Cheltenham Stayers Hurdle 2019 Vorschau

Penhill, Stayers Hurdle, Cheltenham Festival
Penhill, Stayers Hurdle, Cheltenham Festival, 15.03.2018 © Patrick McCann
RaceBets Million

Wir können es fast hören: Das Donnern der Hufe und das berühmte Cheltenham Roar. Der Countdown läuft bis zum größten National Hunt Festival in Irland und Großbritannien. Rennfans und Wetter erwarten mit Spannung das Cheltenham Festival 2019.

Das Stayers Hurdle gehört zur Gruppe 1, es wird über 4600 Meter gelaufen und ist mit £325,000 dotiert.

Direkt zum Stayers Hurdle

Das vierte Rennen am dritten Tag beim Festival zieht interessante Starter an.

National Hunt Genie Willie Mullins gewann in den beiden Vorjahren. Penhill siegte doppelt, Sieg drei war avisiert, aber leider verhindert eine Verletzung diesen.

Das ist Pech für Besitzer Tony Bloom und den Rest des Teams hinter Penhill. Die Verletzung erlitt ihr Hoffnungsträger am 27. Februar

Interessant ist jetzt, dass bisher kein Sieger des Albert Bartlett das Stayers Hurdle in Cheltenham gewann.

Nachwuchshoffnung

Paisley Park mit Andrew Gemmell, Cheltenham
Paisley Park mit Andrew Gemmell, Cheltenham, 25.01.2019

Viele Wetter und Fans mögen den von Emma Lavelle trainierten Paisley Park, der Vorabfavorit ist. Doch er muss die Iren besiegen. Die Favoritenrolle ist statistisch betrachtet nicht ideal, weil die letzten sechs Sieger alle mehr als achtfaches Geld brachten.

Das Rennen ist offen. Der milde Winter wird erfahrungsgemäß zu Überraschungen führen.

Faugheen “Die Maschine”

Faugheen mit John Codd
Faugheen mit John Codd, 31.10.2018, © Patrick McCann

Faugheen passt in viele Statistiken. Der von Willie Mullins trainierte Sohn von Germany mag nun elf Jahre alt sein, aber er lief nur 19 Mal über Hürden.

Der Wallach aus dem Besitz von Rich Ricci trat zuletzt beim Leopardstown Christmas Festival an, wo er und Ruby Walsh dramatisch fielen.  Es war der erste Sturz seiner Karriere

Ballymore Novices’ Hurdle Held Samcro galt als möglicher Starter, aber er soll nicht antreten.

Der Vorjahreszweite

Jessica Harrington erreichte mit Supasundae letztes Jahr den zweiten Platz. Darauf hofft sein Team wieder. Im Februar beim Dublin Racing Festival wurde er Zweiter im Irish Champion Hurdle. Eine Sieg/Platz-Wette könnte sich lohnen.

Black Op, trainiert von Tom George, ist konstant. Letztes Jahr war er Zweiter im  Ballymore Novices’ Hurdle. Leider konnte er am Ende nicht zulegen.

Interessante Namen sind auch Top Notch und der von Gordon Elliott trainierte Cracking Smart.

Unser TippFaugheen

Direkt zum Stayers Hurdle

Jetzt zu RaceBets

Cheltenham Stayers Hurdle 2019 Vorschau
4.5 (90%) 2 Stimme[n]
200  Euro Bonus