Interview mit Pat Cosgrave

Pat Cosgrave
Pat Cosgrave, Foto: Edward Whitaker

Willkommensbonus 100EUR

Pat Cosgrave reitet seit langem für Godolphin Trainer Saeed Bin Suroor. Der Ire hat bisher einen guten und erfolgreichen Dubai World Cup Carnival. Seine beiden Sieger ritt er im blauen Godolphin Dress – am Super Saturday hat er fünf weitere Chancen.

Dubai Blue bestreitet das Listenrennen Al Bastikya. Die Dreijährige hat sich nett verbessert nach einem ersten Start im 1000 Guineas Trial, denn es folgte ein imponierender Sieg im Klassiker am 23. Januar. Die UAE Oaks standen danach an. Sie schien gute Chancen zu besitzen, traf aber auf die dominante Down On Da Bayou. Als Tochter von Night of Thunder aus einer Dylan Thomas Stute, sollte Dubai Love keine Probleme mit der 1900 Meter Strecke haben. Was nicht über viele andere Starter in diesem Rennen gesagt werden kann.

“Sie beeindruckte mich in den Guineas, traf danach auf eine sehr gute Stute. Sie hat beim Carnival absolut nichts falsch gemacht und ist heute mein bester Ritt. Die Distanz ist kein Problem und sie wird besser laufen, wenn sie ein Führpferd hat. Down On Da Bayou war zu weit weg, das passte ihr jüngst nicht. Ihre Chance ist offensichtlich.“

Exklusiv im RaceBets: Dubai World Cup Carnival Tipps

Dubai Blue
Dubai Blue

Leading Spirit ist ein vier Jahre alter Sprinter, von dem man das Beste noch nicht gesehen hat. Er imponierte in einem 1000 Meter Handicap in Jebel Ali, aber Box 14 ist ein Problem im Gruppe 3-Rennen Mahaab Al Shimaal.

“Dieses Pferd geht in der Klasse rauf, ist definitiv noch nicht erfasst. Die Box ist fürchterlich, sie macht es uns schwer. Ich denke ja, dass nicht viel zwischen den besten Sprintern liegt, egal ob sie Grupperennen oder Handicaps bestreiten. Er kann also gut genug für dieses Rennen sein. Ich muss erst noch mit Besitzer und Trainer sprechen, wie ich ihn reite.”

Leading Spirit mit Richard Mullen
Leading Spirit mit Richard Mullen, Foto: TT

Major Partnership ist konstant, er gewann beim Dubai Carnival 2019 und 2020. Die Probleme sind die Rennen dazwischen. Der Schimmel von Ifraaj geht in der Distanz runter und hoch in der Klasse im Gruppe 3-Rennen Nad Al Sheba Turf Sprint.

“Dieses Pferd hat eine Maschine. Es muss aber vieles passen, aber er ist sehr talentiert. Wir haben eine Box außen, was in einem Sprint positiv ist. Er muss sich steigern, aber wenn wir gut rauskommen, kommt er weit. Man darf Pferde von Saeed Bin Suroor nie unterschätzen.”

Exklusiv im RaceBets: Dubai World Cup Carnival Tipps

Mark Of Approval startet in Round 3 der Al Maktoum Challenge. Der Sechsjährige kann sich platzieren, auch da diese Austragung nicht so stark besetzt erscheint. Er kommt stets spät auf. Wenn die anderen es zu schnell angehen, ist das seine Chance.

 “Oft gelaufen ist der Sechsjährige nicht. Er hat in all den Jahren nichts falsch gemacht, mag Meydan und kann die Distanz. Es war schön, die Jebel Ali Stakes beim letzten Start zu gewinnen, er hat imponiert. Wenn es schnell wird, können wir platziert sein, auch wenn nach der letzten Form Military Law schwer zu schlagen ist.”

Mark of Approval mit J. Doyle
Mark of Approval mit J. Doyle

Mountain Hunter gewann dreimal in Meydan. Er hat Form gezeigt in gut besetzten Handicaps im Jahr 2020. Er besitzt in Bestform Chancen im Gruppe 2-Rennen Dubai City Of Gold und kann Defoe und Desert Encounter zumindest etwas zum Nachdenken geben.

“Defoe wird schwer zu schlagen sein und David Simcocks Pferd wird sich massiv verbessern nach dem letzten Start. Mountain Hunter hatte jüngst ein schweres Rennen, geht nun aus Startbox 16 mit viel Gewicht ab. Die Boxenauslosung war ein Schock. Er kommt aus einer netten Pause, ist frisch und sieht toll aus Zuhause.”

Jetzt zu RaceBets

Interview mit Pat Cosgrave
5 (100%) 1 Stimme[n]

Willkommensbonus 100EUR