Galopp-Rückblick München 01.11. – Wieder eine grandiose Guignol-Gala in München!

RaceBets Million

Imponierende Titelverteidigung am Allerheiligen-Mittwoch in München-Riem: Der von Jean-Pierre Carvalho für den Stall Ullmann aufgebotene Guignol wiederholte als 44.10-Mitfavorit mit Jockey Filip Minarik seinen letztjährigen Super-Sieg im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m). Mit der Start-Ziel-Taktik rettete der Cape Cross-Sohn einen Vorteil von einem Hals auf die heranstürmenden Iquitos und Dschingis Secret, der in demselben Abstand Dritter wurde. Der stark beachtete Franzose Waldgeist kam über den vierten Rang nicht hinaus. Die anderen Pferde hatte in einer Zwei-Klassen-Gesellschaft keine Chance. (Zum Rennvideo)

Damit sicherte sich Guignol nicht nur die 100.000 Euro-Siegbörse für seinen Eigner, sondern avancierte auch zum Gesamtsieger der German Racing Champions League, der elf Rennen umfassenden Rennserie auf sechs deutschen Galopprennbahnen. Für Guignol und Iquitos geht es nun am 26. November zum Japan Cup nach Tokio.

Zum Langzeitmarkt
Japan Cup 2017

Klasse setzt sich durch – dieses Motto galt im Isfahan BBAG Auktionsrennen (52.000 Euro, 1.600 m). Denn der passenderweise wie der 2016er-Derby-Held in den Farben von Stefan Oschmanns Stall Darius Racing angetretene 30:10-Favorit Kabir war Start-Ziel nach einem maßgerechten Ritt von Jozef Bojko nicht zu beeindrucken. Eine dreiviertel Länge trennte den schon zuletzt in einer ähnlichen Aufgabe in Iffezheim als Zweiter bestens gelaufenen Schützling von Andreas Wöhler von Emerald Master, der für Mitbesitzer und RaceBets-Gründer Sebastian J. Weiss regelrecht heranflog und zweiter wurde vor dem immer gefährlichen Kronprinz. (Zum Rennvideo)

Einen Favoritenerfolg gab es gleich zu Beginn durch den von Markus Klug für das Gestüt Ittlingen aufgebotenen Accaro (15:10), der mit Adrie de Vries nie in Bedrängnis geriet. In dieser 1.600 Meter-Konkurrenz belegten Good Grace und Royal Agent die Plätze. Der Sieger besitzt eine Nennung für das Derby 2018. (Zum Rennvideo) De Vries holte sich auch noch einen Ausgleich III mit Part of Ireland (56:10). (Zum Rennvideo)

Zum Langzeitmarkt
Deutsches Derby 2018

Gleich bei nächster Gelegenheit trumpfte mit dem Wittekindshofer Northsea Star erneut dieses Erfolgsteam auf, wobei der Derby-Starter und Vierteplatzierte des Bavarian Classic als heißer 17:10-Favorit gegen Djumay und Bernsteinkette in einer gut ausgesuchten 2.200 Meter-Prüfung nie etwas anbrennen ließ. Sein mögliches Ziel: Das Katar Derby kurz vor dem Jahreswechsel! (Zum Rennvideo)

München ist die Paradebahn des Dresdeners Glad Libero (43:10), der mit dem jungen Italiener Nicola Sechi mit sehenswertem Endspurt den Ausgleich II über die Meile gegen Tendresse und Royal Fox auf sein Konto brachte. (Zum Rennvideo)

Jetzt zu RaceBets!

[starbox id=24]

Galopp-Rückblick München 01.11. – Wieder eine grandiose Guignol-Gala in München!
5 (100%) 1 Stimme[n]
200  Euro Bonus