Pferderennen USA: MR. PROSPECTOR STAKES im GULFSTREAM PARK

Pferderennen USA Highlight
RaceBets Million

Wir bleiben für die Pferderennen USA und das US Race Of The Week im Gulfstream Park. Dort werden am Samstag die mit 100,000 Dollar dotierten Mr. Prospector Stakes entschieden, ein Gruppe 3-Rennen. Es laufen sechs starke Pferde. XY Jet gehört zur Elite der US Sprinter. Aber er ist bereits sieben Jahre und hat seit Dubai im März pausiert. Emisael Jaramillo reitet für Trainer Jorge Navarro. Der ist im Gulfstream Park traditionell erfolgreich und Jaramillo kennt dieses Pferd bestens.

Direkt zu den Mr. Prospector Stakes

Coal Front
Coal Front

Die Mr. Prospector Stakes werden seit 1978 entschieden. XY Jet ist das einzige Pferd, das sie mehr als einmal gewinnen konnte, nämlich 2015 und 2017. In den 2018 Mr. Prospector Stakes hieß der Sieger Coal Front. Das ist ein weiteres imposantes Pferd. Er verdiente fast 2 Millionen Dollar, gewann acht seiner 13 Rennen.

Gulfstream Park Dezember 22, 2018 Race 10

Trainer Luis Carvajal meint zu Imperial Hint: “Er hat nie schlecht gearbeitet. Normal legt er einiges ins Training. Und das tat er auch bei der letzten Arbeit.”

Trainer Jorge Navarro über XY Jet: “Erstmals kam XY Jet gut aus allem, was er machen musste. Wir warten dieses Rennen ab wegen der weiteren Pläne, wollen eigentlich am 18. Januar in die Sunshine Millions. Seine Arbeiten sind nur noch dazu da, dass er glücklich ist.”

Die Einleitung:

Zehn Tage vor Jahresende erwartet man eigentlich keine US-Top-Sprinter in einem Gruppe 3-Rennen. Aber die über 1400 Meter führenden Mr Prospector Stakes am Samstag auf Gruppe 3-Level sieht genau die am Start. Weitere Spitzenrennen erwarten die Wetter ebenso wie allgemein gute Quoten.

Ein Blick aufs Feld:   

Die Gruppe 1-Sieger IMPERIAL HINT und XY JET haben die meiste Klasse gezeigt. DIAMOND OOPS ist ein Gruppe 3-Sieger und er war auf höchstem Level platziert. Der Rest steigt in der Klasse auf.  

Tempo: 

XY JET ist wahrscheinlich das schnellste Pferd in Amerika bis zur ersten halben Meile oder so. Sollte ein Konkurrent vor ihm führen, geschieht dies auf eigene Gefahr oder weil der Favorit Pech am Start hatte. Auch IMPERIAL HINT und ZENDEN sind sehr schnell. Sie drücken vermutlich von zweiter oder dritter Position. Aufgrund der 1400-Meter-Strecke ist ein Pferd mit Endspeed nicht ohne Möglichkeiten, braucht aber Glück, dass bei den Favoriten etwas nicht in Ordnung ist.

Unsere Analyse: 

Imperial Hint
Imperial Hint

IMPERIAL HINT wurde im Breeders‘ Cup Sprint vom Tierarzt zurückgezogen, als Mitole Sir Shancelot schlug. Man sollte meinen, dass diese Aufgabe für ihn einfacher wird, aber da ist halt XY JET. Beide trafen sich Ende März im Dubai Golden Shaheen und XY Jet war vorne.

IMPERIAL HINT überzeugte in öffentlichen Trainingseinheiten im November und Dezember. Er gewann 14 von 23 Rennen. Auf dieser Bahn lief er einmal und gewann im Jahr 2017 den Smile Sprint. Gegen ihn spricht, dass er in einer einfachen Aufgabe als hoher Favorit nach dem Breeders‘ Cup 2018 als Dritter enttäuschte. Über 1400 Meter lief er fünfmal und war dreimal erfolgreich, aber auch zweimal geschlagen. Zum Beispiel im Mai 2018 im Churchill Downs Sprint der Gruppe 2 als klarer Favorit. IMPERIAL HINT hat mit Javier Castellano im Sattel fünf von sechs Rennen gewonnen.

XY JET
XY JET

XY JET ist seit Dubai im März nicht mehr gelaufen. Trainer Jorge Navarro ist mit keiner guten Form in das Gulfstream Park Championship Meet gestartet. Sein Schützling gewann dieses Rennen im Jahr 2015, als es über 1200 Meter führte. Danach bestritt er vier Rennen von denen er drei gewann. Das Dubai Golden Shaheen verlor er mit einem Kopf. Der Siebenjährige gewann sieben seiner 14 Rennen im Gulfstream Park, über 1400 Meter war er bei drei Starts zweimal Zweiter. Gegen ihn spricht zudem, dass er nach seiner letzten langen Pause als Favorit nur Vierter im 2019 Sunshine Millions Sprint war. Dass ihm mit IMPERIAL HINT und ZENDEN zwei starke Pferde im Nacken sitzen, macht die Aufgabe nicht einfacher.

DIAMOND OOPS mag die Bahn, er gewann vier seiner fünf Aufgaben, darunter eine Gruppe 3-Prüfung im Juni über 1200 Meter. Auch wenn er nie genau über 1400 Meter lief, sollte man annehmen, dass er diesen Trip kann, denn er war Zweiter auf der Meile. DIAMOND OOPS unterlag als Zweiter IMPERIAL HINT im Gruppe 1-Rennen Vanderbilt in Saratoga. Das schnelle Tempo durch XY JET könnte diesmal zu seinem Vorteil sein. Er schlug Mitole mit mehr als drei Längen, was man beachten sollte.

Diamond Oops
Diamond Oops

Die Listensieger ZENDEN und LASTING LEGACY kommen aus immer zu beachtenden Quartieren. ZENDEN lief nach siebenmonatiger Pause erstmals für Todd Pletcher in einer kleinen Aufgabe. Er hat mit John Velazquez einen starken Reiter an Bord. Fragt sich, ob sich das Rennen passend für ihn entwickelt. Für LASTING LEGACY ist die Taktik kein Problem. Er gewann dreimal in Folge in Monmouth und kommt frisch aus einer kleinen Pause. Für seinen Trainer gewann er fünfmal bei sechs Starts.

HOME BASE gewann drei seiner letzten vier Rennen in einfacherer Konkurrenz. Er gilt als Außenseiter. Er kann die 1400 Meter, gewann vier seiner sechs Aufgaben auf dieser Distanz.

Favoritenwette: IMPERIAL HINT lief 15 Mal bei den letzten 16 Starts ins Geld mit 12 ersten oder zweiten Plätzen.

Interessante Außenseiterwette: LASTING LEGACY hat in diesem Feld viele Argumente auf seiner Seite. Über 1400 Meter und aufgrund von Fragen bei den Favoriten, könnte die Nummer 4 der Wettmärkte interessant sein.

Einen 100er setzen: 75 Exacta auf LASTING LEGACY mit IMPERIAL HINT; 25 Exacta LASTING LEGACY mit XY JET.

Zum Gulfstream Park

Pferderennen USA: MR. PROSPECTOR STAKES im GULFSTREAM PARK
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer