Trabrennen in Schweden: Jämtlands Stora Pris

Stockholm, Foto: TT
Stockholm, Foto: TT
RaceBets Million

von Urs Bruder

Jämtlands Stora Pris

6. Juni 2020 (18:42 Uhr), 2.140 Meter, Östersund

Campo Bahia, das vermutlich beste in deutschem Besitz stehende Trabrennpferd, gibt am Samstag in Östersund sein Saisondebüt, bekommt es im Jämtlands Stora Pris gleich mit einigen starken Gegner zu tun.

Traditionell folgt der Jämtlands Stora Pris auf die Eliterennen in Solvalla und bildet den Auftakt zur sogenannten Norrlands-Tour, mit Veranstaltungen im nördlichen Schweden, bei denen unter der Mitternachtssonne teilweise bis tief in die Nacht Rennen ausgetragen werden. Die Zielgerade der Trabrennbahn in Östersund ist mit 218 Metern die zweitlängste in Schweden. Gute Bedingungen für Speedpferde, die vom Ende des Feldes nach vorne stoßen wollen. Den kostenlosen Livestream zu allen schwedischen Pferderennen findet man auf der Webseite der ATG.

Direkt zum Jämtlands Stora Pris

Die Pferde:

1 – Cyber Lane startete am 4. April mit dem Gewinn des L.C. Peterson-Broddas Minne in die Saison, verpasste anschließend im Paralympiatravet und Algot Scotts Minne den Sieg nur knapp und damit auch eine Einladung zum Elitloppet am vergangenen Sonntag. Der ehemalige schwedische Derbysieger hat im Jämtlands Stora Pris beste Voraussetzungen sich von Startplatz 1 aus die Führung zu sichern, von wo er schwer zu verdrängen sein wird.

2 – Very Kronos galten in seiner Jugend große Hoffnungen, die er aber nie auch nur annähernd erfüllen konnte. Immerhin, der mittlerweile sieben Jahre alte Ready Cash-Sohn darf nach mehreren Siegen in der Silverdivisionen jetzt erstmals in der Gulddivisionen antreten, wo er zunächst nur Außenseiter ist.

3 – Handsome Brad wurde bei seinem Jahresdebüt am 16. Mai im Östgötaloppet nur knapp von Mindyourvalue W.F. bezwungen. Im Vorjahr hatte er nach einem 2. Platz im Olympiatravet den Copenhagen Cup vor Cyber Lane gewonnen und lief dann im Harper Hanovers Lopp erneut auf den Ehrenplatz. Man darf gespannt sein, wie er sich beim zweiten Jahresstart gegen starke Konkurrenten schlägt.

4 – Minnestads El Paso lief bei seinen sechs Rennen in diesem Jahr ausschließlich über der Sprintdistanz, schaffte es dort am 22. Mai im Finale der Gulddivisionen hinter Pferden wie Racing Mange und Billie De Montfort auf einen ordentlichen 4. Platz. In Rennen über die Mitteldistanz wirkte er in seiner Karriere weit weniger zwingend.

5 – Angle Of Attack gelangen zu Beginn des Jahres zwei Siege in Cagnes-sur-Mer. In Schweden läuft es dagegen schon seit Längerem nicht mehr rund. Auch beim letztjährigen Jämtlands Stora Pris reichte es als 58:1 Außenseiter nur zum 8. Platz und in diesem Jahr wird es sicherlich nicht einfacher.

6 – Velvet Gio ist eines dieser Speedpferde, die von der langen Zielgeraden in Östersund profitieren könnten. Der italienische Wallach war Cyber Lane im L.C. Peterson-Broddas Minne nur mit kurzem Kopf unterlegen und schaffte es am 13. Mai im Meadow Roads Lopp, trotz Todesspur, erneut auf den 2. Platz.

Direkt zum Jämtlands Stora Pris

Lugauer Conrad, Foto: TT
Lugauer Conrad, Foto: TT

7 – Campo Bahia, benannt nach dem Mannschaftsquartier der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2014, war als Gewinner des Konung Gustaf Vs Pokals als 19:10 Favorit in letztjähriges Svenskt Travderby gegangen, scheiterte dort jedoch im ersten Bogen an einer Galoppade. Nachdem er im November den schwedischen Mitteldistanz-Bänderstartrekord für vierjährige Hengste auf 1:12,3 verbesserte hatte, hinterließ er in Paris großen Eindruck. Im Critérium Continental bog er weit vor dem späteren Amérique-Sieger Face Time Bourbon auf die Zielgerade ein, begann dann aber erneut zu galoppieren. Der im Besitz der Münchner Familie Weber-Berchtold stehende Muscle Hill-Sohn verbrachte die vergangenen Monate in der Zucht, bestritt seinen letzten Start im Januar. Laut Trainer Conrad Lugauer befindet er sich kurz vor dem Jämtlands Stora Pris bei 80 bis 85 Prozent seines Leistungsvermögens. Campo Bahia soll am 19. August den Jubileumspokalen bestreiten und später im Jahr in den USA antreten.

8 – Double Exposure gewann am letzten Wochenende den Lady Snärts Lopp in Solvalla in einer Zeit von 1:09,9, es war ihr dreizehnter Erfolg in den letzten achtzehn Rennen. In dieser Form gehört die in den USA geborene Donato Hanover-Tochter zu den Siegkandidatinnen, auch wenn sie von ganz außen ins Rennen gehen muss. Im Vorjahr war sie als 2:1 Favoritin von Spur 4 in den Jämtlands Stora Pris gestartet, wurde an der Spitze laufend von Milligan’s School auf der Linie abgefangen.

9 – Une Etoile Gar beendete die letzte Saison mit vier Siegen in Folge, weshalb sie bereits als Mitfavoritin für das Elitloppet gehandelt wurde. Beim Jahresdebüt am 13. Mai im Meadow Roads Lopp blieb die Italienerin dann aber ziemlich blass. Mit diesem Rennen im Bauch könnte sich die siebenjährige Varenne-Tochter nun aber deutlich verbessert zeigen und sollte trotz ungünstigem Startplatz nicht unbeachtet bleiben. 

10 – Mindyourvalue W.F. verbrachte den Winter in Frankreich, wo er sich in mehreren Gruppe-III-Rennen platzieren konnte, auch beim Trabreiten im Prix du Pontavice de Heussey. Zurück in Schweden setzte er sich im bereits erwähnten Östgötaloppet vor dem heranfliegenden Handsome Brad durch. Mindyourvalue W.F. ist für seine schnellen Starts bekannt, aus der zweiten Startreihe wird er allerdings Schwierigkeiten haben diese Stärke auszuspielen. 

Fazit:

Campo Bahia wäre unter normalen Umständen sicherlich der Favorit im Jämtlands Stora Pris, doch wird er sich nach fünf Monaten ohne Rennen kaum in Bestform präsentieren können. So spricht einiges für Cyber Lane, der nicht nur die Klasse hat solch ein Rennen zu gewinnen, sondern auch eine perfekte Ausgangslage.

Cyber Lane – Double Exposure – Handsome Brad

Jetzt zu RaceBets

Trabrennen in Schweden: Jämtlands Stora Pris
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer