Super 4 – Die französische Viererwette bietet tatsächlich super Gewinnchancen

Pferderennen Frankreich
Pferderennen Frankreich, Foto: TT
RaceBets Million

Abgesehen davon, dass bei der Super 4 in Frankreich ebenfalls die ersten vier Pferde in Reihenfolge vorausgesagt werden müssen, unterscheidet sie sich nachhaltig von der deutschen Viererwette. Die Super 4 wird nämlich nur bei 5 bis 9 Pferden auf der Starterliste angeboten, während dafür in Deutschland mindestens 12 Starter angegeben worden sein müssen.

12 Starter bedeuten ebenso viele mögliche Sieger, dann noch 11 mögliche Zweite, 10 Dritte und 9 Vierte. In Summe werden daraus 11.880 mögliche Reihenfolgen in der Viererwette. In der Super 4 sind es maximal 3.024, also nur ungefähr ein Viertel.

Mit dem damit geschilderten Schwierigkeitsgrad sinken selbstverständlich auch die durchschnittlichen Quoten. Dafür sind in Frankreich generell die Umsätze höher, wodurch sich die Qualität der Super 4-Quoten wieder erhöht. Außerdem ist der französische Wetter traditionell kein Spezialist für Wetten, die geradeaus, also in richtiger Reihenfolge, getroffen werden müssen.

Ein entscheidener Punkt ist außerdem, dass es sich bei deutschen Rennen mit Viererwette fast immer um naturgemäß offene Handicaps handelt. In Frankreich sind diese ganz oft mit mehr als 9 Startern besetzt, kommen für die Super 4 somit nicht in Frage.



Stattdessen handelt es sich bei Rennen mit Super 4 meist um Altersgewichtsrennen. Dazu zählen zum Beispiel Maiden-, Klasse 1- und Klasse 2- sowie alle Black Type-Rennen auf Listen- bzw. Gruppe-Level. Und weil sich in denen wiederum im Normalfall deutlich größere theoretische Leistungsunterschiede als in Ausgleichen ausmachen lassen, kann man behaupten, dass die Super 4-Ergebnisse auch deshalb weniger schwer absehbar sind.

Eine Super 4 ist also immer deutlich leichter als eine deutsche Viererwette zu treffen. Der logische Quotenabschlag ist im Durchschnitt jedoch weniger krass. RaceBets bietet die Super 4 jetzt neu und natürlich als Wettvermittlung in den französischen Totalisator an.

Und wie trifft man sowas ? – Man kann es zum Beispiel zunächst einmal mit preiswerten Kombinationen gemeinter Pferde, eventuell um gestellte Mitfavoriten herum, versuchen. Solche Ergebnisse kommen in Altersgewichtsrennen oft, so dass der erste Treffer kaum lange auf sich warten lassen dürfte. Die Quote wird sehr wahrscheinlich positiv überraschen. Reichtümer sind mit einem solchen Super 4-Treffer nicht zu erwarten, doch das letztlich entscheidende Verhältnis von Schwierigkeitsgrad, Gesamteinsatz und Auszahlung wird überzeugen.

Jetzt zu RaceBets

Super 4 – Die französische Viererwette bietet tatsächlich super Gewinnchancen
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer