Kentucky Oaks und Kentucky Derby Vorschau

Kentucky Oaks und Kentucky Derby Vorschau
RaceBets Million

1.Kentucky Oaks Vorschau Weiterlesen
2.Kentucky Derby Weiterlesen
2.1Seltsame Fakten Weiterlesen
2.2Kentucky Derby Vorschau Weiterlesen


1. Kentucky Oaks Vorschau

Die ersten Kentucky Oaks fanden am 19. Mai 1875 statt. Das Rennen wurde den britischen Epsom Oaks nachempfunden. Zu dieser Zeit war Churchill Downs als Louisville Jockey Club bekannt. Die Oaks und das Derby sind die ältesten kontinuierlich veranstalteten Sportereignisse in der amerikanischen Geschichte. Überraschenderweise gelten die Kentucky Oaks als eine der am stärksten besuchten Sportveranstaltungen in ganz Amerika. Die Veranstaltung übertrifft fast jedes Jahr die Belmont Stakes und den Breeders‘ Cup. Normalerweise handelt es sich um den Startpunkt der Filly Triple Crown, dem die Black Eyed Susan in Pimlico und die Acorn Stakes im Belmont Park folgen.

Im Jahr 2009 zerstörte Rachel Alexandra den Rekord mit dem größten Vorsprung, als sie einen 20-Längen-Sieg erzielte. Rachel Alexandra hat danach die Black Eyed Susan übersprungen und in den Preakness Stakes gewonnen. Dabei besiegte sie den Kentucky Derby Sieger Mine That Bird.

Rosie Napravnik war 2012 der erste weibliche Jockey, der die Kentucky Oaks gewann, als sie den Sieg an Bord der treffend benannten Believe You Canzu einer guten Quote von 13: 1 erringen konnte. Sie konnte die Oaks 2014 mit Untapable abermals gewinnen, die die schnellste Zeit seit 2003 lief.

Dieses Jahr ist wegen Corona ungewöhnlich, weil die Oaks erst im September gelaufen werden. Eventuell können einige der Top Jockeys aus dem gleichen Grund nicht auf den Curchill Downs in den Sattel steigen. Es sind also einige Fakten bei den Wetten zu beachten.

Direkt zum Langzeit-Markt Kentucky Oaks

Hier ist ein Blick auf das voraussichtliche Feld für die 146. Austragung der Kentucky Oaks:

Swiss Skydiver
Swiss Skydiver, Foto: TT

1.  Swiss Skydiver – wird von Kenny McPeek trainiert und von Tyler Gaffalione geritten. Diese Stute wird höchstwahrscheinlich als Favoritin antreten. Sie hat fünf Siege in neun Karrierestarts vorzuweisen und sich als Dreijährige wirklich verbessert. Sie gewann die Fasig-Tipton der Gruppe 2 im Gulfstream Park und anschließend die Gruppe 3-Prüfung Fantasy Stakes. Nachdem Santa Anita wieder geöffnet war, holte sie sich die Santa Anita Oaks mit vier Längen über Speech. Zuletzt hat sie eine Monsterleistung in den Alabama Stakes der Gruppe 1 gezeigt, die das perfekte Vorbereitungsrennen für die Kentucky Oaks waren. Sie schlug bereits den größten Teil ihrer Konkurrenz.

2. Gamine – von Bob Baffert trainiert und von John Velasquez geritten. Sie wird sicherlich die Hauptkonkurrentin für Swiss Skydiver sein, und dieses Rennen hat das Potenzial, ein episches Match Race zwischen den beiden Stuten zu werden. Gamine hat nur einmal verloren und selbst in diesem Rennen hat sie zuerst die Ziellinie überschritten, wurde dann aber disqualifiziert. Am Tag der Belmont Stakes lief Gamine in den Grade 1 Acorn Stakes und gewann dieses Rennen mit 18 Längen. Es ist die bisher beste Leistung einer dreijährigen US-Stute, aber das Feld an diesem Tag war schwach. Doch Gamine bestätigte diese Leistung, indem sie Venetian Harbor mit sieben Längen in den Grade 1 Test Stakes bezwang.

Gamine mit John Velazquez
Gamine mit John Velazquez, Foto: TT

3. Speech – von Michael McCarthy trainiert und von Javier Castellano geritten. Speech hat drei von sieben Karrierestarts gewonnen und ist noch nicht schlechter als Dritte gewesen. Zuletzt siegte sie in den Central Bank Ashland Stakes in Keeneland. Sie schlug an diesem Tag Venetian Harbor und Bonny South. Sie konnte jedoch nicht mit Swiss Skydiver in den Santa Anita Oaks mithalten, sodass sie nun einen großen Schritt nach vorne machen muss, wenn sie gegen Größen wie Swiss Skydiver und Gamine bestehen will.

4. Venetian Harbor – von Richard Baltas trainiert und von Joel Rosario geritten. Der “venezianische Hafen” kommt sehr gerne auf dem 2. Platz ein. In sechs bisherigen Karrierestarts hat sie vier zweite Plätze und zwei Siege vorzuweisen. Das ist normalerweise eine großartige Erfolgsbilanz, aber in diesem Fall wurde sie von Swiss Skydiver, Gamine und Speech geschlagen. Als sie in den Las Virgenes siegte, sah es so aus, als wäre sie eine der Favoritinnen in den Kentucky Oaks, aber die Leistung wurde nicht bestätigt und Venetian Harbour konnte sich nicht in der Top-Riege halten.

Venetian Harbor
Venetian Harbor

5. Shedaresthedevil – von Brad Cox trainiert und von Florent Geroux geritten. Shedaresthedevil ist eine sehr beständige Stute, die vier Siege im Lebenslauf stehen hat. Das Problem ist, dass diese Siege in einfachen Aufgaben zustande kamen. Dies ist ein großer Schritt in der Klasse für diese Pferdedame nach ihrem Sieg in den Indiana Oaks. Es war ein schöner Sieg, aber die Geschwindigkeitsangaben waren nicht viel wert und es wurde nicht viel verlangt. Sie muss sich stark verbessern, um zu gewinnen.

6. Bonny South – von Brad Cox trainiert und von Irad Ortiz geritten. Bonny South gewann dreimal in Folge und verbesserte sich mit jedem Start, bevor sie in den Ashland Stakes den vierten Platz belegte. Ihr bisher bestes Rennen war der Sieg in den Grade 2 Fair Grounds Oaks, wo sie als Außenseiterin gewann. Sie ging dann in die Alabama Stakes, um gegen Swiss Skydiver anzutreten, und belegte in diesem Rennen einen sehr soliden zweiten Platz, war aber keine Konkurrenz für Swiss Skydiver. Sie sollte gut laufen und ein schnelles Tempo bekommen, aber auch sie ist eine Starterin, die sich verbessern muss.

7. Tonalist’s Shape – von Saffie Joseph trainiert und von Irad Ortiz geritten, der somit zwei potenzielle Ritte hat. Tonalist’s Shape hat in ihrer bisherigen Karriere sechs Siege in acht Rennen erzielt, und zwei davon waren Erfolge in niedrigerer Klasse. Ihr beeindruckendster Sieg war in den Davona Dale Stakes der Gruppe 2 im Gulfstream Park, wo sie Spice is Nice um etwas mehr als eine Länge besiegte. Dieses Rennen lieferte auch ihre bisher höchste Geschwindigkeit. Es gibt jedoch zwei besorgniserregende Rennen. Einmal belegte sie als Favoritin in den Fasig-Tipton nur den siebten Platz. Sie hatte in diesem Rennen keine Ausreden, ebenso in den American Oaks in Saratoga, wo Vierte von Fünf war.

Direkt zum Langzeit-Markt Kentucky Oaks


2. Kentucky Derby

Das Kentucky Derby 2020 findet am ersten Samstag im September statt. Leider musste es aufgrund der globalen Corona Pandemie in diesem Jahr von seinem normalen Platz im Mai verschoben werden. Neuer Termin ist der 5. September. Dies ist das erste Mal seit 1946, dass das Rennen nicht am „ersten Samstag im Mai“ ausgetragen wird. Außerdem wird es erstmals bei einem Kentucky Derby keine Zuschauer geben. Das wurde letzte Woche angekündigt.

Das Kentucky Derby hat eine lange Tradition, die bis ins Jahr 1875 zurückreicht. Es ist ohne Zweifel das prestigeträchtigste amerikanische Pferderennen. In einem normalen Jahr würden 150.000 Zuschauer vor Ort sein und die Wetter würden Rekorde aufstellen. Im Jahr 2015 wurden insgesamt 194,3 Millionen US-Dollar eingesetzt, wobei 23 Millionen US-Dollar aus Wetten auf der Bahn stammten. Mehr als 1.200 internationale Simulcast-Wettbüros vermittelten Geld in die Churchill Downs-Wettpools.

Direkt zum Langzeit-Markt Kentucky Derby



 2.1 Seltsame Fakten

  • 127.000 verkaufte Mint Juleps (hergestellt aus Kentucky Bourbon, einfachem Sirup, Crushed Ice, Zucker und Minze)
  • 40.000 verkaufte Eichenlilien (Wodka, Cranberrysaft, Triple Sec, süß und sauer)
  • 5.000 Liter Bourbon wurde vertrunken
  • 13.000 Gläser G.H. Mumm Champagner
  • 475.000 Pfund Eis für Mint Juleps & Oaks Lilies
  • 2250 Pfund Minze (alle lokal angebaut)
  • 300 Kisten Minze
  • 522.000 Dosen Bier
  • 163.000 Hot Dogs
  • 22.000 Barbecue-Sandwiches
  • 14.000 Pfund Huhn
  • 11.000 Pfund New York Strip Lende
  • 11.000 Pfund Truthahn
  • 43.600 Jumbo-Garnelen
  • 12.000 Pfund Kartoffeln
  • 1.100 Gallonen Salatdressing
  • 2300 Pfund oder 9.400 Stück Butter
  • 2.600 Gallonen Milchcreme
  • 2.200 Gallonen verschiedener Öle
  • 49.000 Derby Pies
  • 395.000 frische Beeren
  • Kentucky Proud – 14 verschiedene Landwirte, Züchter und Produzenten liefern über 5 ½ Tonnen lokale Produkte
  • Über 1.000 Köche und Support-Mitarbeiter
  • Das Kentucky Derby ist das älteste kontinuierlich stattfindende große Sportereignis in den Vereinigten Staaten. Es wurde jedes Jahr in Churchill Downs ausgetragen ohne Unterbrechung seit der Erstaustragung am 17. Mai 1875.
  • Das Kentucky Derby führt über eine Strecke von 1 ¼ Meilen, was 2.011,68 Meter entspricht, 2.200 Yards, 6.600 Fuß oder 79.200 Zoll.
  • Das diesjährige Kentucky Derby ist das 125. Jahr in Folge, mit der geforderten Distanz.
  • Es wird seit 1946 jedes Jahr am ersten Samstag im Mai durchgeführt.
  • Rekord 170.513 Besucher beim Kentucky Derby 2015
  • Rekord von 123.763 Teilnehmern bei den Kentucky Oaks 2015
  • Rekord von 294.276 Teilnehmern bei Kentucky Oaks & 2015 Kentucky Derby
  • Seit dem Jahr 2000 ist die kombinierte Besucherzahl von Oaks und Derby um 13,5% gestiegen: 259,360 bis 294,276
  • 11.500 Menschen arbeiten am Derby Day in Churchill Downs.

Direkt zum Langzeit-Markt Kentucky Derby


2.2 Kentucky Derby Vorschau

Jetzt, da wir alle lustigen Informationen aus dem Weg geräumt haben, folgt die Vorschau auf die Top-Pferde im Feld für das Kentucky Derby 2020. Es geht nachfolgend um die Hauptkonkurrenten.

Tiz the Law mit Manuel Franco
Tiz the Law mit Manuel Franco, Foto: TT

1. Tiz The Law – von Barclay Tagg trainiert und von Manny Franco geritten. Der Hengst ist derzeit mit Abstand das dominanteste Pferd in seinem Jahrgang. Er wird als Favorit im Kentucky Derby laufen und wird sehr schwer zu schlagen sein. Er hat bisher sechs von sieben Rennen gewonnen, und als er seine Dreijährigenkampagne begann, war er einfach unglaublich. Er startete zuerst im Gulfstream Park in den Holy Bull Stakes der Gruppe 3. Im Holy Bull konnte er Ete Indien und Toledo problemlos hinter sich lassen bei seinem drei-Längen-Sieg. Anschließend blieb er in Gulfstream, um im Florida Derby zu laufen, wo er zu einem weiteren Sieg kam. Diese beiden Rennen hatten fragwürdige Felder und es schien, als hätte Tiz The Law noch etwas zu beweisen. Er ging dann nach New York, um in den Belmont Stakes anzutreten, und sah mit vier Längen Vorsprung vor Dr. Post und Max Player großartig aus. Sein letztes Vorbereitungsrennen für das Kentucky Derby waren die Travers Stakes in Saratoga. Es war wieder einmal eine besondere Leistung von Tiz The Law, der mit fünf Längen gewann, ohne wirklich alles zu geben. Es wird ein paar andere Konkurrenten sehen, aber kein anderer wird diese Art von Form zeigen oder so gut aussehen, wie er es bisher auf der Rennstrecke getan hat.

Art Collector
Art Collector

2. Art Collector – trainiert von Thomas Drury und geritten von Brian Hernandez Jr. Art Collector gewann alle vier Rennen im Jahr 2020. Wir sind uns nicht ganz sicher, was dieses Pferd kann, aber die letzten drei Siege haben wirklich gut ausgesehen. Zwei Starts zurück siegte er im Toyota Bluegrass der Gruppe 2 in Keeneland und gewann anschließend das Ellis Park Derby. Der Sieg im Bluegrass war bemerkenswert, als er Swiss Skydiver besiegte, die, wie in der Oaks Vorschau angegeben, eine vielversprechende Stute und wahrscheinliche Favoritin in den Kentucky Oaks ist. Viele dachten, Swiss Skydiver könnte sich im Kentucky Derby leicht behaupten, wenn man sich für diesen Start entschieden hätten. Das Ellis Park Derby war leicht im Vergleich, aber es war das perfekte Vorbereitungsrennen für Art Collector, der als eine der wenigen echten Konkurrenten, die sich mit Tiz The Law zu messen, auf das Derby zusteuert.

Authentic
Authentic, Foto: TT

3. Authentic – von Bob Baffert trainiert und von Mike Smith geritten. Authentic hat in seiner kurzen Karriere noch nicht viel falsch gemacht. Seine einzige Niederlage war ein zweiter Platz hinter Honor A.P, gleichfalls ein fantastisches Pferd. Ansonsten gab es vier Siege. Der letzte Erfolg war in den Haskell Stakes der Gruppe 1 im Monmouth Park. Es liefen auch die Derby-Hoffnungsträger Dr. Post und NY Traffic. Es ist allerdings schwierig, was man aus diesem Rennen machen soll, da Authentic so aussah, als hätte er leicht gewinnen sollen, aber wirklich Mühe hatte, gegen NY Traffic zu bestehen, um schließlich nur mit einer Nase vorne zu sein. Im Grunde warf diese Leistung mehr Fragen als Antworten auf und es wird interessant sein zu sehen, wie das Pferd am Derby Tag gewettet wird. Es wird auch interessant sein, ob Jockey Mike Smith reitet.



4. Honor A.P. – von John Shirreffs trainiert und von Mike Smith geritten. Es ist nicht bekannt, welches Pferd Mike Smith im Kentucky Derby reiten wird, aber er hat zwei großartige Möglichkeiten zwischen Authentic und Honor A.P. Angesichts der Tatsache, dass Honor A.P. Authentic im Santa Anita Derby besiegt hat, könnte dies einen entscheidenden Einfluss auf die Entscheidung haben, aber wir werden sehen. Honour A.P. sah beim Gewinn des Santa Anita Derby großartig aus und kam dann weniger als zwei Monate später zurück und lief schlecht, als er den zweiten Platz hinter Thousand Words in den Shared Belief Stakes belegte. Diese Niederlage hat die Leute sicherlich dazu gebracht, einen Schritt zurückzutreten und dieses Pferd neu zu bewerten. Er hat in Del Mar sehr gut trainiert, bevor er nach Churchill Downs geschickt wurde, und Mike Smith war der Jockey, der im Sattel saß.

Honor A.P. und jockey Mike Smith
Honor A.P. und jockey Mike Smith, Foto: TT

5. King Guillermo – von Juan Carlos Avile trainiert und von Samy Camacho geritten. Dieser König kann bisher nur zwei Siege in der Karriere vorweisen, hat aber das Tampa Bay Derby gewonnen. Er zeigte auch eine sehr respektable Leistung im Arkansas Derby, als er vor Nadal Zweiter wurde, der ohne eine Verletzung eine Rolle im Derby gespielt hätte. Das Tampa Bay Derby überraschte alle, da die Quote sehr hoch war. Er konnte vom ruhigen Tempo profitieren und gewann mit vier Längen Vorsprung vor Sole Volante. Das Arkansas Derby beweist, dass alles kein Zufall war, und je nachdem, wie der Start klappt, wird der King vermutlich direkt weit vorne liegen. Er muss besser laufen als in letzter Zeit, um Tiz The Law und einige andere zu bezwingen.

6. Dr Post – trainiert von Todd Pletcher und geritten von Joe Bravo. Dr. Post lief als Zweijähriger nur ein Rennen, Ergebnis war Platz 4. Sein erstes Rennen als Dreijähriger war ein Erfolg im Gulfstream Park. Anschließend lief er ein großes Rennen in den Unbridled Stakes auf dieser Bahn, das ihn zu den Belmont Stakes trieb. In Belmont versuchte er Tiz The Law zu jagen, war aber letztendlich kein Konkurrent. Er versuchte das Gleiche mit Authentic in the Haskell zu tun und war wieder einmal einfach nicht gut genug. Kaum zu glauben, dass sich etwas drastisches ändert und er die Form gegen diese Gegner umkehren kann.

7. Thousand Words – von Bob Baffert trainiert und von Abel Cedillo geritten. Begann die Karriere mit drei Siegen, bevor er im San Felipe gegen Authentic und Honor A.P. verlor. Er wurde als zweiter Favorit in diesem Rennen stark gewettet, kam aber nie nah genug nach vorne, um ein Faktor zu sein. Schneller Vorlauf bis zum 1. August: erneut lief er gegen Honor AP, aber diesmal ging er direkt an die Spitze und blickte nie zurück. Es folgt ein Überraschungssieg. Es ist schwer zu sagen, welche Taktik für das Derby geplant ist, zumal niemand aktuell weiß, wer wirklich läuft. Allerdings gibt es in diesem Rennen viel Geschwindigkeit und Thousand Words ist wahrscheinlich nicht vorne dabei, so wie beim Sieg gegen Shared Belief.

Jetzt zu RaceBets

Kentucky Oaks und Kentucky Derby Vorschau
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer