Diese Trophäe will jeder gewinnen: Goldene Peitsche in Baden-Baden!

161
Son Cesio siegt unter Adrie de Vries in der 147. Goldene Peitsche, Gr.2 am 27.08.2017 in Baden-Baden.
100  Euro Bonus

Pokale, Silberteller oder eine Schale – das sind die üblichen Ehrenpreise, die der Besitzer eines erfolgreichen Pferdes nach einem Galopprennen bekommt. Doch seit 148 Jahren gilt eine vergoldete Peitsche als schönster Preis, den man hierzulande gewinnen kann. Voraussetzung ist, dass einem der Sieger in der Goldenen Peitsche gehört. Das bedeutendste Sprintrennen, das am Sonntag unter dem Patronat des Casino Baden-Baden in die nächste Auflage geht, hat nichts von seiner Faszination eingebüßt zumal es natürlich auch um Gruppe II-Ehren und Rennpreise in Höhe von 70.000 Euro auf der 1.200 Meter-Distanz geht.

Direkt zum Rennen
148. Goldene Peitsche

Son Cesio siegt unter Adrie de Vries in der 147. Goldene Peitsche, Gr.2 am 27.08.2017 in Baden-Baden.

Vor einem Jahr durfte sich der Franzose Yves Borotra über diese Trophäe freuen, er hatte mit Son Cesio aus dem Stall von Henri-Alex Pantall triumphiert. Diesmal ist der Vorjahressieger aber nicht mit von der Partie.

Aber drei andere Gäste. In erster Linie ist an die Botti-Vertreterin Raven’s Lady zu denken, die mit dem französischen Spitzenjockey Gerald Mossé ins Rennen geht. Sie gewann die Summer Stakes in York, was eine Top-Empfehlung ist und sie über den Österreicher Pretorian (F. Minarik) und Bakoel Koffie (T. Piccone) aus Frankreich stellt.

Bei den deutschen Sprintern fällt eines auf in diesem Jahr: Es treffen in aller Regel stets dieselben Pferde aufeinander, aber es gewinnt meistens ein anderer Kandidat. Das macht auch diesmal die ganz besondere Spannung der Goldenen Peitsche aus.

Millowitsch siegt unter Andreas Helfenbein im Preis der Annette Hellwig Stiftung – Silberne Peitsche, Gr.3 am 02.06.2018 in Baden-Baden.

Daring Match (L. Delozier) setzte vor einem Jahr Son Cesio mächtig zu und schien nach vielen Anläufen lange gewinnen zu können. In 2018 ist der von Jens Hirschberger trainierte Auenqueller noch nicht so recht in der letztjährigen Form, aber das kann sich schnell wieder ändern. Millowitsch (A. Helfenbein), das kölsche  Kultpferd, ist hier ebenfalls ein alter Bekannter. Der Vorjahresdritte gewann mit der Frühjahrs Meile in Düsseldorf und der Silbernen Peitsche im Frühjahr auf diesem Kurs schon zwei Gruppe-Examen in diesem Jahr. Die schwächere Vorstellung zuletzt in der Kölner Meilen Trophy sollte kein Maßstab sein, vielleicht stand er noch etwas unter den Nachwirkungen seiner Verletzung an der Startstelle in Hamburg.

Zum Samstags-Renntag
Baden-Baden
Zum Sonntags-Renntag
Baden-Baden

Daring Match am 02.06.2018 in Baden-Baden.

Mit Schäng (J. Safar) griff man zuletzt nach den Sternen, der Prix Maurice de Gheest (Gruppe I) in Deauville war sicher eine Nummer zu groß. Aber als Zwölfter in einem 20-köpfigen Elite-Feld hat sich der Hengst aus dem Bremer Stall von Pavel Vovcenko in keinem Fall blamiert. Zuvor im Hamburger Fliegerpreis scheiterte er als Vierter nur am Rennverlauf. Anschließend in Hoppegarten hielt er sich wieder formgemäß, blieb aber hinter der stark verbesserten Brümmerhoferin Celebrity (A. de Vries).

Schäng am 28.08.2016 in Baden-Baden.

Wiedererstarkt ist die Brümmerhofer Stute Artistica (W. Panov), die 2017 mit der Silbernen Peitsche einen Top-Sprint auf dieser Bahn gewann. Die von Dominik Moser in Hannover trainierte Lady sicherte sich in Hoppegarten ein Listenrennen als große Außenseiterin und bleibt sicherlich gerade hier zu beachten.

Für besondere Spannung sorgen die Dreijährigen, die es hier mit den arrivierten Fliegern aufnehmen. Ganz besonders im Focus: Der im Besitz von Eckhard Sauren und Timo Horn, dem Torhüter des 1.FC Köln, stehende Julio (A. Pietsch). Er triumphierte im Hamburger Fliegerpreis gegen zahlreiche Mitkonkurrenten und scheint das Beste noch vor sich zu haben. Auch er kommt hier bestens zurecht, wie er als Sieger eines Auktionsrennens und Dritter im Zukunftsrennen schon 2017 bewiesen hat. Bei einer Auktion in Goodwood wurde er nicht verkauft. Auch die schon einmal vor ihm eingekommene Stute Albertville (V. Schiergen) sollte man hier wie die hoffnungsvolle Binti Al Nar (A. Starke) durchaus beachten – in einem Klasse-Feld um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschland.

Artistica siegt unter Wladimir Panov im Quali.-Re. z. Sparkassen Sprint-Cup- Listenrennen am 25.07.2018 in Hoppegarten,

Super Kurs auf den heißen Favoriten

Gegen 12:00 Uhr erhöhen wir die Quote von einem Favoriten – hier in der Goldenen Peitsche. Verpassen Sie nicht Ihre Chance, die beste Quote wird nur für eine kurze Zeit online sein.

Direkt zum Rennen
148. Goldene Peitsche

Lesen Sie auch unseren Galopp+Insider. In dieser Woche mit Maike Riehl.

Zum Galopp+Insider Maike Riehl

 

Diese Trophäe will jeder gewinnen: Goldene Peitsche in Baden-Baden!
5 (100%) 1 Stimme[n]
100  Euro Bonus