RaceBets – 137. Deutsches St. Leger: Der Langstrecken-Klassiker

Pferderennen Vorschau

Willkommensbonus 100EUR

Seit 2007 ist alles anders: Bis dahin durften im Deutschen St. Leger ausschließlich dreijährige Pferde laufen, es handelte sich um den letzten Klassiker der Rennsaison in Dortmund. Doch damals änderte man die Ausschreibung, und es dürfen zusätzlich auch ältere Vollblüter mit von der Partie sein. Der Besetzung hat das nur gut getan.

Das Rennen

Sechsmal gewann seither ein Vertreter des Derby-Jahrgangs, die anderen Male ein älteres Pferd. Oriental Eagle war der bisher letzte Drejährigen-Crack, der sich in Szene setzte. Vor einem Jahr triumphierte Quian, der diesmal allerdings nicht mit von der Partie ist. Man darf sich freuen auf das RaceBets – 137. Deutsches St. Leger. 50.000 Euro winken auf der 2.800 Meter-Strecke dieser Gruppe III-Prüfung. Es ist das 6. Rennen der insgesamt neun Rennen ab 11:20 Uhr. Startzeit ist um 14 Uhr. Neun Pferde, davon zwei ältere und sieben dreijährige Kandidaten, kommen an den Start. 

Jetzt zu RaceBets

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

NAIDA war Zweite im Preis der Diana 2019.  Weitere Listensieger sind NAIDA, AFF UN ZO, LOFT und SUN OF GOLD.

Das zu erwartende Tempo

Normfliegerin
Normfliegerin am 13.05.2021 in Dortmund

Auf einer Langstrecke ist eher moderates Tempo zu erwarten. NIZAMI könnte gleich die Führung übernehmen, gefolgt von LOFT. NAIDA und ALBORZ könnten sich dahinter einreihen, vor DIAMANTIS, SUN OF GOLD, NORMFLIEGERIN, AFF UN ZO und IDA ALATA.  

Unsere Einzelanalyse der Starter

IDA ALATA ist eine bewährte Langstrecklerin, die genug Können besitzt, in dieser Saison ging es bei ihr noch etwas ruhiger zu, lief 2021 nur zweimal, aber immer anständig, gehört in die Überlegungen.

NAIDA hat ihren Listensieg als Vierte im Hansa-Preis zu Spitzenpferden bestätigt, danach blieb sie zweimal hinter Mitkonkurrenten, dennoch nicht chancenlos.

Aff Un Zo siegt unter Adrie de Vries in der Torquator Tasso-Trophy - Grafenberger Derby Trial, L.
Aff Un Zo siegt unter Adrie de Vries in der Torquator Tasso-Trophy – Grafenberger Derby Trial, Listenrennen am 30.05.2021 in Düsseldorf

AFF UN ZO bezwang im Frühjahr sogar den späteren Derbysieger Sisfahan, Fünfter im Derby, hielt sich in Iffezheim in einem Auktionsrennen sehr solide, darf man keinesfalls übersehen.

ALBORZ konnte nun mehrfach keine Akzente setzen, Badener Form war rätselhaft, vorerst nur Außenseiter.

DIAMANTIS hat nach dem Derby, in dem er keine Akzente setzen konnte, etwas an Schwung verloren, dritter Rang zu LOFT in Iffezheim war ein Schritt in die richtige Richtung, es sieht aber kaum nach einer Formumkehr aus.

Loft siegt unter Marco Casamento
Loft siegt unter Marco Casamento am 29.08.2021 in Baden-Baden

LOFT brauchte etwas Anlauf, hat sich aber voll gefunden, wie der souveräne Sieg in Baden-Baden gegen Mitbewerber beweist, sehr interessanter Kandidat.

NIZAMI gewann ein eher harmloses Rennen in der französischen Provinz, aber hier wird mehr verlangt.

Sun of Gold siegt unter Lukas Delozier
Sun of Gold siegt unter Lukas Delozier am 10.04.2021 in Mülheim

SUN OF GOLD war im Derby ohne Chance, gefiel beim Listensieg über diese Distanz in Frankreich, könnte her sogar in der Favoritenrolle stehen, weit vorne zu erwarten.

NORMFLIEGERIN spielte im Preis der Diana und im T. von Zastrow Stutenpreis keine Rolle, hier ist es im Schnitt aber etwas einfacher, kann durchaus mitmischen.

Sicherer Außenseiter: NAIDA

Bester Außenseiter: IDA ALATA

Tipp:

1: 8 Sun of Gold
2: 6 Loft
3: 3 Aff un zo
4: 9 Normfliegerin

Bei RaceBets wetten

RaceBets – 137. Deutsches St. Leger: Der Langstrecken-Klassiker
3 (60%) 2 Stimme[n]

Willkommensbonus 100EUR