Galopprennen für Zuhause

RaceBets Million

Euch ist langweilig, wenn nicht mehr so viele Rennen sind? Uns auch. Der Winter ist traditionell die Zeit, in der es in Deutschland immer ein bisschen ruhiger wird und dieses Jahr besonders, denn man könnte ja nicht mal eine Sandbahnrennbahn besuchen, wenn man wollte. Also haben wir uns überlegt: Was kann man denn noch mit Galoppern machen, wenn man ihnen nicht nur zuschaut? Die Antwort ist simpel: Man kann sie spielen. Wir haben heute mal ein paar Tipps für diejenigen, die eine Konsole besitzen und gerne mal die ein oder andere Stunde am Gamepad verbringen. Die meisten Spiele sind älter, sodass man sie günstig oder gebraucht problemlos bekommt. Und wir haben darauf geachtet euch nicht unsäglichen Quatsch zu präsentieren, der nicht spielbar ist und niemandem Spaß macht. Auf geht’s.

Pocket Card Jockey – 3DS (englische Sprachausgabe)

Besitzer eines 3DS haben eigentlich die besten Karten sich den Winter über gut zu amüsieren. Pocket Card Jockey stammt aus dem Hause Gamefreak (bekannt durch die Pokémon Reihe) und erzeugt einen ziemlichen Sog. 

Darum geht’s: Ein Jockey stirbt bei einem Unfall. Weil er aber das Derby noch nicht gewonnen hat, versprechen ihm die Geister, dass er noch weiterleben darf – bis er ein Derby gewinnt. Wie macht man das in Pocket Jockey? Mit Solitaire. Ihr wisst schon, dieses Kartenspiel, das man früher immer am PC gespielt hat, wenn das Internet nicht ging (oder als es noch gar nicht da war). Die knubbeligen Rennpferdchen werden immer wieder angehalten für eine Runde Speed Solitaire. Hat man das schnell und erfolgreich gelöst, bekommt das eigene Pferd einen Boost. Klingt bescheuert, macht aber herrlich viel Spaß! Dazu gibt es allerhand Items, die man für sein Pferd erspielen kann und die ihm im Rennen weiterhelfen.

G1 Jockey Wii – Wii (englische Sprachausgabe)


G1 Jockey Wii

Die Gallop Racer Reihe von Koei Tecmo ist in Japan berühmt und bekannt – hierzulande kaum. Der Ableger für die Wii macht die Reihe so interessant, weil sie das Balance Board einbindet und die Motion Steuerung der Konsole voll ausnutzt. So “steht” man auf seinem Pferd und kann mit der rechten Hand, ganz wie ein Jockey die Peitsche schwingen (man muss es aber nicht, der Modus lässt sich ausschalten – für alle Couch Potatoes ein Segen). Im Karriere-Modus arbeitet man sich von unten nach ganz oben, kann Pferde ins Gestüt schicken und züchten, sich bei Hindernisrennen und Flachrennen messen. Die Gallop Racer Reihe steht immer für einen gewissen Realismus und den Simulationsaspekt. So gibt es viele Kurse auch in Wirklichkeit. Ihr könnt in Cheltenham an Hindernisrennen teilnehmen, Sha Tin besuchen oder Longchamp erkunden.

Die G1 Jockey Reihe (eine Unterform der Gallop Racer Reihe) ist für die XBOX360, die Playstation 3 und die älteren Titel auch für die Playstation 2 erhältlich). 

Stakes Winner – Neo Geo/ PS4/ Switch (englische Sprachausgabe)

Stakes Winner ist ein altes Arcade Spiel, das seinen Weg auf die Heimkonsolen gefunden hat und glücklicherweise mittlerweile auch als Downloadtitel für die PS4 verfügbar ist. Es kostet auch nur 7 Euro, sodass man mal eine schnelle Runde wagen kann. Aber Achtung: Stakes Winner kommt aus den Arcade-Hallen Japans und die Spiele sind traditionell schwer, da die Leute ja ihr Geld dort lassen sollen. Und wer ein Neo Geo Mini hat, kann es sogar auf einer winzig kleinen Arcade Maschine ans Laufen bringen. Ansonsten ähnelt es der Gallop Racer Serie, hat aber den typischen Pixellook der 90er, was natürlich sehr charmant aussieht.

Und hier gibt es noch eine wichtige Anti-Empfehlung: Spielt auf einen Fall Horse Racing 2016. Das ist so schlecht, dass euch danach nicht nur die Augen bluten, ihr fragt euch auch, wie lange es gedauert hat, dieses Spiel zu programmieren (dem Aussehen nach zwei Stunden – dem Gameplay nach … fünf Minuten vor Feierabend noch schnell eine Steuerung draufgeklatscht). Gibt’s aber immerhin für den PC. Ist halt nur sehr mies.

Galopprennen für Zuhause
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer