fbpx
Jetzt zu RaceBets
Start Turfteufel Seite 11

Turfteufel

Nika ist vielen eher bekannt unter dem Synonym “Turfteufel”. Sie schreibt für uns jede Woche faszinierende Artikel und Erlebnisse aus einer ganz persönlichen Sichtweise. Ihre Artikel erfreuen nicht nur die Profis im Galopp-Rennsport, sondern auch die Amateure und Pferdebegeisterten unter uns. Wenn Sie mehr über Nika erfahren wollen, finden Sie sie auf der Rennbahn, in Ihren Büchern oder auf der Webseite Arschlochpferd.de

Nicht alles ist schön

Rennsportlern wird ja gerne vorgeworfen, dass sie ihren Sport schönreden und überhaupt nicht das Schlechte sehen, das es zweifellos überall gibt, wo mit der Leistung von Tieren Geld verdient wird. Die berühmten schwarzen Schafe gibt es natürlich überall. Aber es muss jetzt nicht mal jemand sein, der sinnlos seine Tiere verheizt. Kritik kann man durchaus auch an kompetenten Trainern,...

Wie ist das denn so mit den Jährlingen?

Viele Rennsportgegner kommen ja immer mit dem Argument: "Ach, nein, das ist alles schlimm, die reiten ja schon Zweijährige." Das ist so nicht richtig. Die werden schon Ende Jährlingsalter bespaßt. So etwa im Oktober kommen die Jährlinge im Rennstall an und es geht dann auch schon los für die. So, alle die jetzt in Ohnmacht gefallen sind, können den...

Deutschland, deine Zucht

Neidisch muss man hier auf "damals" gucken. Damals war alles besser. Stimmt ausnahmsweise auch, wenn wir uns mal ein paar Jahrzehnte zurückbewegen. Die Glanzzeiten des deutschen Vollblutsports liegen dort, obwohl die Welt harten Zeiten begegnete. Dennoch, der Galopprennsport hatte damals Hochkonjunktur. Wenn man sich allein die klangvollen Namen zu diesen Zeiten in Erinnerung ruft: Oleander, Schwarzgold, Birkhahn, Königsstuhl, bis...

Hindernisrennen – was da nicht alles passieren kann

Ich sehe schon die ganzen Mädels kreischen und sich die Kleider vom Leib reißen. Bald kommen sie wieder, die schlimmen Bilder von PeTA (die haben die ja praktischerweise im Kästchen und lassen die kurz vor Cheltenham und Co. wie Springteufel heraus). Die Tierschützer haben einen ganzen (zugegeben: recht kleinen) Fundus an Horrorbildern, die sie pünktlich dann hervorholen, wenn die...

Wenn der Tierarzt dreimal klingelt

... dann heißt das nicht, das alle Rennpferde so krank sind, dass sie ständig einen Tierarzt brauchen. Es heißt nur, dass sie Hochleistungssportler sind, die medizinisch tip top versorgt werden. Was auch heißt: Jemand muss dabei sein, wenn sie versorgt werden. Und Rennpferde, das kann ich euch flüstern, sind manchmal so stur wie Shetlandponys, haben überhaupt keine Lust auf...

Elitär und stolz darauf – warum es mit den anderen Pferdemenschen nicht klappt

Rennsport hat den Ruf elitär und pferdeunfreundlich zu sein. Pferdeunfreundlich würde ich jetzt nicht unterschreiben, ist aber heute gar nicht unser Thema. Denn elitär ist schon ein Stichwort, das wir uns mal ansehen müssen. "Nein!", weisen wir alle empört von uns! Da ist ja gar nichts elitär. Doch, doch das sind wir schon. Wir tun nur so, als ob...

Was man mit Rennpferden verdient

Der Aufschrei ist immer groß, wenn es um Rennsport geht. Denn Gegner argumentieren ja immer: "Denen geht es nur ums Geld!". Leider muss man heutzutage auch sagen: Wenn es den Leuten ums Geld gehen würde, würden die sich den Bitcoins zuwenden, selbst jetzt macht man damit mehr Gewinn als mit einem durchschnittlichen Rennpferd. Das ist traurig, aber eine Tatsache....

Das Rennpferd und der Freizeitreiter

... passen nur in seltenen Fällen zusammen. Das ist eine Tatsache, der man sich einfach nicht mehr verschließen darf. Zu oft habe ich alte "Kollegen" gesehen, die ganz erbärmlich aussehen. Es ist unheimlich. Die Leute möchten ein Pferd retten (grundsätzlich sehen die "Retterpferde" sehr gerne so aus). Dann wird besagtes Pferd von 100 auf 0 Arbeit runtergefahren, anschließend wird sich beschwert:...

Frisch ins neue Jahr

Bald kommt sie wieder, die Zeit, in der die Rennpferde aus den Gestüten zurückkehren, wo sie auftanken sollen. Plötzlich stehen da wieder 10 fusselige Jungpferde, die ihr Winterfell nicht abwerfen wollen und auch sonst paar Sachen im Gestüt vergessen haben. Die guten Manieren zum Beispiel. Oder sämtlichen Ablauf im Rennstall. Ja, echt - ich glaube, manche Gestütsmitarbeiter setzen die...

Rennpferde sind schnell…

... oder vielmehr: Sie sind so schnell, wie sie wollen. Darüber muss ich heute mal referieren, denn schnell ist ja immer relativ. Rennpferde gehen nicht grundsätzlich jedes Mal Vollgas. Wäre ja auch schön dämlich, denn dann könnte man die nicht anständig trainieren und kontrolliert ein Rennen reiten (so mit zulegen beim Finish) wäre auch sehr schwer, wenn die vorher...