Ein „Fuhr“mann für alle Fälle!

Frank Fuhrmann im Portrait am 17.05.2016 in Bremen.

Dubai World Cup Carnival Freiwetten

Weit ist die Reise von Möser bei Magdeburg bis nach Neuss. Doch die Tour, die Trainer Frank Fuhrmann für die PMU-Veranstaltung am Dienstag zur Sandbahn am Hessentor (neun Rennen ab 17 Uhr) auf sich nimmt, steht stellvertretend für etliche Aktive, die weder Kosten noch Mühen scheuen, um während der kalten Jahreszeit Geld zu verdienen. Denn dann haben die meisten großen Quartiere Pause, es sei denn sie befinden sich noch im Kampf um das Championat oder finden verlockende Aufgaben für ihre Vierbeiner.

Shy Moon siegt unter Robin Weber am 21.11.2017 in Neuss.

Ohne Frank Fuhrmann ginge ohnehin bei vielen Veranstaltungen, nicht nur im Osten, wenig. Gerade in zahlreichen Rennen mit der Viererwette sorgt er mit seinen Schützlingen dafür, dass ein quantitativ adäquates Feld zustande kommt und gibt schon mal drei oder vier Pferde als Starter an, wenn Not am Mann ist.

Doch das olympische Motto gilt auch für ihn nicht, denn 15 Siege bei einer Gewinnsumme von knapp über 100.000 Euro sind für einen Stall mit einem qualitativ eher unterdurchschnittlichen Pferdebestand sicherlich ein sehr gutes Ergebnis. Doch konzentrieren wir uns nun auf die Rennveranstaltung in Neuss, wo der Coach sechs Kandidaten am Ablauf hat und schon im vergangenen Winter für den einen oder anderen Punkt gut war.

Zum Dienstags-Renntag
Neuss

Star Focus siegt unter Stephen Hellyn am 21.11.2017 in Neuss.

Exklusiv auf dem RaceBets-Blog analysieren wir für Sie die Chancen von Frank Fuhrmann am Dienstag in Neuss und wollen Ihnen damit eine Hilfestellung für ihre Wettdispositionen geben.

1.Rennen: Casinomaster: Zwar immer noch siegloser Dreijähriger, aber vor allem der Ehrenplatz in Baden-Baden auf Gras war stark. Blieb in Magdeburg etwas unter den Erwartungen, war aber auch auf Sand schon platziert. Vielleicht klappt es diesmal mit dem ersten Erfolg.

1.Rennen: Lil’s Affair: Hat 2018 schon ein strammes Pensum hinter sich, aber durchaus eine ordentliche Saison hingelegt mit einem Erfolg und einigen Platzierungen. Auch auf Sand waren schon Ansätze zu sehen, kann immer mal überraschen.

Praise siegt unter Erhan Yavuz am 03.07.2017 in Hamburg.

1.Rennen: Praise: In diesem Jahr immer noch ohne Erfolg, obwohl sie zur Dauerläuferin avancierte. Steht beim Minimal-GAG, kann flott antreten, aber vorerst kann sie nur für eine Überraschung sorgen.

3.Rennen: Summy Way: Hat noch fast nichts verdient und kaum einen Ansatz geboten. Der Wechsel auf die Sandbahn ist ein Versuch, aber muss erst mal etwas bieten, nur großer Außenseiter.

Summy Way am 01.09.2018 in Baden-Baden.

7.Rennen: Novacovic: Hat mit bereits drei Saisonsiegen eine ertragreiche Saison hinter sich und auch als Siebenjähriger noch nichts verlernt. Vor allem der dritte Rang im Ausgleich II in Leipzig war top. Sand-Marke ist fünf Kilo günstiger, damit in dieser Klasse erste Wahl.

Novacovic siegt unter Maxim Pecheur am 28.07.2018 in Bad Harzburg.

7.Rennen: Rateel: Ist so etwas wie ein Überraschungs-Pferd, das immer mal wieder unverhofft zu großer Form aufläuft, bevorzugt ein ungestörtes Rennen an der Spitze. Hat sich auf Gras wieder angeboten. Kann Sand, daher ist die Marke etwas höher, sicher ein Faktor.

Zum Dienstags-Renntag
Neuss

Lesen Sie auch unseren Insider-Talk. In dieser Woche mit Trainer Christian von der Recke.

Zum Insider-Talk Christian von der Recke

Ein „Fuhr“mann für alle Fälle!
5 (100%) 1 Stimme[n]

Dubai World Cup Carnival Freiwetten