Mülheim – Galopprennen Stallparade

Mulheim Galopprennen Stallparade
RaceBets Million

17:30 – P. d. Dr. Starke Ch. Industrie und Mineralöl GmbH

Valduro
b. H. v. Manduro-Val de Rama (Züchter: Gestüt
Ohlerweiherhof).
2018: Fl. 7 Starts, 1 Sieg, 1Platz.
Gws. 4.300 €. GA. 66,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich
Distanz: Ab 2000 Meter
Perspektive: Soll bald starten, wird sich weiter
im Handicap versuchen, Ausgleich II wird
ihm zugetraut
Besonderheiten: –

Valduro
Ricardo
db. W. v. Kalatos-Rinconada
(Züchter: Hartmut Bolte).
2018: Fl. 7 Starts, 4 Siege, 1 Platz.
Gws. 14.400 €. GA. 64 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: 2200 bis 2400 Meter
Perspektive: Seriensieger im Vorjahr, sollte
noch einmal ein bis zwei Rennen gewinnen
können
Besonderheiten: Muss seine Rennen von der
Spitze aus angehen

Ricardo
Chesnee
F. S. v. Rip Van Winkle-Co Blue
Splash (Züchter: Stall Ullmann).
2018: Fl. 6 Starts, 1 Sieg.
Gws. 2.400 €, , GA. 61 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut
Distanz: 2200 bis 2400 Meter
Perspektive: Hat bereits Potenzial angedeutet,
ist zu großer Steigerung fähig
Besonderheiten: Zeigt sich im Training sehr
ehrgeizig

Chesnee
Basillus
F. W. v. Kendargent-Bambara (Züchter:
Rashit Shaykhutdinov/Frankreich).
2018: Fl. 2 Starts, 2 Plätze.
Gws. 1.650 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Hat auf Sand gewonnen
Distanz: Ganz weite Wege
Perspektive: Hat noch Luft nach oben
Besonderheiten: Großer Schlaks, der bei
seinen Starts in Mons über 2850 Meter viel
gelernt hat

Basillus
Footloose
db. S. v. Mamool-Forlista (Züchter:
Christian Bodenstedt u.a.).
2018: Fl. 8 Starts, 1 Platz.
Gws. 1.980 €. GA. 57,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Weich bis schwer
Distanz: Ab 2100 Meter aufwärts
Perspektive: Wird derzeit auf längere Distanzen
umgestellt, der vorletzte Start war gut,
zuletzt bei widrigen Bedingungen auf der
Sandbahn mit einem Rückschlag, könnte am
3.März in Dortmund starten
Besonderheiten: Hat eine verlockende Handicap-
Marke, die gesteigert werden soll, ist aber
zurzeit ein wenig das Sorgenkind im Stall

Footloose
Lacrimosa
b. S. v. Kamsin-Learned Lady (Züchter:
Ramona Kosche).
2018: Fl. 12 Starts, 1 Sieg, 2 Plätze.
Gws. 6.500 €. GA. 56,5 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut
Distanz: Weite Wege
Perspektive: Soll ein paar Rennen gewinnen
Besonderheiten: Kam aus der Winterpause,
ist eine Stute mit viel Herz

Lacrimosa

18:00 – Preis vom Gestüt Ittlingen

Damavand
b. W. v. Teofilo-Diamantgöttin
(Züchter: Gestüt Brümmerhof).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Um 2000 Meter
Perspektive: Soll voraussichtlich Ende Februar
in Chantilly debutieren
Besonderheiten: Ist noch nicht umgeschrieben,
sein neuer Besitzer ist Daniel Strahl

Damavand
Fumarole
b. W. v. Maxios-Solar Midnight (Züchter: The
Niarchos Family/England).
2018: Hi. 2 Starts.
Gws. /188 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: –
Perspektive: Kommt bald auf der Flachen heraus
und wird sich gut präsentieren
Besonderheiten: Maxios-Sohn, 5.000-Pfund-
Kauf bei Tattersalls, startete auf der Insel
zweimal in einem „Bumper“ (Flachrennen für
Hindernispferde), war dabei einmal Vierter

Fumarole
Sessanto
b. W. v. Soldier Hollow-Sexy Lady (Züchter: Gestüt
Hof Ittlingen).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: Steher
Perspektive: Kann sein, dass man mit ihm in
Frankreich läuft
Besonderheiten: Wallach, der als Zwei- und
Dreijähriger nicht gelaufen ist

Sessanto
Sir Benny
b. W. v. Dabirsim-Super Vanny (Züchter: Gestüt
Etzean).
2018: Fl. 6 Starts, 1 Platz.
Gws. 1.675 €. GA. 60 kg.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: 1800 bis 2200 Meter
Perspektive: Soll nun auf der Grasbahn Freude
bereiten, könnte am 31. März oder am 7.
April starten
Besonderheiten: Machte sich auf der Sandbahn
gut, war leider nicht immer glücklich

Sir Benny
Gambia Queen
b. S. v. Rock of Gibraltar-Gaggia (Züchter: Dr.
Thomas M. Bretzger/Irland).
2018: Fl. 2 Starts.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1800 bis 2200 Meter
Perspektive: Soll vor dem Wechsel in die
Zucht noch ein Rennen gewinnen
Besonderheiten: Soll von Iquitos gedeckt
werden

Gambia Queen
Hamilton Island
db. S. v. So You Think-Chatham Islands (Züchter:
Lynn Lodge Stud/Irland). 2018: Fl. 1 Start.
Hi. 2 Starts.
Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Offen
Distanz: 2000 bis 3000 Meter
Perspektive: England-Import, der am 7. April
in Berlin für den Stall debütieren soll
Besonderheiten: Sehr großes und langes Pferd

Hamilton Island
Yes Maybe
b. S. v. Havana Gold-Vivacious Way (Züchter: A.
Brosnan/Irland).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 1600 bis 2000 Meter
Perspektive: Debütierte am vergangenen
Sonntag in Düsseldorf, der Trainer war positiv
überrascht vom Resultat, soll ihre Maidenschaft
ablegen
Besonderheiten: Schon länger im Stall, hatte
aber Verletzungsprobleme, die nun überwunden
sind

Yes Maybe

18:30 – Sea the Moon-Rennen

Shamox
b. H. v. Maxios-Shamanda (Züchter: Gestüt
Brümmerhof).
2018: Fl. 1 Start, 1 Platz.
Gws. 600 €.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Gut bis weich
Distanz: 2000 Meter und mehr
Perspektive: Deutsches Derby
Besonderheit: Hat beim Einstand in Hannover
gezeigt, dass er Talent hat, besitzt Derbynennung,
trägt einige Hoffnungen

Shamox
Avestan
b. H. v. New Approach-Awe Struck
(Züchter: East Bloodst.Ltd.&Scea
Des Prairies/IRE).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Awe Struck
2015 Alounak (92,5), H. (Camelot)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Noch unklar
Distanz: Steher
Perspektive: Deutsches Derby
Besonderheit: Bruder von Alounak, ist später
als sein Bruder, verfügt aber über Qualität,
eine Derbynennung besitzt er zu Recht

Avestan
Calico
b. H. v. Soldier Hollow-Casanga
(Züchter: Stiftung Gestüt Fährhof).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Casanga
2005 Corrozal (65,5), S. (Cape Cross)
2007 Cabimas (93), W. (King‘s Best)
2008 Calabos (58), H. (Oasis Dream)
2009 Cascavel (75), H. (Dansili)
2015 Caracalla Queen (62,5), S. (Pastorius)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: Steher
Perspektive: Hat eine Derbynennung, sollte
nicht lange sieglos bleiben, ob es dann für
höhere Aufgaben reicht, muss man sehen, bekommt
auch eine Nennung für das Schweizer
Derby
Besonderheit: Schöner Soldier Hollow-
Hengst, der nicht mehr lange auf sich warten
lassen sollte

Calico
Magadan
b. H. v. Soldier Hollow-Meransa
(Züchter: Sergej Penner).
2018: Fl. 1 Start.
Gws. 300 €.

Produkte aus der Meransa
2015 Mentalist (64,5), W. (Soldier Hollow)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: 2000Meter, eventuell etwas weiter
Perspektive: Hat eine Derbynennung erhalten,
alternativ kommen auch Auktionsrennen
für ihn in Frage
Besonderheit: Zeigte bei seinem Debüt in
Hannover schon eine gute Form
Magadan
Nightdance Man
F. H. v. Reliable Man-Nightdance (Züchter: Gestüt
Wittekindshof).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Nightdance
2001 Nightdance Forest (92,5), S. (Charnwood
Forest)
2002 Next More (61,5), S. (Monashee Mountain)
2004 Nightdance Tiger (68,5), W. (Tiger Hill)
2005 Nightdance Honor (72), W. (Highest Honor)
2007 Nightdance Paolo (91), H. (Paolini)
2008 Nightdance Mars, H. (Martillo)
2011 Night Orator (63), W. (Oratorio)
2014 Nightdance Scala (69), S. (Scalo)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: Weitere Wege
Perspektive: Hat eine Derbynennung, soll
am 8. April in Mülheim über 2000 Meter sein
Debüt geben
Besonderheit: War zweijährig noch nicht so
weit und ist deshalb noch nicht gelaufen

Nightdance Man
Nirvana Dschingis
b. H. v. Soldier Hollow-Nagaya (Züchter: Gestüt
Park Wiedingen).
2018: Fl. 1 Start.
Gws. 180 €.

Produkte aus der Nagaya
2015 Nandaleo (88), H. (Soldier Hollow)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: Weite Wege
Perspektive: Hat Nennung für Derby, Union
und Bavarian Classic, soll am 8. April in Mülheim
sein Saisondebüt geben
Besonderheit: Bekam zweijährig einen Start
zum Lernen, gefällt dem Trainer richtig gut

Nirvana Dschingis
Royal Lion
b. H. v. Maxios-Royal Dubai (Züchter: Stiftung
Gestüt Fährhof).
2018: Fl. 2 Starts.
Gws. 300 €.

Produkte aus der Royal Dubai
2005 Rahada (68), S. (Peintre Celebre)
2006 Rahad (77), W. (Ransom O‘War)
2009 Raipur (62), W. (Monsun)
2015 Realeza (88), S. (Maxios)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: Bis 2000 Meter sicher, ob weiter,
muss sich zeigen
Perspektive: Hat eine Derby-Nennung, alternativ
kommen für ihn die Auktionsrennen in
Betracht
Besonderheit: Zweijährig zweimal gelaufen,
wobei er beim ersten Start etwas enttäuschte,
beim zweiten aber schon besser lief

Royal Lion
Ghislaine
b. S. v. Soldier Hollow-Good Donna
(Züchter: Dr. Christoph Berglar).
2018 nicht gelaufen.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unabhängig
Distanz: Sollte stehen können
Perspektive: Sieglosen-Rennen, Diana-Trial
Hoppegarten, Preis der Diana
Besonderheit: Kam als Zweijährige nicht an
den Start, sollte bei Gesundheit eine Kandidatin
für die Diana sein

Ghislaine
Mondiale
db. S. v. Kamsin-Moreau (Züchter: Gestüt
Sommerberg).
2018 nicht gelaufen.

Produkte aus der Moreau
2007 Murakami (70), S. (Areion)
2008 Mrs Miller (83,5), S. (Lord of England)
2012 Mrs Robinson (51,5), S. (Dai Jin)
2014 Memoria (56), S. (Wiener Walzer)

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: –
Distanz: 2000 – 2400 Meter
Perspektive: Könnte auf Sand debutieren,
dann sieht man weiter
Besonderheit: Spätzünderin, hat in den letzten
vier Wochen einen Riesensprung gemacht,
ist sehr fleißig

Mondiale
Mythica
b. S. v. Adlerflug-Madhyana (Züchter: Stall Ullmann).
2018: Fl. 1 Start.

Die Trainereinschätzung:
Bodenvorlieben: Unklar
Distanz: Steher
Perspektive: Eventuell Diana
Besonderheit: Kommt aus einer alten Aga
Khan-Linie, Zweijährigen-Start war zum Lernen
und fiel noch nichtssagend aus, hat sich
schön gemacht

Mythica

HIER DIE KOMPLETTE STALL-PARADE KAUFEN

Jetzt zu RaceBets

Mülheim – Galopprennen Stallparade
5 (100%) 3 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer