Preakness Stakes Vorschau

Preakness Stakes
Preakness Stakes

Die RaceBets Podcast Schnitzeljagd

by Umberto Rispoli

Saturday 15th May – Preakness Stakes

Nur zwei Wochen nach dem Kentucky Derby ist die Bühne frei für die Preakness Stakes, die nächste Etappe der Triple Crown, die ihren Glanz zurückerhalten hat, seit die Zuschauer wieder auf den großen Rennbahnen willkommen geheißen werden. Wenn diese voll sind, ist die Atmosphäre einfach anders. Auch Pimlico lässt die Fans wieder zu. Nachdem Maryland die Kapazitätsbeschränkungen für alle Unterhaltungseinrichtungen, einschließlich der Restaurants, aufgehoben hat, kann man sagen, dass die Begeisterung für den größten Tag des Pferderennsports groß ist. Es soll ein Wochenende mit hochkarätiger Vollblut-Action werden.

Die Freitagskarte, inklusive der mit 250.000 Dollar dotierten Black-Eyed Susan Stakes (Gruppe 2) für dreijährige Stuten, umfasst 14 Rennen, von denen die vier Grupperennen insgesamt eine Dotierung von 1 Million Dollar haben. Die Preakness Karte am Samstag besteht aus 14 Rennen, von denen neun Gruppestatus haben. Der Gesamtwert dieser Rennen liegt bei 1,25 Millionen Dollar. Aber wenn die Startmaschine sich im 13. Rennen am Samstag öffnet, ist das alles unwichtig. Es geht dann darum, ob Medina Spirit einige der jüngsten Kontroversen hinter sich lassen kann und einen weiteren Schritt in Richtung Unsterblichkeit macht.

Natürlich kommt der Sieger des Kentucky Derby unter speziellen Umständen nach Baltimore nach dem Drama, das sein Stall aufgrund eines fragwürdigen Dopingtests in den Fokus rückte. Das ist nicht schön, aber man könnte argumentieren, dass eine weitere Ebene zu einem weit offenen Klassiker hinzufügt wurde, welches ohnehin eine Vielzahl von unbekannten Größen aufweist. Den Sieger zu bestimmen, könnte sich also als ziemlich schwierig erweisen!

Umberto’s Preakness Tipp:

Sieger: Midnight Bourbon
Gefährlich: Concert Tour
Platziert: Medina Spirit

Direkt zu den Preakness Stakes

Medina Spirit – Es ist unwahrscheinlich, dass er hier ein weiteres Mal eine relativ unangefochtene Führung genießt, denn es gibt eine Reihe von Konkurrenten für die Spitze, nicht zuletzt den Japaner France Go de Ina und sogar seinen eigenen Stallgefährten Concert Tour. Nichtsdestotrotz werden die beiden Schützlinge von Bob Baffert darauf bedacht sein, sich nicht gegenseitig zu stören und dieses Rennen auf einen spannenden Endkampf ausrichten. Vielleicht lassen sie es ruhig angehen. Offensichtlich ist der Derby-Sieger mit sich selbst im Reinen und hat sich in Churchill Downs tapfer gehalten, so dass er nur schwer nicht im Endkamüpf vorstellbar ist

Concert Tour – Da er bei seinen ersten vier Starts ungeschlagen war, bevor er als Favorit im Grade 1 Arkansas Derby enttäuschte, hatte sein Team diesen Rennen seit einigen Wochen fest im Blick und der Hengst könnten davon profitieren, frisch zu sein. Wie wir gerade besprochen haben, könnte sein frühes Tempo jedoch sowohl ein Geschenk als auch ein Fluch sein, da eventuell von Anfang an Tempo nötig wird. Er ist ein weiteres Pferd mit felsenfesten Platzgeld-Ansprüchen, aber (wie der Favorit Medina Spirit) kein Kandidat für eine niedrige Quote. Dennoch muss man bedenken, dass er in Oakland Park nicht überzeugte und möglicherweise seine Spitzenkondition und sein Selbstvertrauen verloren hat.


Preakness Stakes Wager Guide

Midnight Bourbon – In Kentucky lief so ziemlich alles schief für dieses Pferd – es wurde in die Enge getrieben, zurückgeworfen und kam trotzdem ins Ziel. Ich sage das war unter diesen Umständen eine verdammt gute Leistung. Ich traue ihm zu, die Tempomacher zu überholen, wenn ihm in Pimlico eine etwas sanftere Passage gewährt wird. Dieses von Steve Asmussen trainierte Pferd kann schnell antreten, also hat er etwas, das hier zählt. Er gewann im Januar das Lecomte und war knapper Dritter und Zweiter im Grade 2 Risen Star und Grade 2 Louisiana Derby. Dies könnte seine Zeit sein, um zu glänzen, vor allem, wenn er an der Außenseite von Medina Spirit aufziehen kann.

Rombauer – Er hat uns einen großen Gefallen getan, als er vom letzten auf den ersten Platz stürmte, um das El Camino Real Derby auf Tapeta zu gewinnen. Der Boden sollte ihm ähnlich gut liegen. Ich mochte diesen Hengst schon immer, seit ich ihn auf Mike McCarthys Bahn trainiert habe, und ich kann berichten, dass er sich weiterhin bester Gesundheit erfreut. Er wurde Fünfter im Breeders‘ Cup Juvenile, aber dieser Sohn von Twirling Candy hat sich in der Zwischenzeit wirklich gut entwickelt und seinen Groove gefunden, indem er seine kraftvolle Schrittlänge zu einem verheerenden Effekt am Ende der Rennen nutzt. Es könnte sein, dass er am Samstag Schwierigkeiten hat, rechtzeitig Boden gutzumachen, aber für mich ist er ein interessanter Außenseiter. Fravien Prat, mein Kollege von der Westküste, der Mandaloun zu einem zweiten Platz im Derby geführt hat, wird ihn reiten. Rombauer bleibt also in sicheren Händen.

Keepmeinmind – Auch er flog im Derby knapp hinter Midnight Bourbon nach Hause. Er hat eine gute Chance zu hoher Quote. Auch für ihn gibt die Linieführung von Pimlico vielleicht nicht so viele Chancen, um spät Boden gut zu machen. Aber der Lauf in Kentucky deutet auf eine bessere Leistung in Baltimore hin, vor allem, wenn es anfangs heiß hergeht.

Nach Pimlico


Santa Anita – Ritte am Freitag und Samstag

Ich wechsle die Zeitzone zur Westküste, wo ich auf meiner Heimatbahn Santa Anita reite, auf der das ganze Wochenende über einige typisch ausgeglichene Rennen anstehen.

Exultation (3.Rennen Freitag) – Normal Erster oder Zweiter, den er ist konstant.

California Street (6.Rennen, Freitag) – Meine zweitbeste Chance am Freitag, wird Favorit in einem Verkaufsrennen ohne besonders gute Gegner.

Goldini (4.Rennen, Samstag) – Ein Pferd, das vor kurzem kastriert wurde, aber seitdem sehr gut läuft und zu Hause sehr gut arbeitet. Dieser Sohn von Goldencents gewann im Januar ein bescheidenes Maidenrennen in Santa Anita mit einem Minimum an Aufwand, bevor er bei den letzten beiden Gelegenheiten enttäuschte, als er gut gewettet war. Das muss nichts bedeuten, denn der Wallach könnte durchaus alles haben, was ein Rennpferd ausmacht. Das einzige Problem ist, dass dieses Rennen über 1200 Meter geht, ein Minimum für ihn. Dennoch sollte man ihn an diesem Wochenende genau beobachten und ihn auch dann verfolgen, wenn er auf die Meile geht, wo er meiner Meinung nach wirklich zu seinem Recht kommt.

Tape Back (9.Rennen, Samstag) – Dies ist ein unterklassiges Rennen, wieder über 1200 Meter. Tape Back ist ein Pferd, das mir in Training gefiel. Kurz gesagt, er ist schnell und riesig. Er ist ein Monster, sobald er in Fahrt kommt, und er ist hier auch günstig untergekommen. Er könnte eine gute Quote bringen, da er beim letzten Mal enttäuschte. Wenn er in der Lage ist, seine Trainingsleistung auf die Rennbahn zu übertragen, sollte er sehr gefährlich sein.

… okay, das war’s von mir. Ich melde mich in zwei Wochen zurück, um den Hollywood Gold Cup in Santa Anita zu bewerten, wo ich immer noch nach einem Ritt suche. Also drückt mir die Daumen, dass mein Agent etwas findet! Bis dahin, viel Glück und viel Spaß bei der großen Show rund um die 146. Preakness Stakes.

Nach Santa Anita Park


Umberto Rispoli
Umberto Rispoli

Umberto Rispoli – Top-Jockey

Der ehemalige zweifache italienische Champion hat weltweit auf höchstem Niveau gewonnen, von Frankreich bis Japan und Hongkong. Letztes Jahr wechselte er über den Atlantik nach Nordamerika, wo er von seiner neuen Basis in Kalifornien aus seine Liebe zum Rennreiten neu entfacht hat, wie er sagt. Die Akklimatisierung erfolgte sofort und Umberto kam sogar bis auf einen Sieg an den führenden Jockey des Sommers in Del Mar heran.

Sie können Umberto auch über seine eigenen sozialen Kanäle folgen:
Twitter | Insta:

Preakness Stakes Vorschau
5 (100%) 2 Stimme[n]

Willkommensbonus 100EUR