Podcast 75: Das große Interview mit Daniel Krüger

RaceBets Podcast 75: Das große Interview mit Daniel Krüger

Adventskalendar


Bleiben Sie up to date mit dem RaceBets Podcast. Abonnieren Sie uns und verpassen Sie künftig keine Folge:


Seit dem 1. Mai ist Daniel Krüger in seinem neuen Amt als Geschäftsführer des Dachverbandes Deutscher Galopp und hat schon reichlich Kilometer auf dem Tacho gesammelt: Die Rennbahnen Mannheim, München und Köln waren sein Stationen. Der Mann sucht das Gespräch, kennt die großen Züchter und die Menschen der Salopper-Basis gleichermaßen. „Mein Aufgaben liegen im Bereich der Renntechnik und der Verbandsarbeit“, so Krüger, der seit vielen Jahren im Galopprennsport zuhause ist, zuletzt als Geschäftsführer der Besitzervereinigung, als langjähriger Marketing-Experte für das Gestüt Fährhof, als internationaler Repräsentant des deutschen Galopprennsport im Ausland, um nur einige Stationen zu nennen. Kurz: Daniel Krüger kennt sich aus und weiß, wovon er spricht!

Im diesem Podcast muss er erst durch den Turf-Times-Test, um sich im anschließenden Interview den Fragen des kompletten Teams  zu stellen- dabei schlägt sich der 46-jährige, der schon als kleiner Junge auf der Galopprennbahn in Baden-Baden war, sehr gut. Kein Wunder, denn er ist begeisterter Podcast-Hörer und hat auch vom RaceBets-Podcast noch keine Folge verpasst!

Die RaceBets-Podcast Schnitzeljagd geht in die 2. Runde: 50 x 10 Euro-Bonus zu gewinnen!

Das Interesse an unserm neuen Gewinnspiel war riesig! Und wir hoffen, dass Ihr auch in der 2. Runde so fix dabei seid. Genau zuhören lohnt sich, denn wir stellen hier wieder drei Fragen zum Inhalt in diesem Podcast und die ersten 50 Teilnehmer, die diese richtig beantworten, bekommen einen 10 Euro Bonus! 

Übersteht Kevin Oesterle auch die 3. Runde im Wettspiel der  RaceBets Podcast Champions?

Dicht dabei ist auch daneben! Mit der Siegersuche war das in den letzten beiden Wochen eine nicht ganz so glorreiche Sache, zum Glück für Kevin Oesterle, der unsere Wett-Experten herausfordert und seinen Gewinn von Runde zu Runde verdoppeln kann. Denn: Bei Gleichstand kommt der Herausforderer weiter, somit spielt Oesterle jetzt um 400 Euro. Aber ab jetzt wird es schwieriger, denn es zählen auch die Quoten mit und wenn keine Sieger getroffen werden, dann geht’s auch um die Platzquoten. Auf geht’s mit den Renntagen in Düsseldorf und Hoppegarten mit zwei Listenrennen, einem bärenstark besetzten und mit 100.000 Euro dotierten Comer Group International 50. Oleander-Rennen, Gr. II, und spannenden Handicaps. 

Ein Podcast von Frauke Delius mit David Conolly-Smith, Christian Jungfleisch, Ronald Köhler und Catrin Nack. 

Jetzt zu RaceBets

Podcast 75: Das große Interview mit Daniel Krüger
5 (100%) 1 Stimme[n]

Die Vincennes Winter Challenge