IDEE 152. Deutsches Derby: Das Rennen des Jahres

Derby-Meeting 2021 Sonntag

Willkommensbonus 100EUR

Inhaltsverzeichnis:

IDEE 152. Deutsches Derby VorschauWeiterlesen
Mehl-Mülhens-Trophy VorschauWeiterlesen
Sparkasse Holstein-Cup Vorschau Weiterlesen

IDEE 152. Deutsches Derby Vorschau

16:05 Uhr, Gruppe I (A), 2.400 m, 650.000 €

Es ist die 152. Auflage des wichtigsten Rennens im deutschen Galopp-Kalender, das Highlight des Meetings in Hamburg: Das IDEE 152. Deutsche Derby wird die Fans des Rennsports hierzulande wieder in Atem halten. Vor einem Jahr holte sich der Schlenderhaner In Swoop für den französischen Trainer Francis-Henri Graffard dieses Top-Event gegen Torquator Tasso, ehe er als Zweiter im Prix de l‘ Arc de Triomphe den ganz großen Coup nur minimal verpasste.

Das Rennen

Auch im zweiten Corona-Jahr wird die Dotierung von 650.000 Euro (so viel gibt es sonst in Deutschland nirgendwo zu verdienen) erhalten, 2.400 Meter ist die klassische Distanz. Natürlich ist das Blaue Band eingebettet in ein Programm der Extraklasse mit zwölf Prüfungen ab 11:20 Uhr. Das Derby ist das 9. Rennen um 16:05 Uhr. 20 Pferde treten an, man geht bis ans Starterlimit.

Direkt zum IDEE 152. Deutsches Derby

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

Sea of Sands mit Lukas Delozier
Sea of Sands mit Lukas Delozier, 11.10.2020, Köln, Foto: Galoppfoto

ALTER ADLER ist zweifacher Sieger in Frankreich. SEA OF SANDS holte sich eine Gruppe-Prüfung. LORD CHARMING war gruppe- und listenplatziert. DOLCETTO war zweimal Zweiter auf Gruppe-Parkett. Auch VIRGINIA STORM hielt sich dort schon beachtlich. SISFAHAN und AFF UND ZO zeichneten sich auf Listen-Ebene aus.

Das zu erwartende Tempo

Im Derby ist schnelles Tempo an der Tagesordnung. ALTER ADLER erwarten wir in einer der vorderen Position, gemeinsam mit SKY OUT vor SISFAHAN, LORD CHARMING und VALLANDO. SEA OF SANDS ist ein Speedpferd, genau wie DOLCETTO und AFF UN ZO. Aber im Derby sind viele Szenarien denkbar, auch wie sich letztlich die Pferde einreihen.

Unsere Einzelanalyse der Starter

SEA OF SANDS holte sich mit dem Derby Trial in Hannover verdientermaßen sein erstes Grupperennen gegen Mitbewerber, wurde danach gezielt auf das Derby vorbereitet, gehört in die Überlegungen.

Lord Charming mit Bauyrzhan Murzabayev
Lord Charming mit Bauyrzhan Murzabayev, 04.04.2021, Hoppegarten, Foto: Galoppfoto

LORD CHARMING kam über eine Nachnennung erst am Montag ins Feld, bringt starke Leistungen auf Listen- und Gruppe-Parkett mit, könnte weit vorne landen.

DOLCETTO glänzte mit zwei Ehrenplätzen im Ratinor-Rennen und in der Union, Distanz kommt ihm als Steher sehr entgegen, kann auch hier etwas erreichen.

SKY OUT ist unverändert noch sieglos, hielt sich als Dritter zu Best of Lips und DOLCETTO in der Union aber von der Spitze aus bestens, darf man nicht übersehen.

Alter Adler bei der Morgenarbeit
Alter Adler bei der Morgenarbeit, Foto: Galoppfoto

ALTER ADLER gefiel bei seinen beiden Start-Ziel-Siegen in Frankreich sehr, wirkte dabei sogar noch unreif, hat mit der Distanz keine Probleme, sicher der Favorit.

SASSOON war in diesem Jahr in Frankreich erfolgreich, danach auch auf Gruppe-Ebene nicht schlecht unterwegs, als er vorne gehen musste, sicher nicht aus der Welt.

SUN OF GOLD packte als Vierter in der Union immer besser an, dürfte die Distanz entgegenkommen, vielleicht eines der interessantesten Überraschungspferde.

AFF UN ZO hat sich in diesem Jahr prächtig entwickelt, glänzte in Düsseldorf mit viel Speed, mag die Strecke, kann durchaus überraschen.

VALLANDO hielt sich in Hoppegarten im Trial gut, zumal er nur mit den Händen geritten wurde, trägt die Farben des Vorjahreszweiten Torquator Tasso, Steigerung wird verlangt, aber nicht uninteressant.

VRGINIA STORM galt nach starken Gruppe-Formen als Favorit in der Union, blieb aber sehr blass, vielleicht bräuchte er weicheren Boden, darf man noch nicht abschreiben.

DIAMANTIS ist in dieser Saison zweifacher Sieger, hatte man auf Gruppe-Ebene in Frankreich mehr zugetraut, muss das nun korrigieren.

SANTORINI war mehrfach unglücklich, in Hannover dicht dabei, wäre aber mit einem Platzgeld sehr gut bedient.

Dolcetto
Dolcetto

ALBORZgewann bisher ein Rennen, war in der Union chancenlos, sicherlich nur großer Außenseiter.

NORDSTRAND schien in Hannover lange gewinnen zu können, sicher trotzdem einer der Außenseiter.

SISFAHAN lief als Zweiter im Derby Trial in Düsseldorf stark, unterlag nur gegen AFF UN ZO, verdient als Vertreter des Champion-Stalles schon Kredit.

SIR VULCANO trägt die Farben von Albert Darboven (Derby-Sponsor), war aber mehrfach hinter Mitkonkurrenten, kaum vorne denkbar.

ELEGANT MAXIMUS hielt sich im Düsseldorfer Trial als Dritter solide, war aber hinter Mitkonkurrenten, wird zu hoher Quote antreten.

NACIDO scheint gut verbessert, aber der dritte Rang aus Hannover reicht kaum aus.

IMI hat sich in diesem Jahr fein gesteigert, war im Trial in Hannover sehr unglücklich, aber der Sprung ist sehr groß.

LIBAN war Fünfter im Bavarian Classic, aber in der Union als Achter chancenlos, natürlich einer der ganz großen Außenseiter.

Sicherer Außenseiter: SKY OUT

Bester Außenseiter: SUN OF GOLD

Tipp:

1: 5 Alter Adler
2: 2 Lord Charming
3: 3 Dolcetto
4: 1 Sea of Sands

Direkt zum IDEE 152. Deutsches Derby


Mehl-Mülhens-Trophy Vorschau

14:00 Uhr, Gruppe III – Stutenrennen (A), 2.200 m, 33.000 €

Wir erinnern uns noch gut an die Mehl-Mülhens-Trophy 2020. In einem atemberaubenden Fight, als sie über die gesamte Breite der Bahn verteilt waren, lieferten sich die Auenquellerin Virginia Joy und Zamrud einen Zweikampf, der die Besucher elektrisierte. Nun gibt es am Sonntag, dem Derby-Tag in Hamburg, die Neuauflage dieser Stuten-Prüfung für Dreijährige.

Das Rennen

33.000 Euro sind auf der 2.200 Meter-Distanz zu gewinnen. Das Rennen zählt zum Rahmenprogramm der Extraklasse am Derby-Tag mit zwölf Prüfungen ab 11:20 Uhr. Die Mehl-Mülhens-Trophy, gesponsert von der Mehl-Mülhens-Stiftung, die das Gestüt Röttgen betreibt und den Rennsport in vielerlei Hinsicht fördert und unterstützt, wird als 6. Rennen um 14 Uhr ausgetragen. Neun Ladies treten hier an.

Direkt zur Mehl-Mülhens-Trophy

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

Wismar
Wismar am 10.10.2020 in Dortmund

AMAZING GRACE holte sich das Diana Trial (Gr. II). ISFAHANI glänzte als Gruppesiegerin und war Vierte im Derby Italiano (Gr. I). SCONSET ist frische Listen-Gewinnerin. WISMAR war gruppeplatziert.

Das zu erwartende Tempo

WALKAWAY könnte gleich die Führung übernehmen vor ISFAHANI und NEAR LADY sowie THEODORA und ANNA JOLIE. MILKA, WISMAR, SCONSET UND AMAZING GRACE könnten aus der Reserve kommen.

Unsere Einzelanalyse der Starter

Amazing Grace siegt unter Rene Piechulek im Wetten, dass...Diana Trial Gr. 2
Amazing Grace siegt unter Rene Piechulek im Wetten, dass…Diana Trial Gr. 2 am 23.05.2021 in Berlin Hoppegarten

AMAZING GRACE deutete schon im Vorjahr ihr Können an, beeindruckend war ihr Speedsieg im Diana Trial in Hoppegarten, ließ den Prix de Diane wegen ungünstiger Startnummer aus, sicher allererste Wahl.

ANNA JOLIE gewann zwei Rennen in Folge, musste danach in Düsseldorf Grenzen bekennen, es gilt, das zu revidieren.

ISFAHANI schaffte 2020 das Kunststück, beim Debüt gleich ein Grupperennen in Italien zu gewinnen, zuletzt beim Jahresdebüt glänzende Vierte im Derby Italiano, gehört zu den Siegkandidatinnen.

MILKA war im vergangenen Jahr Zweite im Junioren-Preis, danach gelang ihr nicht mehr viel, hat eine schwere Aufgabe vor sich.

NEAR LADY versprach als Winterkönigin-Fünfte 2020 einiges, das sie aber in diesem Jahr noch nicht halten konnte, lief als Sechste im Diana Trial in Berlin aber ordentlich, nicht ganz auszulassen.

SCONSET ist eine stark verbesserte Stute, die zuletzt auf Listen-Ebene brillierte, kann auch auf Gruppe-Parkett eine Rolle spielen.

THEODORA hielt sich als Dritte im Diana Trial zu AMAZING GRACE bestens, lief danach in Frankreich schwächer, hat noch eine Chance verdient.

Walkaway
Walkaway am 24.04.2021 in Krefeld

WALKAWAY gewann gerade ihr erstes Rennen in guter Manier, nun wird ein Sprung verlangt, den man ihr zutrauen darf.

WISMAR war tolle Zweite im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen, Bestätigung in den 1.000 Guineas blieb aus, nun auf längerer Strecke nicht zu unterschätzen.

Sichere Außenseiterin: THEODORA

Beste Außenseiterin: SCONSET

Tipp:

1: 3 Isfahani
2: 1 Amazing Grace
3: 8 Walkaway
4: 9 Wismar

Direkt zur Mehl-Mülhens-Trophy


Sparkasse Holstein-Cup Vorschau

13:23 Uhr, Gruppe III – Stutenrennen (A), 1.600 m, 33.000 €

Die Sparkasse Holstein ist seit Jahren ein besonders treuer Sponsor des Hamburger Renn-Clubs. Das ist auch diesmal nicht anders, wenn am Derby-Sonntag drei Grupperennen ausgetragen werden, und der Sparkasse Holstein-Cup für dreijährige und ältere Pferdedamen eines der Highlights im Rahmenprogramm um das Blaue Band bildet.

Das Rennen

Auch über dieser Gruppe III-Prüfung über die Meile stehen 33.000 Euro als Preisgeld. Der Sparkasse Holstein-Cup ist das 5. Rennen der insgesamt zwölf Rennen ab 11:20 Uhr. Startzeit ist um 13:23 Uhr. Sieben Stuten kommen an den Start.

Direkt zum Sparkasse Holstein-Cup

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

Belcarra
Belcarra am 30.05.2021 in Düsseldorf

BELCARRA belegte in den 1.000 Guineas Platz drei. Sie ist wie REINE D‘ AMOUR Gruppesiegerin. LANCADE holte sich 2020 die Guineas. ALPEN ROSE war Gruppe-Zweite in Düsseldorf.

Das zu erwartende Tempo

DIADORA könnte gleich die Spitze übernehmen vor BELCARRA. ALPEN ROSE reiht sich möglicherweise dahinter ein mit MARLAR und REINE D‘ AMOUR sowie MARSHMALLOW. LANCADE dürfte aus der Reserve agieren.

Unsere Einzelanalyse der Starter

Alpen Rose
Alpen Rose am 30.05.2021 in Düsseldorf

ALPEN ROSE trägt die weltberühmten Godolphin-Farben, zeigte ihre bisher beste Leistung als Zweiter in der Badener Meile, kann auch hier weit kommen.

LANCADE im vergangenen Jahr klassische Siegerin in den 1.000 Guineas, Saisoneinstand war in Ordnung, aber noch klar hinter Mitkonkurrentinnen, war im Vorjahr Sechste in dieser Prüfung, das könnte sie überbieten.

Marshmallow siegt unter Leon Wolff
Marshmallow siegt unter Leon Wolff am 28.03.202 in Düsseldorf

MARSHMALLOW ist in diesem Jahr enorm verbessert und wurde für dieses Rennen nachgenannt, beeindruckte beim Listensieg in Hannover, auch auf dieser Ebene gefährlich.

BELCARRA siegte überraschend im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen in Köln, auch der dritte Rang in den 1.000 Guineas war exzellent, auch hier sicherlich sehr interessant.

REINE D‘ AMOUR war zweijährig bereits Gruppesiegerin, holte sich 2021 eine Listen-Prüfung, war danach in den 1.000 Guineas stark gewettet, aber nicht in der engeren Entscheidung, besitzt aber genug Klasse, um hier mitzumischen.

Reine d'Amour
Reine d’Amour am 30.05.2021 in Düsseldorf

MARLAR hatte im Ullmann-Schwarzgold-Rennen den Rennverlauf gegen sich, im Diana Trial könnte der Weg zu weit gewesen sein, zurück auf der Idealstrecke, ließ einen geplanten Start im Dortmund Grand Prix aus, hat gute Chancen.

DIADORA schaffte als Listensiegerin in Hannover ihr bisheriges Highlight, weiter verbessert, muss nun einen weiteren Sprung bewältigen.

Sicherer Außenseiter: LANCADE

Bester Außenseiter: MARLAR

Tipp:

1: 1 Alpen Rose
2: 4 Belcarra
3: 5 Reine d‘Amour
4: 3 Marshmallow

Direkt zum Sparkasse Holstein-Cup

IDEE 152. Deutsches Derby: Das Rennen des Jahres
5 (100%) 1 Stimme[n]

Willkommensbonus 100EUR