Insider-Talk mit Jutta Hofmeister: „Wir zünden ein geballtes Feuerwerk an den drei Meetings-Tagen“

Insider-Talk mit Jutta Hofmeister
Jutta Hofmeister
RaceBets Million

Vom 30. Mai bis 2. Juni lockt das Frühjahrs-Meeting auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim wieder Spitzenpferde und jede Menge Besucher an.

Exklusiv im Insider-Talk auf dem RaceBets-Blog berichtet Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über die Highlights und Ihre ganz persönlichen Erwartungen.

Jutta Hofmeister
Jutta Hofmeister im Portrait am 19.10.2018 in Baden-Baden.

Das Frühjahrs-Meeting steht vor der Tür. Auf welche sportlichen Highlights freuen Sie sich am meisten?

Jutta Hofmeister: Da fällt die Auswahl schwer, denn wir zünden ja mit vier Gruppe- und zwei Listenrennen ein geballtes Feuerwerk an den drei Meetings-Tagen. Besonders spannend ist dabei natürlich immer der Blick auf die Dreijährigen: Zum einen die Stuten im Kronimus Diana Trial am Samstag und dann das Derby Trial am Sonntag. Der Große Preis der Badischen Wirtschaft ist sicherlich der Höhepunkt des Frühjahrs-Meetings. Mit Winterfuchs aus dem Stall von Carmen Bocskai könnte sogar ein chancenreicher Vertreter aus Iffezheim laufen. Das würde uns besonders freuen.

Welche besonderen Anreize sind für die Wetter vorgesehen?

Hofmeister: Platz- und Siegwetten waren bei uns wegen der größeren Töpfe schon immer interessanter als auf anderen deutschen Bahnen. Durch die gesenkten Abzüge auf 15 Prozent erhoffen wir uns deutlich mehr Umsatz in diesen Wettarten. Und last but not least wird es an jedem Renntag wie immer zwei sehr lukrative Viererwetten geben.

Galopp in Baden-Baden
Pferderennen in Baden-Baden.

Mit welchen Aktionen locken Sie die Zuschauer auf die Rennbahn?

Hofmeister: Den Auftakt des Meetings macht unser beliebter Kinder- und Familientag an Christi Himmelfahrt. Das ohnehin schon große, kostenlose Kinderprogramm wird an diesem Tag noch größer mit dem besonderen Highlight des Maskottchen-Rennens. Neu ist in diesem Jahr auch, dass die Rennbahn an den baden-württembergischen Theatertagen in Baden-Baden teilnimmt – mit einem unterhaltsamen Theaterstück im Kinderland vor Rennbeginn. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen der Region. Hier präsentieren sich die Gemeinden und der Landkreis und messen sich u.a. im Badener Gemeinde Derby.

Welche prominenten Gäste erwarten Sie?

Hofmeister: Die Familien und der Sport stehen beim Frühjahrsmeeting im Mittelpunkt, aber etwas Glamour versprühen wir natürlich dennoch, gerade zum Finale am Sonntag. Die Popsängerin Sarah Lombardi ist unser Gast, ebenso wie die frisch gekürte Miss Germany, und RTL-Moderator Wolfram Kons betreut unsere Charity-Aktion im Rahmen des Großen Preis der Badischen Wirtschaft mit regionalen Unternehmen zu Gunsten der RTL-Stiftung „Wir helfen Kinder“.

Jutta Hofmeister und Lester Piggott
Jutta Hofmeister und Lester Piggott im Portrait in Baden-Baden.

Was waren die dringendsten Aufgaben während der Wintermonate?

Hofmeister: An der Verbesserung des Geläufs arbeiten wir kontinuierlich. Wir haben rund 1,4 Kilometer neue Rails angeschafft, damit wir zur Schonung des Geläufs künftig auch abstecken können. Der Rastatter Bogen auf der „Neuen Bahn“ wurde komplett abgetragen und neu angesät. Zudem sanden und aerifizieren wir sehr regelmäßig, um für eine tiefere und stabilere Graswurzel zu sorgen. Anfang des Jahres wurde zudem der Sand auf der Arbeitsbahn abgetragen und Unebenheiten im Baugrund beseitigt, um die Trainingsbedingungen zu verbessern. Der Rennplatz hat neue Bewirtungshäuschen bekommen, die komplette Elektrik in und außerhalb der Tribünen wurde überarbeitet, und zu guter Letzt haben große Teile des Boxendorfs eine Außensanierung erhalten.

Start in Baden-Baden
Die Pferde und Jockeys beim Start in Baden-Baden.

Können Sie einen Überblick über die weiteren Höhepunkte des Badener Rennjahres geben?

Hofmeister: Unser Flaggschiff ist und bleibt natürlich die Große Woche Ende August mit sechs Renntagen. Wir haben die Verteilung der Rennen etwas geändert, starten an den Wochentagen etwas früher, und das Grand Prix-Wochenende mit insgesamt vier Gruppe-Rennen, darunter der zur Gruppe 1 zählende Longines Großer Preis von Baden, wird aus sportlicher Sicht mit Abstand das Beste, was es im deutschen Galoppsport zu sehen gibt. Wer hier nicht nach Iffezheim kommt, ist selbst schuld.

Wie ist die Zukunft der Rennen in Iffezheim?

Hofmeister: Wir denken gut, auch wenn die Rahmenbedingungen nicht immer rosig sind. Die Suche nach großen Sponsoren bleibt schwierig, da stehen wir mit unseren Problemen sicher nicht alleine. Erfreuliche Fortschritte machen wir mit „Gruppen-Sponsoring“ wie Hotellerie & Gastronomie, Freundeskreis und eben auch Badische Wirtschaft. Baden Racing ist, wie alle großen deutschen Rennbahnen, aber auch auf großzügige Unterstützung aus dem Sport angewiesen. Und die Region muss noch stärker die Bedeutung der Galopprennen erkennen. Schließlich generieren wir nachweislich pro Renntag mehr als 1,2 Millionen Euro Wertschöpfung für die Region.

Jutta Hofmeister mit KSC-Spieler
Jutta Hofmeister mit KSC-Spielern im Portrait am 29.08.2018 in Baden-Baden.

Wichtig für Top-Wettumsätze sind starke Starterfelder. Früher gab es Handicaps mit besonders hohen Dotierungen, wie Gold- oder Platinhandicaps. Was ist hier geplant?

Hofmeister: Wir heben aktuell keine einzelnen Ausgleichs-Rennen hervor, sondern bieten durchweg in allen Handicap-Klassen eine Top-Dotierung: von 8.000 Euro im niedrigsten Ausgleich IV bis zu 22.500 Euro im Ausgleich I. Zudem haben wir uns bei der Ausschreibung bemüht, möglichst vielen Pferden eine Startmöglichkeit zu bieten. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass diese Bemühungen von den Besitzern und Trainern auch gewürdigt werden und sie hier ihre Pferde laufen lassen. Wir wissen auch, dass wir als Nummer Eins in Deutschland besonders im Fokus stehen und bei uns höhere Maßstäbe gelten. Aber eines ist seit 160 Jahren unverändert: In Iffezheim zu gewinnen, ist und bleibt etwas Besonderes.

Jutta Hofmeister mit dem Tretroller unterwegs
Jutta Hofmeister mit dem Tretroller unterwegs im Portrait in Baden-Baden.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?

Hofmeister: Mein Mann und ich sind mittlerweile begeisterte Golfer geworden. Und bei unseren aktuellen Handicaps gibt es da in der Tat noch viel zu tun. Aber auch unser gemeinsamer Oldtimer macht uns sehr viel Freude, ob beim Oldtimer-Meeting in Baden-Baden oder einer schönen Ausfahrt im Schwarzwald oder dem benachbarten Elsass.

Luftballon-Steigen auf der Rennbahn
Luftballon-Steigen auf der Rennbahn in Baden-Baden.

Ihr persönlicher Wunsch für 2019?

Hofmeister: Neben den üblichen privaten Wünschen wie Gesundheit und Zufriedenheit möchte ich natürlich weiter anknüpfen können an die positiven Entwicklungen unserer Galopprennbahn der letzten Jahre in Sachen steigende Zuschauerzahlen und bessere Sichtbarkeit in der Region. Es würde mich sehr freuen für mein top engagiertes Team, zunehmend auch zählbaren Erfolg einfahren zu können.

Jetzt zu RaceBets

Insider-Talk mit Jutta Hofmeister: „Wir zünden ein geballtes Feuerwerk an den drei Meetings-Tagen“
5 (100%) 1 Stimme[n]
200  Euro Bonus