Colin Tizzard Stallparade 2019/20

Colin Tizzard
Colin Tizzard, Milborne, 25.02.2019, Foto: Edward Whitaker
RaceBets Million

Schnell gelang es Colin Tizzard von einem Farmer in Dorset zu einem führenden Trainers im National Hunt Sport zu werden. Für diese Saison steht Tizzard das laut seiner Meinung stärkste Kontingent seiner Karriere zur Verfügung.

Das nächste Cheltenham Festival ist das zehnte seit seinem ersten Sieger: Cue Card gewann den Champion Bumper. Das spätere Aushängeschild siegte damals für über 400:10.

Seit damals hat sich viel verändert. Der damalige Jockey Joe Tizzard reitet keine Rennen mehr, ist aber ein integraler Teil des Teams, wie auch Schwester Kim. Die Kühe und alles andere sind vom Hof verschwunden, es geht nur noch um 120 Rennpferde mit Talent und Potenzial.

Cue Card genießt seine wohlverdiente Rente, ein anderer Star steht in seiner Box: Lostintranslation. Die Tizzards haben die Jagdrennen über 4800 Meter in den letzten Jahren dominiert mit Pferden wie Thistlecrack und Native River, der Nachfolger begeistert den Trainer.

Während Elegant Escape und Sizing Tennessee das Welsh Grand National und die Ladbrokes Trophy gewannen, gefiel Elixir De Nutz als Topklasse-Hürdler und Reserve Tank ist einer der führenden Novice Chaser.

Darüber hinaus kaufte man einige teure Pferde aus Point to Point Rennen, um eine interessante Gruppe von Novice Hürdlern zu haben.

Die Ergebnisse der Frühsaison lassen sich bestens vergleichen, sie fallen besser aus, was an der neuen Trainingsbahn liegen könnte, die seit dem Sommer genutzt wird. Eine große Saison steht an.


Stall Profil

Stall Venn Farm Stables
Wo Milborne Port, near Sherborne, Dorset 
Trainer Colin Tizzard, Joe Tizzard, Kim Tizzard
Assistenten Chris Wald
Futtermeisterin Leia Crocker
Reisefuttermeister Ritchie Young
Jockeys Harry Cobden, Jonjo O’Neill jnr, Richard Johnson, Tom O’Brien, Robbie Power and Tom Scudamore 
Nachwuchsreiter Harry Kimber
Trainiert seit 1995
Pferde im Stall 120
Mitarbeiter 34
Sekreatariat Pauline Tizzard, Debbie White
Website colintizzard.co.uk
Twitter @colintizzard
Stall Sponsor Coral


Sieger in Großbrittanien

2018-19 77
2017-18 79
2016-17 57
2015-16 50

Gewinn/Verlust bei £1 Einsatz

2018-19 -127.89
2017-18 -159.35
2016-17 +8.75
2015-16 -46.75

Preisgeld 2018-19

£1,888,757

Jetzt zu RaceBets


Ältere Pferde

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVW

Ainchea
Six-year-old gelding Flemensfirth (sire) – Lady Petit (dam)
Owner: Ann & Alan Potts Ltd
Form figures: 212F
Racing Post Rating 136 (hurdles) Official Rating 141h

Wir schauen nach einem nettem Handicap Hurdle irgendwo, aber wir müssen es langsam angehen, weil er sich letztes Jahr schwer verletzte. Es geht ihm aber gut, er hat eine gute Maschine.


Bally Longford
11g Gold Well – Stay On Line
Ann & Alan Potts Ltd
15233U
RPR 142 (chases) 132h; OR 135c 121h

Hatte einen guten Sommer mit zwei Siegen und Platzierungen. Ausnahme war, dass er beim letzten Start reiterlos wurde. Er bevorzugt besseres Geläuf, das war das Geheimnis. Er bekommt nun eine Winterpause und ist im Frühjahr wieder da.

Beaufort West
5g Getaway – Blessingindisguise
Taylor and O’Dwyer
/9462P-0
RPR 126h OR 127h

Seit er zu uns kam, hatten wir hohe Erwartungen und seine Form war gut letzte Saison. Er enttäuschte in Chepstow beim ersten Saisonstart. Wir dachten seine Marke wäre günstig. Wir schauen nach seinen Atemwegen und unternehmen eventuell etwas. Gut im Handicap steht er weiterhin und somit hoffentlich vor einem guten Jahr.

Bold Conduct
5g Stowaway – Vics Miller
John Romans and Terry Warner
Unraced
RPR – OR –

Wir kauften ihm beim Open Meeting in Cheltenham letzten November. Zuvor lief er in einem Point-to-Point – und die Form sah stark aus. Er ist noch nicht für uns gelaufen, hatte eine kleine Verletzung, deshalb konnten wir ihn Ende der Saison nicht wie geplant starten lassen. Er ist wieder da, sieht gut aus. Er ist ein großes Pferd, das weiches Geläuf braucht. Wir beginnen wohl in einem Novice Hurdle im Dezember.

Bramble Brook
9g Kayf Tara – Briery Ann
Brocade Racing
-232242
RPR 126c 115h; OR 122c 111h

Lief als Zweiter in Wincanton solide, tritt dort vermutlich wieder an.

Butterwick Brook
4g Getaway – Sheriussa
The Butterwick Syndicate
Unraced
RPR – OR –

Muss noch für uns laufen, das wird in einem Novice Hurdle sein. In der Arbeit geht er gut, abwarten, was er auf der Bahn zeigt.


Carrick Roads
5g Robin Des Champs – Jay Lo
Brocade Racing
0/8421-6
RPR 95c 120h; OR 118c 118h

Lief in Uttoxeter in einem sehr gut besetzten Rennen und wird von dem Auftritt profitieren. Er verbesserte sich vergangene Saison und ich erwarte, dass ihm das wieder gelingt. Er sprang gut, ich erwarte in Jagdrennen nun einiges von ihm.

Copperhead
5g Sulamani – How’s Business
Mrs GC Pritchard
9/03811-
RPR 127h OR 125h

Beendete die letzte Saison erfolgreich mit zwei Siegen und wir erwarten noch mehr. Wir schauen auf Novice Handicaps über 4800 Meter und er dürfte bald laufen. Er springt sehr gut, kam auch bestens über den Sommer. Er ist zu einem starken Pferd gewachsen und dürfte vor einem guten Jahr stehen.


Darlac
6g Lucarno – Pail Mail
Mrs GC Pritchard
277P-2F
RPR 135c 135h; OR 134c 134h

Er war unser erster Starter kürzlich und wurde Zweiter in Fontwell. Damit waren wir zufrieden. Im Anschluss fiel er leider in Plumpton. Ihm geht es gut, es war ein kleiner Fehler. Er wird es besser machen. Letzte Saison lief er auf Gruppe 2-Level platziert, gefiel aber in der zweiten Saisonhälfte weniger. Er sollte gut genug sein, um bei den Novice Chasern mitzumischen. Letzte Saison sprang er gut genug, wir gehen alles hoffnungsfroh an.

Drinks Interval
7m King’s Theatre – Dame Fonteyn
The Land Value Partnership
23PFP-P
RPR 144c 124h; OR 133c 125h

War fleißig letztes Jahr und zahlte dafür irgendwie den Preis. In Market Rasen in einem Listenrennen fiel sie, war dann Zweite zu Magic Of Light in Newbury. Der erste Saisonstart enttäuschte ein bisschen, hat das Handtuch geworfen. Es gibt ein nettes Programm für Stuten das ganze Jahr hindurch, sie sollte in diesen Rennen Chancen besitzen. Sie ist zäh, macht sich Zuhause gut und profitiert von einem gleichmäßigen Geläuf. Sie mag nicht groß sein, hat aber Herz.

Duc Kauto
6g Ballingarry – Kauto Lorette
Ann and Alan Potts Ltd
81P00-1
RPR 100c 94h; OR 96c 96h

Gewann beim ersten Saisonstart in Wincanton, das war eine gute Leistung. Er lief und sprang sehr gut. Er hatte eine Operation an den Atemwegen, ich denke dadurch wird er sich ein bisschen verbessern. Zuletzt mochte er das Geläuf.


Early Days
5m Stowaway – Inchiquin Cailin
Gale Force Seven
7
RPR – OR –

Mit ihrem ersten Lauf waren wir zufrieden. Sie übersprang sich am zweiten Sprung, aber alles in allem können wir darauf aufbauen.

Eldorado Allen
5g Khalkevi – Hesmeralda
JP Romans and Terry Warner
1U-
RPR 133h OR 145h

Ein wunderbares Pferd, das vor einer guten Zukunft steht. Wir haben auf sein Debüt in Großbritannien sehnsüchtig gewartet und er hat auch nicht enttäuscht – er lief gut und gewann leicht. Solch einen Sieg eines Novice Hurdlers gab es für uns lange nicht. In Aintree war er sehr unglücklich und verletzte sich. Mit seiner Marke wird er in einem Handicap über Hürden beginnen und dann schauen wir mal. Ich glaube, er braucht noch bis Dezember. Er hat nicht gerade viel Erfahrung – irgendwann geht es zu den Jagdrennen – deshalb erstmal die Handicaps. Er ist aber ein spannendes Pferd aus dem was werden kann. 

Elegant Escape
7g Dubai Destination – Graineuaile
JP Romans
/121266-
RPR 167c OR 160c

Nach der Sommerpause sieht er sehr gut aus. Wir wissen noch nicht, ob wir auf den Gold Cup oder das Grand National zielen, aber der Plan war immer in der Charlie Hall zu starten und daraus unsere Schlüsse zu ziehen. Er braucht weite Wege. Streben wir auf das National, bietet sich die Becher Chase [Aintree, 7. Dezember] an, der Vorbereitung wegen. Ansonsten läuft es auf Haydock [Betfair Chase, 23. November] hinaus. Dafür fehlt nicht viel vom Rating her. Vom Alter her passt es. Der Besitzer bevorzugt Aintree. Theoretisch könnten wir beides probieren.

Elixir De Nutz
5g Al Namix – Nutz
Terry Warner
/F2111-
RPR 148h OR 153

Gewachsen und stärker geworden im Sommer, wir haben deshalb hohe Erwartungen für diese Saison. Er gewann das Tolworth, war aber kurz vor Cheltenham verletzt, deshalb braucht er noch bis Dezember. Er cantert bereits und sieht sehr gut aus. Ziel ist das Champion Hurdle, das er über die Trials ansteuert. Wir werden sehen, wie er sich hält. Letzte Saison war im Grunde seine erste echte und er gewann vier Rennen, darunter in der Gruppe 1. Er ist einer der besten Hürdler, die ich je trainiert habe, aber nicht groß genug für Jagdrennen. Über jede Hürde holt er sich eine Länge, das zeugt von großen Fähigkeiten und Klasse. Er muss sich weiter verbessern. Noch ist er nicht in der oberen Liga, kann es aber bald sein. Niemand weiß, wo solche Pferde enden…

Empreinte Reconce
5m Voix Du Nord – Petite Fille
JP McManus
25-3112
RPR 123h OR 126h

Hat sich im Sommer gut gemacht und zweimal gewonnen. Sie verbesserte sich nach einer OP an den Atemwegen. In Fontwell war sie nicht weit geschlagen, doch das Gewicht wird höher und es deshalb schwieriger für sie. Wir bleiben in kleinen Handicap Hürdenrennen und nächstes Jahr geht es zu den Novice Chases. Hoffentlich kann sie das eine oder andere mal gewinnen.


Faustinovick
5g Black Sam Bellamy – Cormorant Cove
Taylor & O’Dwyer
2-
RPR 113 OR –

Wir kauften ihn in Aintree, er ist ein bisschen fragil. Er lief einmal für uns letzte Saison, wurde Zweiter zu McFabulous in Newbury. Das war wegen des Rennverlaufs zufriedenstellend. Es sieht wie sein zweiter Platz in einem Point-to-point nach guter Form aus und hat ihn weitergebracht. Wir beginnen bald und er ist einer unserer nettesten Novices. Wir mussten geduldig sein, aber nun füllt er den Rahmen gut aus und ist ein starker Junge. Wir halten viel von ihm und erwarten eine große Saison.

Fiddlerontheroof
5g Stowaway – Inquisitive LookTaylor, Burley & O’Dwyer
321-2
RPR 139 OR –

Wir versteckten ihn am Ende des Feldes und waren zufrieden mit seinem zweiten Platz im Persian War in Chepstow. Er lief sehr gut und am Ende schien es, als würde er gewinnen. Der Reiter meinte, wir sollten es über 3200 Meter versuchen. Er ist ein großes, starkes Pferd und Rennen wie das Tolworth sollten passen, vor allem auf weichem Geläuf, wie es meist in Sandown vorhanden ist. Die Distanz ist da fast egal. Er mag Kurse auf denen er galoppieren kann, die Richtung ist irrelevant. Vielleicht schauen wir erstmal nach einem kleinen Rennen. Wir sind froh ihn zu haben und er ist ein toller Zugang zum Team unserer Novice Hurdler. Zuhause macht er alles, was er soll.

Fly To Mars
5g Schiaparelli – Patsie Magern
Brocade Racing
62624F-
RPR 125h OR127h

Konnte letztes Jahr nicht über Hürden gewinnen, ist also noch Novice. Wir bleiben deshalb bei den Hürden. Die frühen Saisonleistungen waren stark, beim letzten Start fiel er. Er war leicht verletzt, soll Mitte November laufen. Er hat einige Fähigkeiten und eine günstige Marke. Bessere Novice Hurdles sind realistisch.

Fox Norton
9g Lando – Natt Musik
Ann & Alan Potts Ltd
1/12P/23-
RPR 174c 143h; OR 166c 145h

An einem guten Tag ein Pferd mit Klasse. Wir hoffen diese Saison läuft alles glatt. Er zeigte zwei tolle Formen, als er auf Altior und Cyrname traf. Schade, dass er unter kleinen Problemen litt. Die Sommerpause war für ihn drei Monate, das hat ihm geholfen. Er cantert erst, vor Dezember wird er nicht laufen. Wir lassen uns Zeit, zielen auf die Festivals im Frühjahr. Er ist neun, aber nicht so oft gelaufen. Das kann sich ändern, vielleicht läuft er den Sommer durch. Er ist gut wie immer, vielleicht sogar besser, müsste über 3200 Meter eine gute Rolle spielen, wenn Altior nicht dabei ist. Wobei 4000 Meter möglich sind. Wir erwarten einiges.


Getaway Fred
5g Getaway – Cloch Anna
Victor & Celia Goaman
2
RPR 118h OR –

Wir kauften ihn bei den Cheltenham Sales. Ein gutes Pferd für Novice Hurdles. Sein erster Start für uns in Exeter war gut, der Favorit gewann. Er lief und sprang überzeugend, sollte bald gewinnen. Zuhause zeigt er die richtigen Signale. Aus ihm könnte alles werden.

Golden Sunrise
6g Stowaway – Fairy Dawn
Brocade Racing
2/P43-51
RPR 140c 128h; OR 125c 125h

Überzeugte in Exeter. Den ersten Start brauchte er noch, ist ein Pferd, das sich steigert. Die Scheuklappen halfen. Er lag gut im Rennen, man sah, dass er sich in seinem Körper wohlfühlt, hoffentlich entwickelt er sich weiter. Ich glaube es liegt weitere Steigerung drin, wird sollten nach anständigen Rennen schauen. Er ist ein gutes Pferd für die weiten Wege in Jagdrennen und kann Gewicht tragen. Wir zielen auf alle Rennen über die weiten Strecken, bevorzugt auf Bahnen wie Exeter und Chepstow, die ihm liegen.


Harry Senior
5g Oscar – Surf Like a Lady
Brocade Racing
4
RPR 115h OR –

Ein wunderschönes, athletisches Individuum, das schnell werden kann. Er lief zum ersten Mal für uns in anständiger Konkurrenz über 3200 Meter, doch ich denke, dass weiter besser ist. Wir finden unseren Weg mit ihm. Er wirkt wie ein Pferd, das sich im Laufe der Saison steigert. Er ist ein großartiges Individuum mit einer sehr vielversprechenden Zukunft.

Highest Sun
5g Sunday Break – Highest Price
Ashley Head
34210-3
RPR 138h OR 136h

Hatte eine lange Sommerpause und sieht wie ein richtiges Rennpferd für Jagdrennen aus. Er begann in einem Handicap Hurdle, sollte gewinnen, wurde zum Schluss aber müde. Ich denke dennoch, dass das eine sehr gute Form war, zumal er auch letztes Jahr gut über Hürden lief. Wir gehen nun zu den Jagdsprüngen. Er ist zu einem großen, starken Pferd geworden, geht auf Distanzen zwischen 3200 Meter und 4000 Meter.


Investment Manager
3g Nathaniel – Two Days In Paris
Brocade Racing
Unraced
RPR – OR –

Wir kauften ihn bei den Derby Sales, er wirkt wie ein sehr nettes Pferd. Er ist der fortgeschrittenste Dreijährige, den wir hier seit vielen Jahren hatten. Er ist sehr athletisch und wir wollen in einem Bumper beginnen. Wir freuen uns auf ihn.


Jeremy Sunshine
5g Jeremy – Tarastar
RM Harvey Bailey
7
RPR – OR –

Bei der Cheltenham May Sale gekauft, nachdem er zuvor in Irland ein Point-to-Point gewann. Wurde Siebter beim Debüt in Wincanton. Er sieht auffällig aus, ist nicht übermäßig groß aber athletisch. Er sollte ein paar Rennen gewinnen.


Kilbricken Storm
8g Oscar – Kilbricken Leader
A Selway & P Wavish
13/1600-
RPR 143c 154h; OR 150c 145h

Enttäuschte letzte Saison, ich denke wir bleiben bei den Hürden. Er gewann beim Saisondebüt, hatte dann eine Verletzung, ist aber Gruppe 1-Sieger beim Cheltenham Festival, was nicht vergessen werden darf. Einige Pferde haben ein brilliantes Jahr und dafür bezahlen sie dann. Er ist zurück, sieht gut aus. Wir gehen über Hürden zu den weiten Distanzen, enden hoffentlich im Stayers’ Hurdle. Er arbeitet voll und wir wollen im Long Distance Hurdle in Newbury beginnen. Seine Form ist gut, Probleme beseitigt, man sollte ihn nicht abschreiben.

Kings Walk
8g King’s Theatre – Shuil Sionnach
Jean R Bishop
4/3P328-
RPR 124c 124h; OR 120c 120h

Ein Novice aber solide, bestreitet nun Handicap Chases. Er lief anständige Rennen, ist aber schwer zu trainieren und dies schon sein ganzes Leben. Er ist nicht oft gelaufen, müsste seine Marke locker können. Er wurde behandelt und ist gebaut wie ein Staying Chaser. Wenn wir ein gutes Rennen bestreiten können, wird er um den Sieg mitmischen. Er verdient es bald zu gewinnen.


L’Air Du Vent
5g Coastal Path – Bleu Perle
Brocade Racing
1-3
RPR – OR –

Der Sieg in einem Bumper in Bangor Ende der Saison war eine tolle Leistung. Er sieht wie ein wunderbares junges Pferd aus, aus dem alles werden kann. Er hat sich toll entwickelt seit wir ihn vor 12 Monaten bekommen haben. Er ist viel stärker. Man kann alles an ihm mögen, Größe, Tempo, die Einstellung. Er ist einer unser besten Novice Hurdler. Er begann in Cheltenham auf Platz 3, der Reiter sagte, er war noch sehr grün. Wir sind zufrieden, er sieht wie ein zukünftiger Chaser aus. Er wird viel gelernt haben und sich verbessern.

Lillington
7g Westerner – Kind Word
The Colin Tizzard Racing Club
8211P-6
RPR 135c 117h; OR 133c 103h

Das Pferd unseres eigenen Racing Clubs, das uns mit fünf Siegen letztes Jahr stolz machte. Wir dachten die Marke wäre zu hoch, aber er verbesserte sich immer weiter. Nun ist er ein Pferd für den Samstag und wir hoffen der Club hat weiterhin viel Spaß mit ihm. Letztes Mal war das Geläuf zu schnell. Er braucht vielleicht noch etwas Hilfe vom Handicapper, aber wenn der Boden weich wird, hilft ihm das. Es gibt keine Annahme, dass er sich nicht weiter verbessert.

Lostintranslation
7g Flemensfirth – Falika
Taylor & O’Dwyer
/231221-
RPR 165c 151h; OR 161c 149h

Wir wollen ihn in Gold Cup Form bringen. Er ist ein großes, starkes Pferd und es ist toll, ihn im Stall zu haben. Nach Cue Card, Native River und Thistlecrack hätte ich nicht gedacht ein Pferd zu bekommen, das so schnell ist. Er muss sich noch beweisen, aber er verbessert sich und ich hoffe, er holt sich ein oder zwei der großen Rennen. Letztes Jahr hatte er Spitzenform, muss aber noch mehr zeigen für den Gold Cup. Es gibt nur eine Intermediate Chase, wir beginnen deshalb wohl in Carlisle, danach geht es gegen die Spitzenklasse. Über 4000 Meter hat er gute Formen gezeigt, danach geht es in die Betfair Chase und die King George. Alle sage,n er siegte überzeugend über 4800 Meter in Aintree, war aber geschonter als Topofthegame [der die RSA gewann], der vielleicht über den Berg war. Ein tolles Pferd, wir sind auf seine Saison gespannt.


Master Debonair
5g Yeats – Swincombe Flame
The Gosden Mob & SprayClad UK
12105-2
RPR 122h OR –

Nach seinen Bumper Formen zu urteilen, geht er als die Nummer 1 unserer Novice Hürdler in die Saison. Er gewann ein Listenrennen in Cheltenham und besiegte Thyme Hill, der kürzlich das Persian War gewann. Er enttäuschte in Cheltenham und Aintree, danach hatte er eine Atemwegs OP. Mit Platz 2 in Cheltenham sind wir glücklich, am Ende wurde er etwas müde. Er war schwer zu halten, zahlte dafür am letzten Sprung. Das war dennoch ein versprechendes Debüt, wir sind gespannt, wie es weitergeht. Er ist ein gut aussehendes, hochbeiniges, athletisches Pferd, das immer weiter nach oben bis in die Spitze kommen sollte. Wir denken er ist ein Pferd für das Supreme. Wir freuen uns auf diese Saison.

Mister Malarky
6g Malinas – Priscilla
Wendy & Malcolm Hezel
/131142-
RPR 154c 124h; OR 150c 126h

Hat eine hohe Marke, sein Hauptziel ist die Ladbrokes Trophy [30. November, Newbury]. Ich denke er nimmt die Route, die wir letztes Jahr mit Elegant Escape gewählt haben, demnach beginnen wir in Sandown in der Future Stars [Intermediate Chase, 11. November] vor Newbury, danach geht es hoffentlich ins Welsh National. Er psast in diese Rennen (Second-Season Chaser, großer Galoppierer, Steher), hat ein ähnliches Profil wie Native River und Elegant Escape. Seine Form ist großartig, Platz 4 in der RSA sieht stark aus und Platz 2 in Aintree war solide. Ich denke, er hat sich im Sommer verbessert, es wird voran gehen.

