Insider-Talk mit Silvery Moon: „Ich bin doch ein Star, wo sind die Fans?“

Silvery Moon am 23.08.2016 in Köln
Silvery Moon am 23.08.2016 in Köln
Road to Cheltenham

Nicht jedes Pferd hat eine eigene Facebook-Seite, aber bei ihm ist alles anders und seine Fan-Page ist enorm frequentiert: Mit über 12.800 Fans gilt Silvery Moon als enorm populär auf Social Media. Bei 48 Starts gewann der früher im Besitz des Stalles Paint Horse stehende Schecke, ein Indianerpferd mit einem besonders ungewöhnlichen Aussehen, fünf Rennen und verdiente 41.950 Euro. Mario Hofer trainierte ihn für Franz Prinz von Auersperg und Eckhard Sauren. „Er soll mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern”, schilderte der Trainer einmal über Silvery Moon, den die Turffans liebten.  Seine Rennlaufbahn ist längst beendet, doch im Haupt- und Landgestüt Marbach wirkt er als Deckhengst in der Warmblutzucht. Hier ein exklusives und nicht ganz ernst gemeintes Interview mit ihm, das dank “Ghostwriterin” Catrin Nack zustande kam, die seine Facebookseite betreibt.

Jetzt zu RaceBets

 „Mir wird fast jeder Wunsch erfüllt“

Im August 2017 hast Du Dein letztes Rennen bestritten. Fehlt Dir die Rennbahn? Wie geht es Dir aktuell?

Silvery Moon: Das Rennbahnfeeling fehlt – aber hier sind auch viele liebe Menschen, und dafür haben wir Hengstvorstellungen und Hengstparaden und die vielen Besucher – außer im letzten Jahr wegen Corona – ist schon ein bisschen sehr „privat“ alles gerade – mir geht es gut, ich habe großes Glück mit meinen Zweibeinern, die mir (fast) jeden Wunsch erfüllen, und dann sind da ja noch meine Ladies…!

„Habe habe lauter süße Kinder von lauter süßen Müttern“

Welche Spuren hast Du bereits in der Warmblutzucht hinterlassen? Wie ähnlich sehen Dir Deine Nachkommen?

Silvery Moon: Ich habe lauter süße Kinder von lauter süßen Mütternsie gehören zu verschiedenen Rassen – Trakehner, Deutsches Sportpferd, Quarter, Paint, Englisches Vollblut… Meine Nachkommen sehen mir alle ähnlich vom Typ und Körperbau, manche sind ganz bunt, manche mit lustigen weißen Abzeichen, aber eines haben sie alle gemeinsam – sie sind alle toll – so wie ich.

Silvery Moon
Silvery Moon siegt unter Stephen Hellyn am 05.06.2017 in Köln.

So ist der Tagesablauf

Wie sieht Dein täglicher Ablauf aus? Wie gefällt Dir Dein Zuhause in Marbach?

Silvery Moon: Fressen – Reiten – Fressen – Paddock – Schlafen – Joggen – Fressen – Schlafen – Fressen… Und in der Decksaison kommen meine Ladies 😉 Im Moment gerade im Kloster (Gestütshof Offenhausen), meine Box an der Kirche, zum Einfrieren (Tiefgefriersamen-Herstellung). Und immer wieder mal einen Ausritt über die Alb, gerade haben wir ganz viel Schnee und Kälte, das ist toll!

Fällst Du auch hier besonders auf? Hast Du schon die ein oder andere Lieblingsstute?

Silvery Moon: Natürlich falle ich auf! Bin der Tollste! Ja… ,es gibt da so eine Trakehner Lady….die kommt immer wieder zu mir, wir haben schon zwei Kinder zusammen… Aber die anderen sind auch nicht zu verachten…

„Kinder sind toll“

Hattest Du Dir immer schon Kinder gewünscht? Wie wirst Du im Gestüt behandelt?

Silvery Moon: Klar – Kinder sind toll (ich muss mich ja nicht kümmern). Alle sehr lieb zu mir, abwechslungsreiches Training, ich kann ja auch alles  – Dressur, Springen, Western… nur Fahren haben wir noch nicht ausprobiert.

Silvery Moon wird verabschiedet

Besuch von einer kleinen Freundin

Hast Du noch Kontakt zu Deinen Fans? Wie oft bist Du bei Facebook unterwegs?

Silvery Moon: Ich hatte sogar Besuch von meiner kleinen Freundin … die mir schon auf der Rennbahn immer so viele Möhrchen gebracht hat. Und lauter Leute haben mich gemalt. Facebook schaffe ich nicht mehr so oft, aber ich freue mich immer von meinen Fans zu hören!

„Pastorius könnte mich mal besuchen“

Hast Du nochmal etwas von Pastorius gehört, Deinem früheren Kollegen am Stall?

Silvery Moon: Nee… der könnte mich mal besuchen – oder noch besser: gleich dableiben auf der Deckstation, unsere Chefin ist ein riesengroßer Fan, und ich hätte meinen Kumpel wieder bei mir!

„Der „Cheffe“ war früh bei mir“

Haben Dich Dein früherer Trainer oder Deine ehemaligen Besitzer bereits besucht? Wie verfolgen Sie Deine zweite Laufbahn?

Silvery Moon: Ja klar, Cheffe war gleich in meinem ersten Winter da und war riesig stolz auf mich, als er  mich unter dem Reiter gesehen hat. Und sie lesen immer wieder von mir.

Silvery Moon am 24.02.2018 Hengstpräsentation im Haupt- und Landgestüt Marbach
Silvery Moon am 24.02.2018 Hengstpräsentation im Haupt- und Landgestüt Marbach

Langeweile in der Corona-Zeit

Wie war die Corona-Zeit für Dich?

Silvery Moon: Erst ganz schön – so ohne die ganzen Besucher war es erholsam ruhig im Gestüt, keine Veranstaltungen, kein Stress. Aber jetzt: Laaaaangweilig….. ich bin doch ein Star, wo sind die ganzen Fans???

Wettrennen mit Nante

Verfolgst Du noch den deutschen Rennsport? Was sind Deine aktuellen Pferde-Favoriten?

Silvery Moon: Mit Nante würde ich gern mal um die Wette rennen…

Jetzt zu RaceBets

Unser Dank gilt Catrin Nack (verantwortlich für die Silvery Moon-Facebook-Seite) für ihre Unterstützung zu diesem Artikel.

Insider-Talk mit Silvery Moon: „Ich bin doch ein Star, wo sind die Fans?“
4.9 (97.14%) 14 Stimme[n]
Road to Cheltenham