Kieren Fallon Royal Ascot Vorschau – Tag 5

Kieren Fallon Royal Ascot Vorschau
RaceBets Million

Wir haben das Ende der großartigen fünf Tage bei Royal Ascot erreicht und die ersten vier Tage bis Samstag habe ich genossen.

Man kann sich noch auf einiges freuen am letzten Tag, wenn Derbysieger Masar sein Comeback gibt und Blue Point das Doppel King’s Stand – Diamond Jubilee gewinnen soll. Da ist zudem das Wokingham, das Spannung verspricht. Es ist fraglos ein toller Tag.

Es hat mir wirklich Spaß bereitet, die Woche hier für Euch zu begleiten. Wir hatten ein paar Gewinner, was immer hilfreich ist. Hoffentlich bleibt das zum Ende der Woche so.

15.30 Royal Ascot: Chesham Stakes – Lope Y Fernandez

Aidan O’Brien gewann dieses Rennen mit Klassepferden wie Maybe, Churchill und September. Sein Aufgebot scheint auch in diesem Jahr stark. Die britischen Pferde haben nichts Spezielles gezeigt, deshalb bevorzuge ich die andere Seite und hier Lope Y Fernandez. Er überzeugte als Debütsieger und sollte besser als der Rest sein.

16.05 Royal Ascot: Jersey Stakes – Space Blues

Dieses Pferd hat Aufwärtstrend. Er war ein schöner Sieger in Epsom und davor gewann er in York, als er lange festsaß. Ich bin mir nicht sicher, ob er in Epsom seine Bestform zeigte, er gewann also zweimal ohne auf 100 % zu sein. Ascot sollte ihm besser passen, die Leute von Charlie Appleby’s sind erwartungsfroh.

16.40 Royal Ascot: Hardwicke Stakes – Masar

Alles blickt auf Masar. Er sollte mehr Klasse als der Rest haben. Man muss sich bewusst machen, dass dies Royal Ascot ist, das wichtigste Meeting außerhalb von Dubai für Sheikh Mohammed. Er wird auf dieses Rennen vorbereitet worden sein, sie bevorzugten es gegenüber den Prince of Wales’s Stakes, weil sie gewinnen wollten. Und das sollten sie.

17.20 Royal Ascot: Diamond Jubilee Stakes – Invincible Army

Ich kann nicht glauben, dass Blue Point ein weiteres Mal läuft. Er war brilliant in den King’s Stand Stakes am Dienstag und eigentlich würde ich mein ganzes Haus auf ihn wetten, weil ich so ein großer Fan bin. Aber vier Tage nach solch einem Erfolg noch einmal bei Royal Ascot zu laufen, wäre eine Herausforderung, auch mental. Ich wäre beeindruckt, wenn er hier gewinnen würde. Abgesehen von ihm spricht viel für  Invincible Army. Ich nehme ihn, denn er ist frischer. The Tin Man lauert hier. Er erhielt einen Aufbaustart in Windsor, was nicht seine Bahn war. Für sein Alter ist er wenig geprüft. Sein Trainer James Fanshawe kann Pferde bestens auf ihren großen Tag vorbereiten.

18.00 Royal Ascot: Wokingham Stakes – Summerghand

Mein kleiner Cieren reitet Raucous für Trainer Robert Cowell. Er wurde knapp besiegt in einem Nachwuchsreiten an Karfreitag, ist aber mehr ein 1200 Meter-Pferd, dieses Rennen passt also besser. Von den Zahlen her spricht vieles für Summerghand von David O’Meara. Er ist in guter Form, wie der gesamte Stall – der gewann die Queen Anne mit Lord Glitters am Eröffnungstag. Ich glaube, er hat eine großartige Chance.

18.35 Royal Ascot: Queen Alexandra Stakes – Pallasator

Er ist schwierig, aber Gordon Elliott und sein Team haben tolle Arbeit mit ihm geleistet, besser geht es nicht. Er ist ein Klassepferd in Bestform und Gordon ist ein Qualitätstrainer. Ich würde mich freuen, wenn er das Rennen wieder gewinnt. Ein gewisses Risiko besteht, aber die Quote ist es wert,

Viel Glück,

Kieren

Direkt zur Rennkarte Royal Ascot
Kieren Fallon Royal Ascot Vorschau – Tag 5
5 (100%) 2 Stimme[n]
200  Euro Bonus