Molineaux
8g King’s Theatre – Steel Grey Lady
John & Heather Snook
U12369-
RPR 137c 130h; OR 130c 128h

Konstantes Pferd, das in Handicaps beginnt. Hatte eine anständige Saison, ist ein Chaser mit Qualität. Er hat einen leichten Rahmen, galoppiert gut und braucht gutes Geläuf, das etwas weich sein darf. Wenn alles passt, kann er viel erreichen.

Mount Rushmoore
7g Shantou – Knock On The Door
Jenny Perry and Celia Goaman
224/7PP-
RPR 128h OR 120h

Verletzte sich beim letzten Start, ist aber zurück und sieht großartig aus. Als schweres Pferd müssen wir ihn immer mal wieder schulen. Er mag spezielle Bahnen und etwas weiches Geläuf. Er beginnt Mitte November und bestreitet Novice Handicaps, hat eine gute Einstellung und Talent.

Moving Day
4g Getaway – Little Demand
The Reserve Tankers
Unraced
RPR – OR –

Hat die gleichen Besitzer wie Reserve Tank und wird wie dieser Novice Hurdles bestreiten. Und zwar direkt, bisher ist er noch nicht gelaufen. Er wurde für einiges Geld privat erworben und macht sich Zuhause bestens. Er zeigt genug, um anzunehmen, dass er sich diese Saison ein besseres Rennen schnappt.


Native River
9g Indian River – Native Mo
Brocade Racing
3/11/234-
RPR 177c 151h; OR 167c 153h

War bei fünf Cheltenham Festivals und gewann einen Gold Cup. Er braucht nette, nasse Frühlinge und heutzutage, wegen seiner Marke, gegen die besten Pferde weiches Geläuf. Er beginnt im November, ein Ziel ist dann die Many Clouds Chase Anfang Dezember und dann ist schon Boxing Day. Die Betfair Chase kommt etwas früh, aber jüngst wurde Haydock abgesagt, das Geläuf wäre also passend. Es fehlt jedoch die Zeit. Er könnte im Welsh National laufen oder, wenn der Boden passt, in der King George, wo er letztes Jahr Dritter war. Stehvermögen ist sein Vorteil und wir wissen, er kann die Distanz des Welsh National und auch Höchstgewicht tragen. Mit seiner Marke wird es immer schwierig. Es gibt noch Irland, aber die Besitzer fliegen nicht gerne. Sie haben jedoch ihre Pässe, die Option ist da. Gegen die besten Iren wird es aber nicht leicht. Wird bevorzugen deshalb Rennen in Großbritannien. Vor dem Gold Cup soll er noch einmal laufen. Laut Training ist er bald auf höchster Stufe.

New To This Town
8g Milan – Jade River
Ann & Alan Potts Ltd
40/12/48-
RPR 131c 135h; OR 128c 132h

Hat eine hohe Marke, kann aber hoffentlich mitmischen. In Haydock enttäuschte er ein wenig im Januar, aber damals waren einige Pferd von uns krank. Er hat seitdem Urlaub gehabt. Er schont sich gerne, geht in Handicap Jagdrennen.

No Hubs No Hoobs
3g Flemensfirth – Miss Brandywell
Taylor and O’Dwyer
Unraced
RPR – OR –

Bruder eines guten Pferdes [Killer Miller], gekauft bei den Derby Sales in Irland. Aus ihm wird ein Chaser für 4800 Meter, aber auch zuvor kann er einiges erreichen. Er ist noch etwas rückständig, aber er war teuer und hat eine nette Zukunft vor sich.


Ofalltheginjoints
5g Stowaway – Dinos Luso
The Reserve Tankers
1
RPR 120h OR –

Gekauft bei den Punchestown Sales. Er gewann nett in Chepstow. Ich denke, wir gehen in der Distanz rauf. Wir dachten nicht, dass er  beim ersten Start gewinnt, er hat also mehr erreicht als geplant. Wir schauen mal, wie er sich dieses Jahr so entwickelt. Zuhause macht er alles richtig.

Oscars Moonshine
4g Oscar – Scrapper Jack
Mrs Elizabeth Lane
5
RPR 107b OR –

Wir waren glücklich mit seinem Debüt, ein netter Lauf, und als er es begriffen hatte, kam er gut auf. Nun geht es über Hürden. Er hat einige Fähigkeiten, arbeitet gut und sollte vor einer versprechenden Zukunft stehen.


Padleyourowncanoe
5g Nayef – Pooka’s Daughter
Kevin Corcoran, Aaron Pierce, Chris Weare
36108-1
RPR 134c 141h; OR 140c 140h

Er gewann seine erste Novice Chase, was toll war. Er ist ein solider Handicap Chaser. Bereits die Flachmarke war nicht niedrig, er verbesserte sich und lief im Fred Winter platziert. Der gute Junge sprang wunderschön in Exeter, deshalb blicken wir nach Cheltenham mit ihm. Ein netter Novice Chaser aus dem alles werden kann.

Pingshou
9g Definite Article – Quest Of Passion
Ann & Alan Potts Ltd
550-122
RPR 144c 149h; OR 140c 140h

Verpasste die gesamte letzte Saison, kam im letzten Winter zurück aber die Form fand er im Sommer auf besserem Geläuf. Er hatte eine tolle Kampagne, wurde zuletzt etwas schwächer. Sein ganzes Leben lang ist er schon schwer zu trainieren. Über Hürden gewann er in der Gruppe 1 und hat diese Form vor kurzem mal wieder reproduziert. Wegen der Rennen im Sommer pausiert er jetzt.


Quite By Chance
10g Midnight Legend – Hop Fair
T Hamlin, JM Dare, JW Snook, JT Warner
8483P4-
RPR 153c 117h; OR 123c 114h

Tolles Pferd für uns, sehr konstant. Wird nicht jünger, deshalb geht er in Hunter Chases. Die Bestform zeigte er über mehr als 4800 Meter auf gutem Boden. Hoffentlich haben wir noch ein paar gute Tage mit ihm.


Rarest Diamond
5m Milan – Lace Parasol
The Colin Tizzard Racing Club
6
RPR 95b OR –

Lief in Ffos Las beim Debüt gut und hatte anständige Point-to-Point Form. Sie gehört unserem Racing Club und wirkt wie eine nette Kandidatin für Novice Hurdles.

Rectory Oak
4g Oscar – Betty Roe
Mrs G C Pritchard
2
RPR – OR –

Lief ein gutes Rennen beim Debüt, war Zweite in einem anständig besetzten Bumper in Exeter im Mai. Das war sehr zufriedenstellend, er führte früh, dann kam der spätere Sieger vorbei. Er hat bei der Schulung überzeugt und wir wären enttäuscht, wenn er keine gute Saison hätte. Er hat sich über Sommer gut gemacht, wir mögen ihn sehr. Wir beginnen bald irgendwo in einem Novice Hurdle, ich denke er ist ein nettes, junges Pferd, das vor einer guten Zukunft steht.

Reserve Tank
5g Jeremy – Lady Bellamy
The Reserve Tankers
7111-12
RPR 145c 151h; OR 151c 151h

Wurde beim ersten Start von einem besseren Pferd [Jarveys Plate] in Chepstow geschlagen. Man weiß nie, ob solche Pferde bei 100 % sind, wenn sie erstmals laufen. Er ist ein athletischer Wallach, der Zuhause alles leicht erledigt. Diese Pferde muss man mehr fordern, damit sie fitter werden. Vielleicht brauchte er das Rennen noch. Der Sieger besiegte letztes Jahr fast Elixir De Nutz, scheint also was zu können. Wir planen einen Start in den Rising Stars in Wincanton. Letztes Jahr überraschte er uns, wurde besser und besser. So macht der Rennsport Spaß. Wir haben im Hinterkopf, dass seine Bestform im Frühjahr auf besserem Geläuf zustande kam, aber das heißt nicht, dass er nicht im Winter laufen kann. Vielleicht gehen wir in der Distanz zurück, weil er in Chepstow in allen Gängen lief. Ich denke 4000 Meter sind sein Optimum. Er ist ein sehr gutes Pferd.

Robinsfirth
10g Fleminsfirth – Phardester
Christine Knowles & Wendy Carter
U/421/21-
RPR 159c 141h; OR 153c 135h

War immer ein ernsthaft gutes Pferd, aber fragil in seiner gesamten Karriere. Deshalb sind wir vorsichtig. Er lief nur zweimal, gewann aber grandios das Peter Marsh. Wir zielen auf die Ladbrokes Trophy, beginnen aber vermutlich über Hürden. Er läuft auf Dauer in Staying Chases.

Rockpoint
6g Shirocco – Tinagoodnight
John and Heather Snook
14607-4
RPR 137h OR 133c

Gewann ein Albert Bartlett Trial und wir hofften, dass er sich verbessern würde in der zweiten Saisonhälfte. Er war Gruppe 2-Sieger in Cheltenham und wir sind sicher, dass er gleich viel über Jagdsprünge kann. Der Reiter sagte nach dem vierten Platz zum Einstand, dass er immer selbstbewusster wurde. Er sprang zusehends besser. Er soll demnächst weiter vorne gehen und sich verbessert zeigen. Wir gehen davon aus, dass er dann vorne dabei ist. Wahrscheinlich will er weiches Geläuf über 4800 Meter, wir hoffen, er wird ein RSA Pferd. Er ist größer und stärker und wir sind gespannt.

Royal Crown
4g Creachadoir – Royal Army
The Wychwood Partnership
4
RPR 104b OR –

Wir kauften ihn bei der Goffs UK Aintree Sale nachdem er Zweiter in einem Point-to-Point in Irland war. Er sah immer wie ein nettes Pferd aus, es passt vieles, was wir bevorzugen. Zurzeit macht er alles, was man verlangt. Er war Vierter beim Debüt in einem gut besetzten Novice Hurdle, bald sollte er gewinnen.

Royal Vacation
9g King’s Theatre – Summer Break
Jean R Bishop
/2614P-5
RPR 156c 136h; OR 146c 138h

Solides Pferd, kann an einem guten Tag einiges. Er wird 10, bald stehen die Veterans’ Races an. Ich denke seine Marke ist hoch, er bleibt in den Handicap Chases auf weiten Wegen. Er kann auf gutem bis weichem Geläuf erfolgreich abschneiden.


Sandy Beach
9g Notnowcato – Picacho
Brocade Racing
2/15P39-
RPR 138c 114h; OR 123c 127h

Dritter im Devon National in Exeter, das letzte Rennen kann man ignorieren. Er läuft auf weiten Wegen in Jagdrennen auf weichem Geläuf. Wegen einer Atemwegs OP wird es nicht vor Ende November antreten. Er sollte vor einer guten Saison stehen.

Shanahan’s Turn
11g Indian Danehill – Chanson Indienne
Alan & Ann Potts Ltd
/3786U2-
RPR 154c 140h; OR 122c 129h

Er ist unzuverlässig, müsste seine Marke aber können. Die beste Leistung letzte Saison war der zweite Platz zum Abschluss, allerdings wurden zwei der vier Starter angehalten. Er läuft am besten nach einer Pause gut und startet in 4000 Meter Handicap Chases.

Sizing Codelco
10g Flemensfirth – La Zingarella
Ann & Alan Potts Ltd
8/20PP-5
RPR 162c 144h; OR 147c 144h

Seine Marke ist hoch, auch wenn sie nach unten ging. Er kann mit ihr zwar gut laufen, wird aber nicht jünger. Wegen anständiger Leistungen wird es ihm nicht leichter gemacht. Dieses große Pferd braucht viel Arbeit, um fit zu werden, aber er ist solide. Auf jeden Fall ist es leichter als in den letzten Jahren, wenn er denn will. Er  hat seinen eigenen Charakter, ist ein alles-oder-nichts-Typ. Er bevorzugt besseres Geläuf und vielleicht schauen wir nach Hunter Chases.

Sizing Granite
11g Milan – Hazel’s Tisrara
Ann & Alan Potts Ltd
3P43112
RPR 162c 142h; OR 148c 140h

Hatte einen höllischen Sommer, wir sind begeistert. Er hat sich toll gesteigert, vielleicht liegt es an unserer neuen Trainingsbahn. Er ist sehr konstant und gewann einige nette Preisgelder. Er wird eine Pause bekommen und nächstes Frühjahr wieder laufen.

Sizing Platinum
11g Definite Article – Guest Of Passion
Ann & Alan Potts Ltd
U01-F31
RPR 156c 130h; OR 151c 135h

War verletzt, gewann kürzlich aber in Worcester, da erlitt er aber einen kleinen Rückschlag. Er braucht ein bisschen gutes Geläuf und läuft nach einer Pause am besten. Er ist jetzt 11 und die Karriere endet bald, doch noch kann er in anständigen Rennen mitmischen.

Sizing Tara
6g Kayf Tara – As Was
Ann & Alan Potts Ltd
644114
RPR 119h OR 117h

Gewann zweimal diese Saison und lief Okay in Exeter. Vielleicht gehen wir zu den Jagdrennen, ich denke aber er kann weiter über Hürden gewinnen. Er ist nicht sehr groß, hat jedoch eine gute Einstellung.

Slate House
7g Presenting – Bay Pearl
Eric Jones, Geoff Nicholas, John Romans
8/4528-1
RPR 137c 145h; OR 135c 141h

Hatte eine lange Sommerpause nach seinem Auftritt in der Arkle Chase und hat enorm profitiert. Er wurde auch behandelt, bevor die Arbeit wieder losging. Er ist in Jagdrennen noch ein Novice und mit seiner Marke lässt sich arbeiten. Beim Saisondebütsieg imponierte er. Wir hatten uns schon sowas gedacht, aber diese Leistung war noch viel besser als erwartet. Er war sehr gut, auf dem Geläuf muss man zwar die Ergebnisse mit Vorsicht genießen, aber er sprang und lief einfach überzeugend. Der BetVictor Gold Cup ist sein Ziel, aber wir sind auf seine neue Marke gespannt. Er ist Novice, wir bleiben bei der Route.


The Big Breakaway
4g Getaway – Princess Mairead
Eric Jones, Geoff Nicholas, John Romans
Unraced
RPR – OR –

Teurer Ankauf aus Punchestown nachdem er ein gutes Point-to-Point gewinnen konnte. Er beginnt in einem Novice Hurdle, 4000 Meter scheinen ideal. Er arbeitet wunderbar, sieht erstklassig aus und überzeugte bei der letzten Schulung. Wir sind begeistert, wie es voran geht. Wir müssen uns aber daran erinnern, dass er ein Vierjähriger mit einer guten Zukunft ist, wir sollten ihm Zeit lassen. Er ist zudem groß, deshalb sind wir vorsichtig, aber er ist auf jeden Fall ein spannender Neuzugang.

The Russian Doyen
6g Doyen – Namloc
The Gosden Mob
16/1514-
RPR 139c 136h; OR 140c 138h

Hatte eine gute Saison, wurde Vierter in Cheltenham [Close Brothers] vor allen anderen Engländern. Über den Haldon Gold Cup geht es zu weiteren Rennen über 4000 Meter, aber 3200 Meter in Handicaps können auch passen.

Theatre Guide
12g King’s Theatre – Erintante
Jean R Bishop
/0022-63
RPR 160c 127h; OR 140c 149h

Geht in die Veterans’ Races dieses Jahr, wurde in Aintree Dritter. Das war brilliant. Der Reiter ritt ihn im Hennessy [Ladbrokes Trophy], das zeigt, wie lange er bereits dabei ist. Er ist 12, das wird seine letzte Saison, aber ich denke er wird etwas zeigen gegen die anderen Veteranen.

Thistlecrack
11g Kayf Tara – Ardstown
John and Heather Snook
2/54/32P-
RPR 174c 178h; OR 167c 167h

Ist wieder im Training. Es sah aus, als würde er die King George gewinnen, wurde dann aber überlaufen. Wir sahen, er kann es noch. Vielleicht beginnen wir über Hürden und streben sogar auf das Stayers’ Hurdle. Wegen seines Alters schließen wir die Hürden Route nicht aus. Nach dem ersten Start entscheiden wir, ob wir die King George bestreiten wollen.


Ultragold
11g Kapgarde – Hot d’Or
Brocade Racing, J P Romans, Terry Warner
1/435P0-
RPR 152c 112h; OR 146c 137h

Ihm geht es gut. Er läuft noch einmal vor der Becher Chase am 7.Dezember. Er liebt die dortigen Sprünge. Vielleicht sieht man ihn vorher in Cheltenham. Er lief als 14. im National gut, alles passte, nur die Distanz war zu weit. Dieses Jahr läuft er wieder in der Topham, er liebt das Rennen. Es geht dieses Jahr darum, am Ball zu bleiben.


Vision Des Flos
6g Balko – Marie Royale
Ann & Alan Potts Ltd
52310-6
RPR 151h OR 153h

Je weiter die Saison voran schritt, desto mehr verbesserte er sich. Über Jagdsprünge machte er nichts falsch, hat aber einmal nach einem falschen Schritt den Reiter verloren. Über Hürden lief er besser, hatte dann im Januar eine OP an den Atemwegen. Ohne Fehler am letzten Sprung in Punchestown [Champion Stayers Hurdle] hätte er Erster oder Zweiter in einem Gruppe 1-Rennen werden können. Wir sind gespannt, wie er sich in den Novice Chases schlägt. Wir hoffen er entwickelt sich zu einem RSA Pferd.


War Lord
4g Jukebox Jury – Westalin
The Wychwood Partnership
5-1
RPR 106h OR –

Als er in Plumpton gewann, zeigte er eine sehr gute Einstellung, deshalb waren wir zufrieden. Die weitere Distanz wird ihm entgegen kommen. Dennoch war das alles prima über Hürden.

West Approach
9g Westerner – Ardstown
John and Heather Snook
22966-2
RPR 148c 155h; OR 140c 150h

Lief letztes Jahr in Jagd- und Hürdenrennen gut, wurde Fünfter in der Ladbrokes Trophy und war zweimal über Hürden Zweiter hinter Paisley Park. Wir wechseln wieder. Lange sah es kürzlich aus, als würde er in Cheltenham gewinnen. Er brauchte das Rennen ein wenig, aber es war ein guter Lauf. Ich bleibe dabei: er wird sich irgendein großes Rennen holen, so konstant wie er ist. Man kann ihm nichts vorwerfen. Am besten ist er über 4800 Meter. Nächstes Jahr ist er Veteran, was uns ein paar Optionen mehr bringt. Wir erwarten einen großen Sieg diese Saison.

White Moon
7g Sholokhov – Westalin
Brocade Racing
/F5144-F
RPR 142c 132h; OR 137c 137h

Wir hielten immer viel von ihm. Beim Chase Debüt in Cheltenham letztes Jahr schien er alle Chancen zu haben, fiel am letzten Sprung. Am Neujahrstag kam er zurück und gewann in Exeter. Über Sommer wurde er behandelt. Als er jüngst in Wincanton fiel, führte er. Hoffentlich schnappt er sich ein nettes Preisgeld.

Who Shot Jr
5g Scorpion – Ariesanne
Wednesday Night Syndicate
93-
RPR 108b OR –

Hat sich vom ersten zum zweiten Start massiv verbessert und wurde Dritter in einem Bumper in Fontwell. Zuerst wusste er nicht, um was es ging. Er arbeitet gut, beginnt in einem Novice Hurdle in Chepstow. Er ist nun voll entwickelt und wir freuen uns auf seinen ersten Start.


Rennen im Fokus

Die Ladbrokes Trophy ist eines der Ziele in der Frühsaison, wir haben ein paar Kandidaten. Robinsfirth hat bei passendem Geläuf eine anständige Chance, Mister Malarky besitzt das richtige Profil. Wir könnten auch Elegant Escape laufen lassen.

Rivale unter Beobachtung

Cyrname. Er war brilliant in der Ascot Chase. Die Form wurde von Waiting Patiently und Fox Norton aufgewertet. Er sehr guter Chaser in dieser Saison, vielleicht einer für den Gold Cup.

Tizzard über Altior auf weiterer Distanz

Ich glaube 4800 Meter sind kein Problem. Wer über 3200 Meter die Champion Chase gewinnt, kann auch weiter laufen. Er ist eines der besten Pferde seit vielen Jahren, auch Kauto Star und Desert Orchid waren auf verschiedenen Distanzen erfolgreich.

Zwei zum Vormerken

Ich mag White Moon, er kann sich in dieser Saison verbessern. Schon wegen der Abstammung gefällt Investment Manager.


Experten Meinung

Obwohl die Konnotationen in der Populärkultur in der Regel positiv sind, ist die Geschichte von König Midas im Kern eine warnende. Colin Tizzard kennt das Gefühl. Die Zahl der Talente in seinem Stall steigt, viele werden sehr gute Pferde für Jagdrennen – auf Dauer.

Tizzard könnte die Ladbrokes Trophy wieder dominieren – letztes Jahr war er Erster, Zweiter und Fünfter. Die größte Hoffnung trägt Mister Malarky. Er ist der perfekte Typ für solch ein Rennen wie auch für das Welsh National. Er macht den Eindruck, als wenn es nicht weit genug gehen kann.

Elegant Escape könnte ebenfalls in Newbury laufen. Man darf über seine Route gespannt sein. Er erinnert an Many Clouds, der für den Gold Cup gemacht schien und es dann doch nicht war. Aintree passte dann, wie eventuell auch bei Elegant Escape. Das Stehvermögen hat er für das  Grand National.

Mit so ähnlichen Typen muss Tizzard gut planen und er wird nach Irland und wohl auch Frankreich reisen. Die Savills Chase in Leopardstown ist vermutlich ein besseres Ziel an Weihnachten für Native River als die King George (in der Lostintranslation den Stall vertritt) oder das Welsh National. Überall wird der Stall vertreten sein.

Einige Pferde stehen knapp darunter. West Approach kann sich in großen Hürdenrennen platzieren. Aber die Marke passt auch für ein großes Handicap-Jagdrennen. Er braucht mindestens 4800 Meter, ihn sollte man nicht aufgeben.

Ähnlich wie bei Sizing Codelco, der viel erwarten ließ, dann vom Handicapper gestoppt wurde. Hunter Chases sind der Plan, Handicaps damit ausgeschlossen. Aber es gibt immer ein Frühjahr, das ihm besonders liegt, wie 2017 zeigt, ehe er sich verletzte.

Ein weiteres Zeichen für die größere Qualität im Stall ist die kleine aber hochklassige Gruppe der Hürdler und die interessanten Bumper Horses, die bald springen. L’Air Du Vent war nur einer von drei Bumper-Siegern, er sollte in Grupperennen mitmischen.

Schade, dass man Elixir De Nutz und Eldorado Allen nicht vor Dezember sieht. Beide sind Typen für das Greatwood, das Besitzer Terry Warner einst mit Rooster Booster und Detroit City gewann. Auch wenn man vor allem über Tizzards Gold Cup Kandidaten spricht, würde es nicht überraschen, wenn im März ein oder zwei seiner Pferde im Champion Hurdle starten.

Jetzt zu RaceBets

Colin Tizzard Stallparade 2019/20
5 (100%) 1 Stimme[n]
50EUR Welcome Offer