
Lady’s Island

EXTRAVAGANT KID war Erster oder Zweiter in neun seiner zehn Rennen. Die Startbox mag nicht ideal sein, wie es mit dem Start klappt, muss man abwarten. Er war Zweiter auf Gras in einem Gruppe 1-Rennen, ebenfalls auch von innerer Startbox. Tyler Gaffalione sitzt im Sattel, das ist ein Pluspunkt. Er gewann zuletzt dreimal auf EXTRAVAGANT KID. Andere Jockeys schafften mit ihm weniger Siege.

Extravagant Kid
Extravagant Kid

ROYAL SQUEEZE ist am besten auf 1400 Meter, deshalb könnte er anfangs etwas zurückliegen. In Bestform hat er Möglichkeiten. Sein Abschneiden im   Gulfstream Park West wirkt besser als das auf der Bahn von Hallandale Beach. Ein aggressiver Reiter wie Paco Lopez schaffte es, ihn im Claiming Crown Rapid Transit nach vorne zu bringen. Vermutlich gelingt dies nicht, aber er kann gut liegen und dann besser aufkommen, vor allem, da er weitere Wege kann. Das gilt auch für JACKSON, auch er dürfte von vorne kommen. Der überzeugte vor allem auf der Bahn von Tampa Bay Downs. Er gewann aber auch sechsmal im  Gulfstream Park auf Dirt.

HE HATE ME versprach als Zweijähriger sehr viel. Er ist aber unzuverlässig, hat sich nicht weiterentwickelt. In einem Rennen ausschließlich für Pferde aus Florida sollten Chancen vorhanden sein. Da er dreimal in Folge als Favorit geschlagen war, kann der Jockeywechsel zu Luis Saez sich positiv auswirken. Mit ihm war er einmal Sieger und einmal Zweiter.

Logische Siegwette: LADY’S ISLAND ist eigentlich immer im Endkampf, das war sie nämlich bei 23 von 26 Starts. Über 1200 Meter war sie nur einmal nicht vorne dabei.

Außenseitertipp:  RICHARD THE GREAT könnte interessant für eine hohe Quote sein. Er ist aber keine Wette, die man übermäßig befürworten sollte.

Einen 100er setzen: 75 Exacta EXTRAVAGANT KID mit LADY’S ISLAND. 25 Exacta LADY’S ISLAND mit EXTRAVAGANT KID.

Zum Gulfstream Park

Pferderennen USA: Sunshine Million Sprint im Gulfstream Park
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer