Fürstenberg-Rennen: Top-Dreijähriger fordert die älteren Asse!

47. Oleander-Rennen, Gruppe 2 am 20.05.2018 Renntag in Hoppegarten
47. Oleander-Rennen, Gruppe 2 am 20.05.2018 Renntag in Hoppegarten

Adventskalendar

Über viele Jahre hinweg war das Fürstenberg-Rennen in Baden-Baden beheimatet. Die schon 1980 gegründete Prüfung war früher nur Dreijährigen vorbehalten, längst dürfen auch ältere Semester dabei sein. Berlin-Hoppegarten wurde nach verschiedenen anderen Ausrichtern 2020 der neue Schauplatz, als sich Be My Sheriff durchsetzte.

Das Rennen

33.000 Euro beträgt in diesem Jahr die Dotierung des Dreamgirl Fürstenberg-Rennens. Auf der 2.400 Meter-Distanz treffen sich sieben Kandidaten. Insgesamt erwarten Sie an diesem Tag zwölf Prüfungen ab 11:20 Uhr.  Es handelt sich beim Fürstenberg-Rennen um das 7. Rennen um 14:30 Uhr. 

Direkt zum Fürstenberg-Rennen

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

ADRIAN ist mehrfacher Listensieger, MEMPHIS war mehrfach gruppeplatziert. Das schaffte einmal NUBIUS, ebenso wie DATO.  ENJOY THE MOON war in Grupperennen vorne dabei. Auf Listenebene gewannen DEIA und QUEBUENO.

Adrian mit Andrasch Starke
Adrian mit Andrasch Starke, RaceBets.de Derby Trial, Düsseldorf, 06.06.2020

Das zu erwartende Tempo

In einem kleinen Feld könnte es eine sehr taktische Angelegenheit mit wenig Tempo und einem anschließenden Sprint werden. DATO sehen wir an der Spitze, gefolgt von ADRIAN und MEMPHIS. Dahinter könnte sich ENJOY THE MOON einreihen vor NUBIUS, DEIA und QUEBUENO.

Quebueno mit Jozef Bojko im Hannover.
Foto: Galoppfoto
Quebueno mit Jozef Bojko im Hannover. Foto: Galoppfoto

Unsere Einzelanalyse der Starter

NUBIUS schaffte den Sprung auf Gruppe-Parkett in Italien, zuletzt lief er wieder schwächer, aber es sieht wieder leichter aus, ist aber nicht die Wahl des Stalljockeys.

ADRIAN scheint nach dem Listensieg im RaceBets.de-Grand Prix Aufgalopp etwas an Form verloren zu haben, hier sollte er aber wieder deutlich besser abschneiden.

DATO im Frühjahr Zweiter zu ADRIAN in Köln, gewann ein leichtes Listenrennen in Mannheim überzeugend, muss das hier bestätigen.

Dato mit Alexander Pietsch
Dato mit Alexander Pietsch, 18.11.2020, Dresden, Foto: Galoppfoto

ENJOY THE MOON war schon mehrfach in Grupperennen vorne dabei, im Oleander-Rennen hatte er keine Chance, ließ mehrere Engagements aus, auch nach der Pause nicht zu unterschätzen.

MEMPHIS glänzte mit starken Gruppe-Platzierungen, u.a. im Oleander-Rennen, muss aber die jüngste Form etwas steigern, was man ihr zutrauen darf.

Memphis 10.05.2020 in Hoppegarten
Memphis 10.05.2020 in Hoppegarten

DEIA zeigte solide Listen-Formen, aber in einem italienischen Grupperennen gelang wenig, gehört kaum zu den Favoriten, aber gegenüber ADRIAN der Ritt des Champions.

QUEBUENO ließ nach dem Listensieg in Hannover das Derby aus, hier muss er nun auf Gruppe-Ebene Farbe bekennen, könnte in der Favoritenrolle stehen, zumal die Form deutlich aufgewertet wurde.

Sicherer Außenseiter: NUBIUS

Bester Außenseiter: DEIA

Tipp:

1: 7 Quebueno
2: 2 Adrian
3: 3 Dato
4: 5 Memphis


Direkt zum Fürstenberg-Rennen

Fürstenberg-Rennen: Top-Dreijähriger fordert die älteren Asse!
5 (100%) 2 Stimme[n]

Die Vincennes Winter Challenge