Galopp+Insider Selina Ehl: Die unfassbare Geschichte – Noble Fighter und Selina Ehl

RaceBets Million

Vom Frühjahr bis zum Herbst bildeten sie immer wieder ein schlagkräftiges Team und sorgten für Schlagzeilen: Selina Ehl, 25-jährige Amateurreiterin und Besitzertrainerin aus Honzrath, und der Wallach Noble Fighter. Kein Aufgewicht war zu hoch, kein Rennen zu schwer für diese Mannschaft. Und Selina Ehl legte das mit Abstand beste Jahr ihrer Laufbahn hin.

Exklusiv im Galopp+Insider auf dem Racebets.com-Blog berichtet Selina Ehl über ihre bisherige Karriere im Turf.

Hurricane Harry siegt unter Selina Ehl am 29.03.2015 Renntag in Mannheim.

„Im Ferienpark Hambachtal saß ich das erste Mal mit sieben Jahren auf einem Pferd, und mir war direkt bewusst, „ich will reiten lernen“. Es folgten diverse Reitstunden, Springturniere und die dazugehörigen Prüfungen um bis zur Klasse M-reiten zu können. Die ersten Springturniere in der Klasse E und A schlossen sich an.

Doch dann kam  alles anders. Ein Trainingsritt am Stall von Martin Schu entflammte bei mir die Leidenschaft zum Rennsport. Mit 13 Jahren sammelte ich die ersten Erfahrungen im Turf. Und schon ein Jahr später absolvierte ich dann auch den ersten Start in einem Junior-Cup Rennen. Daraufhin folgte die Prüfung zur Amateurrennreiterin. Meinen ersten Ritt hatte ich am 23.03.2008 auf Balducci Hier konnte ich gleich einen dritten Platz erreichen.

Die größte Chance, im Rennsport Fuß zu fassen gab mir Hans-Peter Rosport, bei dem ich auch ich bis heute noch im Training reite , ebenso ist hierbei Matthias Schwinn zu erwähnen, auch hier helfe ich als Trainingsreiterin aus und bekomme immer gute Chancen. Es passt auch alles zusammen, da die meine Trainingsstätte die von Hans-Peter Rosport auf dem Gelände von Matthias Schwinn sind.

Mein erstes B-Rennen konnte ich am 14.09.2008 in Lebach mit Fanatic Dane für Matthias Schwinn gewinnen. Der erste A-Sieg schloss sich dann schnell an, am 02.11.2008 mit Panicaut (für Martina Fechner). Insgesamt habe  ich bereits 63 A-Rennen und 3 B-Rennen für mich entschieden.

Noble Fighter siegt unter Selina Ehl am 04.04.2017 Renntag in Krefeld.

Dieses Jahr erreichte ich bei nur 22 Starts acht Siege und bin im Moment auf Platz vier der Gesamtwertung der Amateurreiterinnen. Außerdem war ich Dritte in der Sport-Welt-Amateur Trophy. Meine Besitzer-Trainer Lizenz machte ich im November 2011 und reichte 2012 die erste Lizenz ein.

Bisher konnte ich 18 Rennen gewinnen. Darunter fallen sieben Siege im Jahr 2017. Somit war das meine bisher beste Saison als Besitzer-Trainerin. Hurricane Harry, den ich 2014 in Newmarket auf der Auktion gekauft habe, holte sich vier Rennen in Folge, drei Rennen gewann Galante, die jetzt in  wohlverdienter Rente ist. Es gibt bereits einen Zuwachs: Voices of Kings. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft. Ich komme mit einer Stallparade in die Sport-Welt. Dies war ein Ziel von mir.

Meine größten Erfolge als Amateur waren vier Siege in Baden-Baden (zwei davon mit erst 16 Jahren)  mit Lots of Dots (für Hans-Peter Rosport), Shari (für Uwe Schwinn), Noble Fighter (wieder für Hans-Peter Rosport) und Betsy Coed (für Matthias Schwinn). Außerdem bedeutet mit der Sieg als Trainerin in Baden-Baden mit Hurricane Harry 2017  sehr viel, geritten wurde er von Thore Hammer-Hansen. Nicht zu vergessen sind auch die beiden tollen Treffer mit Hartshead Flyer (für Yvonne Jung) 2013 und 2014 in Cuxhaven, und natürlich der 50. Sieg am 23.08.2015 in Miesau mit Bromix,  der nun auch in Rente ist (damals gehörte er mir).

Noble Fighter siegt unter Selina Ehl am 06.11.2016 Renntag in Krefeld.

Eine unfassbare Geschichte betrifft Noble Fighter und mich. Er war untrainierbar, nachdem er zuvor als große Hoffnung gegolten hatte, und kam dann zu Hans-Peter Rosport, da er sich nicht reiten ließ. Über ein Jahr Arbeit, Zeit, Nerven, Rückschläge und Zweifel habe ich in das Pferd gesteckt. Es waren ständige Rückschläge, wenn er mal wieder nicht auf die Bahn ging. Doch mittlerweile macht er alles für mich. Aber nur für mich. Er lässt sich nur von mir trainieren, geht nur mit mir in den Hänger und läuft auch nur mit mir schnell.

Beim ersten Start am 30.05.2014 in Hassloch war er noch Fünfter, gewann dann am 05.09.2014 in Baden-Baden. Seither war die Entwicklung verblüffend. Mittlerweile hat er 14 Rennen nach Hause gebracht, davon 13 mit mir im Sattel. Auch die Jockeys wissen, dass dieses Pferd nur mit mir läuft und jeder kennt unsere Geschichte.“

Jetzt zu RaceBets!

[starbox id=24]

Galopp+Insider Selina Ehl: Die unfassbare Geschichte – Noble Fighter und Selina Ehl
5 (100%) 4 Stimme[n]
200  Euro Bonus