Paul Nicholls Stallparade

Paul Nicholls 19.10.16 Pic: Edward Whitaker
RaceBets Million

Fast kein Starter von Paul Nicholls war im Sommer auf der Bahn. Ruhige Monate liegen also hinter Ditcheat. „Man munkelte, dass bei uns etwas nicht stimmte“, lacht Paul Nicholls. Dabei war immer geplant im Oktober beim zweitägigen Meeting in Chepstow in die Saison zu starten. Daran hielt sich der zehnfache Champion. Und konnte sich über vier Sieger freuen.

Auch in den folgenden Tagen lief es gut. Es deutet vieles auf einen goldenen November, der für den Stall traditionell ein starker Monat ist. Die Siegzahlen der letzten Jahre: 17-24-19-28-20. Das bedeutet, dass es zwei Nicholls-Sieger alle zwei Tage im November seit dem Jahr 2013 gab. Der Trainer ist optimistisch, dass sich dies fortsetzt, „vorausgesetzt es regnet noch etwas.“

Verkraften muss der Stall das Saisonaus für Master Tommytucker, den der Trainer „als eines der talentiertesten Pferde im Stall seit Kauto Star“ bezeichnete. Er verletzte sich bei seinem Sturz in Chepstow.

Nicholls hat dennoch ein starkes Aufgebot vor allem bei den Novice Chasern mit Pferden wie Captain Cattistock, Djingle, Dynamite Dollars, Envoye Special, Mont Des Avaloirs, Movewiththetimes, Topofthegame und Secret Investor, die alle genügend Potenzial für Grupperennen besitzen.

Profil des Stalles

Yard: Manor Farm Stables
Wo: Ditcheat, Somerset
Zweiter Standort: Highbridge Farm, Alhampton, Somerset
Trainiert seit: Oktober 1991
Pferde im Stall: 128
Mitarbeiter: 50
Futtermeister: Clifford Baker
Zweiter Futtermeister: David Rochestera
Futtermeisterassistent: Rose Loxton
Reisefuttermeister: Kate Nutt
Assistenz Reisefuttermeister: Trudie Smith
Assistenztrainer: Harry Derham
Öffentlichkeitsarbeit: Natalie Parker
Jockeys: Harry Cobden, Sam Twiston-Davies, Sean Bowen, Nick Scholfield
Auszubildende: Bryony Frost, Lorcan Williams, Alex Thorne
Amateure: Will Biddick, Bryan Carver, Matt Hampton, Natalie Parker, Harriet Tucker
PA: Hannah Roche, Sarah West
Finanzen: Lina Chadburn
Stallsponsor: Morson Group
Twitter: @PFNicholls
Website: paulnichollsracing.com

Sieger in England

2017-18 127
2016-17 171
2015-16 122
2014-15 124

Preisgeld 2017-18

£2,513,233

Jetzt zu RaceBets!

Adrien Du Pont
Pedigree: six-year-old gelding
Califet (sire) – Santariyka (dam)
Owner: Mrs Johnny de la Hey
Form figures: 13232F-
Racing Post Rating: 148 chase; Official rating 144 chase

Konstant letztes Jahr, konnte aber nicht an seinen Sieg in Fontwell anschließen. Kleine Felder lagen ihm nicht, da er sehr eifrig ist und nicht versteckt werden konnte. Schnell gelaufene Handicaps liegen ihm hoffentlich besser, wenn es schnell wird und er sich in das Rennen rein arbeiten kann. Auf Dauer wollen wir es über drei Meilen versuchen. Zu weich das darf Geläuf nicht sein.

Amour De Nuit
6g Azamour – Umthoulah
Andrew Williams
533F-11
RPR 139c OR 137c

Er macht Spaß. War fleißig letztes Jahr. Hielt seine Hürdenform, bevor es im Mai über Jagdsprrünge ging, wo er anfangs nervös war. Doch er machte seine Sache gut und gewann ebenso, wie bei seinem Comeback in Ludlow. Er sollte noch mehr dieser Rennen gewinnen.

Art Mauresque
8g Policy Maker – Modeva
Mrs Johnny de la Hey
P/F242-7
RPR 159c OR 148c

Seit zwei Jahren aufgrund seiner hohen Marke schwer zu platzieren, zeigte aber, dass er ein sehr guter Chaser ist mit Platzierungen hinter Waiting Patiently in Kempton und Top Notch in Sandown. Hat in Chepstow enttäuscht, als ich dachte, dass er gut laufen wird. Im Anschluss haben wir den Handicapper gebeten, ihm nach zwei sieglosen Jahren eine Chance zu geben. Und was geschah? Sie erließen ihm ein Pfund. Um es klar zu sagen: ich war sehr enttäuscht, vorsichtig ausgedrückt. Was sollen wir damit anfangen? Pferde sollen ein Handicap haben, mit dem sie gewinnen können. Er läuft am besten nach Pausen, braucht schnelles Geläuf und Rennbahnen, auf denen Flachrennen entschieden werden. Wenn alles passt, sollte er sein Geld verdienen.

Ashutor
4g Redoute’s Choice – Ashalanda
Stewart family
0/51-325 (Flat form)
RPR 99 Flat

Kam erst kürzlich. Auf der Flachen gewann er in Frankreich für den Aga Khan. Ich hoffe er ist ein versprechender Kandidat für Novice Hurdles später in der Saison.

Ask For Glory
4g Fame And Glory – Ask Helen
Colm Donlon & Paul Barber
1 (point-to-point form)
RPR 94 (point)

Beeindruckender Kandidat, der seine beste Zeit in der Zukunft über Jagdsprünge haben wird. Bei seinem einzigen Start in einem Point-to-Point gewann er sehenswert. Er war sehr mager und leicht – eigentlich ziemlich krank – als er hier ankam. Seit dem Sommer sieht er phantastisch aus und gefällt mir einfach. Wir lassen uns Zeit, man sieht ihn erst nach Weihnachten über Hürden.

Bathsheba Bay
3g Footstepsinthesand – Valamareha
Michael Geoghegan
935135 (Flat form)
RPR 93 (Flat)

Konstant auf der Flachen für Richard Hannon. Wir haben begonnen ihn zu schulen und fanden heraus, dass er Geräusche machte. Deshalb hatte er eine Operation und wurde auch direkt kastriert. Er geht nach Weihnachten über Hürden.

Birds Of Prey
4g Sir Prancealot – Cute
Kathy Stuart
211-442 (Flat)
RPR 99 Flat

Vom Potenzial her ein sehr interessanter Novice Hürdler. Er kam vor einem Jahr aus Irland, lief seitdem drei gute Rennen auf der Flachen. Er braucht weiches Geläuf, das er nicht immer antraf. Wir haben kürzlich seinen Gaumen neu ausgerichtet. Er ist der Typ, der sich in großen Handicaps auf der Flachen gut verkauft, deshalb bestreitet er erst das November Handicap bevor er springt. Er arbeitet sehr gut und ich freue mich auf die Hürdenstarts.

Black Corton
7g Laverock – Pour Le Meilleur
The Brooks, Stewart families & Jeremy Kyle
121154-
RPR 160c OR 153c

Wie kann ich ihn beschreiben? Er war unglaublich letzte Saison, eine Offenbarung. Ich frage mich wie viele Pferde in ihrer ersten Saison über schwere Sprünge achtmal gewinnen. In der RSA beim Festival führte er das Feld an, was den Gegnern zugute kam. Daher haben wir in Aintree bewusst die Taktik geändert und, obwohl dies ein Rennen zu viel war, zeigte sich, dass er anders geritten werden kann. Das ist gut zu wissen. Sein erstes großes Ziel ist die Ladbrokes Trophy, die man schwer als Frontrenner gewinnt. Für seinen ersten Start haben wir drei Optionen. Natürlich wird es schwerer diese Saison, da geben wir uns keinen Illusionen hn. Er ist aber gut drauf.

Blackjack Kentucky
5g Oscar – My Name’s Not Bin
Owners Group 026
6/1- (pointing form)
RPR 91 (point)

Kam als imponierender Sieger in einem irischen Point-to-Point im Dezember. Er war im Frühjahr im Training, ging aber im Sommer auf die Koppel. Er geht zu den Novice Hürdlern und sollte weite Wege können.

Blu Cavalier
8g Kayf Tara – Blue Ride
Angela & Bill Tincknell
44111-2
RPR 142h OR 143h

Schlug sich über Hürden im Frühjahr gut, lief aber ein Rennen zu viel. Geht nun über Jagdsprünge, braucht aber weiches Geläuf. Wird auf kleinen Bahnen seinen Besitzern Freude bereiten.

Braqueur D’Or
7g Epalo – Hot D’Or
Corsellis & Seyfried
213420-9
RPR 144c OR 135c

Ein harter, konstanter Handicap Chaser, der sich stark gesteigert hat in seinem ersten Jahr für uns. In der Ladbrokes Trophy in Newbury zeigte er als Leichtgewicht wenig, hatte sich aber verletzt. Seit einer OP im Sommer ist es schwer ihn fit zu bekommen. Sein letztes Rennen brauchte er. Seine Marke sollte er können.

Brelan D’As
7g Crillon – Las De La Croix
JP McManus
1/33500-
RPR 145h, 124c OR 132h, 130c

Etwas frustrierend ist, dass er längst ein Jagdrennen gewonnen haben müsste, aber immer passte etwas nicht. Aus der Arbeit deute ich, dass er drei Meilen braucht, seine Form sagt aus, dass er kürzere Distanzen bevorzugt. Sollte eine Novice Chase gewinnen.

Brio Conti
7g Dom Alco – Cadoulie Wood
The Gi Gi Syndicate
28115/1-
RPR 128c OR 145c

Ich hatte mich wirklich darauf gefreut zu sehen, wie weit er als Novice Chaser kommt, doch er verletzte sich nach seinem erfolgreichen Debüt. Er cantert wieder und wird nach Weihnachten wieder auf die Bahn kommen. In einer Graduation Chase soll er Erfahrung sammeln und kann sich hoffentlich verbessern. Er braucht viel Training, um fit zu werden.

Capeland
6g Poliglote – Neiland
Kathy Stuart
/242-222
RPR 129c OR 127c

Bestritt Jagdrennen im Sommer und soll einmal gewinnen, ehe er in die Winterpause geht.

Capitaine
6g Montmartre – Patte De Velour
Martin Broughton & Friends 2
1/11F5-0
RPR 156c, 142h OR 149c, 134h

Im letzten Herbst sah er in Market Rasen wie ein beeindruckendes Pferd aus, doch danach fiel er und verlor sein Selbstbewusstsein. Hatte Rückenprobleme und musste operiert werden. Er wurde dressurmäßig trainiert und er macht Fortschritte. Er könnte nächsten Monat in einer Graduation Chase in Carlisle beginnen. Seine Marke ist in Jagdrennen zwar hoch, über Hürden aber günstig.

Captain Buck’s
6g Buck’s Boum – Ombre Jaune
Donlon & Doyle
2203-43
RPR 132c OR 124c

Seine Statistik erzählt die Geschichte – er frustriert uns. Ein paar mal sah es so aus, als wenn er gewinnt, ließ in Führung liegend aber nach. Wir ließen ihn zwar auf weichem Geläuf antreten, aber gutes ist besser. Ein kleines Rennen sollte er gewinnen.

Captain Cattistock
5g Black Sam Bellamy – Pearl Buttons
Peter Hart
11414-6
RPR 143h OR 138h

Netter Kandidat für Novice Chases. Er gewann dreimal über Hürden und verpasste den vierten mit Pech. Beim Saisondebüt lief er ordentlich, aber der Regen kam zu spät. Als Point-to-Point-Sieger springt er Jagdsprünge gut, aber bevor er zu den Jagdrennen geht, bestreitet er das Fixed Brush Hurdle in Haydock. Die dortigen Sprünge und der wahrscheinlich weiche Untergrund werden ihm liegen.

Casko D’Airy
6g Voix Du Nord – Quaska D’Airy
Ged Mason & Sir Alex Ferguson
12/
RPR 112h OR –

Die bisherige Geschichte ist frustrierend für die Besitzer. Er kam vor zwei Jahren aus Frankreich, hatte dort viel versprochen, ist aber seitdem nur verletzt. Er ist also sehr fragil, aber wenn alles passt – und zur Zeit sieht es gut aus – sollte er Hürdenrennen auf weichem Geläuf gewinnen. Er hat ungemein viel Potenzial.

Chameron
5g Laveron – Chamanka
Done, Ferguson, Fogg & Mason
11/2-F
RPR 135c OR 145c

Ein dunkles Pferd, das man nicht abschreiben sollte. Er kam mit hoher Marke aus Frankreich und war spätreif. Aufgrund kleinerer Probleme lief er letzte Saison nicht. Er hat sich gut entwickelt, fiel aber leider beim Comeback. Es geht ihm aber gut.

Clan Des Obeaux
6g Kapgarde – Nausicaa Des Obeaux
Mr & Mrs Paul Barber, Ged Mason, Sir Alex Ferguson
14/2123-
RPR 164c OR 157c

Ich hoffe, er wird unser Star in dieser Saison sein. Vorausgesetzt das Geläuf ist weich, erwarten wir viel. Da er kein Gruppe 1-Rennen gewann, kann er gut eingesetzt werden. Er verpasste Cheltenham aufgrund einer kleinen Verletzung, lief danach aber in Aintree, obwohl die Vorbereitung nicht ideal war. Dort war er Dritter hinter Might Bite in der Gruppe 1. Unter diesen Umständen gerechnet, ist viel zu erwarten. Man darf nicht vergessen, dass er erst sechs Jahre ist und wenig gelaufen. Er bleibt ein spannendes Pferd und ist physisch gut drauf.

Cliffs Of Dover
5g Canford Cliffs – Basanti
Mr & Mrs John Cotton
11111/P-
RPR 138h OR 140h

Eine Legende für uns, auf der Flachen und über Hürden. Stieg spät in die letzte Saison ein nach einer Verletzung und es war Zeitverschwendung, ihn im Kingwell Hurdle auf zu weichem Geläuf starten zu lassen. Danach blieb er auf der Flachen und gewann dreimal, trotz der stark gestiegenen Marke. Er springt nun wieder und beginnt im Greatwood, wenn das Geläuf passt. Die Marke ist attraktiv.

Copain De Classe
6g Enrique – Toque Rouge
Kyle, Stewart, Vogt & Wylie
1/3154-1
RPR 145c OR 130c

Ich hielt stets viel von ihm, aber er hatte eine frustrierende Saison. Oft lag er gut im Rennen, hatte aber nichts zum zusetzen. Das lag daran, dass er schwer atmen konnte. Er wurde mittlerweile operiert. Sein Comebacksieg stellte mich zufrieden. Er könnte nun in ein Listenrennen gehen und dann in den BetVictor Gold Cup.  Seine versprechende Karriere hat wieder Fahrt aufgenommen.

