Rennkategorien – einfach erklärt

RaceBets Million

Um die Kategorien des Galopprennsports zu verstehen, lohnt sich oftmals ein Vergleich zum Fußball. Der Ausgleich 4 wäre demnach die Regionalliga, der Ausgleich 3 die 3. Liga, der Ausgleich 2 die 2. Liga und der Ausgleich 1 die Bundesliga. Die Listenrennen sind mit der Europa League vergleichbar. Noch wichtiger sind die Grupperennen, die in allen bedeutenden Rennsportnationen den gleichen Kriterien unterliegen und quasi als Champions League zu gelten haben. Die Abstufung erfolgt von der Gruppe 3 über die Gruppe 2 bis zur Gruppe 1. Diese ist die weltweit höchste Kategorie im Galopprennsport. In Deutschland gehört zum Beispiel das Deutsche Derby zur Gruppe 1.

Darüber hinaus gibt es Sieglosenrennen und – um es einfach zu machen – Prüfungen, in denen sich Pferde unterschiedlicher Klassen treffen. Dabei kann es sich beispielsweise um wertvolle Auktionsrennen handeln, in denen nur Pferde antreten dürfen, die bei einer Auktion durch den Ring gingen. Zur allgemeinen Unterscheidung der Rennklassen wurden vor einigen Jahren die Kategorien A bis F in Deutschland eingeführt, wobei ein Ausgleich IV stets auch ein F-Rennen ist und das erwähnte Derby oder andere Gruppe 1-Rennen gehören zur Kategorie A.

Jetzt zu RaceBets

Rennkategorien – einfach erklärt
4 (80%) 2 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer