Royal Ascot Vorschau – Tag 1

Royal Ascot Vorschau Tag 1
RaceBets Million

Es ist der Eröffnungstag von Royal Ascot und die Queen Anne Stakes stehen im Fokus, wo Fox Charmian versuchen wird, nun wieder über die Meile, seine Gegner das Fürchten zu lehren. Die King’s Stand sind das Hauptereignis, wo Battaash zum dritten Mal versucht, sich endlich den Sieg zu holen, nachdem er zuletzt nur die zweite Geige hinter Blue Point war. Die Ascot Stakes schließen den ersten Tag und wo Verdana Blue für viele jetzt schon wie die Siegerin aussieht.


Queen Anne Stakes

Es wird ziemlich seltsam sein, wenn die Queen Anne Stakes das erste Higlight des Tages markieren und völlige Stille über dem Areal von Royal Ascot schwebt. Dennoch sind die Rennen so hochkarätig besetzt, dass es für den Wetter dennoch ein wahres Vergnügen sein dürfte. Es dürfte interessant werden, wenn Fox Charmian sich wieder auf der Meile versucht, wenn man bedenkt, wie gut er in der letzten Saison über anderthalb Meilen gewesen ist. Ein Sieg würde aber auch nicht wundern, da er während seiner Rennen viel Tempo zeigte und ein unglücklicher Verlierer beim letzten Royal Ascot Meeting war.

Duke Of Hazzard gewann drei Rennen beim Saisonende letzten Jahres, darunter die Celebration Mile in Goodwood. Er ist in den letzten beiden Jahren beim Meeting gut gelaufen, dieses Jahr konnte er noch nicht gewinnen, was etwas Sorge bereitet.

Circus Maximus mit Donnacha O'Brien
Circus Maximus mit Donnacha O’Brien, Foto: Caroline Norris

Circus Maximus war in der vergangenen Saison ein zweifacher Gruppe 1 Gewinner und ist der würdige Favorit, aber es könnte dennoch bessere Pferde im Feld geben.

Roseman lief Anfang letzten Jahres mit Vorschusslorbeeren, ohne Akzente zu setzen, brachte sich aber mit einem sehr beeindruckenden Sieg in einem Listenrennen Rennen in Newmarket ins Gespräch, als er den Smart Century Dream besiegte. Wenn er sich gesteigert hat, ist mit ihm zu rechnen.

Unser Tipp: Fox Chairman


Ribblesdale Stakes

Wenn man nach dem Rating geht, hat Frankly Darling nicht die Klasse ihrer Rivalen, aber eine Marke von 90 unterschätzt ihr Können sicherlich nach nur zwei Rennen. John Gosdens Stute kämpfte beim Debüt in einem starken Yarmouth-Novice-Event verbissen und verspottete dann die Konkurrenz, als sie bei der Wiederaufnahme der Rennen am 1. Juni in Newcastle leicht ihren ersten Sieg holte. Sie sieht aus wie ein Gruppe 1 Pferd.

Ralph Beckett hat eine fantastische Bilanz mit Stuten und mit Trefoil ein weiteres Ass im Ärmel, die beim Debüt sicher gewonnen hat und gut lief. In den Pretty Polly Stakes war sie noch nicht so gut, aber jetzt sollte sie wieder auf der Höhe sein.

Hold Fast brauchte drei Versuche, um endlich zu gewinnen, aber sie traf auch auf harte Konkurrenz bisher. In Kempton gewann sie dann endlich, und könnte hier heute durchaus überraschen.

Unser Tipp: Trefoil – E/W


King Edward VII Stakes

Mogul ist hier, nach einem Sieg in einem Gruppe 2 Rennen in Leopardstown und einem guten vierten Platz hinter dem Guineas-Sieger, Kameko, aus der Futurity Trophy in Newcastle bestens aufgehoben. Er ist auf Gras in jedem Fall das zu schlagende Pferd.

Mogul und Ryan Moore
Mogul und Ryan Moore, Leopardstown, 14.09.2019

Der ungeschlagene Mohican Heights ist ein faszinierendes Pferd, das beim Debüt für Fozzy Stack gewonnen hat, bevor er zu David Simcock wechselte, für den er bei seinem ersten Start ein Listenrennen gewann. Ein großer Sprung, was die Klasse angeht, aber die zusätzliche Distanz sollte zum Stammbaum passen und er ist nicht zu unterschätzen. underestimate.

Unser Tipp: Mogul


King’s Stand Stakes

Der führende Sprinter der letzten zwei Jahre, Battaash ist wohl klarer Favorit, nachdem bekannt wurde, dass Skeptical das Rennen auslassen wird, um später in der Woche im Diamond Jubilee zu laufen. Es muss angemerkt werden, dass er in den letzten beiden Jahren in diesem Rennen Zweiter geworden ist, was einige Fragen aufwirft.

Die Stute Glass Slippers hat sich in der gesamten letzten Saison verbessert und holte sich locker den Gruppe 1 Pix de l’Abbaye. Sie ist offensichtlich sehr talentiert, braucht aber den passenden Boden, um ihr Bestes zu geben.

Wenn man sich die Außenseiter anschaut, könnte auch Tis Marvelous einen Platz ergattern. Cile Cox ‚Anklage hat eine fantastische Bilanz in Ascot und einer, den man im Auge behalten sollte.

Unser Tipp: Tis Marvellous – E/W

Tis Marvellous
Tis Marvellous und Adam Kirby, Curragh, 10.09.2017

Duke Of Cambridge Stakes

Jim Crowley und John Gosden bringen Nazeef an den Start, die seit ihrem zweiten Platz beim Debüt fünf Mal in Folge gewonnen hat. Sie war sichere Siegerin in einem Listenrennen und sollte gut laufen.

Jubiloso stammt aus Frankels Familie, hat aber nicht seine Klasse. Dennoch hat sie einen ordentlichen Start in ihre Karriere hingelegt, wobei der dritte Platz in den Coronation Stakes das Highlight war. Gegen Ende der Saison schwächelte sie und muss ihre Form wiedererlangen, um sich hier zu platzieren.

Die jüngst Zweitplatzierte aus den Dahila Stakes, Queen Power ist eine Überraschung in dem Feld, da sie zuletzt über 1800 Meter problemlos lief. Nun ist sie wieder auf der Meile, aber sie hat vermutlich nicht den Speed, um hier mitzumischen.

Unser Tipp: Nazeef


Ascot Stakes (Handicap)

In den letzten zehn Jahren ging das Rennen häufig an Hindernistrainer, vor allem die irischen. Dieses Mal gibt es keinen einzigen irischen Starter und Dubawi Fifty könnte sich hier als starkes Pferd erweisen. Allerdings könnte er besser auf anderem Geläuf sein.

Verdana Blue mit Connor Brace
Verdana Blue mit Connor Brace, Ayr, 13.04.2019, Foro: Grossick Racing Photography

Die Hindernisstute Verdana Blue, die bereits Gruppe 1 und Gruppe 2 gewann, ist diejenige zu sein, die es hier zu schlagen gilt, wenn man sich ihre aktuelle Form betrachtet. Sie lief zuletzt im Champion Hurdle und ist klar das beste Pferd im Feld.

Ian Williams gewann das Rennen im letzten Jahr mit The Grand Visir und wird von Blue Laureate vertreten, der beim Saison-Debüt in Haydock sehr gut lief und in Ascot stets gute Form zeigt. Davon abgesehen hat er in seiner Karriere nur zweimal gewonnen und muss sich klar gesteigert zeigen.

Unser Tipp: Verdana Blue

Jetzt zu RaceBets

Royal Ascot Vorschau – Tag 1
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer