Die Top 5 Dubai World Cup Nacht Erfolge

Dubai World Cup-Trophäen
Dubai World Cup-Trophäen © Edward Whitaker
RaceBets Million

Der Dubai World Cup Carnival endet am Samstag mit großartigen Rennen, an die wir hohe Erwartungen haben. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf haben wir uns an die fünf erinnerungswertesten Leistungen der Dubai World Cup Nacht erinnert, von der ersten Austragung bis in die Gegenwart.

Wer fehlt von unserer Liste?

1. California Chrome – Dubai World Cup – 2016

California Chrome mit Victor Espinoza, Dubai World Cup
California Chrome mit Victor Espinoza, Dubai World Cup, 26.03.2016, © Edward Whitaker

Die Worte des Kommentators im Dubai World Cup 2016 klingen immer noch in den Ohren. Als California Chrome die Ziellinie überquerte, sagte er „Chrome Turns To Gold“ (also “aus Chrom wird Gold”). Und das stimmte…

Die Geschichte von California Chrome ist unvergleichlich. Die erstmaligen Züchter Steve Coburn und Perry Martin kauften für 8000 Dollar, die Stute Loce The Chase. Viele empfanden dies als eine schlechte Entscheidung. Als ihr damaliger Pfleger belauscht wurde, sagte der: “Was für ein dämlicher Schachzug“, aber anstatt sich zu ärgern, ignorierten die Neu-Züchter diese Aussagen und das Ergebnis des dämlichen Schachzugs wurde geboren.

Der kleine Stall des Veteranen Art Sherman wurde mit dem Training des imposanten Nachwuchses namens California Chrome betraut. Im Jahr 2014 siegte dieser in den ersten beiden Etappen der US-amerikanischen Triple Crown. Nach einem Auf und Ab im Jahr 2015 gelang ihm der größte Erfolg seiner Karriere beim Dubai World Cup 2016. Es gab einen starken internationalen Widerstand, den man bei einem Rennen dieses Kalibers erwarten muss. Aber nachdem der nicht ideale Rennverlauf überwunden war, schlenderte der Hengst zum Erfolg. Dies wird vielen Rennsportfans noch lange im Gedächtnis bleiben.

2. Arrogate – Dubai World Cup – 2017

Arrogate mit Mike Smith, Dubai World Cup
Arrogate mit Mike Smith, Dubai World Cup, 25.03.2017, © Edward Whitaker

Arrogate hatte mit einem Sieg im Pegasus World Cup (Dotierung 12 Millionen Dollar) in Rekordzeit im Gulfstream Park die Saison 2017 begonnen. Dies war der perfekte Vorbereitungslauf für Bob Bafferts Angriff auf den Dubai World Cup, wo der Hengst auf dem Papier gegen den ebenfalls aus den USA angereisten Gun Runner bestehen musste, der später in dieser Saison den Breeders ‚Cup Classic gewann.

Im Rennen selbst war Arrogate das Fleisch im Sandwich, als sich die Startmaschine öffnete, und Jockey Mike Smith leistete gute Arbeit, um überhaupt im Rennen zu bleiben. Dieser Rückschlag bedeutete, dass „Magic Mike“ weit außen gehen musste und er drückte Arrogate als Vorletzten in die erste Kurve. Die Messe schien gelesen, als Smith tief im Sattel sitzend zu reiten begann und immer noch acht Längen aufholen musste. Aber Arrogate zeigte all seine Klasse und Entschlossenheit, als er an Gun Runner vorbei fegte und letztendlich deutlich mit zweieinvierten Längen Vorsprung zu gewinnen.

Es war eine fantastische Leistung angesichts des Alptraum-Trips, den Arrogate überstehen musste. Manchmal erlebt man Drama und Klasse in einem einzigen Rennen.

3. Cigar – Dubai World Cup – 1996

Jerry Bailey, Jockey von Cigar
Jerry Bailey, Jockey von Cigar, 03.11.2010, © Edward Whitaker

Cigar war ein Pferd, das sich mit zunehmendem Alter stetig verbesserte. Mit zwei Jahren war er noch nicht gelaufen, beeindruckte dann bei neun Starts nicht. Ein Wechsel zu Bill Mott und ein Umstieg auf Dirt sorgten für eine deutliche Verbesserung mit einem Sieg in der Gruppe 1 als Höhepunkt der Kampagne als Vierjähriger.

1996 war der Dubai World Cup mit einem Preisgeld von 4 Millionen US-Dollar das wertvollste Rennen der Welt. Es war de facto die Erstaustragung, und Cigar hielt der starken Herausforderung durch Soul Of The Matter stand, um seinen 14. Sieg in Folge zu erzielen.

Dies gelang umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass Pferde selten lange Strecken zurücklegten in dieser Zeit. Die Form litt unter der Reise nicht. Dasd war ein Zeugnis für Cigar’s Temperament und seine Fähigkeiten. Dieser Sieg erwies sich als der erste von vier durch Jockey Jerry Bailey, der derzeit der erfolgreichste seiner Zunft in diesem Rennen ist.

4. Cirrus des Aigles – Dubai Sheema Classic – 2012

Cirrus Des Aigles, Dubai
Cirrus Des Aigles, Dubai, 26.03.2012, © Edward Whitaker

Cirrus des Aigles kam als ein nicht ganz einfacher Jährling zu Corine Barande-Barbe und aufgrund seines Verhaltens wurde er kastriert. Aus diesem Grund war er nicht in der Lage, einige der führenden Rennen Europas, darunter den Prix de l’Arc de Triomphe, zu bestreiten. Er war der “Inbegriff der Verbesserung” und wurde mit jedem Rennen besser.

Interessanterweise lief er siebzehn Mal in seiner Kampagne als Dreijähriger, was für ein Pferd seiner Qualität sehr ungewöhnlich ist.

Der schönste Tag in der Karriere von Cirrus des Aigles war, als er als Sechsjähriger in der 2012er Ausgabe das Dubai Sheema Classic gewann. Auf dem Papier schien das Rennen ein Match zwischen ihm und St. Nicholas Abbey zu sein, der als Sieger des Breeders’ Cup Turf in Churchill Downs antrat.

Oliver Peslier ließ seinen Schützling direkt hinter der Spitzengruppe galoppieren und übernahm beim Einbiegen in die Zielgerade die Führung. Er hielt die späte Attacke von St. Nicholas Abbey aus mit einem immer kleiner werdenden Hals Vorsprung in einem absoluten Thriller. Es war ein Sieg für die Annalen. Er hatte eine besondere Bedeutung, da Corine Barande-Barbe durch den Erfolg von Cirrus des Aigles die erste weibliche Trainerin war, die in der Dubai World Cup-Nacht einen Gewinner vom Geläuf holen durfte.

5. Postponed – Dubai Sheema Classic – 2016

Postponed mit Andrea Atzeni, Sheema Classic Dubai
Postponed mit Andrea Atzeni, Sheema Classic Dubai, 26.03.2016, © Edward Whitaker

Postponed wurde dem Hype, der ihn einst umgab, möglicherweise nie wirklich gerecht. Anzunehmen, dass dies der Grund für seinen Wechsel von Luca Cumani zu Roger Varian war. Bei seiner Ankunft an diesem Stall war er bereits ein zweifacher Gruppe 1-Sieger und stand beim Auftritt im Dubai Sheema Classic 2016 vor seinem ersten echten Test für den Newmarket-Trainer.

Es war ein Rennen mit Gegnern wie Dariyan, Highland Reel, Duramente und Sheikhzayedroad. Trotzdem schickten die Wetter Postponed als Favoriten auf die Reise. Andrea Atzeni platzierte ihn im Mittelfeld und brachte ihn spät an die Spitze, was letztendlich zu einem gemütlichen Sieg gegen Duaramenet in einer Rekordzeit von 2:26.97 führte.

An diesem Tag zeigte Postponed wirklich seine wahre Klasse und bestätigte seinen Gruppe 1-Status. Die Tatsache, dass seine Rekordzeit noch aktuell ist, beweist, wie gut diese Leistung war. Sein Team wird sich gerne an diesen Abend erinnern.

Direkt zur Rennkarte Meydan

Die Top 5 Dubai World Cup Nacht Erfolge
5 (100%) 2 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer