Bal a Bali

Turfteufel Bal a Bali

Dubai World Cup Carnival Freiwetten

Bal a Bali ist ein echter Survivor. Das brasilianische Rennpferd gewann nicht nur 2014 als zwölftes Pferd die brasilianische Triple Crown, er wurde auch zum brasilianischen Pferd des Jahres 2013/2014 gewählt, denn er siegte in all seinen Rennen der Saison und stellte mehrere Rekorde auf. Seine Geschichte ist wild und unstet, Bal a Bali ging durch zig Hände und er schaffte es dennoch, diese Leistung zu zeigen und dazu ein Comeback, das seinesgleichen sucht.

Der dunkelbraune Hengst wurde im Haras Santa Maria de Araras gezogen, das dem brasilianischen Bankier Julio Bozano gehört. Der Vater von Bal a Bali ist Put It Back, ein Sohn von Honour and Glory. Put It Back wurde zu einem der führenden Vererber in Florida und hat auch in Brasilien, wo Bozano ihn während der Zuchtsaison auf der südlichen Halbkugel aufstellen ließ, mehrere Sieger. Als Nachkomme einer relativ seltenen Vererberlinie, die sich über Man o‘ War bis zu Godolphin Arabian zurückverfolgen lässt, ist Put It Back für die meisten Stuten ein Outcross. Mütterlicherseits stammt Bal a Bali von der Stakes-Siegerin In My Side ab, die Bozano auf einer Auktion erwarb.

Das hübsche Fohlen taufte Bozanos Frau Bal a Bali, der sich sofort einiger Beliebtheit erfreute, denn das Fohlen war ruhig und leicht zu händeln, hatte keine Macken und bereitete jedermann Freude. Als Jährling verkaufte Bozano Bal a Bali an Alvaro Novis, einen erfolgreichen brasilianischen Geschäftsmann, welcher ihn von Dulcino Guignoni trainieren ließ. Drei Triple Crown Sieger konnte Guignoni damals bereits vorweisen. 

Im Alter von zwei Jahren gewann Bal a Bali drei von vier Rennen, alle auf dem Hipódromo da Gávea in Rio de Janeiro. Bei seinem Debüt am 2. Februar 2013 gewann er das Rennen über 1000 m mit 8 1⁄2 Längen. Es folgten Siege im Classico Jose Calmon und im Mario de Azevedo Ribeiro (Gruppe 3), bevor er im Gruppe 2 Conde de Herzberg seine erste Niederlage hinnehmen musste. 

Bal a Bali begann seine dreijährige Saison im September 2013 im Leiloes Jockey Club Brasileiro – Versao Potros, das über eine Distanz von 1600 m gelaufen wurde. Er gewann mit 5 1⁄2 Längen in einer Zeit von 1:33,37 auf weichem Boden. Als nächstes gewann er das Ernani De Freitas und Julio Capua, bevor er sich sein erstes Gruppe 1 Rennen schnappte,  das Estado do Rio de Janeiro, das die erste Etappe der brasilianischen Triple Crown darstellt. Seine Zeit von 1:31,36 für die 1600 m war nicht nur ein Bahnrekord, sondern auch eine der schnellsten Zeiten, die jemals über diese Distanz gelaufen wurden.

Am 16. Februar kehrte Bal a Bali zurück und gewann die zweite Etappe der Triple Crown, das Francisco Eduardo de Paula Machado, in einer Zeit von 1:59,25 über die 2.000m-Distanz. Mit seinem Sieg beim Grande Premio Cruzeiro do Sul am 16. März vervollständigte er dann die Triple Crown. Seine Zeit von 2:23,25 für die Distanz von 2.400 m war ein neuer Bahnrekord. Der letztgenannte Sieg verschaffte Bal a Bali einen automatischen Startplatz im Breeders‘ Cup Turf im Rahmen der Breeders‘ Cup Challenge „Win and You’re In“-Serie.

Im Juli 2014 wurde er an neue Besitzer verkauft und nach Amerika gebracht, erkrankte aber an Hufrehen und man bangte um sein Leben. Nach intensiver Behandlung konnte er schließlich ein Jahr später auf die Rennbahn zurückkehren, allerdings mit gemischten Ergebnissen. Ende 2016 wurde er erneut verkauft, dieses Mal an die Calumet Farm, um künftig im Deckeinsatz sein Können zu vererben. Sein Trainer Richard Mandella überzeugte die neuen Besitzer jedoch davon, das Pferd ein weiteres Jahr im Training zu belassen und Bal a Bali gewann die Frank E. Kilroe Mile und die Shoemaker Mile Stakes. Damit ist er eines der wenigen Pferde, das nach einer Laminitis-Erkrankung noch einmal erfolgreich in den Rennsport zurückkehren konnte und sogar ein Gruppe 1 Rennen gewann.

Jetzt zu RaceBets

Bal a Bali
5 (100%) 2 Stimme[n]

Dubai World Cup Carnival Freiwetten