Daisy Hill – eine Vollblutstute, die im Reitsport begeistert

Daisy Hill in Mannheim
Daisy Hill am 30.04.2021 in Mannheim

Dubai World Cup Carnival Freiwetten

Eine Vollblutstute in der Warmblutzucht? Mit der 5-jährigen Mabou (Maxios x Acatenango) hatte ich Anfang des Jahres einen echten Glückstreffer gelandet. Die wunderschöne, großrahmige Stute wurde beim 1. Anlauf tragend von dem Holsteiner Elitehengst Diarado. Das Fohlen wird zu 75% Vollblut und hoffentlich ein Talent für die Vielseitigkeit. Lässt sich das toppen?

Auftritt: Daisy Hill.

Die 3-jährige Stute aus der Zucht des Gestüts Ebbesloh kam vergangene Woche auf den Vollblut-Markt. Die Stute ist 165 cm groß und korrekt gebaut. Dass sie aktuell hinten etwas überbaut ist, was ihrer Rennleistung wohl nicht zuträglich. Doch es lässt Reitsportler hoffen, dass sie noch etwa in die Höhe und Breite wachsen will.

Auch ihr Papier könnte kaum gelungener sein: Daisy ist Rock of Gibraltar x Monsun x Be my Guest gezogen. Rock of Gibraltar hat nicht “nur” Gruppe-1-Sieger produziert, sondern auch Ex-Galopper, die in der Vielseitigkeit bis CIC4* laufen (= circa Gruppe 2). Monsun-Blut ist im Reitsport ähnlich beliebt, wie im Rennsport. Und Be my Guest hat Nachkommen im Springsport bis 160 cm (= Gruppe 1). Eine Anpaarung von Vollblut-Linien, die aus Reitsport-Sicht kaum besser sein könnten.

Jetzt zu RaceBets

Die Reit-Videos aus dem Rennstall Rotering hielten, was Bilder und Papier versprochen hatten: Eine sehr schöne und aus Reitsport-Sicht erstklassige Stute. Und so tat ich, wovon ich normalerweise jedem Pferdekäufer abrate: Ich kaufte eine Stute ohne Proberitt und TÜV. Nur vom Video. Nur, weil ich sie in jeder Hinsicht klasse fand.

Daisy Hill
Daisy Hill im Portrait

Wenige Tage später landete eine wunderschöne, sehr aufgeregte Stute bei mir. Mit ihren 3 Jahren kommt Daisy noch sehr kindlich daher und wiehert viel, wenn keine pferdigen Kollegen in der Nähe sind. Sie ist hinten noch etwas überbaut. Beim ersten Longieren nach der 10-stündigen Fahrt kamen die ersten Bocksprünge beeindruckend hoch und geschickt.

Das macht Hoffnung auf ihr späteres Springvermögen. Ihr Bewegungsablauf ist aktuell schon toll und wird mit der Zeit nur besser werden. Heißt, sie wird auch im Dressurviereck bestehen können. Aus Reitsport-Sicht ihr einziges “Manko” ist, dass sie aktuell noch sehr zierlich ist.

Daisy Hill im Rennstall Rotering und Tag 1 im Reitstall

Ideen und Pläne

Daisy war dieses Jahr einige Male am Start und kann bei 6 Rennen nur 525€ Gewinnsumme verbuchen. Der Eindruck: Sehr lieb. Sehr vermögend. Und: Gestresst. Darum wird Daisy nun abtrainiert, angeweidet und in die Herde integriert. Über den Winter steht ein leichtes Programm mit Betüddeln und Bespaßen an (Gassi gehen, bei miesem Wetter vlt. Mal Longe oder Bodenarbeit).

Ich habe diverse Ideen, wie es 2022 mit ihr weitergehen könnte. Letztendlich wird Daisys Entwicklung über den Winter entscheiden. Aktuell der heißeste Kandidat ist, die Maus im Frühjahr zur Vererber-Legende Contendro zu schicken. 2022 ganz viel Koppel und nur ein leichtes Basis-Programm mit ihr zu machen. Und “erst” 2023 nach dem Absetzen des Fohlens (5-jährig) ins ernsthafte Reitpferde-Leben zu starten.

Soweit die Theorie. Jetzt bin ich gespannt, was die Wirklichkeit bringt …

Contendro I

Live-Stream bei RaceBets ansehen

Daisy Hill – eine Vollblutstute, die im Reitsport begeistert
5 (100%) 6 Stimme[n]

Dubai World Cup Carnival Freiwetten