Insider-Talk mit Werner Gerhold: „Iquitos und Itobo haben beide einen großen Siegeswillen“

Insider-Talk mit Werner Gerhold
Werner Gerhold, Foto: TT
200 Euro Bonus

Viele Sternstunden erlebte Werner Gerhold als Mitbesitzer des Star-Galoppers Iquitos. Aber auch der gerade im Großen Preis der Badischen Wirtschaft erfolgreiche Itobo ist ein Crack für den Unternehmer aus Köln.

Exklusiv im Insider-Talk auf dem RaceBets-Blog berichtet er über seine Pferde und Hoffnungen.

Itobo siegt unter Marco Casamento im Grossen Preis der Badischen Wirtschaft, Gr.2
Itobo siegt unter Marco Casamento im Grossen Preis der Badischen Wirtschaft, Gr.2 am 02.06.2019 in Baden-Baden.

Sie haben gerade in Baden-Baden mit Itobo die deutsche Elite im Großen Preis der Badischen Wirtschaft geschlagen. Wie haben Sie ihm zugetraut, solch einen Treffer zu schaffen?

Werner Gerhold: Ich wäre mit einem kleinen Platzgeld sehr zufrieden gewesen. Dass er den einen oder anderen hinter sich lassen kann, habe ich schon erwartet. Dass er in solcher Manier alle bezwingt, war dann schon überraschend.

Es passiert nicht oft, dass ein Pferd mit sieben Jahren den bisherigen Karrierehöhepunkt schafft. Was zeichnet ihn besonders aus?

Gerhold: Er ist ein total cooler Typ, dem erstmal nichts aus der Ruhe bringt. Er nimmt die gestellten Aufgaben an und erledigt sie immer sehr ordentlich und oft siegreich.

Itobo siegt unter Marco Casamento im Grossen Preis der Badischen Wirtschaft, Gr.2
Itobo siegt unter Marco Casamento im Grossen Preis der Badischen Wirtschaft, Gr.2 am 02.06.2019 in Baden-Baden.

Was sind die weiteren Pläne mit ihm für dieses Jahr?

Gerhold: Wir werden auf Gruppe III-Niveau in Hamburg weitermachen. Alles andere wird man sehen.

Als Wallach könnte seine Karriere noch eine Weile dauern. Was passiert mit ihm nach Ende der Karriere?

Gerhold: Darüber habe ich mir schon im letzten Jahr Gedanken gemacht. Ich werde Itobo in die guten Hände übergeben, die ihn seit seinem dritten Lebensjahr osteopathisch behandelt haben und großen Anteil an seiner Fitness haben. Das wird ihm sicherlich gefallen.

Itobo war in Iffezheim der Nachfolger von Iquitos. Was haben diese beiden Pferde gemeinsam? Wie kann man sie miteinander vergleichen?

Gerhold: Beide haben im Rennen einen großen Siegeswillen und freuen sich, wenn sie Besuch bekommen und man sich mit ihnen beschäftigt. Alle weiteren Vergleiche verbieten sich.

Iquitos der Galopper des Jahres 2018
Iquitos der Galopper des Jahres 2018 am 31.03.2019 in Köln.

Wie war die Resonanz im ersten Jahr bei Iquitos als Deckhengst im Gestüt Ammerland?

Gerhold: Er hat seine Stuten bekommen und seine Deckhengstqualitäten unter Beweis gestellt. Die Anzahl sollte im nächsten Jahr allerdings deutlich zu steigern sein. Er wird seinen Weg schon machen.

Welche Qualitäten dürfte er weitervererben?

Gerhold: Natürlich seinen Speed, seine Härte und seine Leistungsbereitschaft!

Iliada
Iliada am 25.08.2018 in Baden-Baden.

Welchen jungen Pferden in Ihrem Mitbesitz trauen Sie eine größere Karriere zu?

Gerhold: Bei den jungen Pferden wie Iringa, einer Halbschwester von Iquitos, und Valcapo habe ich noch keinen Gedanken an eine große Karriere verloren. Beide bekommen alle Zeit, die sie brauchen, dann wird man sehen. Iliada allerdings hat vierjährig noch ordentlich zugelegt. Sie wurde in Baden-Baden etwas unglücklich geritten. Das wird noch ein spannendes Jahr!

Wie kamen Sie in den Rennsport?

Gerhold: Durch meine Lebensgefährtin Ines Gröschel und meine Freunde aus Rath-Heumar, mit denen ich später auch den Stall Piaggio gründete. Allen voran Wolfgang Kottlarski, einem ehemaligen Jockey.

Werner Gerhold mit Begleitung
Werner Gerhold mit Begleitung bei der Feierliche Ehrung der Champions 2018 am 31.05.2019 Championatsehrung in Baden-Baden.

Was sind Ihre anderen Leidenschaften?

Gerhold: Für Leidenschaften benötigt man Zeit, die ist von den Pferden meist aufgebraucht. Aber Golf und Fußball (nur noch inaktiv) machen mir Spaß. Außerdem lese ich gerne ein gutes Buch.

Jetzt zu RaceBets

Insider-Talk mit Werner Gerhold: „Iquitos und Itobo haben beide einen großen Siegeswillen“
5 (100%) 3 Stimme[n]
100  Euro Bonus
Vorheriger ArtikelPechsträhne
Nächster ArtikelMonatsrückblick von unseren Trainern
Michael Hähn
Unser Autor Michael Hähn arbeitet als freier Journalist in Baden-Baden. Der Galopprennsport ist seit vielen Jahren sein Metier, und seine Leidenschaft sind Rennveranstaltungen in Deutschland und auf der ganzen Welt.