Coup De Pinceau
6g Buck’s Boum – Castagnette
Colm Donlon
2/26216-
RPR 133h OR 134h

Mag gutes Geläuf und gewann, als wir ihn wegen des passenden Geläufs nach Musselburgh schickten. Hatte einen leichten Rückschlag, doch es geht ihm wieder gut. Er bestreitet Jagdrennen auf kleineren Bahnen, wo Distanzen über 3600 Meter passen.

Cyrname
6g Nickname – Narquille
Mrs Johnny de la Hey
121214-
RPR 162c OR 150c

Ich liebe ihn, er ist einer meiner Favoriten. Ich raufte mir letztes Jahr die Haare, weil er so eifrig war, auf der Bahn und Zuhause. Er war kaum zu reiten. Ich versprach dem Besitzer, dass er ein versprechendes Pferd ist. Dann versuchten wir es über Jagdsprünge und er begriff… Er imponierte beim Debüt, ließ sich gut reiten – und so ist es seitdem. Er gewann zweimal in der Gruppe 2, war in der Gruppe 1 nicht weit geschlagen und ist nun ein ganz anderes Pferd. Rechtskurse liegen ihm etwas mehr. Nach seinem Saisonstart entweder in Irland oder Carlisle geht es nach Ascot oder Huntington.

Dan McGrue
6g Dansant – Aahsaypasty
Mr & Mrs Paul Barber, D Bennett & D Martin
11/4411-
RPR 126h OR 132h

Verletzte sich im Januar leicht, was scahde war, da er seine Sache gerade gut machte. Er lernte langsam, aber zwei Siege in Taunton ziegten, dass er auf dem richtigen Weg war. Kam im September ins Training zurück und braucht noch bis Weihnachten. Dann geht es zu den Jagdrennen. Trotz seiner Unerfahrenheit gewann er drei Point-to-Point-Rennen.

Danny Kirwan
5g Scorpion – Sainte Baronne
Mrs Johnny de la Hey
110-
RPR 108 bumper

Imponierte in seinen ersten beiden Rennen. Ich ärgere mich, dass wir in Aintree gelaufen sind. Er sah so leicht aus im Paddock und ich wusste sofort, dass ich einen Fehler machte. Er lief dann auch schlecht. Wir streichen diese Vorstellung. Er bleibt hohe Klasse für Novice Hurdles. Die Sommerpause tat ihm gut – er hat 50 Kilo zugelegt. Er musste seinen Rahmen ohnehin ausfüllen. In einem Monat sollte er so weit sein.

Danny Whizzbang
5g Getaway – Lakil Princess
Angela Tincknell
P1- (point form)
RPR 89 (point)

Altmodischer Typ, der ein Point-to-Point gewann. Ist sehr athletisch und soll ein Maiden Hurdle über drei Meilen gewinnen, ehe er in einem Jahr zu den Jagdsprüngen wechselt.

Danse Idol
5m Dansant – Screen Idol
Highclere Thoroughbred Racing – Danse Idol
12-
RPR 95b

Eine eindrucksvolle Stute. Hat nichts falsch gemacht und sieht hochinteressant aus. Ihre Niederlage rührt daher, dass sie das Pech hatte gegen den späteren Cheltenham Festival Gewinner Relegate in einem Bumper antreten zu müssen.

Deadline Diva
3f Frankel – Hurry Home Hillary
Mrs Johnny de la Hey
1
RPR –

Gewann zweimal auf der Flachen in Frankreich und über Hürden in Bordeaux im September. Ist nicht lange bei uns, sieht aber wie eine nette Stute aus.

Deniliquin
3g Mastercraftsman – Bernie’s Moon
McNeill family
1
RPR –

Wir haben ihn nach seinem erfolgreichen Debüt in Vichy gelauft im September. Er beginnt über Hürden, sieht aber wie ein zukünftiges Pferd für Jagdrennen aus.

Densfirth
5g Flemensfirth – Denwoman
Ged Mason, Sir Alex Ferguson & Mr & Mrs Paul Barber
45-
RPR 111b

Wie sein Name anzeigt, stammt er aus der Familie von Denman. Mit ihm brauchen wir Geduld. Seit Tag 1 ist er ein spätreifes Pferd, das viel Zeit brauchte. Wir lassen es ruhig angehen, so dass er beim Debüt in einem Bumper müde wurde. Ich hätte ihn danach einpacken sollen, aber wir ließen ihn ein weiteres Mal laufen und wieder lief er zu frei. Geht nun über Hürden und wird sich auf Dauer steigern.

Diego Du Charmil
6g Ballingarry – Daramour
Mrs Johnny de la Hey
132F15-
RPR 164c OR 157c

Pfiffiger Chaser, der ein hohes Tempo gehen kann. Er erlitt eine karrierebedrohende Verletzung im Herbst, kam aber zurück und zeigte seine Bestform beim Gruppe 1-Sieg in Aintree. Der Haldon Gold Cup ist sein erstes Ziel und danach arbeitet er sich hoffentlich zu den Top Handcaps vor. Er ist am besten nach Pausen.

Divin Bere
5g Della Francesca – Mofa Bere
Chris Giles
122/0PP-
RPR 146h OR 138h

Litt unter Atemproblemen, wurde operiert und meldete sich mit einem Sieg auf der Flachen zurück. Obwohl er nicht der Größte ist, wagen wir es über Jagdsprünge, aber zuvor suche ich nach einem anständigen Hürdenrennen irgendwo. Er braucht gutes Geläuf.

Djingle
5g Voix Du Nord – Jourie
McNeill family
4114-
RPR 136h OR –

Kam mit anständiger Form aus Frankreich, sah aber sehr leicht aus und vor seinem Listenrennen in Exeter sagte ich zum Besitzer: „Er gewinnt oder wird angehalten.“ Ich lag nicht ganz falsch. Dann passierte, was oft mit Franzosen passiert: Er akklimatisierte sich nicht wie gewünscht und brauchte Zeit. Ist nun ein ganz anderes Tier, aber noch immer etwas zu eifrig in der Arbeit. Geht bald in eine Novice Chase. Ich mag ihn.

Dolos
5g Kapgarde – Redowa
Mrs Johnny de la Hey
13272-2
RPR 155c OR 152c

Scheiterte am weichen Geläuf letzten Winter, lief aber in anständiger Konkurrenz platziert. Da er nur ein Jagdrennen gewann, kann er Graduation/Intermediate Chases bestreiten. Das sah in Newton Abbot gut aus hinter einem taktisch brilliant gerittenen Gegner. Es war eine der besten Formen seiner Karriere. Er ist hart und ehrlich und wird definitiv seinen Weg gehen.

Dr Sanderson
4g Jeremy – Guydus
Million In Mind Racing Partnership
1-1
RPR 117h

Gewann seinen Bumper für einen anderen Trainer auf mutige Art. Hat beim Hürdendebüt nicht viel geschlagen, machte aber alles nett und sollte seinen Besitzern Freude bereiten.

Dynamite Dollars
5g Buck’s Boum – Macadoun
Michael Geoghegan
13554-1
RPR 146c OR 146c

Ich habe ihn immer als nettes Pferd für Novice Chases eingestuft und er war atemberaubend bei seinem Debütsieg. Er sollte die Form trotz nicht idealen weichen Geläufs halten können. Er sah immer wie ein steigerungsfähiges Pferd aus in Bezug auf Chases. Es kann weiter als zwei Meilen sein, aber wir zielen auf ein Gruppe 2-Rennen beim Cheltenham Meeting im November.

Earth Prince
4g Al Namix – Quarline De L’Ecu
Roger Penny
2
RPR 101b

Viele unserer jungen Pferde kamen aus unterschiedlichen Gründen im Frühjahr nicht auf die Bahn. Er zeigte versprechendes in einem Bumper, obwohl er zu frei lief. Die Form wurde aufgewertet. Nächsten Monat geht es über Hürden.

Easyrun De Vassy
4g Muhtathir – Royale The Best
The Brooks, Stewart families & Jeremy Kyle
P-11
RPR 91 (point)

Hat denselben Vater wie Pacha Du Polder, gewann ein paar irische Point-to-Points im Mai und wir kauften ihn bei der Tatts Ireland Cheltenham May Sale. Macht alles gut und läuft, wenn es regnet. Er wird das erste Rennen noch brauchen und sich danach stark steigern.

Ecco
3g Maxios – Enjoy The Life
Colm Donlon
46160 (Flat form)
RPR 98 Flat

Es wird immer schwerer interessante junge Hürdler zu finden und ich denke mit ihm haben wir einen gefunden. Er kam Ende August mit ordentlicher Form aus Deutschland. Beim Debüt war er überlegen, lief in der Gruppe 2 gut und war Vierter Favorit im Derby, wo er chancenlos blieb. Er wurde kastriert und wir lernen ihn noch kennen, aber im neuen Jahr wird er ein spannender Kandidat über Hürden sein.

El Bandit
7g Milan – Bonnie Parker
Colm Donlon, Barry Fulton, Chris Giles
11710/1-
RPR 143c OR 141c

Ich mag ihn. Im Mai gewann er beim einzigen Start über schwere Sprünge, verletzte sich aber. Offensichtlich fehlt Erfahrung, aber ich denke, er könnte günstug im Handicap stehen, deshalb beginnt er in der Badger Ales Chase, obgleich wir verzweifelt Regen brauchen. Ich halte wirklich viel von ihm und er wird Nennungen wie für die Ladbrokes Trophy erhalten.

Enrilo
4g Buck’s Boum – Rock Treasure
Martin Broughton & Friends 4
1
RPR 111b

Kostete wegen seines Pedigrees einiges. Hat sein grün-sein überspielt, als er beim Debüt einen Bumper in Worcester gewann. Ist weiterhin ein großes Baby, wird diese Form aber stark steigern. Wir achten diese Saison auf ihn.

Envoye Special
4g Coastal Path – Santa Bamba
Stewart, Brooks, Kyle & Mason
1/622-
RPR 127c OR –

Kam im Frühjahr aus Frankreich und wir beginnen ihn zu mögen. Er war zweimal Zweiter in Jagdrennen, lief aber jedesmal sehr frei und führte teilweise mit 20 Längen. Eifrig und leicht, als er ankam, mach jetzt einen besseren Eindruck. Das ist vo einem Bruder der erstklassigen De Bon Coeur zu erwarten. Muss noch ein bisschen besser unter dem Sattel agieren, um sein volles Potenzial auszuschöpfen. Auch weil er eine kleine Atemwegsoperation hatte, braucht er noch einen Monat oder so Zeit.

Eritage
4g Martaline – Sauves La Reine
Angela Tincknell
1
RPR –

Wir kauften ihn, nachdem er einen Bumper auf einer All-Wetter-Bahn im Westen von Frankreich gewann. Er war sechs Wochen auf der Koppel nach seiner Ankunft und kam später als die anderen ins Training. Sieht aus wie ein feiner Typ für Jagdrennen in der Zukunft, wird aber über Novice Hurdles beginnen.

Favorito Buck’s
6g Buck’s Boum – Sangrilla
Mrs Johnny de la Hey
3P181-4
RPR 135c OR 131c

Es frustriert, dass er seine gute Form aus Frankreich nie in diesem Land auf die Bahn brachte. Doch langsam macht er Fortschritte. Weshalb auch immer es dauert, vielleicht ist er einfach sehr spätreif. Siege in Kempton und Fontwell deuten an, dass er langsam alles zu begreifen beginnt. Er braucht ordentliches Geläuf und weite Wege und schätzt keine großen Bahnen. Zurzeit arbeitet er sehr nett.

Flic Ou Voyou
4g Kapgarde – Hillflower
Colm Donlon
4-
RPR 85b

Ich mochte ihn immer und war von seinem Bumper-Auftritt enttäuscht, da er so gut gearbeitet hatte. Ich kenne die Gründe für die Form nicht, aber er machte Geräusche daheim und wurde an den Atemwegen operiert. Ich hoffe er zeigt seine Fähigkeiten in Novice Hurdles.

Friend Or Foe
3g Walk In The Park – Mandchou
Gordon and Su Hall
44
RPR –

Zeigte Fähigkeiten bei beiden Starts über Hürden in Frankreich in der Provinz und gehört nun zu unserem Team der Juvenile Hürdler. Er hat gerade zu cantern begonnen nach einem Monat auf der Koppel und sieht noch zu schwer aus. Ich habe es nicht eilig mit ihm.

Frodon
6g Nickname – Miss Country
Paul Vogt
21350-1
RPR 173c OR 158c

Dafür, dass er etliche Rennen vor zwei Jahren gewann, stand er hoch im Handicap. Er hat nicht ganz Gruppe 1-Standard, kann aber viel, wenn alles passt. Er kehrte mit der besten Karriereleistung zurück, als er das Old Roan in Aintree gewann. Ich war begeistert und trotz aller Rennen verbessert er sich weiter.

Getaway Trump
5g Getaway – Acinorev
Owners Group 023
34/146-
RPR 103b

Kam mitten in der Saison, nachdem er ein Point-to-Point in Irland gewann. Pullte zu sehr beim ersten Start in Kmepton für uns, und er wurde müde. Es war dann Zeitverschwendung, ihn auf schwerem Geläuf in Wincanton zu starten. Bestreitet Novice Hurdles.

Give Me A Copper
8g Presenting – Copper Supreme
Done, Ferguson, Kyle, Mason & Wood
1/161/U1-
RPR 144c OR 146c

Ich liebe dieses Pferd sehr. Er kam etwas erschrocken zurück nach seinem Sieg in Kempton im letzten Herbst, deswegen mussten wir es ruhiger angehen. Wir hatten Geduld und ich hoffe, dass sich das bei dem großen Talent auszahlt und irgendwann ein großes Rennen gewinnen kann. Los geht es kurz nach Weihnachten, die Cotswold Chase ist eine Möglichkeit. Trotz seines Mangels an Erfahrung in Jagdrennen werde ich ihn wohl für das Grand National nennen.

Grand Sancy
4g Diamond Boy – La Courtille
Martin Broughton Racing Partners
224P-12
RPR 129h OR 130h

Läuft gut in seinen Rennen, schafft es aber nie nach Hause. Wie häufig bei solchen Umständen erkannten wir ein Problem beim Atmen und ließen dies beheben. Sieht in dieser Saison viel relaxter aus und nach seinem Sieg in Chepstow hätte ich ihn nicht so schnell wieder in Kempton aufbieten sollen. Andererseits dürfte die Zeit zeigen, dass es ein gut besetztes Rennen war. Wird definitiv wieder gewinnen.

Greaneteen
4g Great Pretender – Manson Teene
Chris Giles
3-
RPR –

Kam vor über einem Jahr aus Frankreich, wo er in einem später aufgewerteten Rennen eine gute Form zeigte. Hatte sich leicht verletzt, deshalb ein Jahr pausiert. Er ist auf dem Weg zurück und ich freue mich darauf, ihn in einem Maiden Hurdle aufzubieten.

Hugos Horse
5g Turgeon – Bella Eria
The Stewart family
P3F2-14
RPR 103h

Gewann ein Point-to-Point im April, das war aber wahrscheinlich kein toll besetztes Rennen. Wir suchen nach einer Handicapmarke und wechseln dann zu den Jagdrennen.

Ibis Du Rheu
7g Blue Bresil – Dona Du Rheu
John and Lisa Hales
23P/455-
RPR 150c OR 139c

Es ist erstaunlich, dass er seit zwei Jahren Jagdrennen bestreitet und nie gewonnen hat. Er war unfassbar oft platziert und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es Klick macht. Er kam spät zurück ins Training und hatte mehrere kleine Probleme vergangene Saison, deshalb lief nicht alles glatt. Aktuell haben wir noch keinen genauen Plan. Diesmal startete er das Training früher und wie üblich war es schwer, ihn fit zu kriegen. Wir finden eine Beginners’ Chase irgendwo und arbeiteten von dieser aus weiter. Ich bin mir sicher, dass wir mehr von ihm sehen.

If You Say Run
6m Mahler – De Lissa
Highclere Thoroughbred Racing If You Say Run
12122P-
RPR 132h OR 131h

Eine weitere aufregende Stute ihres Besitzers. Sie hielt ihre Form gut als Novice Hurdler und man kann ihre letzte Form streichen. Sie war über dem Berg. Wir haben sie an den Atemwegen operieren lassen. Aktuell gibt es zwei Optionen: Eine Novice Chase für Stuten oder ein wertvolles Handicap über Hürden.

Kapcorse
5g Kapgarde – Angesse
JP McManus
4/6761-
RPR 131c, 110h OR 128c, 123h

War groß und rückständig, als er aus Frankreich kam, aber ich mochte ihn von Anfang an. Er lief nur okay über Hürden, war zu grün. Der Wechsel zu den Jagdsprüngen im April in Bangor war für die Erfahrung und der Sieg überraschte uns. Er ist nun so weit und wir haben die Option, es wieder über Hürden zu versuchen.

Le Prezien
7g Blue Bresil – Abu Dhabi
JP McManus
/2381P-2
RPR 161c, 152h OR 156c, 152h

Nach einigen fast-Enttäuschungen im Herbst lief er im Grand Annual gut, wo das schnell gelaufene Rennen und die Distanz ihm passten. Auf zwei Meilen ist er ebenso effektiv wie über 3600 Meter. Er startet die Saison mit seiner höchsten Marke bisher und das Leben wird nicht leicht sein. Deshalb begannen wir über Hürden und er lief in Ffos Las ordentlich. Er wird Nennungen für alle großen Handicap Chases erhalten.

Lisa De Vassy
3f Cokoriko – Mona Vassy
Mrs Johnny de la Hey
1-13 (Flat)
RPR 88 Flat

Im Süden von Frankreich gewann sie ihre ersten beiden Flachrennen, ehe sie in einem Listenrennen für Stuten in Saint-Cloud Dritte war. Sie ist nicht besonders groß, wollten aber sicherstellen, ob sie springen kann, weshalb wir sie vor dem Ankauf testeten. Sie ist sehr schnell an den Sprüngen und bereit loszulegen.

Magic Saint
4g Saint Des Saints – Magic Poline
Mr and Mrs John Cotton
111135-
RPR 134c OR 145c

Sehr interessanter Neuling aus Frankreich. Er ist erst vier, gewann aber viermal in Auteuil, zweimal über Hürden, zweimal über Jagdsprünge. Wir sind froh ihn zu haben. Er erinnert mich an Unioniste, der bereits vierjährig gute Chase-Formen zeigte. Chaser dieses Alters profitieren von Erlaubnis in Handicaps vor Weihnachten und das versuchen wir zu nutzen. Er wird für den BetVictor Gold Cup genannt, in den wir hoffentlich mit leichtem Gewicht kommen. Ich muss ihn noch kennenlernen, aber es schaut so aus, als wenn er ein nettes Pferd sein wird. Ich ahne, dass es weiches Geläuf bevorzugt und weite Wege kann.

Magoo
6g Martaline – Noche
Brooks, Felton, Stewart & Vogt
1/1-
RPR 126h, OR 126h

Geduld ist bei ihm gefragt. Er war seit zwei Jahren nicht gelaufen, bevor er ein Handicap Hurdle in Fontwell im März gewann. Danach verletzte er sich wieder. Das ist frustrierend, aber es war nichts Ernstes. Nach dem letzten Vorfall gab es eine OP im Sommer. Nun muss er nur gesund bleiben und einen glatten Lauf in einer Novice Chase auf weichem Geläuf bestreiten.

Malaya
4f Martaline – Clarte D’Or
Mrs Johnny de la Hey
212218-
RPR 131h OR 141h

Hartes Individuum mit viel Können. Als dreimalige Siegerin in Hürdenrennen für den Nachwuchs hatte sie eine harte Saison, macht nach der Pause jedoch einen guten Eindruck. Wir wollen sie Mitte November in Auteuil aufbieten, wo es viel Geld zu verdienen gibt. Das Rennen gewannen wir vor fünf Jahren mit Ptit Zig. Danach geht es über Jagdsprünge. Als Vierjährige erhält sie Gewichtserlaubnis über schwere Sprünge, was wir nutzen wollen.

McFabulous
4g Milan – Rossavon
Giraffa Racing
1
RPR 116b

Kommt aus guter Familie, ist ein Halbbruder zu Waiting Patiently. Ich mochte ihn immer, er könnte interessant sein. Lief grün beim Bumper Debut in Chepstow, aber nach ein paar Erinnerungen durch den Reiter legte er los. Wir haben noch nicht entschieden, wie wir weiter machen. Vielleicht in einem Bumper in Cheltenham im November. Den warten wir ab, ehe wir schauen, ob er in diesen Rennen weiter macht oder über Hürden geht.

Meagher’s Flag
3g Teofilo – Gearanai
Stephen White
0-31026 (Flat form)
RPR 84 Flat

Kam über die Auktion zu uns, gewann auf der Flachen. Soll in Flachrennen und über Sprünge eingesetzt werden. Wurde gerade kastriert und läuft deshalb erst nach Weihnachten.

Moabit
6g Azamour – Moonlight Danceuse
Owners Group 014
234113-
RPR 140h, 118c OR 134h, 125c

So zäh und vielseitig, er gewann nun neunmal für uns auf der Flachen und über Hürden. Wenn er irgendwann nächsten Monat wieder startet, können wir uns zwischen Hürden- und Jagdrennen entscheiden. Vermutlich sorgen wir für Abwechslung. Er braucht heutzutage weiches Geläuf.

Modus
8g Motivator – Alessandra
JP McManus
1F185-1
RPR 156c OR 146c

Pfiffiger Chaser, für den weicher Boden essentiell ist. Gewann drei Jagdrennen, kam aber bei den Festivals Cheltenham und Aintree mit den Gegebenheiten nicht klar. Auf passenderem Geläuf ist ein nettes Preisgeld möglich. Er wird wertvolle Handicaps bestreiten, es gibt aber keine speziellen Ziele.

Mont Des Avaloirs
5g Blue Bresil – Abu Dhabi
Mrs Johnny de la Hey
13414-2
RPR 140c OR –

Bruder von Le Prezien, aber ein anderer Typ. Schön, dass er über Hürden gewann, doch er war ein Baby und muss noch immer lernen. Beim Debüt über Jagdsprünge in Newton Abbot traf er einen starken Gegner und die Bahn lag ihm nicht. Er muss sich steigern. Wir müssen ihn pflegen und ihm Zeit geben, um sein unbestrittenes Potenzial auszuschöpfen.

Movewiththetimes
7g Presenting – Dare To Venture
JP McManus
12/423P-
RPR 145c OR 140c

Ich verstehe noch immer nicht so recht, warum er letzte Saison nicht über Jagdsprünge gewann. Er lief platziert in guter Konkurrenz, bleibt für diese Saison ein Novice. Wir gaben ein Handicap beim Festival als Ziel aus, aber er sprang nicht gut. Wir beginnen auf unterem Level und bauen sein Selbstbewusstsein auf. Er arbeitet sehr gut und ich glaube, er wird sich im Laufe der Saison verbessern.

My Way
4g Martaline – Royale Majesty
McNeill family and Chris Giles
32/2322-
RPR 122h 141c OR –

Sehr aufregender Newcomer aus Frankreich. Ist nach sechs Starts in Auteuil zwar sieglos, aber er hat starke Form über Hürden und Jagdsprünge gezeigt. In einem seiner letzten Rennen lief er gegen die beste Generation in seinem Land und war nur fünf Längen hinter dem starken Sieger. Er erinnert mich sehr an Noland und Al Ferof, da er Zuhause nicht elektrisierend ist, aber ein echter Galoppierer, der toll springt. Er bleibt dieses Jahr über Hürden und beginnt auf unterem Level. Ich denke aber, dass er im Frühling in Cheltenham enden wird.

Old Guard
7g Notnowcato – Dolma
The Brooks, Stewart families & Jeremy Kyle
54174-2
RPR 159h OR 153h

Ein toller Verdiener für unseren Stall und wir lieben ihn sehr. Kam langsamer als gewohnt in diesem Herbst in Schwung und seine letzten Rennen werden ihn weiter gebracht haben. Bleibt in Grupperennen über Hürden, ehe wir es eventuell noch einmal in Jagdrennen versuchen. Vor zwei Jahren mochte er die Erfahrung nicht.

Overland Flyer
7g Westerner – Love Train
Colm Donlon
/14/P-22P
RPR 133c OR 126c

Erlitt in der vorletzten Saison eine kleine Verletzung und ist nur zweimal in Jagdrennen angetreten. Es kam unerwartet, dass er etwas frei lief in Newton Abbot und Wincanton. Dieses Pferd braucht lange, um fit zu sein und jüngst in Worcester musste er angehalten werden. Auf kleinen Bahnen kann er gewinnen.

Pacha Du Polder
11g Muhtathir – Ambri Piotta
The Stewart family
4114/31-
RPR 154c OR 139c

Unser Team für Hunter Chases besteht aus Binge Drinker, Southfield Vic, Unioniste, Wonderful Charm, Emerging Talent, Silsol und Pacha Du Polder. Er ist eine wahre Legende. Sein Sieg unter Harriet Tucker im Foxhunter war speziell und nach langen Ferien arbeitet er wieder. Cheltenham ist wieder sein Ziel. Hoffen wir, er gewinnt dort zum dritten Mal. Vorher gibt’s einen Aufbaustart. Danach geht er in Rente. Harriet hofft wieder fit zu sein nach einer Schulter-OP im Sommer.

Peak To Peak
6g Authorized – Bayourida
Mr & Mrs Mark Woodhouse
73511/3-
RPR 129h OR 130h

Schade, dass er sich letzten Herbst eine kleine Verletung zuzog nach seiner tollen Vorstellung in der Silver Trophy in Chepstow, ein Rennen, das aufgewertet wurde. Läuft nicht vor Weihnachten, deshalb ist es wohl klug über Hürden zu bleiben und die Route von Topofthegame zu verfolgen. Die Marke ist günstig.

Pilansberg
6g Rail Link – Posteritas
Martin Broughton & Friends 3
193219/
RPR 133h OR 132h

Sollte vor 12 Monaten das Cesarewitch bestreiten, doch er zeigte Warnzeichen und bekam den Winter erlassen. Er war über Jahre fleißig, auf der Flachen und über Hürden, die Pause tat ihm gut. Er startet wohl zweimal über Hürden und bestreitet dann Novice Chases. Ich glaube nicht viele Söhne seines Vaters sind gesprungen, hoffen wird, dass das nichts zu bedeuten hat.

Politologue
7g Poliglote – Scarlet Row
John and Lisa Hales
111241-
RPR 173c OR 168c

Zweifellos unser Star der letzten Saison, da zu seinen vier Siegen zwei Gruppe 1-Erfolge gehörten. Als er für unseren zehnten Sieg in der Tingle Creek sorgte, war das ein toller Tag. In der Champion Chase war er etwas unter Form, da er so gut lief, ehe er nachließ. Cheltenham scheint ihm nicht zu liegen. Deshalb gingen wir über 3600 Meter in der Melling Chase, legten ihm ein Zungenband an – und Bingo.  Wir hielten ihn stets für einen Steher und ich bin gespannt, wie er auf weiten Wegen abschneidet. Wir haben noch keinen genauen Plan für den ersten Start. Er könnte über die drei Meilen in der Betfair Chase gehen, aber das Rennen ist immer stark besetzt und das Geläuf schwer. Vielleicht gehen wir am gleichen Tag nach Ascot für eine wertvolle Chase über 4200 Meter. Danach denken wir an die King George Chase. Ich denke, er steht die drei Meilen, aber falls nicht, gibt es genügend Optionen über etwas kürzere Wege. Er hatte einen leichten Rückschlag nach seinem Trainingsstart, aber das war nur ein Zahn. Es geht ihm jetzt gut und er könnte nicht besser drauf sein.

Posh Trish
5m Stowaway – Moscow Demon
Highclere Thoroughbred Racing – Posh Trish
/11030-1
RPR 119h OR 122h

Nette Stute, die die Hürdenkarriere perfekt startete in Chepstow. Sie geht nun in ein wettvolles Rennen nach Newbury und falls sie dort gewinnt, hätten wir keine Angst, es in Rennen wie dem Challow Hurdle gegen die Jungs zu versuchen.

Present Man
8g Presenting – Glen’s Gale
Mr and Mrs Mark Woodhouse
P/11043-
RPR 152c OR 144c

Er wurde gekauft, um die Badger Ales Chase in Wincanton letzten November zu geweinnen und der Traum der Besitzer wurde wahr! Job erledigt! Die restliche Saison war größtenteils eine Zeitverschwendung wegen unpassendem Geläufs, aber er war nahezu in Bestform, als er das Jahr mit einem dritten Platz in Sandown beendete. Er beginnt wieder im Badger und danach würde ich es gerne über die großen Sprünge in Aintree versuchen.

Quel Destin
3g Muhtathir – High Destiny
Martin Broughton & Friends
54-F121
RPR 132h OR –

Gewann im Mai in Auteuil über Hürden, war beim zweiten Start für uns verbessert, da er cleverer sprang und mental besser konzentriert war. Wir steigen in der Klasse auf und versuchen es in Listenrennen, um zu schauen, wo wir stehen. Irgendwann könnten wir seine attraktive Flach-Marke ausnutzen.

Red Force One
3g Lethal Force – Dusty Red
Done, Ferguson, Mason
331119 (Flat form)
RPR 92 Flat

Gewann dreimal für Tom Dascombe diesen Sommer. Er hat das Springen direkt begriffen und da er nicht mehr kastriert werden muss, sollte er bald starten können.

Rhythm Is A Dancer
5g Norse Dancer – Fascinatin Rhythm
W Harrison-Allan
24-12
RPR 112b

In all meinen Jahren als Trainer hatte ich nie eine Saison wie die letzte. Meist war das Geläuf schwer und binnen einer Woche war es fest. Ihm gefällt weiches Geläuf gar nicht, aber als im Frühjahr alles passte, gewann er seinen Bumper. Lief grün wie nur was beim Hürdendebüt in Wincanton und wir streichen die Form.

Ridgeway Flyer
7g Tobougg – Running For Annie
Anthony Norman
11/118-2
RPR 139c OR 137c

Begann gut über Jagdsprünge, bevor er sich leicht an der Hüfte verletzte im Dezember. Deshalb verpasste er den Rest der Saison. Er ist etwas fragil und nicht leicht zu trainieren, aber aktuell ist er gut rauf, wie sein zweiter Platz aus Wincanton zeigt. Kann ein- oder zweimal gewinnen.

Risk And Roll
4g No Risk At All – Rolie De Vindecy
Mrs Johnny de la Hey
/51315-2
RPR 119c OR 129c

Ordentliches Pferd, das Spaß macht. Mochte das Geläuf beim Chase-Debüt nicht in Newton Abbot. Nicht hohe Klasse, wird aber Jagdrennen gewinnen, auf kleinen Bahnen und weichem Geläuf.

Romain De Senam
6g Saint Des Saints – Salvatrixe
Chris Giles & Dan McDonald
15507-4
RPR 150c OR 138c

Ordentlicher Chaser, aber der Schlüssel zu diesem Pferd ist ordentliches Geläuf. Dreimal lief er letzte Saison in Cheltenham und fand es nie vor, was frustrierend war. Idealer sind wohl Linkskurse auf flachen Bahnen, wo er diese Saison über drei Meilen antritt. Hatte im Somer eine Atemwegsoperation und lief okay beim Comeback, zumal er das Rennen mehr brauchte als ich dachte. Kann irgendwann ein ordentliches Rennen gewinnen.

Saint De Reve
4g Saint Des Saints – Ty Mat
Mrs Johnny de la Hey
9-
RPR 93b

Kaum erkannt, war sehr grün beim Debüt im April in einem Bumper in Wincanton. Ich erwarte wie bei allen Nachwuchshürdlern einige Verbessererung.

Saintemilion
5g Diamond Green – Matakana
Kathy Stuart & Terry Warner
241F43/
RPR 123h OR 127h

Hatte ein warmes Bein, ist nur einmal vor zwei Jahren für uns gelaufen. Einst spätreif und schwer, hat er sich gut entwickelt und kann bald Novice Chases bestreiten. Geht aber vermutlich zuerst in ein Handicap über Hürden.

San Benedeto
7g Layman – Cinco Baidy
Paul Vogt
4542-36
RPR 165c OR 155c

Nach seiner tollen vorletzten Saison war er schwerer einzusetzen, verdiente mit zweiten Plätzen im Haldon Gold Cup und in einem Gruppe 1-Rennen in Sandown aber mehr als sein Training kostet. Er hat wieder die höchste Marke der Karriere und wir müssen ihn vorsichtig einsetzen, vor allem vor dem Hintergrund, dass er das Geläuf im Winter wenig schätzt. Sprang die Hürden wie Jagdsprünge kürzlich in Kempton, aber das war nur ein Aufbaustart für den Haldon Gold Cup. Er ist ein bisschen unberechenbar und hat heutzutage seine eigenen Vorstellungen.

San Satiro
7g Milan – Longueville Quest
The Manor Syndicate
4111/P-U
RPR 129h OR 125h

Hat seit 18 Monaten Pech mit Verletzungen. So war es direkt wieder bei seinem Comeback. Wir lassen uns Zeit und beginnen über Hürden, um ihn für Jagdrennen aufzubauen.

Sao
4g Great Pretender – Miss Country
Mrs Johnny de la Hey
F/1242-
RPR 126h OR 124h

Ich war mit Frodon’s Halbbruder nie komplett zufrieden letzte Saison. Wahrscheinlich brauchte er besseres Geläuf. Er war alptraumhaft eifrig. Das erinnert an Cyrname, der immer so sehr pullte, wir trainieren ihn nun ähnlich. Er arbeitet nur auf unserem Hügel; auf der Flachen kann man ihn nicht anhalten. Der gleiche Arbeitsreiter wie bei Cyrname sitzt im Sattel. Irgendwann begreift er es und wird sich stark verbessern. Er beginnt in einem Handicap über Hürden, wechselt dann zu den Jagdrennen.

Secret Investor
6g Kayf Tara – Silver Charmer
Hills of Ledbury (Aga)
2721-11
RPR 146h OR 143h

Hatte eine OP im Sommer. Ich dachte, er braucht seinen ersten Start, aber er durchkreuzte meine Meinung. Das begeisterte mich, nun kann ich es kaum erwarten, ihn über Jagdsprünge zu sehen. Er mag es nicht zu weich, lief deshalb mehrfach unter Form im vergangenen Winter. Als es abtrocknete: Bingo. Ich bin mir sicher, dass Jagdrennen ideal sind. Wir denken an die Rising Stars Novice Chase in Wincanton.

Silver Forever
4f Jeremy – Silver Prayer
Colm Donlon
1 (pointing form)
RPR 85 (point)

Nette Kandidatin, ich bin begeistert. Sie konnte ihr Point-to-Point nicht leichter gewinnen. So überlegene Pferde sieht man selten. Sie hat sich in der Arbeit toll gemacht und wir überlegen nun, ob wir in einen Bumper für Stuten gehen oder direkt über Hürden. Sie braucht weiches Geläuf.

Some Man
5g Beat Hollow – Miss Denman
Grech & Parkin
1/45-
RPR 123h

Etwas zu eifrig beim Debüt, doch obwohl er nur Fünfter war, war das aufgrund der Konkurrenz eine sehr gute Leistung. Vor ihm waren die Gruppesieger Lalor und Summerville Boy. Er verletzte sich danach leicht, aber vielleicht war das gut, weil ihm die Pause physisch gut getan hat. Hatte eine OP an den Atemwegen, kann deshalb bis zur Weihnachtszeit nicht laufen.

Southfield Harvest
4g Kayf Tara – Chamoss Royale
Angela Yeoman
Unraced

Halbruder zu Southfield Theatre, Southfield Vic und anderen und vom Aussehen der beste. Wir mögen ihn, geben ihm aber Zeit, um sein Potenzial zu entfalten. Der Wincanton Bumper an Weihnachten ist sein Ziel.

Southfield Stone
5g Fair Mix – Laureldean Belle
Angela Hart & Angela Yeoman
3-
RPR 106b

Seinen Bumper in Exeter im Februar bestritt er, um zu lernen. Er hat sich als Dritter gut präsentiert. Er ist im Training viel gesprungen für die Novice Hurdle Kampagne, aber er braucht Regen.

Storm Arising
4g Yeats – Cool Rua
Barry Fulton & Peter Hart
3- (pointing form)
RPR 86 (point)

Ist mir aufgefallen, als er Dritter in einem irischen Point-to-Point wurde. Das ist keine Form, über die man schreiben muss und er sprang nicht übermäßig gut, aber ich vermutete Steigerungspotenzial. Wir schulten ihn, aber er war zu unerfahren, um zu starten – und das zahlt sich nun aus. Er beginnt nun in Novice Hurdles.

Stradivarius Davis
5g Turgeon – Trumpet Davis
D & M McDonald & M & M McPherson
155-134
RPR 113h OR 125h

Ein typischer Nachkomme seines Vaters, der sich mit dem Alter steigert. Sein Sieg überraschte im Mai, aber weniger als seine Marke. Das war eine durchschnittliche Form! Ich argumentierte mit dem Handicapper, der die Marke etwas verringerte. Ich verstehe das alles nicht. Er braucht noch etwas Nachlass, bevor er in die interessanten Handicaps kann. Vielleicht erkennt dies der Handicapper nach der letzten Leistung.

The Dellercheckout
5g Getaway – Loreley
John and Lisa Hales
1/6254-
RPR 124h OR 122h

Er hat seine Rennen nicht wirklich beendet letzte Saison, hatte seitdem eine Atemwegs-OP. Ist gut genug um Handicaps über Hürden zu gewinnen, bevor er Jagdrennen bestreitet. Das Beste haben wir von ihm noch nicht gesehen.

Tommy Silver
6g Silver Cross – Sainte Mante
Done, Ferguson, Mason & Wood
32P3-05
RPR 150c OR 136c

Nachdem er in der ersten Hälfte der Saison konstant war, verlor er die Form und ich wusste nicht, warum. Er unterschätzt die Sprünge ein bisschen und wir müssen schauen, ob sie wirklich für ihn ideal sind. In Cheltenham lief er jüngst gut, für mehr Erfahrung und Selbstbewusstsein könnte eine Graduation Chase sorgen. Zurzeit gibt es ein Fragezeichen.

Tomorrow Mystery
4f Nathaniel – Retake
JP McManus
2
RPR 95h

Hat gute Formen auf der Flachen gezeigt. Sollte letzte Saison für uns laufen, aber das Geläuf war zu weich. Dann hatte sie kleine Probleme und wir schickten sie auf die Koppel. Traf beim Debüt eine gute Stute und wird sich verbessern.

Topofthegame
6g Flemensfirth – Derry Vale
Chris Giles and Mr & Mrs Paul Barber
42/F412-
RPR 155h OR 154h

Bestritt Jagdrennen im letzten Herbst, fiel aber in Newbury und verletzte sich. Wir entschieden uns, dass er Novice bleiben soll. Über Hürden zeigte er hohe Klasse wie in Sandown und bei der knappen Niederlage im Coral Cup. Wenn er besser springt, wird er ein interessanter Novice Chaser. Als großes Pferd wird er die Sprünge vielleicht unterschätzen, muss seinen Verstand nutzen. Noch kann er im Training nicht auf Gras gehen, aber ich habe schon ein Rennen in Newbury Ende November im Hinterkopf.

Touch Kick
7g Presenting – Bay Pearl
Trevor Hemmings
716/713-
RPR 131c OR 127c

Ein langsamer Entwickler, und als er alles begriffen hatte, hat er sich verletzt. Über Hürden war er zu einfrig. Es gibt Anzeichen, dass ihm Jagdsprünge besser liegen. Deshalb hoffe ich, dass wir einiges erwarten können. Dürfte in einem Monat laufen.

Trevelyn’s Corn
5g Oscar – Present Venture
Chris Giles
1- (pointing form)
RPR –

Ein teurer Ankauf nach seinem Sieg in einem Point-to-Point in Irland. Wir wissen nicht, was die Form wert ist. Noch lassen wir ihm Zeit und tappen im Dunkeln. Abwarten, ob er den Weg von Denman gehen kann. Wir haben Hoffnung, hätten ihn im Frühjahr laufen lassen können, doch er war zu rückständig. Er ist langfristig ein Kandidat für Chases. Alles, was er in dieser Saison über Hürden erreicht, ist ein Bonus. Er beginnt, wenn es regnet.

Truckers Lodge
6g Westerner – Galeacord
Gordon & Su Hall
1/42-144
RPR 125h OR 122h

Kam von Tom George. Er hatte einige Problemchen, bevor er im Frühjahr gut lief. Da er nicht vor Mai gewann, ist er ein Novice, was ein Pluspunkt für diese Saison aus. Beim ersten Start enttäuschte er kürzlich, präsentierte sich beim zweiten Start schon besser.

Vicente
9g Dom Alco – Ireland
Trevor Hemmings
F1/2UP5-
RPR 159c OR 149c

Sein mutiger Versuch das Scottish National zum dritten Mal zu gewinnen, endete mit einem Sturz. Weit geschlagen war er zu dem Zeitpunkt nicht. Seine Marke ist hoch, er hat mit ihr nie gewonnen. Vermutlich beginnt er in Cheltenham im November, wo er vor einem Jahr Zweiter war. Danach könnte er nach Aintree gehen in die Becher Chase.

Warriors Tale
9g Midnight Legend – Samandara
Trevor Hemmings
15/U22P-
RPR 154c OR 149c

Es war frustrierend, dass er letzte Saison nicht gewann. Zweimal war es knapp. Trotz der Tatsache, dass 5200 Meter seine weiteste Distanz sind, lief er im Grand National, aber das Geläuf passte nicht. Die großen Sprünge nahm er aber gut und könnte kürzere Rennen in Aintree bestreiten.

Wonderful Charm
10g Poliglote – Victoria Royale
Robin Geffen, Sir J Ritblat & Robert Waley-Cohen
31P0-13
RPR 165c OR 128c

Hat seine Form aus der 2017 Foxhunter nicht eingestellt, wo er Zweiter war, lief aber in Hunter Chases gut. Läuft am besten nach Pausen und auf anständigem Geläuf.

Worthy Farm
5g Beneficial – Muckle Flugga
Yolo
13-
RPR 118h OR –

Ich freue mich auf den Tag, an dem er sein erstes Jagdrennen bestreitet. Erstmal soll er über Hürden gewinnen. Das ist möglich nach einem dritten Platz vergangenen April zu urteilen.

Zubayr
6g Authorized – Zaziyra
Paul Vogt
2208-47
RPR 147h OR 133h

Seit seinem Sturz im Elite Hurdle springt er nicht mehr so gerne. Realistisch betrachtet ist er eher ein Flachpferd und hat ewig nicht gewonnen. Dennoch glaube ich, dass er wieder über Hürden gewinnen kann, denn die Marke ist attraktiv.

Zyon
4g Martaline – Temptation
Mrs Johnny de la Hey
0-
RPR 87b

Er gehörte zu den Bumper Pferden, die nicht weit genug waren im letzten Frühjahr. Das Geläuf war zu schwer, wir konnten nicht viel auf Gras arbeiten. Das Debüt überzeugte zwar nicht, aber er wird sich verbessern.

Jetzt zu RaceBets!

Paul Nicholls Stallparade
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
50EUR Welcome Offer