Alan King Stallparade

Trainer Alan King Copyright Martin Lynch.
RaceBets Million

Frisch aus seiner bisher besten Flat-Saison – 32 Sieger – kommend, ist Alan King nun nahtlos in den National Hunt Sport übergegangen. Mit sieben Siegern zu Beginn ist der Trainer auf dem besten Weg, die Erinnerung an die letzte Saison zu löschen, als 58 seine niedrigste Bilanz seit 2003/04 darstellte.
Barbury Castle hat zu wenige Pferde der 1. Klasse, aber wie der Trainer erklärt: „Wir müssen innerhalb eines Budgets arbeiten und können nicht die teuersten Investitionen tätigen. Wir hoffen jedoch, dass aus einem guten Team jüngerer Pferde ein oder zwei neue Stars hervorgehen. “
Apropos Stars, der Champion Hurdle Fünfte Elgin ist in der Saison nicht rennfähig, aber Yanworth könnte in der zweiten Hälfte der Kampagne zurückkehren. Fürs Erste werden alle Augen auf Sceau Royal gerichtet.

Profil des Stalles

Yard: Barbury Castle Stables
Wo: Wroughton, Swindon, Wiltshire
Trainiert seit: 1999
Pferde im Stall: 120
Mitarbeiter: 45
Assistenztrainer: Dan Horsford, Olly Stevens
Futtermeister: Stuart Messenger, David Stratton, Gary Mew
Lehrlingsmeister: Robin Smith
Reisefuttermeister: Mark White, Tim Dennis, Sarah Burness
Jockeys: Wayne Hutchinson, Tom Cannon, Tom Bellamy
Spa Manager: Caroline Scholfield
Sekretariat: Charlotte Plunkett, Jackie Ferguson, Max Lindley
Stall Sponsor: Ultima
Webseite: alankingracing.co.uk

Gewinner in England

2017-18 58
2016-17 104
2015-16 68
2014-15 75

Gewinn/Verlust bei £1 Einsatz

2017-18 -£133.86
2016-17 -£77.18
2015-16 -£120.54
2014-15 -£136.18

Preisgeld 2017-18
£923,496

Jetzt zu RaceBets!

Alsa Mix
6m Al Namix – Lady Tsana
June Watts
1-1
RPR 108b
Besitzt Potenzial. Gewann einen Bumper in Worcester, der nicht allzu stark besetzt war, aber sie gewann überzeugend. Etwas weiches Geläuf und eine Strecke von mehr als zwei Meilen sollte über Hürden passen.

Azzerti
6g Voix Du Nord – Zalagarry
McNeill Family and Prodec Networks Ltd
3172-40
RPR 126c, 139h OR 136c, 135h
War etwas unruhig, präsentierte sich in Chepstow vor kurzem aber ruhiger, so dass es weiter über Jagdsprünge geht. Im Juni war er über den Berg, als wir es mit ihm versuchten.

Ballywood
4g Ballingarry – Miss Hollywood
Highclere Thoroughbred Racing – Ballywood
1120-44
RPR 123h OR 128h
Ex-Franzose, der beim ersten Start für uns wahrscheinlich noch nicht voll akklimatisiert war. Die Pause im Sommer tat ihm gut, in Chepstow überzeugte er mich. Hat sich danach verbessert. Wir entscheiden bald, ob er über Hürden bleibt.

Bastien
7g Panoramic – Que Du Charmil
Sandy Lodge Syndicate
3/31F50-
RPR 138h OR 135h
Zeigt im Training nie viel, arbeitet aber gut bisher. Bestreitet nun Jagdrennen und wird Strecken von 4000 Meter auf weichem Geläuf bevorzugen.

Big Chief Benny
7g Beneficial – Be Airlie
Oitavos Partnership
151/620/
RPR 134h OR 133h
Bestritt sein letztes Rennen vor zwei Jahren und ist wieder in guter Form. Er hat mir gezeigt, dass er sein Können nicht verloren hat. Nach einem Hürdenstart geht es in eine Chase.

Brigade Of Guards
4g Presenting – Lasado
C Dingwall, N Farrell & J Murray
59-3
RPR 104h OR –
Gab in einem Kempton Bumper ein gutes Debüt, traf danach in einem Auktionsrennen in Newbury zu weiches Geläuf an. Dieses Rennen war sein großes Ziel. Sein folgendes Hürdendebüt in Wincanton machte Mut.

Canelo
5g Mahler – Nobody’s Darling
JP McManus
225141-
RPR 126h OR 128h
Zeigte als Vierter im EBF Final auf unpassendem Geläuf eine gute Leistung. Wechselte auf einer Auktion den Besitzer und soll Jagdrennen bestreiten. Noch ist er im Training zwar nicht gesprungen, war aber einst Zweiter in einem Point-to-Point

Chatez
7g Dandy Man – Glory Days
Mrs Peter Andrews
118P/4-
RPR 123h OR 119h
War nie leicht zu trainieren. Er hat sich letzte Weihnachten in Kempton den Rücken verrenkt und die Reha hat lange gedauert. Er ist wieder da, zeigte zwei gute Formen in Flachrennen. Er geht nun wieder über Hürden und wir zielen auf Bahnen wie Huntingdon und Kempton.

Chosen Path
5g Well Chosen – Karsulu
McNeill family and Prodec Networks Ltd
3/1U318-
RPR 134h OR 136h
Wird Jagdrennen bestreiten. Das passende Training bestreitet er erst seit kurzem und macht sich nach etwas Anlauf gut. Letztes Frühjahr verbesserte er sich über Hürden, obwohl er auf Gruppe 1-Level ran musste, was nicht seine Klasse war.

Colditz Castle
4g Getaway – Stowaway Sue
Charles Dingwall & Tony Morris
9-
RPR 91b OR –
Unreif im letzten Winter, konnte nur einen Warwick Bumper bestreiten. Wird bald starten und zuerst in einen weiteren Bumper gehen, ehe er Hürdenrennen bestreitet.

Cracker Factory
3g Poet’s Voice – Pure Song
Simon Munir and Isaac Souede
11121
RPR 126h OR 138h
Sich gut entwickelnder Nachwuchshürdler, dessen einzige Niederlage in Market Rasen erfolgte, eine Bahn, die ihm nicht liegt. Es gewann ein Pferd mit besserer Flachklasse, das günstig im Gewicht stand. Wenn das Geläuf nicht schlechter als gut bis weich ist, wird er Hürdenrennen bestreiten. Irgendwann geht es wieder zu den Flachrennen, denn seine Marke ist günstig.

Deyrann De Carjac
5g Balko – Queyrann
J Law
0/332-12
RPR 123h OR 128h
Ich liebe dieses Pferd. Wir gaben ihm nach seinem Sieg in Warwick im Mai eine Pause und er stellte mich mit seinem zweiten Platz beim Comeback zufrieden. Er hat Nennungen für bessere Aufgaben, was eventuell derzeit noch etwas viel verlangt ist, aber es gibt Alternativen. Wir hoffen, dass er sich gut schlägt.

Dingo Dollar
6g Golden Lariat – Social Society
M Warren, J Holmes, R Kidner & J Wright
/4F112-4
RPR 150c OR 148c
Versprechender Staying Chaser. Sein Ziel war immer die Ladbrokes Trophy, und ich wollte ihn eigentlich nicht vorher laufen lassen, aber dann fanden wir ein Hürdenrennen und er zeigte eine gute Leistung. Er mag es nicht zu schwer. Irgendwann passen Rennen wie die Skybet Chase und das Scottish National.

Dino Velvet
5g Naaqoos – Matgil
McNeill family & Niall Farrell
55051-4
RPR 126h OR 129h
Ein fast-Pferd letzte Saison, er stand mehrfach fast vor einem Start. Ich war mir aber immer unsicher wegen seiner bevorzugten Distanz. Als Dreijähriger gewann er auf weichem Geläuf. Ich denke aber zu schwer darf es nicht sein. Es geht bald in Jagdrennen.

Edwardstone
4g Kayf Tara – Nothingtoloose
Robert Abrey, Ian Thurtle
2
RPR 114b OR –
Ein versprechendes, großes Pferd, das lange rückständig war. Er hat sich ständig verbessert mit jedem bisschen Arbeit. Sein gutes Debüt überraschte nicht. Vor dem Hintergrund, dass er zuvor nie Gras gesehen hatte, wird er sich heftig steigern. Wird ein anständiges Pferd über Hürden, entweder dieses Jahr oder nächstes.

Elysees
3g Champs Elysees – Queen Of Tara
Elysees Partnership
31
RPR 114h OR –
Tolles kleines Pferd, das sich auf der Flachen gesteigert hat und ein paar mal gewann. Es folgte ein versprechendes Hürdendebüt. Mag kein allzu tiefes Geläuf, wird aber ein paar mal laufen. Mit ihm sollten wir anständigen Spaß haben.

Fibonacci
4g Galileo – Tereschenko
Mrs Liz Prowting
0
RPR 71h OR-
Dieser Sohn von Galileo hat eine tolle Einstellung, man muss ihn einfach mögen. Er hat auf der Flachen gewonnen, auch in Frankreich. Wir haben ihn kastriert und er lief beim Debüt bis zu einem Fehler okay.

Fidux
5g Fine Grain – Folle Tempete
Axom LXVIII
73-3411
RPR 144h OR 145h
Konstant, ohne letzte Saison gewonnen zu haben. Die Pause hat ihm gut, er gewann direkt in Southwell und auch mit höherer Marke in Ascot. Es war ein mit 34.000 Pfund dotiertes Handicap, in dem ich mit Platz 3 oder 4 zufrieden gewesen wäre. Läuft am besten,wenn er aus einer Pause kommt. Wir lassen uns deshalb Zeit mit dem nächsten Ziel. Vielleicht bestreitet er vor Weihnachten ein Handicap über Hürden in Ascot.

Fret D’Estruval
3g No Risk At All – Udine D’Estruval
Simon Munir & Isaac Souede
11
RPR – OR –
Gewann ein paar Mal in der französischen Provinz, ich entwickele gerade ein Gefühl für ihn. Wenn es etwas regnet, kann er ein Rennen bestreiten. Er hat zwei Siege in der Statistik, deshalb müssen wird seine Ziele vorsichtig raussuchen.

Full Glass
5g Diamond Green – Full Tune
Simon Munir & Isaac Souede
4/P1F33-
RPR 145c OR 142c
Kam zu uns, als die letzte Saison halb vorbei war und hatte gute Formen aus Frankreich. Lief gut bei seinem einzigen Start in Ayr, wo der Boden schnell genug war. Typisch für einen französischen Chaser sprang er sehr niedrig, aber auf Dauer wird er sich gut schlagen. Große Rennen sind das Ziel. Später können wir die Distanz verändern, bis 4000 Meter erscheinen möglich.

Giving Back
4f Midnight Legend – Giving
Pitchall Stud Partnership & Pat Toye
10-
RPR 95b OR –
Ihr Sieg in einem Bumper für Stuten im März bedeutet, dass ich aus der Mutter drei Sieger trainiert habe. Sie hat sich bei ihrem einzigen weiteren Start verletzt und war lahm. Jetzt geht es ihr gut und Black Type ist das Ziel. Sie bleibt erstmal in Bumpers.

Giving Glances
3f Passing Glance – Giving
Pitchall Stud Partnership
251125 (Flat form)
RPR 89 (Flat) OR 85 (Flat)
Steigerungsfähige Stute, die mit zwei Siegen auf der Flachen im Sommer ihre Marke steigerte. Nach einer Pause bestreitet sie nun Hürdenrennen und wenn alles gut läuft, geht es ab Dezember in die Listenklasse.

Good Man Pat
5g Gold Well – Basically Supreme
David Sewell
22411P-
RPR 138h OR 135h
Ein bisschen unruhig und es brauchte Zeit, bis er seinen Kopf nach vorne bekam. Er muss zurückgehalten werden und erst spät eingesetzt, dann gibt er alles. Er hatte ein kleines Problem diesen Herbst, aber der Plan ist in Novice Chases zu gehen, was sich hoffentlich auszahlt.

