Podcast 85: Harzburger Highlights und Hindernis-Revival

RaceBets Pferderennen-Podcast 85: Harzburger Highlights und Hindernis-Revival

Das RaceBets
Sommerfestival


Bleiben Sie up to date mit dem RaceBets Podcast. Abonnieren Sie uns und verpassen Sie künftig keine Folge:


Der Basissport ist hier zuhause. Und der Hindernissport. Die Rede ist von Bad Harzburg, der Naturrennbahn am Weißen Stein, die nach der Corona bedingten Pause im letzten Jahr in der kommenden Woche zu einem 3-tägigen Meeting einlädt. Von Donnerstag, dem 22., bis zum Samstag, dem 24. Juli 2021, dürfen immerhin 3000 BesucherInnen dabei sein, an jedem Renntag versteht sich. Vielleicht wird das sogar noch erweitert.

Hier finden die bisher in diesem Jahr einzigen Hindernis-Rennen statt, auch das RaceBets.de – Seejagdrennen am Eröffnungstag, in dem die Pferde durch den See direkt vor den Tribünen laufen mit der malerischen Kulisse des Harzes im Hintergrund, ein absoluter Publikumsmagnet. „Deshalb mache ich das“, schwärmt der Rennvereinspräsident Stephan Ahrens im Interview mit Frauke Delius, „weil ich den Hindernis-Sport liebe und solange ich Präsident bin, wird es den in Bad Harzburg auch gegen.“ Ahrens, seit 2012 im Amt, wurde übrigens gerade für drei weitere Jahre wiedergewählt von den 450 Mitgliedern des Harzburger Rennvereins. So viele hat sonst keiner in Deutschland. 

Es spricht also vieles dafür, dass im Harz vieles richtig gemacht wird. „Auch die Aktiven fühlen sich da sehr wohl“, erzählt uns Peter Gehm, einer des besten Hindernis-Reiter seiner Zeit, der seit einem schicksalhaften Trainingsunfall 2004 im Rollstuhl sitzt und dem Sport trotzdem verbunden bleibt. Mit ihm und Stephan Ahrens reden wir über die Situation des Hindernis-Sports in Deutschland, den es kaum noch gibt. Die Harzburger sind da wie unbeugsamen Gallier bei Asterix, ein Pferd, das so heißt, läuft auch mit, am Freitag im Preis der Stadtwerke Bad Harzburg.


Die RaceBets Podcast Schnitzeljagd

Wir haben hart für dieses Meeting gearbeitet“, erzählt der Rennvereinspräsident Stephan Ahrens, „aber wir freuen uns auch wahnsinnig darauf“. Das gilt auch für die BesitzerInnen und die Aktiven, denn die Dotierungen sind vergleichsweise hoch, besonders die mit 15.000 Euro dotierten Super-Handicaps von denen es gleich vier gibt am Samstag. Dazu kommt ein hochgelobtes gastronomisches Angebot.

Nicht in der Runde dabei war wie geplant Trainer Christian von der Recke, der auf seinem Hovener Hof in Weilerswist gegen das Hochwasser kämpfen musste. „Allen Pferden geht es gut“, lautet die positive Botschaft, aber wer die Bilder gesehen hat, weiß, was das für alle Beteiligten bedeutet.

Wett-Challenge und Schnitzeljagd

Die RaceBets-Wettexperten sind in Höchstform, deshalb reichten dem Herausforderer Oliver Meyer auch zwei richtig vorausgesagt Sieger aus fünf Rennen nicht, denn David Conolly-Smith, Christian Jungfleisch und Ronald Köhler hatten gleich deren drei plus die Platzierten in den anderen beiden  Rennen genannt. Deshalb spielen sie jetzt um 400 Euro für einen sozialen Zweck gegen den neuen Herausforderer Felix Dietl aus Halle.

Außerdem möchten wir Euch wieder zur RaceBets Podcast-Schnitzeljagd einladen! Die Fragen gibt es auf der Webseite, im Blog oder im Newsletter, zu gewinnen gibt es 25mal zwei 5-Euro-Freiwetten. Die Gewinner werden aus den richtigen Lösungen ausgelost.

Viel Spaß beim Zuhören, Wetten und Mitspielen!

Ein Podcast von Frauke Delius

Jetzt zu RaceBets

Podcast 85: Harzburger Highlights und Hindernis-Revival
5 (100%) 1 Stimme[n]

50EUR Welcome Offer