Galopprennbahn Krefeld: Es ist etwas „im Busch“!

21.03.2021, Krefeld
21.03.2021, Krefeld, Foto: Galoppfoto
Podcast Quizz

Der zweite Renntag des Jahres in Krefeld ist schon eines der absoluten Highlights des Rennjahres: Am ungewohnten Samstag präsentiert die Stadtwald-Rennbahn mit dem traditionsreichen Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 1.700 m) – Rennen um den Großen Preis der SWK Stadtwerke Krefeld AG – eine Prüfung mit wegweisendem Charakter.

Früher galt sie als Test für das Derby. Doch da Next Desert 2002 der bislang letzte Vierbeiner war, der in Krefeld und Hamburg siegte, steht mehr das klassische Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas am 24. Mai in Köln im Fokus. Karpino holte sich 2015 den Köln-Klassiker nach dem Sieg in Krefeld.

Direkt zum Dr. Busch-Memorial

Das Rennen

Im zweiten Corona-Jahr wird der Nachfolger von Rubaiyat gesucht, der hier 2020 auftrumpfte, ehe er im Mehl-Mülhens-Rennen als Favorit Platz zwei belegte. 40.000 Euro beträgt die Dotierung in 2021. Insgesamt erwarten Sie an diesem Tag neun Prüfungen ab 13 Uhr.  Es handelt sich um das 5. Rennen um 15:05 Uhr. Elf Pferde kommen an den Start. Champion-Trainer Henk Grewe hat vier Kandidaten im Rennen.

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

Aktion am Sonntag in Longchamp und Hannover

BEST OF LIPS gewann den Preis des Winterfavoriten (Gr. III). MYTHICO sicherte sich hier das Ratibor-Rennen (Gr. III). SURIN BEACH holte sich das Münchener Auktionsrennen, TIMOTHEUS das Pendant in Köln.

Das zu erwartende Tempo

Wenn MYTHICO im Rennen ist, sollte es genug Tempo geben, da er als Frontrenner bekannt ist. KIR ROYAL und SURIN BEACH dürften gleich mitmischen, auch DOMSTÜRMER sehen wir im Vordertreffen mit LORD CHARMING. KINGS OF LEON und NIGHT OCEAN könnten sich dahinter einreihen vor SAGAMORE und WINTERMOND. BEST OF LIPS und TIMOTHEUS gelten als Speedpferde.

Unsere Einzelanalyse der Starter

Best of Lips mit Francis Norton
Best of Lips mit Francis Norton, 11.10.2020, Köln, Foto: Galoppfoto

BEST OF LIPS ist der amtierende Winterfavorit, begeisterte damals mit großem Endspurt, danach hatte er in einem Gruppe I-Rennen in Frankreich einiges gegen sich, hier sicherlich der logische Favorit.

DOMSTÜRMER wartet noch auf den ersten Erfolg, war einige Male in Auktionsrennen platziert, hier aber nur großer Außenseiter.

KINGS OF LEON war im vergangenen Jahr in Frankreich erfolgreich, im Winterfavorit als Sechster ohne Chance, Jahresdebüt war noch wenig aussagekräftig, allerdings war er nicht weit geschlagen, muss sich steigern.

KIR ROYAL imponierte bei seinem Einstand 2020 in München, ging auch zuletzt in Düsseldorf lange wie der Sieger und unterlag nur minimal gegen ein Pferd, das die Form in Frankreich nicht aufwerten konnte, sicherlich trotzdem Endkampfkandidat.

Lord Charming mit Bauyrzhan Murzabayev
Lord Charming mit Bauyrzhan Murzabayev, 04.04.2021, Hoppegarten, Foto: Galoppfoto

LORD CHARMING wird in seinem Stall hochgehandelt, gewann beim Debüt in Hoppegarten in starker Manier, ist die Wahl des Stalljockeys gegenüber WINTERMOND, wurde nachgenannt, was zeigt, dass man ihm diesen Sprung zutraut.

MYTHICO holte sich nach einigen guten Frankreich-Formen im Vorjahr das Ratibor-Rennen auf dieser Bahn mit einer tollen kämpferischen Leistung von der Spitze aus, beim ersten Saisonstart in Frankreich blieb er sehr blass, das dürfte kaum seinem Können entsprochen haben, hier sollte er sich von ganz anderer Seite zeigen.

Mythico mit Lukas Delozier gewinnt das Herzog von Ratibor-Rennen
Mythico mit Lukas Delozier gewinnt das Herzog von Ratibor-Rennen, 15.11.2020, Krefeld, Foto: Galoppfoto

NIGHT OCEAN gewann 2020 gleich beim ersten Start in Düsseldorf, spielte danach in einem Auktionsrennen keine Rolle, gewann beim Saisonauftakt sehr leicht, aber nach Reiterverteilung kaum erste Wahl.

SAGAMORE setzte sich auf Anhieb im letzten Jahr in Hoppegarten durch, hielt sich auch in einem hochdotierten Auktionsrennen gut, könnte sich weiter gesteigert haben und durchaus mitmischen.

SURIN BEACH feierte 2020 schon zwei Erfolge, obwohl er zwischendurch pausieren musste, sicherte sich das Auktionsrennen in München, auch in schwererer Aufgabe mit Chancen unterwegs, zumal der Stalljockey sich für ihn entschied.

Surin Beach mit Lukas Delozier und Henk Grewe
Surin Beach mit Lukas Delozier und Henk Grewe, 08.11.2020, München, Foto: Galoppfoto

TIMOTHEUS begeisterte als Youngster im Kölner Auktionsrennen, hatte im Zukunftsrennen einen denkbar schlechten Rennverlauf, Frankreich-Form war in Ordnung, Außenseiter mit Chancen.

WINTERMOND war zweijährig souveräner Sieger, hatte in Düsseldorf zuletzt lange alle Chancen und unterlag nur knapp u.a. gegen KIR ROYAL, auch als siegloses Pferd ähnlich stark einzuschätzen, Reiterin gewann dieses Rennen vor zwei Jahren mit Winterfuchs.

Sicherer Außenseiter: WINTERMOND

Bester Außenseiter: KIR ROYAL

Unsere Tipps:

1: 1 Best of Lips
2: 5 Lord Charming
3: 9 Surin Beach
4: 6 Mythico

Direkt zum Dr. Busch-Memorial

Galopprennbahn Krefeld: Es ist etwas „im Busch“!
5 (100%) 2 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer