Großer Preis des Gestüt Auenquelle und Torquator Tasso: Ladies first beim Top-Finale

Pferderennen Vorschau

Adventskalendar

Es ist der tolle Abschluss einer packenden Rennsaison – am Sonntag präsentiert die Neue Bult mit dem Renntag der Gestüts einen der stimmungsvollsten Termine des Jahres hierzulande. Denn rund um den Herbst Stuten Preis, 2021 unter dem Titel Großer Preis des Gestüt Auenquelle und Torquator Tasso – Herbst Stuten Preis, das absolute Top-Ereignis der Rennkarte, treffen sich stets viele große Züchter und Besitzer noch einmal vor Ort, bevor es bald in die Winterpause geht. Das Highlight firmiert nun unter dem Titel Großer Preis des Gestüt Auenquelle und Torquator Tasso und ist damit dem Arc-Helden und seinem Besitzer gewidmet.

Das Rennen

50.000 Euro gibt es in dieser Gruppe III-Prüfung über 2.200 Meter zu verdienen. Es handelt sich um das 6. Rennen der insgesamt elf Rennen ab 11:20 Uhr. Startzeit wird um 13:55 Uhr sein. Elf  Kandidatinnen kommen an den Start. 

Die heutigen Rennen bei RaceBets

Die erfolgreichsten Starter im Rennen

Walkaway
Walkaway am 04.07.2021 in Hamburg

WALDBIENE ist aktuelle Gruppe II-Siegerin gegen WALKAWAY, die Diana-Verte war. NORMLIEGERIN  war Dritte auf Gruppe-Level. AUCH THEODORA platzierte sich in Gruppe-Prüfungen.

Das zu erwartende Tempo

Wir rechnen mit einer angemessenen Pace, vielleicht durch WHIZZAIR, LADY LAURA und MONNA vor ROCK MY LIFE und ISTORIA. Dahinter sehen wir KOLOSSAL, THEODORA, NORMFLIEGERIN und WALKAWAY. DIMA und WALDBIENE dürften aus der Reserve geritten werden.

Whizzair
Whizzair am 19.09.2021 in Hannover

Unsere Einzelanalyse der Starter

MONNA war beim vorletzten Start Dritte in einem Listenrennen auf diesem Kurs, in Frankreich hatte sie nichts zu bestellen, weitere Steigerung wird verlangt.

DIMA blieb nach ihrem Hoppegartener Listensieg noch farblos, muss das nun korrigieren.

ISTORIA hat sich spürbar gesteigert, zuletzt Zweite in einem Auktionsrennen, her wird noch mehr verlangt, mit starkem englischen Jockey aber nicht aus der Welt.

KOLOSSAL war im Sommer einmal platziert in der Listenklasse, viel gelang ihr danach nicht, daher nur Außenseiterin.

LADY LAURA zeigte in diesem Jahr einige gute Frankreich-Formen, im Preis der Diana hingen die Trauben zu hoch, hat seither pausiert, vielleicht kann sie hier mehr erreichen.

Normfliegerin
Normfliegerin am 13.05.2021 in Dortmund

NORMFLIEGERIN zeigte als Dritte im St. Leger ihre bisher beste Form, deshalb auch auf kürzerer Distanz hier sehr gefährlich.

ROCK MY LIFE hat auf dieser Ebene noch nicht so recht Fuß gefasst, gehört folglich nur zu den Außenseiterinnen.

THEODORA wartete im Frühjahr mit einigen guten Gruppe-Platzierungen auf, in der Diana war es zu knifflig, kündigte sich hier wieder an.

Waldbiene siegt unter Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr.2
Waldbiene siegt unter Alexander Pietsch im T. von Zastrow Stutenpreis, Gr.2 am 04.09.2021 in Baden-Baden

WALDBIENE überraschte mit dem Gruppesieg im T von Zastrow-Stutenpreis in Baden-Baden, auch hier eine sehr interessante Teilnehmerin.

WALKAWAY bewies ihre Klasse als Diana-Vierte, hielt sich als Zweite zu WALDBIENE auch in Iffezheim gut, gehört in alle Überlegungen.

WHIZZAIR war jetzt zweimal in Folge Listen-Zweite, in Meran und auf dieser Bahn, bleibt unverändert im Gespräch.

Sichere Außenseiterin: THEODORA

Beste Außenseiterin:  ISTORIA

Tipp:

1: 9 Waldbiene
2: 10 Walkaway
3: 6 Normfliegerin
4: 11 Whizzair

Jetzt zu RaceBets

Großer Preis des Gestüt Auenquelle und Torquator Tasso: Ladies first beim Top-Finale
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Die Vincennes Winter Challenge