Agamemdon geht, frisch gekört, in die Vielseitigkeits-Zucht

Agamemdon von Lord of England
Agamemdon von Lord of England (Copyright taz-pferdefotografie.de)
Podcast Quizz

10 Starts und eine Gewinnsumme von gut 10.000€ konnte Lord of England-Sohn Agamemdon verbuchen, dann wechselte der bildschöne Hengst aus dem Quartier von Markus Klug in den Vielseitigkeits-Stall von Jörg Kurbel. Dort wurde er in den vergangenen Monaten zum Reitpferd umgeschult und vergangene Woche einer Körmission vorgestellt. Das Urteil: Gekört für DSP (Deutsches Sportpferd) und mit Sonder-Deckgenehmigung für alle deutschen Landesverbände zugelassen. Mit Jörg Kurbel sprach Janina Beckmann.

Jetzt zu RaceBets

Sie suchten bereits seit Jahren nach einem Vollbluthengst: Warum?

Kurbel: Ich suchte einen geeigneten Hengst zur Veredelung der Warmblutzucht, speziell für den Vielseitigkeitssport.

Aktion am Sonntag in Longchamp und Hannover

Wie sind Sie auf Agamemdon aufmerksam geworden?

Auf dem Vollblutmarktplatz habe ich diverse Röttgener Hengste entdeckt, darunter auch Agamemdon. Bei der Besichtigung führten mich Herr und Frau Klug über das Gestüt geführt und haben mir die Hengste gezeigt; die ersten Kandidaten sagten mir aber nicht zu. Zu Guter Letzt holte Frau Klug dann “Den Kleinen”; wie sie ihn nannte. “Klein”, weil wir bis dahin nur Hengste um 90 Kilo GAG angeschaut hatten. Aber dann ging die Tür auf und Agamemdon betrat die Bühne. Man sagt ja, beim Pferdekauf muss es innerhalb der ersten Sekunden “Klick” machen und so war es auch: Diesen auffallend schönen Hengst wollte ich sofort mitnehmen.

Agamemdon gefiel auch mit großen Bergauf-Bewegungen
Agamemdon gefiel auch mit großen Bergauf-Bewegungen (Copyright taz-pferdefotografie.de)

Wie verlief seine Umschulung zum Reitpferd?

“Agi” war ab der ersten Minute völlig unkompliziert und hat unheimlich viel Reit-Qualität mitgebracht. Mein Dressur-Bereiter war von Anfang an total begeistert von ihm. Der Hengst verfüge über so gute Grundganggarten; da wolle er ein S-Dressurpferd raus machen. Und das von einem Reiter, der einige Dressurpferde bis Grand Prix ausgebildet hat.

Wie haben Sie Agamemdon auf die Körung vorbereitet?

Wie haben ihn locker geritten und regelmäßig longiert. Die letzten Tage vor der Körung haben wir auch das Laufen auf der Dreiecksbahn geübt. Aber das Vortraben an der Hand hat er schnell verstanden und umgesetzt.

Wie verlief die Körung?

Die Mitglieder der Körkommission wussten natürlich, dass ich einen Vollbluthengst vorführen würde; aber keiner kannte Details. Entsprechend war die Überraschung groß, als Agamemdon mit seinen riesigen Schritten aus dem Stall stiefelte. Der Charmeur hat sich sensationell präsentiert und die Kommission war von seinem tollen Gebäude und seinen Bergauf-Bewegungen ebenso begeistert, wie von seiner völligen Gelassenheit. Die sehr positive Reaktion auf Agamemdon hat mich besonders gefreut, weil die Kommission in den letzten Jahren manch einen Blüter bewertet hat.

Agamemdon beim Freispringen
Agamemdon beim Freispringen

Was sind Ihre Pläne mit dem Hengst?

Das Haupt-Augenmerk ist die Zucht: Er soll dieses Jahr einige qualitätsvolle und zu ihm passende Stuten bekommen. Nebenbei wird er zum Vielseitigkeitspferd ausgebildet und Ende der Saison sicherlich einige Springpferde- und Geländepferde-Prüfungen laufen. Vermutlich wird ihn meine 16- jährige Tochter vorstellen, die ihn sehr gerne mag und gut mit ihm klarkommt.

Details zu Agamemdon und weiteren Vollbluthengsten in der Reitpferde-Zucht finden Sie hier.

Jetzt zu RaceBets

Agamemdon geht, frisch gekört, in die Vielseitigkeits-Zucht
5 (100%) 5 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer