Totengräber

Turfteufel Totengräber
RaceBets Million

Danke, Neuss! Danke NRRV! Nein, so ganz ist das ja nicht richtig, da saßen auch genug Leute drin, die nur fassungslos danebenstanden und den Kopf geschüttelt haben. Aber es ist sicher auch ein großer Teil des Schweigens schuldig und denen danke ich natürlich auch. So richtig schön ironisch. Wie dem El Cheffe der ganzen Bande natürlich auch. Danke, dass du ALLES und ich meine wirklich ALLES an Rennsport in Neuss getötet hast, das je da war. 

Nicht mal würdig verabschieden kann man sich, die Rennen werden alle nach Dortmund verlegt, man möchte ja nicht als Vorstand in Haftung genommen werden für den letzten Renntag. Nachher muss man da doch wirklich noch mal geradestehen. Wollen wir ja nicht.

Niemand hat je in Neuss für irgendetwas geradegestanden. So ist halt noch ein Milliönchen aus der Flutlichtanlage offen – die man sowieso stets nur zähneknirschend angemacht hat (gell? Kostet ja Geld … wollen wir mal den Schnitt berechnen zwischen Tagen, die ich auf der Rennbahn verbracht habe und Tagen an denen das Ding überhaupt benutzt wurde? – wird lustig). 

Seit 1995 steht dieses Teil da und der Rennverein hat es nicht geschafft sie abzubezahlen. 1995! Rechenbeispiel? Ach, kommt, besser nicht, das wird dann nur sehr traurig.

Die bezahlt die Stadt jetzt nicht mehr. Der Rennverein auch nicht. Man wird dann jetzt wohl das Fingerchen heben. Ist so einfach, ne? Damit wieselt man sich fein heraus. Dass da jetzt zum 31.12. halt auch Trainer auf der Straße stehen – oh, hoppala. Aber naja, die finden sicher was anderes. GIBT JA SO VIEL AUSWAHL! NICHT! Merkt man, dass mich die ganze Lage wütend macht? 

Ich komm auch immer noch nicht über die Sache mit der Flutlichtanlage hinweg. Für 7 Mio Euro nen Klotz ohne Tribüne hinstellen, aber dann die verdammte Flutlichtanlage nicht bezahlen – das ist ja voll mein Humor. 

Da sitzen jetzt also Trainer mit ihren Pferden und können gucken wo sie bleiben. Was kratzt das den Herrn Präsidenten, jetzt gibt es ja plötzlich nach zwei Jahren mal ne Mitgliederversammlung. Die kann man jetzt aber auch lassen – was soll’s? Das Kind ist schon zehn Mal in den Brunnen gefallen, anschließend hat eine Horde Panzer den Boden planiert, es ist Beton draufgegossen und ein Sarkophag wie in Chernobyl drübergelegt worden und jetzt will ernsthaft noch mal jemand das Kind ausbuddeln? Mit einem Löffel! Nein? Wollte beim NRRV halt eh noch nie jemand. Jedenfalls nicht der Vorstand. Der glänzte ja auch auf eigenen Renntagen gerne durch Abwesenheit. Wahrscheinlich war manch ein Zuschauer häufiger vor Ort als der Herr Präsident.

Is’ ja auch kalt in Neuss. Da will man nicht draußen stehen. Oder tot überm Zaun hängen. Aber schöner Rasen! Mal gucken wie lang noch, denn das kommt ja jetzt alles weg. Sämtliche Sympathien mit der Stadt hat man sich eh verspielt. Ihr glaubt doch nicht, dass die noch einzelne Renntage dort veranstalten.

Dafür müsste man das Geläuf nämlich trotzdem pflegen. Und weil das Arbeit macht, wird das keine Sau tun – kostet ja auch noch Geld, Geld das man in den ungeliebten Galopprennsport investieren müsste, dessen Ruf so sehr in Neuss gelitten hat – dank der Ignoranz des hiesigen Rennvereins. Dieses Mal kann sich der Rennsport an die eigene Nase packen. Das sind die schön selber schuld. Nicht der fiese König Fußball, nicht die baugeile Mafia – nö. Das war man selbst. Glückwunsch. DU bist Rennsport!

Jetzt zu RaceBets

Totengräber
4.8 (96%) 20 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer