Rennpferde und andere Pferde

Turfteufel - Rennpferde und andere Pferde
Adventskalendar

Rennpferde sind Rassisten. Das führt dazu, dass eine Horde Vollblüter heulend davonläuft, wenn ein weißes Punktepony auftaucht. Man denkt ja immer: “Pferd ist Pferd” – aber die Hauptprotagonisten sehen das alles ganz anders. “Hauptsache Pferd” ist sehr menschlich gedacht. Als ihr Kinder wart, bei Familienfeiern, wenn eure Eltern euch neben andere Kinder gesetzt haben: “Spielt mal schön!” – nur aus dem Grund, weil ihr Kinder seid – das hat uns auch nie gefallen. 

Rennpferde … naja, die haben teilweise auch nicht zwingend Bock auf DIESEN Artgenossen, aber sie sind dann mehr noch die Kinder, die sehr oft den Kleber geschleckt haben: Sie haben Angst. Wirklich schlimm doll Angst. Da springen gestandene Gruppe-Sieger ins Gebüsch und heulen. Ich habe eine Narbe von einem Brombeerstrauch, in den sich ein Jährlingshengst verkrümeln wollte. Nur wegen eines Ponys! Es war weiß. Und hatte Punkte. Und es sah einfach zu anders aus.

Lasst mal einen Isländer auf eine Horde Vollblüter oder Warmblüter los. Spätestens wenn der das erste mal passt oder töltet, rennt die halbe Herde durch den Zaun, weil der Zosse komisch läuft. Das ist uns nicht geheuer – hauen wir mal ab. Und Isländer selbst sind auch kleine Rassisten und stehen wahnsinnig gern mit anderen Isländern herum, eher nicht so mit den komischen Warmblütern. Traber sind auch ein großes Problem, weil die so trampeln. Mögen auch ganz viele nicht.

Manche Kandidaten sind schon mit Schimmeln überfordert. Die haben einfach nicht die richtige Farbe. Obwohl man die immer auf Platz spielen soll. Dafür ist man dann vollkommen angeschmiert, wenn man hinter oder vor diesem ominösen Schimmel galoppieren soll, aber niemals nah genug an ihn herankommt, oder das Pferd so doll pullt, weil es nicht will, dass der Schimmel näher kommt. Der Schimmel hat das übrigens nie verstanden. All seine Kontaktversuche waren den meisten Pferden absolut suspekt. Und je weißer die werden, desto schlimmer. Nur der farbenblinde Boxennachbar hat den toleriert. Oh, aber dem Schimmel darf man bitte auch nicht mit Ponys kommen. Da geht der heulen.

Hab mich immer gefragt, wie die anderen Pferde es mit dem schnellen Schecken ausgehalten haben. Dass da keiner vor lauter Angst in der Startmaschine an Herzkasper gestorben ist. Schließlich ist das gescheckte Tier ja laut Pferd meist eine Kuh und Kühe sind gruselig. Mein Pferd sieht übrigens schlecht (und stört sich nicht an Schecken), weswegen er Kühe aus weiter Ferne anschreit (könnten ja Pferde sein), nur um dann beim Näherkommen festzustellen: Oh, Shit, das sind ja Kühe! Weg hier!

Und dann ist da ja noch die Sympathie-sache. So mobben manche Kandidaten ganz bewusst alle Schimmel oder alle Ponys. Während sie mit dem Rest friedlich zusammenleben. Oder sie halten sich ausschließlich mit Artgenossen ihrer Rasse auf. Im Rennstall ist das ja noch einfach, aber sobald man sich so einen Galopper nach Hause holt, hat man ja nicht einen zweiten in Petto, damit der seinen Rassismus ausleben kann. Obwohl man natürlich sagen könnte: Nimm zwei.

Jetzt zu RaceBets

Rennpferde und andere Pferde
4.7 (93.33%) 3 Stimme[n]
RaceBets Million