Jonjo O’Neill Stallparade 2019/20

Jonjo O’Neill
Jonjo O’Neill, Foto: Grossick Racing Photography
RaceBets Million

Jackdaws Castle ist mitten in der Zeit des Wechsels. Nachwuchs mit guter Abstammung ersetzt namhafte Pferde, die das Alter spüren.

Konsequenterweise ist deshalb in dieser Saison kein Feuerwerk zu erwarten, aber der Trainer geht alles rigoros an und hat fraglos das Frühjahr im Hinterkopf und will dann Erfolge feiern.

“Einige der Babys gewinnen diese Saison nichts, aber wir bilden sie für die Zukunft aus”, so der Gold Cup und Grand National Gewinner.

“Man kann träumen und auch wenn nicht alles sofort gelingt, erwarten wir im nächsten und im folgenden Jahr einiges. Alle sind fit, gesund und machen sich gut im Moment. Wir sind glücklich, wenn es so bleibt.”

Der Stall hat besonders viele Vierjährige, auf diese sollte man schauen mit der Zukunft im Blickwinkel.

Kurzfristige Sieger wie Cloth Cap und Sky Pirate sind ebenfalls zu beachten, sie zeigten Talent und genießen hohes Ansehen. Größere Ziele werden in dieser Saison angestrebt.


Stall Profil

Stall Jackdaws Castle
Wo Temple Guiting, Cheltenham
Trainiert seit 1986
Pferde im Stall 100
Mitarbeiter 40
Assistenztrainer AJ O’Neill
Futtermeister Johnny Kavanagh & Alan Berry
Reisefuttermeister Harrison Day & Jojo O’Neill
Racing Manager Joe O’Neill
Sekretariat Jade Aspell
PA & Events Koordinator Clare Bowring
Buchhaltung Cath Plumstead
Anlagenpflege Federico Bazan
Jockeys Richie McLernon, Gavin Sheehan, Alain Cawley, Will Kennedy & Adrian Heskin
Nachwuchsreiter Jonjo O’Neill jnr & Ed Austin
Amateure AJ O’Neill
Stallsponsor The Wasdell Group
Website jonjooneillracing.com
Twitter @JonjoONeill


Sieger in Großbritannien

2018-19 56
2017-18 64
2016-17 78
2015-16 81

Gewinn/Verlust bei £1 Einsatz

2018-19 -£63.04
2017-18 -£198.26
2016-17 -£214.33
2015-16 -£114.49

Preisgeld 2018-19

£639,240

Jetzt zu RaceBets


Ältere Pferde

ACDGKLMNOPRSTUW

Adicci
Four-year-old gelding 
Shirocco (sire) – Lughnasa (dam) 
Owner: Mrs Siobhan McAuley
Form figures: 232
Racing Post Rating 114b Official rating –

Großartiges Pferd, lief in Uttoxeter ein weiteres gutes Rennen. Er ist groß, geht nun über Hürden, wahrscheinlich über 4000 Meter. Er ist ein Galoppierer, springt Zuhause sehr gut und entwickelt sich in die richtige Richtung.

Annie Mc
5m Mahler – Classic Mari
Coral Champions Club
24151-
RPR 143h OR 140h 

Hat sich die gesamte Saison hindurch verbessert und man erwartet viel, wenn man glaubt, dass sich das fortsetzt. Sie sprang über die Hürden wie über Jagdsprünge und springt allgemein gerne. Potenzial besitzt sie und hat bei der Schulung überzeugt. Sie kommt wahrscheinlich über 4800 Meter, aber wir beginnen zeitnah über 4000 Meter.

Arrivederci
4g Martaline – Etoile D’Ainay 
Martin Broughton & Friends 1
14-37
RPR 112h OR –

Ich war zufrieden mit dem Comeback in Warwick, aber er machte Chepstow zuviel, wir gehen deshalb in der Distanz zurück. Wir denken sehr viel von ihm, aber er muss noch ein bisschen mehr lernen. Auf ihn kann man sich mit weiterer Entwicklung freuen.


Carys’ Commodity
4g Fame And Glory – Native Sunrise
Mrs Fitri Hay
2U4
RPR 113b OR – 

Wir kauften ihn als Geschäft und liebten ihn von Tag 1 an. Im Mai bestritt er in Newton Abbot einen Bumper und lief als Zweiter stark. Beim zweiten Start hatte er Pech, als er reiterlos wurde. Er ist ein junges Pferd, dessen Leistungen mir Mut machen, auch Platz 4 in Newbury. Er springt sehr gut, kann weite Wege und geht über Hürden. Er ist vielleicht kein Pferd für dieses Jahr, aber eines für die Zukunft.

Champagne At Tara
10g Kayf Tara – Champagne Lil
John P McManus
9324-3
RPR 148c OR 139c

Er klopft an die Tür und auch wenn er nicht mehr der Jüngste ist, sollte er ein anständiges Handicap gewinnen können, wenn alles passt. Er ist effektiv auf anständigem Geläuf über 3200 Meter, aber vielleicht sind 4000 Meter besser. Er könnte Veteran Races bestreiten, wir denken darüber nach.

Cloth Cap – Starqualitäten
7g Beneficial – Cloth Fair
Trevor Hemmings 
3113-4
RPR 142c OR 136c 

Ich war mit seinem Comeback in Chepstow zufrieden, aber er brauchte den Start und machte auch Fehler. Die Leistung wurde aufgewertet, leider fiel ein angedachtes Rennen in Cheltenham aus. Das Geläuf muss mindestens anständig sein. Der Besitzer wollte schon immer einen Starter im Grand National und nach seinem Auftritt in der schottischen Version denken wir darüber nach, auch wenn er sich noch klar steigern muss. Er ist nicht der Größte, aber gut und mag gutes Geläuf.


Django Django
6g Voix Du Nord – Lady Jannina 
Martin Broughton & Friends 5
171-3P
RPR 131c OR 130c 

Mit dem ersten Start nach der Pause war ich zufrieden, beim letzten Mal hat er sich verletzt. Wir müssen warten, ehe wir weitere Pläne machen können. Wir bleiben in den Jagdrennen und er ist ein nettes Pferd. Er braucht 4800 Meter und ist besser auf weichem Geläuf.


Garry Clermont
4g Maresca Sorrento – Kalidria Beauchene
Mrs C M Walsh
1-13
RPR 97h OR – 

Gewann sein Point-to-Point und seinen Bumper, endete aber sehr abrupt beim Hürdendebüt auf weichem Geläuf in Southwell. Beim nächsten Mal geht es über 3200 Meter. Er ist ähnlich wie Arrivederci und die anderen guten Vierjährigen im Stall: auf Dauer wird aus ihm ein Chaser.


Kilbrook
4g Watar – Daly Lady
J Burke And Delancey
2-33
RPR 115h OR – 

Platziert in einem Point-to-Point und in seinem Bumper. Ich war zufrieden mit seinem Hürdendebüt in Newbury und ich denke er braucht es weiter. Ultimativ ist er irgendwann ein netter Chaser, gewinnt aber hoffentlich zuvor über Hürden.


Lithic 
8g Westerner – Acoola
The Stone Composers
5223-P
RPR 135c OR 127c
Er frustriert uns, hätte mehrfach gewinnen können, war aber bei vier von sieben Starts platziert. Er bereitet dennoch Spaß. Sein Comeback enttäuschte, aber er wird profitieren. Er braucht weite Wege und schweres Geläuf. Das Devon National könnte passen. In ihm steckt ein gutes Rennen.


Minella Rocco
9g Shirocco – Petralona
John P McManus
9PPP-P
RPR 168c OR 142c

Braucht gutes Geläuf und einen echten Test des Stehvermögens zur Bestform. Zuletzt war es zu schwer. Wenn der Boden passt, wird er gut laufen. Hunter Chases sind eine Option. Er liefert seit Jahren, hoffen wir auf ideale Konditionen.


Notawordofalie 
4f Presenting – Saddleeruppat 
Derrick Smith & Mrs John Magnier & Michael Tabor
4-3140
RPR 107b OR –

Sie brauchte die Erfahrung beim ersten Hürdenstart, kann sich verbessern. Als Halbschwester von Winter Escape aus der Familie von Black Jack Ketchum interessant. Lief im Bumper in Aintree stark. Wir bleiben in Stutenrennen. Sie kann definitiv weite Wege.


On The Bandwagon
4g Oscar – Deep Supreme
Alan Nolan
2 (point-to-point)

Weiteres nettes Pferd, aber groß und rückständig. Deshalb sieht man ihn wohl dieses Jahr noch nicht. Verwandt mit Ned Kelly und Nick Dundee, wirkt talentiert, braucht aber Zeit.

Orrisdale 
5g Oscar – Back To Loughadera
Trevor Hemmings
61-1
RPR 114h OR –

Tolle Vorstellung beim ersten Versuch über Hürden in Uttoxeter, hoffentlich steigert er sich. Wir schauen nach einem weiteren kleinen Rennen, er sollte mehr gewinnen, ist auf Dauer ein ordentlicher Chaser über 4800 Meter.


Palmers Hill
6g Gold Well – Tosca Shine
John P McManus
143/1-
RPR 139h OR 134h

Hat sich beim Sieg in Cheltenham letztes Jahr blöd verletzt, braucht noch eine Weile. Wenn er gesund bleibt, soll er Jagdrennen bestreiten. Von den Hürdenleistungen her gerechnet hat er einiges Potenzial.

Papa Tango Charly
4g No Risk At All – Chere Elenn
M Tedham
1-7
RPR 97b OR –

Gewann sein Point-to-Point in Irland über 4800 Meter. Wir haben ihn nicht als Bumper Pferd gekauft, aber er ist sehr grün und rückständig und hat nun Erfahrung gesammelt. Es geht auf- und abwärts. Er wird einige Rennen brauchen, hat aber eine Zukunft.

Pop Rockstar 
7g Flemensfirth – Special Ballot
Mrs Laura Day
2F1-15
RPR 138c OR 137c

Fand es etwas hart auf Gruppe 3-Level, liebt aber weiches Geläuf und kann weite Wege. Er hatte keine kleine OP, vielleicht müssen wir nochmal ran, wir schauen, bevor wir einen Plan machen.

Pop The Cork 
3g Harbour Watch – Gospel Music 
Martyn and Elaine Booth
21
RPR 104h OR 116h

Mag weiches Geläuf und springt sehr gut, muss sich aber in den Rennen beruhigen, was mit der Erfahrung kommt. Hatte einen glänzenden Start über Hürden, darauf lässt sich aufbauen.

Prefontaine 
3g Mastercraftsman – Cochabamba
Paul Smith
U217
RPR 108h OR 128h 

Er lief großartig in Cheltenham für Dreiviertel des Rennens, aber das Geläuf war schlecht vor allem auf dem Hügel und er ließ schnell nach. Vielleicht war es nur der Boden, aber wir schauen auch auf seine Atmung. Es ist früh in der Saison und wir haben Optionen. Kein Zweifel, er besitzt Talent.


Ready And Able
6g Flemensfirth – Gypsy Mo Chara
Derrick Smith & Mrs John Magnier & Michael Tabor
1F-441
RPR 133c OR 133c 

Gewann eine Novice Chase in Southwell und bleibt Novice für den Rest der Saison, aber vielleicht geht es dennoch zurück zu den Hürden. Er ist ein wenig fragil und wir müssen aufpassen, aber er hat einen guten Motor und wir könnten es schaffen, ihn für das Pertemps Final zu qualifizieren. Wir haben einige Optionen.  


Sky Pirate
6g Midnight Legend – Dancingwithbubbles
Lady Bamford & Alice Bamford
2F47-F
RPR 139c OR 132c

Hatte beim Sturz noch Chancen in Wetherby. Das war ärgerlich. Aufgewicht hätte einen Platz im BetVictor Gold Cup bedeutet. Der December Gold Cup in Cheltenham ist ein Ziel. Letztes Jahr hatte er nicht immer Glück, vielleicht war auch die Distanz zu weit. Er wirkt wie ein gutes Pferd und ist stärker diese Saison.

Soaring Glory – „Dark Horse“
4g Fame And Glory – Hapeney
P Hickey
1
RPR 100b OR – 

Wir mochten ihn vom ersten Tag und der Debütsieg in Warwick war großartig. Er ist ein großes Pferd, sehr geradeaus und es kann ein Top Chaser aus ihm werden. Ein Listen-Bumper könnte ein Ziel sein. Ein super Pferd.


Tedham
5g Shirocco – Alegralil
M Tedham
3217-6
RPR 134h OR 130h

Lief in Ordnung in Cheltenham, kam aber nicht ganz gesund aus dem Rennen, war immer etwas fragil. Wir gehen in der Distanz hinauf. Der Handicapper hat ihn in den Händen, aber er ist erst 5 und vielleicht warten wir mit den Jagdrennen bis nächste Saison.

Terry The Fish
7g Milan – Have More 
Terry The Fishers

P22-81
RPR 139c OR 131c

Kann einen guten Tag haben, ist aber sehr fragil. In Wincanton zeigte er eine gute Leistung, es geht aber letztlich immer darum, ihn gesund zu halten. Er läuft am liebsten recht herum. Wir schauen von Rennen zu Rennen.


Unnamed
3g Shantou – Glens Melody 
For Sale
Unraced

Das erste Shantou Fohlen aus einer Gruppe 1-Siegerin mit tollem Pedigree. Er ist ein starker Typ, der mich in jeder Beziehung zufrieden stellt. Er soll im Frühjahr einen Bumper bestreiten.  

Uptown Lady 
4f Milan – Lady Zephyr
Recycling Pallet Services
2 (point-to-point)

Erfreulich, dass wir sie auf den Cheltenham Sales kaufen konnten. In einem Point-to-Point war sie beim einzigen Start Zweite. Ihr Reiter hat sie uns empfohlen.


When You’re Ready
5g Malinas – Royale Wheeler
Local Parking Security Limited
2-3
RPR 95b OR – 

Zweiter in einem Point-to-Point und ich war sehr zufrieden mit seinem Debüt in einem Bumper in Warwick, wo er bis 200 Meter vor dem Ziel führte. Er hat viel Tempo und ich hoffe er kann einen Bumper gewinnen bevor es zu den Hürden geht. Er macht sich in der Schulung gut.

Rivale unter Beobachtung
Ich mochte wie Emitom sich letzte Saison präsentierte. Er scheint alles richtig zu machen.

Rennen im Fokus
Es liegt eine Weile zurück, dass Exotic Dancer den Dezember Gold Cup in Cheltenham gewann und es wäre großartig, dies mit Sky Pirate, zu wiederholen  

Zwei zum Vormerken
Wir mochten immer Arrivederci und haben den Glauben nicht verloren, während On The Bandwagon auf Dauer interessant sein könnte.


Expertenmeinung

Jonjo O’Neill macht gerade einen Wechsel durch – das kann für die nächsten fünf Jahre spannend werden. Doch vielleicht gibt es weniger Sieger in dieser Saison im Vergleich zu vergangenen Zahlen, aber einige Pferde dürften auffallen.

Sky Pirate und Tedham werden wahrscheinlich in den Fokus rücken. Erstgenannter hatte Pech in Jagdrennen wie zwei Stürze beweisen, als er eigentlich gewonnen hätte.

Tedham steht schon lange im Blick nach guten Hürdenformen. Er gewann im Juli in Wincanton und kann sich groß steigern.

Die jungen O’Neill Pferde sehen auf Dauer wie Chaser aus, darunter der zweimalige Sieger Orrisdale.

Auch wenn weitere Distanzen besser sein sollten, ist ein weiterer Erfolg in diesem Jahr nicht auszuschließen.

Erwähnt werden muss sich Annie Mc, die das Coral Champions Club als Ziel hat. Sie zeigte einiges über Hürden, sollte daran anknüpfen.

Jetzt zu RaceBets

Jonjo O’Neill Stallparade 2019/20
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer