Köln – Galopprennen Stallparade

202
Mulheim Galopprennen Stallparade
100  Euro Bonus

14:00 Uhr 20 Jahre Sauren Dachfonds-Rennen – Maidenrennen

Vallandros
F. H. v. Lord of England-Vallanda (Züchter: Gestüt Auenquelle).
2018: Fl. 1 Start, 1 Platz. Gws. 1.200 €.

Produkte aus der Vallanda
2015 Vallano, H. (Soldier Hollow)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: 1800 bis 2200 Meter
Perspektive: Man fängt bei der Distanz vielleicht auf der
Meile an und geht dann nach oben
Besonderheit: Zweiter bei seinem Debüt hinter dem später
auf Gruppe-Parkett platzierten Man On The Moon, kam
dann aufgrund von Wachstumsproblemen nicht
mehr an den Start

Gondano
Say Good Buy
b. H. v. Showcasing-Strela (Züchter:
Stiftung Gestüt Fährhof).
2018: Fl. 5 Starts, 1 Platz. Gws. 26.000 €. GA. 81 kg.

Produkte aus der Strela
2013 Saxone (75), W. (Tiger Hill)
2015 Shaolin (74,5), H. (Rock of Gibraltar)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: 1600 Meter und mehr
Perspektive: Bessere Rennen, hat Nennung für
Mehl-Mülhens-Rennen und Auktionsrennen
Besonderheit: Hatte zweijährig nicht immer die besten
Rennverläufe, trotzdem Dritter im Ferdinand
Leisten-Memorial, die letzte Form aus dem Herzog
von Ratibor-Rennen ist zu streichen (kam lahm aus
dem Rennen)

Irish Poseidon
b. H. v. Poseidon Adventure-Irish Eagle
(Züchter: Gestüt Hofgut Heymann).
2018: Fl. 2 Starts. Gws. 450 €.

Produkte aus der Irish Eagle
2005 Ipala (53), S. (Lomitas)
2006 Inheritor (57,5), W. (Lomitas)
2008 Ilomita (59), S. (Lomitas)
2009 Irish Bellamy, S. (Black Sam Bellamy)
2010 Irish Imagine, S. (Iffraaj)
2013 Irish Valley (65), S. (Three Valleys)
2014 Irish Dickens (64), W. (Dick Turpin)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: 1600 Meter
Perspektive: Sollte ein gutes Pferd werden
Besonderheit: Erster Start in Baden-Baden sah schon
sehr gut aus, scheiterte dann in Dresden am sehr
losen Boden

Contessa
b. S. v. Areion-Caesarina (Züchter: Gestüt Evershorst).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz. Gws. 1.200 €.

Produkte aus der Caesarina
2008 Caesarion (84), W. (Areion)
2009 Cassis (64,5), S. (Areion)
2011 Campitello (62), H. (Desert Prince)
2012 Chantilly (75,5), S. (Areion)
2015 Cabarita (90,5), S. (Areion)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Nicht zu tief
Distanz: Bis 1600 Meter
Perspektive: Listenformat mindestens
Besonderheit: Eine meiner großen Hoffnungen, hat gut
debütiert in Köln, war in der Winterkönigin dann
etwas unglücklich

Ismene
b. S. v. Tertullian-Imagery (Züchter: Stall Ullmann).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz. Gws. 1.500 €.

Produkte aus der Imagery
2014 Instigator (95), H. (Nayef)
2015 Imaginary Move (70,5), S. (Wiener Walzer)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch unklar
Distanz: 1600 bis 2000 Meter, evt. etwas weiter
Perspektive: Diana
Besonderheit: : Kam wie geplant in Düsseldorf erstmals
heraus, zeigte als Zweite eine starke Leistung und soll in
diesem Jahr zu den besseren Stuten auf Mitteldistanzen
werden

Miro
Black and Blue
b. S. v. Denon-Britney (Züchter: Cocheese Bloodst.
Anst.u.Fr.A.Tamagni/FR).
2018: Fl. 1 Start, 1 Platz. Gws. 4.050 €.

Produkte aus der Britney
2014 Bay of Biscaine (75), W. (Mastercraftsman)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: Meile
Perspektive: Talentiertes Pferd, Rennen gewinnen,
Weg Richtung Black Type schließt man nicht aus
Besonderheit: Schwester zur guten Bay of Biscaine,
soll im März in die Saison starten

14:30 Uhr Frühlingspreis der RheinEnergie – Maidenrennen

Andoro
db. H. v. Jukebox Jury-Andarta (Züchter: Thomas Gehrig).
2018: Fl. 2 Starts, 2 Plätze. Gws. 1.300 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Nicht zu fest
Distanz: Ab 2000 Meter
Perspektive: Hat vier Auktionsrennen-Optionen
und Derbynennung
Besonderheit: Für einen Steher war seine Zweijährigenkampagne
nicht schlecht, nun kann er auf längeren Wegen bei passendem
Boden zeigen, wohin die Reise mit ihm geht

Kölsche Jung
b. H. v. Wiener Walzer-Kaiserblümchen
(Züchter: Horst-Dieter Beyer).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Kaiserblümchen
2015 Kaisertaler (50), W. (Wiener Walzer)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: Ab 2400 Meter
Perspektive: Hat im Training Talent bewiesen und
wird am Sonntag in Düsseldorf sein Debüt geben
Besonderheit: Vom Besitzer-Urgestein HorstDieter Beyer
gezüchtet, wird der erste Starter des
Dreijährigen-Jahrgangs des Quartiers in dieser Saison sein

Secret Potion
db. H. v. Dabirsim-Sola Gratia
(Züchter: Gestüt Karlshof).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Platz. Gws. 600 €.

Produkte aus der Sola Gratia
2015 Solid Gold (66), W. (Dabirsim)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: Längere Distanzen
Perspektive: Hat eine Derby-Nennung, muss zeigen, ob
sich das realisieren lässt Besonderheit: Hatte bei seinem
Debüt Pech, als das Rennen schon am Start gelaufen war,
die zweite Form war gut

Alter Poseidon
b. H. v. Poseidon Adventure-Alte Klasse
(Züchter: Gestüt Hofgut Heymann).
2018: Fl. 3 Starts, GA. 58 kg.

Produkte aus der Alte Klasse
2002 Alte Diva (64,5), S. (Highest Honor)
2003 Alte Sage (65), S. (Goofalik)
2004 Alter König (77), W. (Goofalik)
2005 Arboraetas (65), W. (Monsun)
2008 Active Girl, S. (Goofalik)
2010 Alte Liebe (60,5), S. (Shirocco)
2013 Alte Rocca (48), S. (Shirocco)
2014 Alte Lady England (55), S. (Lord of England)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Distanz: Steher
Perspektive: Beginnt natürlich im SieglosenRennen, dann
wird man weitersehen
Besonderheit: Kam 2018 dreimal an den Start, ist eine
der Hoffnungen im Stall, hat eine Nennung für das
IDEE 150. Deutsche Derby

So Chivalry
db. H. v. Camelot-So Smart (Züchter: Stall Ullmann).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der So Smart
2014 So Tough (70), W. (Rock of Gibraltar)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unklar
Distanz: Steher
Perspektive: Möglicherweise noch Derby
Besonderheit: Klein, aber fein, bietet sich derzeit gut an,
konnte zweijährig kaum trainieren, bin froh, dass er
eine Derbynennung bekommen hat

Miro
Walerian
b. H. v. Reliable Man-Wellenspiel (Züchter: Gestüt Röttgen).
2018: Fl. 2 Starts.

Produkte aus der Wellenspiel
2014 Windstoß (98,5), H. (Shirocco)
2015 Weltstar (97,5), H. (Soldier Hollow)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: Weite Wege
Perspektive: Lief von Start zu Start verbessert, aber so
richtig ist der Knopf noch nicht aufgegangen, hat
natürlich Nennungen für die wichtigen Rennen
Besonderheit: Halbbruder der Derbysieger Windstoß
und Weltstar, auch ein gutes Pferd, braucht aber mehr
Zeit als seine Geschwister

All for Rome
b. S. v. Holy Roman Emperor-All An Star
(Züchter: Gestüt Höny-Hof).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der All An Star
2010 Always True, S. (Martillo)
2011 All for life (64), S. (Martillo)
2012 Abbey (76), S. (Sholokhov)
2013 Always Hope (72,5), S. (Lord of England)
2014 Always Music (62), S. (Jukebox Jury)
2015 All for Arthur (89,5), H. (Tertullian)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch unbekannt
Distanz: 2000 Meter, ob es weiter gehen kann, wird
man erst sehen
Perspektive: Maidenschaft ablegen und dann schauen,
wohin die Reise gehen kann
Besonderheit: Großgewachsen, keine Frühaufsteherin,
kommt im April raus, besitzt noch eine Diana-Nennung

Palace Prince

17:10 Uhr Schwargold-Rennen – Gruppe 3

Akribie
db. S. v. Reliable Man-Aussicht (Züchter: Gestüt Röttgen).
2018: Fl. 3 Starts, 2 Siege, 1 Platz.
Gws. 40.000 €. GA. 92,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz:
Perspektive: Hat Nennungen für alle wichtigen
Stutenrennen, aber auch für das MehlMülhens-Rennen,
erstes Ziel ist das Karin Baronin von
Ullmann-Schwarzgold-Rennen
Besonderheit: Zweijährig zweifache Siegerin, dabei
auf Listenebene erfolgreich und außerdem Zweite
im Preis der Winterkönigin

Anna Pivola
F. S. v. Pivotal-Queen‘s Hall (Züchter: Gestüt Brümmerhof).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Sieg. Gws. 3.000 €. GA. 73 kg.

Produkte aus der Queen‘s Hall
2012 Anna Mia (90), S. (Monsun)
2014 Anno Mio (66), W. (Exceed And Excel)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: Bis 2000 Meter kommt sie sicher
Perspektive: Die bessseren Stutenrennen für die
Dreijährigen,
hat Nennung für Karin Baronin von Ullmann-Rennen,
German 1.000 Guineas, Henkel-Preis der Diana und das
Diana-Trial in Hoppegarten
Besonderheit: Hatte sich zweijährig im Training bereits
von guter Seite gezeigt, sodass ihr Sieg in Hannover nicht
überraschend kam

Newton
Axana
b. S. v. Soldier Hollow-Achinora (Züchter: Sergej Penner). 2018: Fl. 3 Starts, 2 Siege. Gws. 18.500 €. GA. 88 kg.


Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Später sicher auch 2000 Meter
Perspektive: Soll in Kölner Grupperennen anfangen,
dann in Richtung 1000 Guines marschieren
Besonderheit: Hat sich toll eingelebt und sich über
Winter körperlich noch einmal toll entwickelt,
besitzt auch Diana-Nennung

Barbados
b. S. v. Dalakhani-Beirut (Züchter: Gestüt Bona).
2018: Fl. 3 Starts, 2 Siege, 1 Platz. Gws. 58.910 €. GA. 91 kg.

Produkte aus der Beirut
2012 Bergwind (76), W. (Wiesenpfad)
2015 Bridge of Light, S. (Dalakhani)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: Soll auf Dauer auf weitere Wege gehen
Perspektive: Könnte im Karin Baronin von Ullmann-Rennen
anfangen und dann in die German 1.000 Guineas
gehen, eine DianaNennung hat sie auch
Besonderheit: Erstklassige Zweijährige, gewann
Maidenrennen und Dortmunder Auktionsrennen,
zudem Zweite auf Gruppe III-Ebene in Italien

Skyful Sea
Eternal Summer
b. S. v. Sommerabend-Evening Breeze
(Züchter: Stall Ullmann/Frankreich).
2018: Fl. 1 Start. Gws. 1.350 €.

Produkte aus der Evening Breeze
2000 Eagle Rise (96,5), H. (Danehill)
2001 Evening View, W. (Spectrum)
2002 Evensong (89), S. (Waky Nao)
2003 Echoes Rock (70), W. (Tiger Hill)
2005 Eye of the Tiger (96), H. (Tiger Hill)
2008 Elope (69), S. (Tiger Hill)
2011 Eyetie (64), W. (Tertullian)
2013 Eagle Eyes (87), S. (Adlerflug)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Sprinterin oder Meilerin
Perspektive: 1000 Guineas
Besonderheit: Kleine Stute, trotz ihrer Größe ist sie etwas
Besseres, die Geheimwaffe, stammt aus dem ersten
Jahrgang von Sommerabend

Miro
Linaria
b. S. v. Soldier Hollow-Lavela (Züchter: Gestüt Auenquelle).
2018: Fl. 4 Starts, 4 Plätze. Gws. 4.500 €. GA. 70,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Hat eine Diana-Nennung, ob das
Stehvermögen ausreicht, muss sich zeigen
Besonderheit: „Harte Maus“, die zweijährig bei allen
vier Starts platziert war

Gondano
Peace of Paris
F. S. v. Helmet-Peace of Glory (Züchter: Gestüt Etzean).
2018: Fl. 3 Starts, 1 Sieg, 1 Platz. Gws. 11.000 €. GA. 89,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben:
Distanz: Hinter ihrer Eignung für weite Werge steht noch
ein Fragezeichen
Perspektive: Soll im Karin Baronin von Ullmann-Rennen
anfangen, und dann in die German 1.000 Guineas gehen
Besonderheit: Top-Zweijährige, siegte beim Debüt,
dann Dritte im Zukunfts-Rennen, war dort schon nicht
ganz glücklich, hatte im Preis der Winterkönigin, in
dem sie Sechste wurde, aber ein ganz schlechtes Rennen

Satomi
b. S. v. Teofilo-Swordhalf (Züchter: Gestüt Wittekindshof).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Sieg, 1 Platz. Gws. 61.000 €. GA. 78 kg.

Produkte aus der Swordhalf
2015 Sword Peinture (91), S. (Peintre Celebre)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Distanz: Auf Dauer auch weitere Wege
Perspektive: Ist für alle wichtigen Stutenrennen und
die Auktionsrennen genannt, auch für den Prix de Diane
wurde sie auf Wunsch des Besitzers eingeschrieben, wird
wohl im Listenrennen in Düsseldorf oder im Diana-Trial
in Hoppegarten anfangen
Besonderheit: Gewann zweijährig Auktionsrennen in
Baden-Baden, kam dann noch einmal in die Entwicklung

Stex
b. S. v. Lord of England-Sun Society (Züchter: Gunther Barth).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Sieg. Gws. 4.500 €. GA. 82,5 kg.

Produkte aus der Sun Society
2013 Strasoldo (75), H. (Daylami)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: Ab 1600 Meter
Perspektive: Black Type
Besonderheit: Ehrliche und beherzte Stute, die sich über
Winter noch einmal gut gefestigt hat, sie sollte in den
tragenden Stutenrennen ein Wörtchen mitreden können

Wild Emotion
b. S. v. Lord of England-Wildlife Lodge (Züchter: Gestüt Etzean).
2018: Fl. 5 Starts, 1 Sieg, 2 Plätze. Gws. 11.650 €. GA. 71 kg.


Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch nicht bekannt
Distanz: 1600 Meter
Perspektive: Hoffentlich bessere Aufgaben
Besonderheit: Hat zweijährig in Frankreich schon gewonnen
und eine Nennung für das Karin Baronin von
Ullmann – SchwarzgoldRennen erhalten

Wish you Well
db. S. v. Soldier Hollow-Walburga (Züchter: Gestüt Höny-Hof).
2018: Fl. 2 Starts, 1 Sieg. Gws. 9.000 €. GA. 90,5 kg.

Produkte aus der Walburga
2014 Westfalica (87,5), S. (Areion)
2015 Waldama (61), S. (Dabirsim)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig, kann ruhig weich sein
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: 1000 Guineas und Prix de Diane
Besonderheit: Hat sehr angenehm überrascht, ist einziger
zweijähriger Sieger im Stall, hatte als Vierte in der
Winterkönigin ein schlechtes Rennen, was die
Leistung noch aufwertet
Palace Prince
Köln – Galopprennen Stallparade
5 (100%) 1 Stimme[n]
100  Euro Bonus