Rückblick Michael Cadeddu: „Es fehlte ein wenig das Glück“

347
Jockey Rückblick
100  Euro Bonus

Es liegen anstrengende Tage hinter RaceBets Botschafter Michael Cadeddu. Erst war da der Renntag an Himmelfahrt in Dortmund, dann das Frühjahrsmeeting in Baden-Baden. Ein Sieg gelang dem Jockey nicht, aber er war in einem Listen- und in einem Grupperennen platziert. Cadeddu blickt in diesem Blog zurück auf seine wichtigsten Ritte in den letzten Tagen.

Conquistadorkitten siegt unter Michael Cadeddu
Conquistadorkitten siegt unter Michael Cadeddu am 24.03.2019 in Düsseldorf.

„Meinen Rückblick auf den Donnerstag möchte ich mit Conquistadorkitten beginnen, unserem Familienpferd. Er hat uns an Himmelfahrt in Dortmund ein bisschen enttäuscht, hatte kein gutes Rennen. Die sympathische und ungemein talentierte Trainerin Valentina Stefutti (also meine Frau – zwinker) beobachtet ihn nun erst einmal. Er soll eigentlich Pfingstmontag in Köln laufen und wir hoffen auf eine bessere Leistung.

Landkönig siegt unter Michael Cadeddu
Landkönig siegt unter Michael Cadeddu am 24.03.2019 in Düsseldorf.

Mit Landkönig von Mario Hofer, bei dem ich einmal in der Woche ausreite, waren wir zufrieden. Er beweist sich im Handicap. Vielleicht werden wir Kleinigkeiten ändern, zum Beispiel an der Distanz. Auf Platz 3 können wir aufbauen.

Emerita
Emerita am 29.04.2018 in Düsseldorf.

Im Listenrennen hatte ich mit der von Hans-Jürgen Gröschel trainierten Emerita etwas Pech. Platz 4 war aber keine schlechte Vorstellung. Wie sagt man so schön? Pferderennen sind halt keine Wunschkonzerte. Natürlich hätte ich in Dortmund gerne einen Sieger geritten, war aber mit dem Tag am Ende nicht unzufrieden.

Mc Queen
Mc Queen am 01.06.2019 in Baden-Baden.

Weiter ging es für mich am Samstag in Baden-Baden – oder besser gesagt auf der Rennbahn in Iffezheim. Highlight war natürlich die Silberne Peitsche. Ich kann meinem Ritt Mc Queen aus dem Stall von Yasmin Almenräder keinen Vorwurf machen, das war für einen Siebenjährigen schon gut. Wir hatten Pech mit Namos einen sehr guten Dreijährigen im Feld zu haben, der mit Wladi Panov gewann. Und dann war da der sehr gute Franzose The Right Man, ein Gruppe 1-Pferd. Da muss man mit Platz 3 zufrieden sein. Ich denke, diese Platzierung konnte sich wirklich sehen lassen.

Freedom Rising
Freedom Rising am 01.06.2019 in Baden-Baden.

Ebenso sehen lassen konnte sich Platz 2 mit Freedom Rising im Kronimus Diana Trial. Auch diese Stute wird von Yasmin Almenräder trainiert. Ehrlich gesagt hat mich diese Platzierung in einem Listenrennen ein wenig überrascht. Wir hoffen auf weitere gute Leistungen der Dreijährigen in großen Aufgaben.

Forsanti
Forsanti am 02.04.2018 in Hannover.

Apropos Überraschung: Auch von Forsanti war ich am Samstag überrascht. Das ist ein Pferd von Toni Potters. Die Stute ist nicht einfach zu reiten, aber ein schönes Tier. Wir bekamen den zweiten Platz am grünen Tisch zugesprochen. Ich meine, dass ich mit einem Tick mehr Glück hätte gewinnen können. Aber so ist es halt manchmal. Ich hatte leider auch an diesem Tag keinen Sieger, nur einige  Platzierte…

Vancuro
Vancuro am 02.06.2019 in Baden-Baden.

Am Sonntag, wo ich ebenfalls in Baden-Baden ritt, war das leider nicht anders. Der im Badener Jugend Preis angetretene Vancuro aus dem Stall von Mario Hofer lief in Ordnung, sage ich mal. Die Karlshofer Siegerin La La land ist eine gute Stute, die war an diesem Tag nicht zu schlagen. Klar hätte ich gerne gewonnen, war aber letztlich Dritter, fünf Längen oder so zurück. Kein Vorwurf an das Pferd, wir sind von ihm nicht enttäuscht. Zweijährige entwickeln sich, das weiß man ja. Das wird hoffentlich auch bald bei Vancuro festzustellen sein.

Enttäuscht hat mich an diesem Tag ehrlich gesagt Sterling Lines. Das Pferd kenne ich, es lief in Krefeld mit mir als Zweiter gut. Ich hatte einigen Mumm, der Wallach von Helga Dewald sah super auch, der Rennverlauf war ideal, aber er zog einfach nicht durch. Man wird das Pferd checken, wenn alles in Ordnung ist, bin ich überzeugt, dass bald ein Sieg gefeiert werden kann. Hoffentlich mit mir im Sattel.

Alenza siegt unter Michael Cadeddu
Alenza siegt unter Michael Cadeddu am 01.05.2019 in Hannover.

Vormerken sollte man auch Alenza aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte. Die ist als Dreijährige in einem Ausgleich 3 gegen ältere Gegner stark gelaufen. Sie muss also Talent haben. Wieder mal fehlte es mir in diesen Tagen ein wenig an Glück. Es ist immer etwas ärgerlich, wenn man mit einer Nase zurück auf Platz 2 einkommt. Ich bin überzeugt, dass die Stute sich auf Dauer beweisen wird. Mit ihr werden der Besitzer und der Trainer noch viel Erfolg und Freude haben.“

Den nächsten Recap von Michael Cadeddu gibt es in der Woche nach Pfingsten. Am Samstag steigt er in Dortmund in den Sattel, hat am Sonntag viele Ritte bei der Veranstaltung in Berlin-Hoppegarten und am Montag reitet er in Köln. Es wird also ein arbeitsreiches Pfingstwochenende für den RaceBets-Botschafter.  

Jetzt zu RaceBets

Rückblick Michael Cadeddu: „Es fehlte ein wenig das Glück“
5 (100%) 2 Stimme[n]
100  Euro Bonus