Grey Diamond
4g Gris De Gris – Diamond Of Diana
Walters Plant Hire Ltd
14
RPR 104h OR –
Machte viel falsch, gewann aber beim Bumper Debüt; ich habe nie ein Pferd so hart pullen gesehen. Der Plan beim Hürdendebüt war ihn laufen zu lassen und er reagierte gut. Danach atmete er gut durch, braucht aber einen weiteren Start, um das Laufen wirklich zu lernen. Wenn er sich in die richtige Richtung entwickelt, kann er ein Guter werden.

Harambe
5g Malinas – Crystal Princess
Niall Farrell & Friends
123-B
RPR 127b OR –
War letzte Saison ein gutes Bumper Pferd. Er kam jüngst in Chepstow nicht weit, startet aber bald wieder, über 3200 Meter, weiter wäre möglich.

Harefield
5g Doyen – Bobbi’s Venture
Andrew Charity
4/41F2F-
RPR 134h OR 127h
Kraftvolles Pferd, das letzte Saison zwei Stürze verkraften musste. In Plumpton hatte er Pech, ich hätte ihn danach nicht in Warwick starten lassen sollen. Wahrscheinlich sind 4000 Meter ideal, aber er startet anfangs über 3200 Meter. Irgendwann bestreitet er Jagdrennen, soll aber zuerst wieder zu Selbstvertrauen kommen.

Hotter Than Hell
4f No Risk At All – Ombrelle
The Devil’s Advocates
2-
RPR 102b OR –
Im einzigen Bumper war in einem Auktionsrennen in Newbury und dieses wird wieder ihr Ziel sein. Sie lief gut. Sie braucht noch etwas Zeit, beginnt wohl in einem Listenrennen in Huntington im Dezember. Sie springt bereits groß, aber wir warten bis zur nächsten Saison.

I’m A Believer
4f Sixties Icon – Fascinatin Rhythm
W Harrison-Allan
35248P (Flat form)
RPR 72 (Flat) OR 63 (Flat)
Kam erst kürzlich, mir gefällt wie sie arbeitet. Bald startet sie in einem Novice Hurdle für Stuten über 3200 Meter.

Jaboticaba
4g Muhtathir – Janiceinwonderland
Owners Group 025
126-35
RPR 118h OR 114h
Wartete lange auf weiches Geläuf. Auf gutem Boden machte er letzte Saison keine so guten Eindrücke. Ich hoffe die Sommerpause tat ihm gut. Diese Ex-Franzosen, die mitten in der Saison zu uns kommen, verbessern sich meist nach einer Pause im Sommer.

Just In Time
4g Excelebration – Flying Finish
HP Racing Just In Time
-412110 (Flat form)
RPR 102 (Flat) OR 97 (Flat)
Ein spannender Neuzugang für die Hürden. Hatte eine gute Flachsaison mit drei Siegen und einem Start im Cesarewitch, wo der Boden zu trocken war und die Distanz zu weit. Dürfte Ende des Jahres starten.

Karezak
7g Azamour – Karawana
McNeill Family
03/2224/
RPR 147h OR 146h
Hat fast drei Jahre pausiert, er ist zurück und in guter Form. Alles hält, wir klopfen auf Holz. Er ist anständig, wenn wir ihn wieder an die Bestform heran bringen. Er ist ein Pferd für drei Meilen, der über 4000 Meter beginnt. Ich weiß aber noch nicht, ob über Hürden oder Jagdsprünge. Die Saison begann mit einem Aufbaustart.

Kerrow
8g Mahler – Olives Hall
Trevor Hemmings
F16126/
RPR 140c OR 130c
Ein weiteres Pferd, bei dem ich mich freue, dass es zurück bei uns ist. Nach einer Verletzung hat er die letzte Saison ausgelassen. Mag es nicht sehr weich, hat aber gleichzeitig Problem mit einem Bein. Auf gewässerter Bahn will ich ihn nicht laufen lassen.

Kimberley Point
5m Sixties Icon – Kingara
P Atkinson
280-21
RPR 108h OR –
Lief gut bei ihrem Debüt letzte Saison, hasste aber das tiefe Geläuf in Market Rasen. Sie entwickelt sich nett über Hürden, gewann kürzlich in Uttoxeter. Laut Abstammung kann sie weite Wege, bleibt aber erstmal über 3200 Meter.

Kootenay River
4g Dubai Destination – Siwaara
Mrs Liz Prowting
12-28
RPR 101b OR –
Nützliches, ehrliches Individuum, dessen Leistungen in einem Point-to-Point und in zwei Bumpers versprechend waren. Der Sommer tat ihm gut. Seinen ersten Start über Hürden brauchte er noch. Er lief über 4200 Meter, kann aber weitere Wege.

Label Des Obeaux
7g Saddle Maker – La Bessiere
David Sewell & Terry Warner
3P686-6
RPR 156c OR 146c
Tat sich letzte Saison zu schwer, weil er zu hoch im Handicap stand. Das Scottish National war immer sein Ziel und er lief als Sechster gut. Er begann die Saison über Hürden, das war ein Aufbaustart. Er hat Nennungen für bessere Aufgabe, obgleich die eventuell etwas hochgegriffen sind. Nach Cheltenham gehen wir aber nicht, weil er die Bahn nicht mag. Sein Ziel ist mal wieder zu gewinnen,was mit der Marke nicht leicht ist.

Lisp
4g Poet’s Voice – Hora
Mr & Mrs R Kelvin-Hughes
2113F-
RPR 127h OR 130h
Ich mag ihn. Er gewann zweimal letzte Saison, war aber selbst sein schlimmster Feind. Mein Gott, lief er unruhig. Er machte unfassbar viel falsch und pullte unglaublich bei einem dritten Platz in Haydock. In dieser Saison erscheint er relaxter und wir hoffen, dass das so bleibt, wenn er eine Bahn betritt. Beginnt, wenn das Geläuf passend weich ist und wir bleiben über zwei Meilen. Vermutlich läuft er links herum besser.

Manor Park
3g Medicean – Jadeel
McNeill Family & Niall Farrell
2-19630 (Flat form)
RPR 79 (Flat) OR 72 (Flat)
Ich kann kaum fassen, wie schlecht er in Flachrennen lief. Ich dachte, er wäre einer meiner besseren Dreijährigen, aber nach dem Sieg im Mai ging es bergab. Kürzlich haben wir uns um seine Atemwege gekümmert. Über Hürden macht er sich im Training gut. Ich hoffe, er bestätigt das auf der Bahn.

Master Blueyes
5g Mastercraftsman – Miss Blueyes
The Legends Partnership
422110/
RPR 141h OR 145h
Es ist toll ihn wieder zu haben und er startet bald. Seit dem Triumph Hurdle letztes Jahr war er weg. Ich hoffe mit einer niedrigen Marke wird er mitmischen können, wenngleich er ein oder zwei Starts benötigt, um die Spinnweben loszuwerden.

Mia’s Storm
8m September Storm – Letitia’s Gain
Maple Street Partnership
111FF-1
RPR 154c, 147h OR 148c, 148h
Nach ihren Stürzen letzte Saison war es gut, sie wieder siegen zu sehen. Sie machte sich im Training über Jagdsprünge gut, aber ihr ständiger Reiter meinte, dass sie bei den Hürden bleiben sollte. Sie bestreitet Listenrennen und mag einen guten Untergrund.

Mick Maestro
5g Air Chief Marshal – Mick Maya
Crossed Fingers Partnership
40-1342
RPR 122h OR 121h
Recht neu bei mir. Ich war zufrieden mit einem Lauf in einem Handicap in Ludlow, darauf können wir aufbauen.

Midnight Maestro
6g Midnight Legend – Calamintha
JP McManus
P/6052-1
RPR 133h OR 130h
Nach seinem Hürdensieg im Mai ging es im Training über Jagdsprünge, aber der Boden passte nicht. Er beginnt über 4000 Meter in einer Novice Chase.

Midnightreferendum
5m Midnight Legend – Forget The Ref
Robert Abrey, Ian Thurtle
312-7
RPR 96h OR 110h
Ich könnte sie falsch eingeschätzt haben, sie war wohl noch nicht so weit, als sie jüngst enttäuschte. Sie wird sich stark verbessern.

Mystical Clouds
5g Cloudings – Silent Valley
Trevor Hemmings
7433-1F
RPR 122h OR 128h
Fiel grauenhaft in Uttoxeter, ist zum Glück aber okay. Nie war einer meiner klaren Favoriten so knapp geschlagen. Wir schulen ihn neu und versuchen es wieder.

Nayati
4g Spirit One – Smadouce
Grech & Parkin
118-3
RPR 124h OR 126h
Ein weiterer Ex-Franzose, dem die Sommerpause half, um sich zu akklimatisieren. Wurde beim ersten Start müde, aber ich hoffe er wird in Handicaps erfolgreich sein. Kann jedes Geläuf.

Nebuchadnezzar
3g Planteur – Trexana
Top Brass 2
544-434 (Flat form)
RPR 74 (Flat) OR 69 (Flat)
Großer, langer Typ, der mit einem Schwung guter Flachformen gefällt. Jetzt hatten wir etwas regen und es geht über Hürden.

Newtown Boy
5g Beneficial – Tanit Lady
Paul & Clare Rooney
2-2
RPR 107b OR –
Ich habe immer viel von ihm gehalten. Er sollte seinen Bumper gewinnen, aber das war nicht das Ende der Welt. Nun geht es über Hürden, bis zu 4000 Meter sind möglich.

Notachance
4g Mahler – Ballybrowney Hall
David Sewell & Tim Leadbeater
2- (pointing form)
RPR 90 (point)
Großer Typ mit einem entspannten Charakter, der genau das macht, was man von ihm will. Auf seiner Stirn steht: Chaser, drei Meilen, aber wir hoffen er schlägt sich erstmal in Novice Hurdles gut. Er wird das echte Wintergeläuf bevorzugen.

Nylon Speed
4g Campanologist – Neuquen
Axom LXXIV
12
RPR 120h OR 123h
Ex-Deutscher, der Atemprobleme hatte, aber die Operationen haben geholfen. In Huntington traf er über Hürden einen guten Gegner und das Geläuf passte nicht. Wenn das Wetter umschlägt, bestreitet er Flachrennen.

Our Power
3g Power – Scripture
Walters Plant Hire & James & Jean Potter
1
RPR 111h OR –
Ich mag ihn sehr und er tat genau was wir erwartet hatten in Market Rasen. Will das Geläuf gut oder weicher und wird sich als anständig herausstellen. Verbessert sich sicher.

Outofthequestion
4g Delegator – Why Dubai
Barbury Lions
-7
RPR – OR –
Brauchte ewig, um Flachrennen zu begreifen, aber das gelang im Sommer, als wir in der Distanz hinauf gingen. Begann nun seine Karriere über Hürden und wird sich steigern. Mag kein extremes Geläuf.

Passing Call
5m Passing Glance – Call Me A Legend
Pitchall Stud Partnership
3-22111
RPR 128h OR 127h
Hat plötzlich begriffen, was von ihr verlangt wird. Sie hatte eine kleine Pause und soll nun Listenrennen bestreiten. Das mag etwas hochgegriffen sein, aber Black Type ist ein Ziel.

Potterman
5g Sulamani – Polly Potter
James and Jean Potter
323-114
RPR 126h OR 130h
Eine Niederlage in Bangor letzten Winter zeigte mir, dass das Geläuf nicht zu weich sein darf. Auf gutem Geläuf gewann er im Sommer zweimal über Hürden. Nach einer Pause war sein erster Start weit entfernt von einer Schande.

Rainbow Dreamer
5g Aqlaam – Zamahrear
Maple Street Partnership
231120/
RPR 123h OR 130h
Lief in Royal Ascot letztes Jahr sehr gut, war danach aber nicht mehr gut drauf. Braucht noch ein paar Wochen, hat aber seine Fähigeiten behalten. Er braucht weiches Geläuf.

Redicean
4g Medicean – Red Halo
Cheveley Park Stud
1116-24
RPR 143h OR 147h
Ein sehr guter Dreijähriger über Hürden, der in Cheltenham das tiefe Geläuf nicht mochte. Mit seinem Comeback in Cheltenham kürzlich war ich sehr zufrieden, die Siegerin stand günstig im Gewicht. Im Elite Hurdle kam er gegen die Älteren nicht an. Das Gewicht für die Vierjährigen ist ein Problem und er muss sich sehr verbessern. Eventuell könnte er auch Flachrennen auf der All-Wetter-Bahn bestreiten.

River Frost
6g Silver Frost – River Test
JP McManus
19/5P0-9
RPR 146h OR 141h
Braucht viel Kondition und brauchte den letzten Start sehr. Geht nun in eine Novice Chase, wo hoffentlich ein Mann aus ihm wird. Ich will gar nicht wissen, was letzte Saison falsch lief.

Rock Steady
5g Intikhab – Mannsara
Owners Group 011
U
RPR 100h OR –
Ein gutes Flachpferd und ich bin glücklich mit ihm. Hätte beim Hürdendebüt Platz drei erreicht, wäre er nicht reiterlos geworden, weil er in ein Loch trat. Zum Glück hat er sich nicht verletzt. Wir beginnen neu.

Salmanazar
10g Classic Cliche – Leroy’s Sister
Top Brass Partnership
P2/7423-
RPR 140c, 135h OR 136c, 124h
Für sein Alter wenig gelaufen, hatte ein leichtes Leben und lief ein paar Mal Mut machend über Hürden. Nach einem Aufbaustart ist der Plan wieder Jagdrennen zu bestreiten. Vor ein paar Jahren hat das nicht geklappt.

Scarlet Dragon
5g Sir Percy – Welsh Angel
HP Racing Scarlet Dragon
29-
RPR 134h OR –
Lief ein Superrennen auf der Flachen. Bleibt erstmal auf der All-Wetter-Bahn, ist ein Kandidat für Listenrennen. Hat über Hürden einen guten zweiten Platz erreicht und springt irgendwann auf einer kleinen Bahn für das Selbstvertrauen. Und dann schauen wir mal.

Sceau Royal
6g Doctor Dino – Sandside
Simon Munir & Isaac Souede
9/12111-
RPR 166c OR 159c
Der Star der letzten Saison. Eine kleine Verletzung sorgte dafür, dass er in der Arkle Chase nicht starten konnte, aber er hat keinen Tag Training verpasst und ist in großartiger Form. Mit seiner Marke bestreitet er keine Handicaps. Es wird ein anderes Spiel, da er nun kein Novice ist und gegen die großen Jungs ran muss, aber wir werden sehen. Er spring die Jagdsprünge sehr schnell.

Senior Citizen
5g Tobougg – Mothers Help
McNeill Family
233-1
RPR 115h OR –
Auf lange Sicht ein sehr gutes Pferd. Er ist groß und stark – ein Chaser der Zukunft. War sehr grün und schaute viel, als er bei seinem Hürdendebüt in Chepstow gewann. Wir übertreiben nicht, aber er sollte mit seiner Marke weiter gewinnen.

Shannon Hill
4g Kayf Tara – Shannon Native
Grech & Parkin
1-1
RPR 102h OR –
Nicht der Größte, hat aber viel Qualität. Lief frei, als er knapp in Straford gewann. Das war über 4400 Meter, vor 4000 Meter habe ich keine Angst. Ich weiß nicht, wie gut er ist, aber er liegt über dem Durchschnitt.

Simply A Legend
9g Midnight Legend – Disco Danehill
Mrs Liz Prowting
7/31242/
RPR 137h OR 135h
Gerade wieder zurück, war steigerungsfähig, als wir ihn zuletzt vor ein paar Jahren sahen. Wir beginnen über Hürden, irgendwann geht es zu den schweren Sprüngen.

Talkischeap
6g Getaway – Carrigmoorna Oak
Charles Dingwall
1141P-3
RPR 145c OR 141c
Sein Debüt in einem Jagdrennen stellte mich zufrieden, da die Gegnerschaft Qualität hatte. Er sollte eine gute erste Saison über Jagdsprünge haben. Obwohl er letztes Jahr auf schwerem Geläuf gewann, ist er eher ein Pferd für guten Boden.

The Glancing Queen
4f Jeremy – Glancing
Dingwall, Farrell, Hornsey & Murray
1- (pointing form)
RPR 83 (point)
Stuten ihres Vaters machen sich gut, ich hoffe, das trifft auch auf sie zu. Sie arbeitet großartig und steht vor einem Hürdenstart. Auf sie kann man sich freuen.

The Unit
7g Gold Well – Sovana
International Plywood (Importers) Ltd
7-81213
RPR 144c OR 142c
Ich war zufrieden mit seinem dritten Platz in Market Rasen, als er nicht weit geschlagen war. Seine Marke setzt ihm Grenzen. Er braucht nach Rennen etwas Zeit, hat also keine direkten Ziele. Er bleibt über Jagdsprünge bis der Boden nicht mehr passt, dann bekommt er Winterpause.

Timoteo
5g Diamond Green – Goldnella
Million In Mind Partnership
255242/
RPR 126h OR 129h
Brauchte Zeit, er war schwer zu reiten, hatte dann Probleme an einem Bein und verpasste die letzte Saison. In Sachen Kraft hat ihm die Pause gut getan. Als Siegloser hat er viele Optionen, braucht aber mehr Regen.

Valdez
11g Doyen – Skew
Riverdee Stable
152/F/3U-
RPR 159c OR 147c
Er ist ein tolles altes Pferd, einer meiner Favoriten, der wirklich gut drauf ist. Es hat Ewigkeiten gedauert, bis er letztes Jahr wieder auf der Bahn war, aber es gelang. Hinter Altior im Grand Annual lief er bis zu einer Behinderung wirklich gut. Ich brauche mehr Regen, bevor er wieder im Training springt, danach bekommt er hoffentlich ein störungsfreies Rennen. Die Maschine läuft noch.

Voie Dans Voie
5g Coastal Path – Peggy Pierji
R & P Scott & I Payne & K Franklin
352236-
RPR 122h OR 121h
Leicht enttäuschend letzte Saison, als er ein oder zweimal ein bisschen Form zeigte, aber nicht gewinnen konnte. Geht in Jagdrennen und ich hoffe diese machen einen Mann aus ihm, denn er muss sich immer noch entwickeln.

Wilde Blue Yonder
9g Oscar – Blue Gallery
Maybe Only Fools Have Horses
4/0/334F-
RPR 148h OR 134h
Lief gute Hürdenrennen letzten Winter, obwohl er besiegt wurde, aber das zeigte mir, dass seine Fähigkeiten noch da sind. Ist in guter Verfassung. Die Chance ist hoch, dass es irgendwann über Jagdsprünge geht.

Wilde Spirit
4f Oscar – Full Of Spirit
Mr & Mrs Christopher Harris
845-3
RPR 86h OR –
Zeigte in ihren Bumpers nicht viel, doch da war versprechendes in einem Hürdenrennen in Worcester hinter guten Gegnern. Sie kann sich verbessern. Wir bleiben auf 3200 Meter, obwohl sie auch weiter kann.

William Hunter
6g Mawatheeq – Cosmea
Incipe Partnership
67/24P-2
RPR 121h OR 120h
Anständig auf der Flachen in jüngeren Jahren, bevor er vom Weg abkam. Verspricht etwas über Hürden; in Market Rasen lief er okay, hoffentlich kann er darauf aufbauen. Es könnte helfen, wenn wir in Handicaps in der Distanz runter gehen.

Yesandno
5g Scorpion – In Fact
Mrs Gwen Meacham
U3-
RPR 84b OR –
Ex-Pointer aus Irland aus dem ein Chaser wird. Nach seinem dritten Platz in einem Towcester Bumper bekam er vieles nicht mehr geregelt. Er sollte über Hürden vor einer guten Zukunft stehen.

Jetzt zu RaceBets!

Alan King Stallparade
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
50EUR Welcome Offer