Insider-Talk mit Sarah Biessey: „Die Geschwindigkeit beim Galopp verleiht einem einen Adrenalin-Kick“

Insider-Talk mit Sarah Biessey
Sarah Biessey im Portrait in München.
RaceBets Million

Ihr erster Sieg im Rennsattel steht unmittelbar bevor: Sarah Biessey aus München ist aber nicht nur als Amateurreiterin im Einsatz, sondern auch verantwortlich für die Social Media-Inhalte des Rennstalles von Werner Glanz.

Exklusiv im Insider-Talk auf dem RaceBets-Blog berichtet sie über ihr spannendes Leben.

Sarah Biessey
Sarah Biessey im Portrait am 21.07.2019in Bad Harzburg.

Sie hätten sowohl in Baden-Baden, als auch zuletzt in München beinahe Ihren ersten Sieg im Rennsattel gefeiert. Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?

Sarah Biessey: Auf jeden Fall natürlich der erste Sieg.  Eines meiner größeren Ziele ist die Teilnahme an der Fegentri-Meisterschaft. Es ist erstaunlich, was einem hierbei alles geboten wird und man in diesem einen Jahr erleben darf! An dieser Stelle möchte ich mich einmal bei allen bedanken, die mich auf meinem bisherigen Weg unterstützt haben und hoffentlich weiterhin dabei sind. Danke vor allem an Zoli und Werner.

Wie sind Sie zum Rennsport gekommen?

Biessey: Ich bin familiär vorbelastet. Der Auslöser war allerdings meine jüngere Schwester Anne, die selbst kurze Zeit sehr aktiv war. Ich war von ihren Erzählungen aus dem Training und den Rennen so begeistert, dass ich selbst ein Teil hiervon sein wollte. Nachdem für uns beide klar war, nicht im gleichen Stall tätig sein zu wollen, sie war damals bei Wolfgang Figge, klopfte ich im März 2015 an die Tür von Werner Glanz. Seitdem bin ich dort als Amateur tätig.

Was macht für Sie den Reiz des Galopprennsports aus?

Biessey: In erster Linie das Verständnis bzw. die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Tier. In meinen Augen liegt die Kunst darin, das Pferd dazu zu bringen, selbst Freude an der Arbeit zu haben und kämpfen zu wollen. Denn nur so erreicht man eine sowohl erfolgreiche, als auch lange Karriere.  Erreicht man dies zusammen, ist das Gefühl unbeschreiblich. Die Geschwindigkeit beim Galopp verleiht einem natürlich auch einen gewissen Adrenalin-Kick.

Sarah Biessey mit Pferd
Sarah Biessey mit Pferd

Sie sind auch für die Social Media-Auftritte des Stalles von Werner Glanz verantwortlich. Wie kam es dazu?

Biessey: Das ist schwer zu beantworten. Die meisten Trainer hatten bereits Auftritte in den sozialen Medien, er nicht. Also sprach ich ihn darauf an, er fand es eine gute Idee, und seitdem sind wir sowohl auf Facebook, als auch Instagram aktiv. Zudem pflege ich seit einiger Zeit auch regelmäßig seine Homepage.

Worauf legen Sie bei dieser Aufgabe besonderen Wert?

Biessey: Transparenz und Ehrlichkeit. Natürlich vermittelt man gerne die positiven Seiten des Rennsports, nur gehören die negativen im Leben leider auch dazu. Wichtig ist es uns, Außenstehenden den Rennsport näher zu bringen und in gewisser Weise auch teilhaben zu lassen.

So haben wir auch schon selbständig Führungen im Stall organisiert, Interessenten eingeladen, hinter die Kulissen zu blicken und posten Beiträge bezüglich der Rennen, des Trainings und des Alltags in Rennstall. Wir hoffen, hiermit einige Menschen von unserem Sport begeistern zu können und zu zeigen, dass der Rennsport sich nicht, wie so gerne verbreitet, auf Tierquälerei und Geldgier reduziert, sondern dass das Wohl der Pferde absolut an erster Stelle steht.

Aufgalopp mit Lady Vivian von Murat Fischer
Aufgalopp mit Lady Vivian von Murat Fischer (Hobbyfotograf aus München)

Wieviel Zeit nimmt der Turf bei Ihnen ein? Was machen Sie im Hauptberuf?

Biessey: Ich widme wahrscheinlich zwei Drittel meiner Zeit dem Turf. Und das mache ich mit Leidenschaft!

Hauptberuflich bin ich Ersthelferin (Medizinische Fachangestellte) in einer renommierten Sportmedizinischen Arztpraxis mitten in München. 

Wie halten Sie sich fit?

Biessey: Ich reite täglich in der Morgenarbeit ca. 4-6 Lots vor der Arbeit. Bei schönem Wetter fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit (einfacher Weg 10 Kilometer). Ansonsten gehe ich, vor allem im Winter wenn wir nicht galoppieren können, ins Fitnessstudio.

Welches sind Ihre Lieblingspferde?

Biessey: Ganz klar Mister Onyx, sowie natürlich mein eigener Flirt. Zu beiden habe ich eine besondere Bindung entwickelt, und wir kommen wunderbar miteinander aus.

Sarah Biessey
Sarah Biessey

Welches Pferd würden Sie gerne besitzen?

Biessey: Ich muss ehrlich sagen, dass ich wunschlos glücklich mit Flirt bin. Klar wäre ein mehrfacher Gruppe Sieger auch toll, aber es geht schließlich nicht immer alles ums Geld…

Womit beschäftigen Sie sich am liebsten außer den Rennpferden in Ihrer Freizeit?

Biessey: Da ich mich um weit mehr als die gerade erwähnten Sachen rund um den Stall kümmere, bleibt hier neben meinem Job nicht viel Freizeit. Meine Leidenschaft ist der Rennsport!

Jetzt zu RaceBets

Insider-Talk mit Sarah Biessey: „Die Geschwindigkeit beim Galopp verleiht einem einen Adrenalin-Kick“
4.5 (90%) 4 Stimme[n]
200  Euro Bonus