Marco Klein: Neue Wett-Vorhersagen für Dortmund

Marco Kleins Rennanalyse

Die RaceBets Podcast Schnitzeljagd

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um die Hoffnungen des Mannheimer Trainers Marco Klein. Die Schützlinge des Erfolgscoaches und RaceBets-Botschafters wurden geschont. Doch am kommenden Sonntag sind wieder Klein-Pferde dabei und könnten bei dieser vorletzten Veranstaltung auf der Dortmunder Sandbahn vor dem Wechsel auf Gras wieder eine tragende Rolle spielen. Fünf oder sechs Starter wird Klein aufbieten.

„Bei den Nennungen und Startern der vergangenen Wochen hatte man den Eindruck, als fühlten sich die Aktiven von Dortmund nicht so mitgenommen“, sagt Marco Klein. „Das könnte der Grund gewesen sein. Ich fände es schön, wenn man sich in Dortmund nach der Sandbahn-Saison der Kritik stellt und gemeinsam mit den Aktiven überlegt, was man für nächstes Mal besser machen kann.“

Jetzt zu RaceBets

Wie schon in den vergangenen Wochen analysierte Marco Klein mehrere Prüfungen aus Wambel. Wir haben ihn am Dienstag gefragt, welche drei Rennen für ihn am spannendsten sind und ihn um seine Analyse gebeten. Außerdem ging er der Frage nach, weshalb diese Prüfungen für normale Rennsportfans besonders attraktiv sind. Hier seine Einschätzung. Sie stammt vom Dienstag und basiert auf dem Zeitpunkt vor der Vorstarter- und Starterangabe am Mittwoch bzw. Donnerstag. Es könnten sich also noch Veränderungen vor der Veröffentlichung ergeben haben, eventuell sind inzwischen Pferde gestrichen oder neu hinzugekommen oder sogar Rennen modifiziert worden. 

Dreimal Dortmund – das sagt der Experte Marco Klein:

Dortmund, Sonntag, 05. März:

Ausgleich III, 1.950 m

Nachnennung für Lucky Lips?

Lucky Lips mit Andrasch Starke
Lucky Lips mit Andrasch Starke, 08.07.2018, Hamburg

„Am Dienstag waren nur fünf Pferde für dieses Rennen genannt. Ich überlege mir bis Mittwoch, ob ich LUCKY LIPS nachnenne. Das entscheidet sich nach der Abschlussarbeit. Wenn er starten sollte, dann sicherlich mit guten Chancen.

„Thunder Light steht etwas hoch“

In jedem Fall mit von der Partie sind THUNDER LIGHT und FLIGHT TO HONGKONG. THUNDER LIGHT steht im Handicap inzwischen nach ihren vielen Siegen etwas hoch. Sie hat aber gut trainiert, und ich rechne mir Platzchancen aus.

„Flight To Hongkong hatte einen Infekt“

FLIGHT TO HONGKONG tritt mit Cecilia Müller an, die ein absoluter Formjockey ist und noch am vergangenen Sonntag zwei Rennen gewann. Das Pferd war zwar nur Sechster im Ausgleich III über 2.500 Meter, aber er hatte einen kleinen Infekt, wie sich anschließend herausgestellt hat. Die Vorformen waren deutlich besser. Er sollte die letzte Vorstellung korrigieren. Es kann aber auch sein, dass er den Start noch braucht.

Flight To Hongkong
Flight To Hongkong, 01.06.2019, Baden-Baden

BE KOOL war früher bei uns in Training, ein tolles Pferd, das seine letzte gute Form allerdings im August auf gutem Boden gezeigt hat. Im Dezember soll er wohl geblutet haben. Ich gehe davon aus, dass man das im Griff hat. Nach alter Klasse sollte er so etwas können, aber man muss wohl abwarten.

„Northern Rock ist auf Gras besser“

NORTHERN ROCK ist auf Gras deutlich besser als auf Sand, wo er seit vier Jahren nicht mehr gelaufen ist. Vielleicht bekommt er einen Konditionsstart für die Grasbahn, aber natürlich ist er nach alter Klasse sehr interessant.

ORIHIME war auf Sand schon Zweite in einem Altersgewichtsrennen, ehe sie im Ausgleich III enttäuschte und hinter meinen Pferden war. Ich denke aber, dass Christian von der Recke seine Pferde topfit am Start haben wird.

Dortmund, Sonntag, 05. März:

Ausgleich IV, 2.500 m

Erste Chancen für Wikileaks

WIKILEAKS war zuletzt Zweiter, zuvor hatte er gewonnen. Er nimmt wieder fünf Kilo Gewichtserlaubnis herunter und sollte die Pause genutzt haben und erste Chancen besitzen.

Wikileaks mit Andrasch Starke
Wikileaks mit Andrasch Starke, 23.11.2020, Dortmund

ALJONDRA ist das nächste Formpferd. Sie war nach ihrem Sieg Dritte auf nasser Bahn. Jetzt ist es sicherlich eher abgetrocknet.

SHY MOON sicherte sich zwei Handicaps in Folge. Nun gab es zwar wieder vier Kilo Aufgewicht, aber er sollte nochmals vorne dabei sein.

„Das Rennen ist sehr offen“

BAHAMA MOON und REDEMPTORIST sind weitere Formpferde mit guten Platzierungen. Unser BERGADLER kommt aus einer Pause. Zuletzt war der Sand etwas scharf für seine Fesseln. Wir haben ihn dann in Ruhe gelassen, er sollte gute Möglichkeiten haben, aber das Rennen ist extrem offen. Fünf, sechs Pferde kommen für den Sieg in Frage.

Dortmund, Sonntag, 05. März:

Ausgleich IV, 1.950 m

„Anna Adventure hat ganz toll gearbeitet“

Ich gehe stark davon aus, dass unsere ANNA ADVENTURE das letzte Laufen auf nassem Sand korrigieren wird. Sie kam zuletzt schlecht ab und fand nie ins Rennen. Nun hat die Stute ganz toll gearbeitet. Ich habe ein gutes Gefühl. Maxim Pecheur reitet sie zum ersten Mal, da Tommy das Gewicht nicht bringen kann.

Galway Girl mit Stephen Hellyn
Galway Girl mitStephen Hellyn, 01.12.2019, Dortmund

GALWAY GIRL ist ein Formpferd aus Mons. COMPULSIVE hat auf nasser Sandbahn gewonnen und kann auch hier nach vorne laufen. LOTTARIA kommt aus einem Formstall und ist frische Siegerin.

ACTIVE ADVENTURE belegte gerade Platz drei, doch das Pensum mit fünf Starts in diesem Jahr ist sehr stramm.“

Jetzt zu RaceBets

Marco Klein: Neue Wett-Vorhersagen für Dortmund
5 (100%) 6 Stimme[n]

Willkommensbonus 100EUR