Rennen des Tages – Wird Birthday Prince der Prinz in Chantilly?

RaceBets Million

Unser heutiges Rennen des Tages kommt aus Chantilly, wo als zweites Rennen um 13.25 Uhr ein Verkaufsrennen über 1400 Meter auf Course G-Niveau auf dem Programm steht, in dem Erika Mäders Birthday Prince mit guten Chancen unterwegs sein sollte. Der Zehnjährige zeigte bei seinem letzten Start Mitte Januar auf 100 Meter weiterem Weg eine starke Form, als er in einem sicher etwas stärker besetzten Altersgewichtsrennen auf Course D-Ebene einen guten dritten Platz belegte. Stellt der Areion-Sohn diese Form ein, sollte er auch heute auf einem vorderen Platz landen.

Direkt zum Rennen
Prix du Crochet de Coye

Erste Chancen hat aber auch Carina Feys Quirinus, denn der Wallach aus dem Besitz von Torsten Raber trägt mit 51,5 Kilo ein verlockend niedriges Gewicht, und nachdem er die komplette Saison 2017 hat aussetzen müssen, präsentierte er sich in diesem Jahr gleich wieder von guter Seite, denn bei drei Starts in Rennen wie diesem schaffte er es zweimal in die Dreierwette. Zuletzt unterlag er nur seinem Stallgefährten Artplace.

Der belgische Trainerchampion Toon van den Troost schickt mit Amadeus Wolf Tone und Daylight gleich zwei Pferde ins Rennen. Erstgenannter verfügt wohl über die größere Klasse, denn er hat mit einem Valeur von 38,5 die höchste Handicapmarke im Feld. Allerdings trägt er auch vier Kilo mehr als sein Trainingsgefährte. Mitte Dezember, damals noch unter Regie von Leo Braem, enttäuschte er jedoch in einem Rennen wie dem heutigen, als er als Mitfavorit nur den fünften Platz belegte, und dabei hinter Daylight blieb, der als Zweiter über die Linie kam. Auch danach zeigte Daylight noch gute Leistungen, unterschätzen sollte man ihn deshalb heute nicht.

Ein weiteres Pferd aus Belgien ist Going Viral, der im Handicap zuletzt ganz ordentlich lief, doch war das mit einer Marke von 26. Das kann für den Sieg hier eigentlich nicht ausreichen. Eine dreieinhalb Kilo höhere Marke hat Nine Ou Four, der zudem von der Erlaubnis seiner Reiterin Coralie Pacaut profitieren kann. Beim letzten Start im Januar war er in Deauville eineinviertel Längen hinter Quirinus, gegen den er nun im Vergleich zu damals zwei Kilo günstiger steht. Gegen Daylight, den er damals knapp hinter sich lassen konnte, steht er nun sogar neun Pfund günstiger als damals.

Frischer Sieger ist Bognor, der noch am Rosenmontag in Pornichet-la-Baule erfolgreich war, das allerdings über einen 300 Meter weiteren Weg, und den Sieg musste er sich auch noch mit einem anderen Pferd teilen. Einfacher ist die heutige Aufgabe sicher nicht. Eye Candy Kitten kommt ohne Form an den Start, und hat es auch nach Rechnung wohl zu schwer.

Jetzt zu RaceBets!

Rennen des Tages – Wird Birthday Prince der Prinz in Chantilly?
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
50EUR Welcome Offer