Tom George Stallparade

Tom George.
200 Euro Bonus

Nachdem er in der letzten Saison drei Gruppe 1-Triumphe feierte, geht Tom George mit großen Hoffnungen in die Saison. Vor allem da er die großen Erfolge mit Novice Hürdlern erzielte, die noch ein paar Jahre aktiv sein werden.

Kürzliche Siege von The Worlds End, Seddon und The Big Bite unterstreichen die  Meinung und signalisieren, dass der Trainer bereits in guter Form agiert. Der nicht weg zu denkende God’s Own zeigte mit seinem Sieg im Haldon Gold Cup, zu was er weiterhin in der Lage ist. Dieser Gruppesieg war einer der stolzesten Momente in der Karriere von George.

Profil des Stalles

Yard: Down Farm
Wo: Slad, Gloucestershire
Trainiert seit: 1993
Pferde im Stall: 80
Mitarbeiter: 20
Trainerassistenten: John Cullinan, Ciaran McKee
Reisefuttermeister: Sarah Peacock
Jockeys: Adrian Heskin, Noel Fehily, Ciaran Gethings, Jonathan Burke, Paddy Brennan
Auszubildender: Nathan Howe
Amateur: Noel George
Sekretariat: Lauren Thompson
Stable Sponsor: Tom George Racing
Website: tomgeorgeracing.co.uk
Twitter: @TomGeorgeRacing

Sieger in Großbritannien

2017-18 47
2016-17 71
2015-16 38
2014-15 36

Gewinn/Verlust bei £1 Einsatz

2017-18 -135.81
2016-17 +49.84
2015-16 -30.06
2014-15 -48.05

Preisgeld 2017-18
£964,237

Jetzt zu RaceBets!

Activial
Pedigree: eight-year-old gelding
Lord Du Sud (sire) – Kissmirial (dam)
Owner: RS Brookhouse
Form figures: U5/0-832
Racing Post Rating 154 chase; official rating 145 chase

Debütierte in Stratford, ich war zufrieden mit dem zweiten Platz. Die Bahn war nicht ideal, aber er hielt stand. Er kann weitere Wege, ich bin mir über seine Route aber noch nicht sicher. Es war auf jeden Fall ein guter Start.

Air Navigator
7g Yeats – Lox Lane
Lady Cobham & Doone Hulse
21U453-
RPR 117h OR 117h

Doppelter Bumper-Gewinner, der über Hürden nicht gut sprang. Er ist enorm groß, Jagdsprünge werden ihm besser liegen. Er braucht 3600 Meter und weiches Geläuf.

Baby King
9g Ivan Denisovich – Burn Baby Burn
About Two Weeks
1825P1-
RPR 142c OR 136c

Mag Bahnen für Flachrennen und zwei Meilen auf gutem bis weichem Geläuf. Er gewann ein nettes Rennen in Aintree letztes Jahr und wird vergleichbare Bahnen und wertvolle Handicaps ansteuern.

Battle Of Shiloh
9g Shantou – Realt Na Ruise
Paul & Clare Rooney
11F0/3P-
RPR 143c OR 137c

Vor zwei Jahren gewann er vier Rennen in Serie, hatte danach Verletzungsprobleme. Ist zurück und qualifiziert für Veterans‘ Races, was neue Möglichkeiten zur Folge hat.

Black Op
7g Sandmason – Afar Story
RS Brookhouse
9/41221-
RPR 155h OR 152h

Hielt letztes Jahr mit Samcro mit, bevor er in Aintree stürzte. Er hatte nicht die gleiche Form wie in Cheltenham. Er sprang im Training bereits Ende der letzten Saison über schwere Sprünge und mochte das, so dass aus ihm ein Chaser wird. Beginnt bei passend weichem Geläuf. Er hat Speed, kann drei Meilen, fängt aber auf kürzerem Weg an. Er hat über Hürden ein Gruppe 1-Rennen gewonnen, besser geht es kaum.

Boyhood
7g Oscar – Glen Dubh
H Stephen Smith & The Gabbertas Family
214/141-
RPR 143h OR 143h

Verbesserte sich letzte Saison, hatte aber ein Problem nach seinem Sieg am Neujahrstag in Cheltenham. Er hat eine gehobene Marke über Hürden, deshalb könnte er bald in Jagdrennen gehen.

Bun Doran
7g Shantou – Village Queen
Crossed Fingers Partnership
63/2335-
RPR 146c OR 138c

Kann ein großes Rennen gewinnen. Er entwickelt sich weiter und ein schnell gelaufenes Rennen über 3200 Meter wäre ideal. Ich bin mir sicher, sein großer Tag wird kommen.

Casa Tall
4g No Risk At All – Gribouille Parcs
Racing Ventures, Sharon, Dermot & David
631104-
RPR 116h OR 130h

Ein Import aus Frankreich, der im Fred Winter respektabel lief. Wir haben mit dem Feuer gespielt. Danach war er in Perth zu lange vorne. Er geht in Jagdrennen und springt sehr gut. Wir profitieren von der Erlaubnis der Vierjährigen.

Champagne City
5g Tobougg – City Of Angels
RS Brookhouse
733-414
RPR 134h OR 134h

Gewann in Newton Abbot im Sommer. Zuletzt mochte er das schnelle Geläuf nicht in Market Rasen. Er braucht es weich, geht nun in Handicap-Hürdenrennen.

Clondaw Castle
6g Oscar – Lohort Castle
J French, D McDermott, S Nelson, T Syder
18/1317-
RPR 135h OR 132h

Gewann doppelt über Hürden und war fertig für die großen Handicaps im Frühjahr, dann wurde er zurück geworfen. Wie auch immer, er kam gut über den Sommer und bestreitet nun Jagdrennen. Er ist hochinteressant.

Come On Teddy
4g Fame And Glory – Theatre View
NT Griffith & HM Haddock
2-
RPR 103b OR –

Neu bei uns. Letzte Saison war er Zweiter in einem Bumper in Exeter und macht sich im Training über Hürden gut. Er ist ein harter, robuster Steher.

Cruiseaweigh
7g Oscar – Triptoshan
Simon W Clarke
2/1P73/
RPR 119h OR 121

Vom Potenzial her einer unserer Besten, aber es war ein Alptraum mit ihm. Er schlug Elgin in einem Aintree Bumper und ihm stand die Welt offen. Er hatte immer wieder Rückschläge. Sehr talentiert, braucht einfach mal ein glattes Rennen.

Darling Du Large
5m Kapgarde – Dissidente
Simon W Clarke
20-
RPR 106b OR –

Zweite, bevor sie in einem Aintree Grade 2 Bumper für Stuten ins Mittelfeld kam. Sie sollte einen Bumper gewinnen und begeisterte. Nun ist sie gewachsen und hat Fähigkeiten.

Doctor Dex
5g Oscar – Larnalee
Crossed Finger Partnership
252-2
RPR 111b OR –

Unfassbar, dass er nicht gewonnen hat. Nie zuvor ließ ich ein Pferd viermal in einem Bumper laufen. Aber er war ein Baby trotz allem Talents. Seine Form ist solide, er traf gute Gegner. Er ist ein guter Springer und wird über Hürden sein Können zeigen.

Double Shuffle
8g Milan – Fiddlers Bar
Crossed Fingers Partnership
22274-F
RPR 170c OR 162c

Nach seinem Sturz war er etwas steif, aber es geht ihm gut. Das war uncharakteristisch, da er nie zuvor gefallen ist und ihm solch ein Missgeschick vermutlich auch nie mehr unterlaufen wird. Es war einfach ärgerlich, da es sich um ein gutes Rennen handelte. Er wird eine neue Chance bekommen. Die King George, in der er letztes Jahr Zweiter war, ist auf seiner Agenda, da er Kempton liebt und ein gutes Pferd ist, wenn alles passt.

Espoir De Teillee
6g Martaline – Belle De Lyphard
RS Brookhouse
61/1-
RPR 130h OR –

Neu bei uns. Sein einziges Hürdenrennen gewann er in Catterick. Vielleicht geht es nun in einem Introductory Hurdle weiter. Er sieht gut aus.

Fanfan Du Seuil
3g Racinger – Nina Du Seuil
Crossed Fingers Partnership
1-F
RPR 119h OR –

Gewann über Hürden in Frankreich, fiel in Chepstow letzten Monat, als er noch einiges im Tank hatte. Er ist ein Pferd mit Zukunft, wird seine Marke in Juvenile Hurdles hinterlassen. Im Training macht er sich gut und bevorzugt besseres Geläuf.

Faro De Kerser
3g Ungaro – Nuit De Kerser
1
The Twenty One Club
RPR – OR –

Imponierte beim einzigen Start in Frankreich. Er ist noch nicht ausgewachsen, wir geben ihm Zeit.

Fontley House
6g Getaway – Down Town Cork
Colin Perry, Alan Waller & John Lawson
3-8
RPR 116b OR –

Dritter in einem Bumper in Punchestown, wo er spät besser aufkam. Die 3200 Meter in Chepstow waren zu kurz. Er braucht sehr weite Wege in Novice Hurdles.

Forgot To Ask
6g Ask – Lady Transcend
Miss Julie Hoskins
9544-31
RPR 118h OR 120h

Gewann im Mai über Hürden, ist aber Chaser, so dass er sich in Jagdrennen verbessern wird.

God’s Own
10g Oscar – Dantes Term
Crossed Fingers Partnership
3/6333-1
RPR 170c OR 156c

Ein alter Favorit mit drei Gruppe 1-Siegen. Die letzte Saison war ein Albtraum wegen des Geläufs. Platz 3 in der Champion Chase war der Beweis seines Könnens. Er ist in toller Form, so enthusiastisch. Dabei benimmt er sich wie ein Vierjähriger. Er liebt das Leben und ich war nie stolzer auf einer Bahn als nach seinem Sieg im Haldon Gold Cup in Exeter vier Jahre nach seinem ersten Erfolg. Bei passendem Geläuf geht es in die Peterborough Chase.

Good Man Jim
5g Martaline – Precious Lucy
RS Brookhouse
0-
RPR 74b OR –

Kam aus Irland mit großer Reputation. Sein Bumper-Lauf in Warwick war zu schlecht, um wahr zu sein. Seitdem arbeitete er gut und sieht auch gut aus. Er wird sich demnächst besser präsentieren über Hürden.

Kk Lexion
7g Flemensfirth – Kiloradante
Perry, Lawson, Waller, Rea, McDermott
3830-45
RPR 135h OR 126h

Konkurrenzfähig, solider Fünfter in Stratford. Ist nicht groß, kann sich unter der Woche aber ein größeres Handicap schnappen.

Miss Night Owl
8m Midnight Legend – Moyliscar
Capt & Mrs John George
1/174-32
RPR 119c OR 125c

Bumper und Hürden-Gewinnerin. Sie ist eine Frontrennerin über zwei Meilen, aber sie gibt immer alles, weshalb sie nur selten starten kann. Wie zielen auf Black Type.

Net De Treve
5g Network – Dame De Treve
O’Donohoe, Cavanagh, Robinson, Nelson
3-517
RPR 118h OR –

Gewann erstmals über Hürden in Uttoxeter. In Cheltenham schwammen ihm die Felle weg. Das können wir streichen. Nun geht es auf kleinere Bahnen. Besseres Geläuf passt am besten.

Otter Moon
6g Midnight Legend – Highland Dawn
Somerset Racing
331-836
RPR 113c OR 125c

Gewann ein gutes Handicap Hurdle in Market Rasen im Frühjahr. Ist ein Pferd, das Anlauf braucht. Mag es nicht zu weich. Mit seinem Start in Chepstow war ich unter diesen Umständen zufrieden. Es war sein zweiter Start in einem Jagdrennen und eine gut besetzte Prüfung.

Rocklander
9g Oscar – Rua Lass
D O’Donohoe, J Cavanagh, S Nelson
U13F-P5
RPR 149c OR 142c

Gewann letzte Saison zwei Jagdrennen, war Dritter beim Festival. Er ist ein grobes Pferd, das Anlauf braucht. Ich denke nicht, dass er genügend Speed für 4000 Meter Handicaps hat. Er hat Nennungen für bessere Aufgaben.

Seddon
5g Stowaway – Andreas Benefit
McNeill Family
10-1
RPR 127h OR –

Baute auf seine Bumper Form mit einem Sieg in Stratford auf. Steigt langsam in der Klasse hoch. Ein schneller Galopp liegt ihm. Er ist ein schnelles Pferd – und ein gutes.

Singlefarmpayment
8g Milan – Crevamoy
NT Griffith & HM Haddock
2F5P52-
RPR 152c OR 146c

Besitzt Kredit bei uns. Könnte einer für Cheltenham sein, da er die Bahn mag. Irgendwann fallen die Würfel bei ihm.

Stamp Your Feet
6g Galileo – Nausicaa
JP McManus
P124P-0
RPR 138h OR 132h

Verdiente einiges Preisgeld auf  kleineren Bahnen in allen Disziplinen. Er ist nicht sehr groß und stammt von Galileo, deshalb ist Springen nicht seine Natur. Aber es macht ihm Spaß. Er mag es nicht zu schwer.

Stop The World
5g Oscar – Coolsilver
McNeill Family
43-
RPR 109b OR –

Hatte gute Form in Bumpers, braucht 4000 Meter über Hürden, aber das Geläuf darf nicht schwer sein. Er ist nicht weit zurück.

Sumkindofking
7g King’s Theatre – Shannon Rose
DW Fox
231513
RPR 133c OR 131c

Dünn, hatte aber eine gute Zeit mit Siegen in Market Rasen und Ludlow. Kein Grund zu erkennen, weshalb er sich nicht verbessern sollte, vor allem, wenn es über drei Meilen geht. In ihm steckt ein nettes Handicap.

Summerville Boy
6g Sandmason – Suny House
RS Brookhouse
122311-
RPR 156h OR 156h

Begann die Saison im Fighting Fifth. Ist der Supreme-Gewinner und gewann auch das Tolworth Hurdle. Er hat sich physisch toll entwickelt. Er ist ein sehr aufmerksames Pferd, ein guter Springer. Irgendwann läuft er in Novice Chases und sieht dann alles, was um ihn herum vorgeht. Wenn einer fällt, schaut er genau hin. In ihm steckt halt ein Baby. Er ist aber erwachsener geworden. Nach dem nicht leichten Start wird er sich wie letztes Jahr enorm verbessern. Er ist ein schnelles Pferd, das weite Distanzen kann und mit den meisten Umständen klarkommt.

The Big Bite
5g Scorpion – Thanks Noel
N T Griffith & H M Haddock
1/10-1
RPR 128b OR –

Gewann zweimal vor einer respektablen Leistung im Champion Bumper. Er tat alles, was nötig ist beim Hürdendebüt in Chepstow und gewann. Mag es nicht zu weich. Er hat viel gelernt. Er wird bald zu den besseren Novice Hürdlern zählen.

The Worlds End
7g Stowaway – Bright Sprite
McNeill Family
84474-1
RPR 151c OR –

Die letzte Saison war ein Albtraum. Aber er lief gut auf Geläuf, das er hasste. Er hat nur fünf Rennen bestritten, war aber vorletzte Saison Gruppe 1-Sieger über Hürden. Er mag es weich aber nicht schwer. In Chepstow lief er über Jagdsprünge gut, sah sicher aus und zeigte, was erwartet wurde. Über sein nächstes Ziel ist noch nicht entschieden, aber er ist ein ehrlicher Steher. Es gibt keinen Grund, weshalb er nicht zur Spitze gehören sollte.

Wild West Wind
9g Westerner – Mhuire Na Gale
Simon W Clarke
3/1FRUP-
RPR 149c OR 142c

Lief im Welsh National großartig, er hatte zuvor ein Trial gewonnen. Doch er hatte einen üblen Sturz zu verkraften. Im Haydock’s Grand National Trial sah es aus, als könne er gewinnen, aber er musste angehalten werden. Er war aber alles in Ordnung. Keine Ahnung, was los war. Er hatte einen netten Sommer und läuft auf schwerem Geläuf in Rennen wie dem Welsh National etc.

Ungeprüfte Pferde

Ich habe versprechende junge Pferde. Gut gefallen Enemy Coast Ahead und der spätreife Easy Wood. Er bestreitet bald einen Bumper, während Now Look At Me ein anderer Typ ist. Er ist viel gewachsen und arbeitet gut. Zoutoise ist eine drei Jahre alte Halbschwester zu Whisper, die sich in Bumpers zu präsentiert zeigen wird.

Jetzt zu RaceBets!

Tom George Stallparade
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
100  Euro Bonus