Derbysieger Laccario gegen die Super-Gäste im Grand Prix!

Derbysieger Laccario gegen die Super-Gäste im Grand Prix!
RaceBets Million

Es ist eines der ältesten und bedeutsamsten Galopprennen Deutschland, der Super Grand Prix, der schon vielfach als Sprungbrett zum Prix de l’ Arc de Triomphe in ParisLongchamp diente und natürlich ein Rennen der German Racing Champions League: Der 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) ist das faszinierende Final-Highlight am Sonntag bei der Großen Woche in Baden-Baden-Iffezheim.

Direkt zum 147. Großen Preis von Baden

Laccario siegt unter Eduardo Pedroza im IDEE 150. Deutsches Derby
Laccario siegt unter Eduardo Pedroza im IDEE 150. Deutsches Derby – Gr.1 am 07.07.2019 in Hamburg.

Besonders knisternde Spannung herrscht in diesem Jahr, denn mit dem von Andreas Wöhler für das Gestüt Ittlingen trainierten Laccario (E. Pedroza) reist kein Geringerer als der aktuelle Derby-Sieger an. Imponierend fiel sein Triumph im Blauen Band aus. 2019 ist der Scalo-Sohn sogar noch ungeschlagen und gilt als möglicher Superstar, den der deutsche Galopprennsport gut brauchen kann, nachdem so viele Top-Prüfungen der letzten Wochen und Monate ins Ausland wanderten.

Communique mit Silvestre De Sousa
Communique mit Silvestre De Sousa, Newmarket, Foto: TT

Natürlich wird Laccario mit hochkarätigen Gästen konfrontiert, die ihm das Leben schwer machen möchten. Wie der von Mark Johnston (England) trainierte Communique (J. Fanning), der Zweite aus dem Großen Preis von Berlin. „Er kam leider nicht gleich an die Spitze, da er sich eine Verletzung in der Startmaschine zugezogen hatte“, erklärte sein Trainer in Hoppegarten.

Ghaiyyath mit James Doyle
Ghaiyyath mit James Doyle, Newmarket, Foto: TT

Ghaiyyath (W. Buick) vertritt den Godolphin-Stall von Scheich Mohammed, der 2018 mit Best Solution hier den Sieger stellte. Die aktuelle Hoffnung kommt aus einer mehrmonatigen Pause, war damals aber Dritter im Prix Ganay und vorher Sieger im Prix d‘ Harcourt. Damals sah man in ihm schon ein Pferd für den Arc. Das Fragezeichen ist natürlich die 2.400 Meter-Strecke. Sein Jockey William Buick legte in diesem Jahr eine längere Auszeit aus gesundheitlichen Gründen hin.

Ashrun
Ashrun am 01.06.2019 in Baden-Baden.

Weitere deutsche Hoffnungen im Neunerfeld sind der große Aufsteiger Ashrun (O. Peslier), der so etwas wie der große Unbekannte nach seinem Gruppesieg gegen ältere Pferde in Frankreich ist, und der Derby-Dritte Accon (J. Palik), der danach in Düsseldorf eine überraschende und etwas unglückliche Niederlage bezog, aber schon vor Colomano (M. Pecheur) blieb, der aber auch nicht gerade ein ideales Rennen hatte.  

Colomano
Colomano am 01.07.2018 in Hamburg.

Die beiden Stuten Akribie (M. Seidl) und Donjah (L. Delozier) hoffen auf Black Type, aber das wird hier alles andere als einfach.

Seien Sie dabei beim großen Final-Highlight in Baden-Baden, live auf dem RaceBets-Stream!

Nach Baden-Baden

Lesen Sie auch unseren Insider-Talk. In dieser Woche mit Luca Murfuni.

Direkt zum Interview

Derbysieger Laccario gegen die Super-Gäste im Grand Prix!
5 (100%) 3 Stimme[n]
200  Euro Bonus